Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
BMW-M5

Fragen zum Targa - Kauf

Empfohlene Beiträge

BMW-M5
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Ein Freund von mir ist am Überlegen ob er sich nicht einen Porsche Targa kaufen sollte.

Beim Durchstöbern von mobile.de ist ihm folgendes Modell in die Augen gestochen:

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/showDetails.html?id=9726571&tabNumber=1&scopeId=C&sortOption.sortBy=price.consumerGrossEuro&sortOption.sortOrder=ASCENDING&makeModelVariant1.makeId=20100&vehicleCategory=Car&segment=Car&minFirstRegistrationDate=1970-01-01&maxFirstRegistrationDate=1980-12-31&negativeFeatures=EXPORT&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&maxMileage=5000&customerIdsAsString=〈=de&pageNumber=1

Mein Kumpel hat vor, vorausgesetzt der Wagen ist bis dahin nicht verkauft, zum Verkäufer hinzufahren um sich den Wagen anzusehen und damit mal zur DEKRA oder zum TüV zu fahren um den Wagen durchzuchecken...hört sich für mich jedenfalls schonmal vernünftig an?!

Vllt kann mir hier jmd sagen, auf was man bei so einem Targa achten sollte und ob dieses Angebot sich im Rahmen hält oder total aus der Rolle fällt.

Wäre für jede Antwort dankbar...

Vorallem interessiert es mich, was davon zu halten ist, dass der Wagen aus den USA kommt!

Servus

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Marc W.
Geschrieben

Da fällt mir gerade ein, in Belgien soll es einen Hersteller geben, der für diese Targas die Dächer nachbaut. Hat davon schon mal jemand was gehört?

chip
Geschrieben
Vllt kann mir hier jmd sagen, auf was man bei so einem Targa achten sollte und ob dieses Angebot sich im Rahmen hält oder total aus der Rolle fällt.

Das kann man beim Besten Willen nicht pauschal sagen. Die alten 911 sind immer ein Glücksspiel. Motordichtigkeit, Kettenspanner (hydraulisch oder mechanisch) sind sowieso immer gerne mal kritisch. Dann die Wäremetauscher für die Heizung und so weiter. Hier muß ein Experte ran und selbst der schützt nicht vor plötzlichen Defekten. (Bei meinem ersten 911 Bj. 81 war plötzlich nach der Einlagerung für den Winter die halbe Elektrik verostet obwohl der Wagen zuvor kaum sichtbare Probleme in diesem Bereich hatte) Der Targa selbst ist soweit unkritisch, da recht stabil. Das Dach ist natürlich bei den Baujahren nicht mit einem modernen ähnlichen Konzept zu vergleichen und kann entsprechende Windgeräusche oder Undichtigkeiten haben.

Wenn der Wagen Top in Schuß ist, dann ist der Preis sicher interessant.

BMW-M5
Geschrieben

Das kann man beim Besten Willen nicht pauschal sagen. Die alten 911 sind immer ein Glücksspiel. Motordichtigkeit, Kettenspanner (hydraulisch oder mechanisch) sind sowieso immer gerne mal kritisch. Dann die Wäremetauscher für die Heizung und so weiter. Hier muß ein Experte ran und selbst der schützt nicht vor plötzlichen Defekten. (Bei meinem ersten 911 Bj. 81 war plötzlich nach der Einlagerung für den Winter die halbe Elektrik verostet obwohl der Wagen zuvor kaum sichtbare Probleme in diesem Bereich hatte) Der Targa selbst ist soweit unkritisch, da recht stabil. Das Dach ist natürlich bei den Baujahren nicht mit einem modernen ähnlichen Konzept zu vergleichen und kann entsprechende Windgeräusche oder Undichtigkeiten haben.

Wenn der Wagen Top in Schuß ist, dann ist der Preis sicher interessant.

Danke dir erst mal Chip!

Das man bei Autos in diesem Alter aufpassen muss ist klar. Da kann man nur hoffen, dass dieses Glücksspiel zu Gunsten des Käufers ausgeht. :lol:

Wg. des Daches: In der Anzeige steht, dass dieses einen Riß in der Außenhaut aufweist und jene ausgetauscht werden müsste. Anscheinend soll dies mit 150€ zu bewerkstelligen sein...?! Dürfte aber wohl ein realistischer Wert sein.

Zu den Kettenspannern: In der Anzeige steht, dass der Wagen hydraulische Kettenspanner besitzt. Da ich absolut keine Ahnung habe, weiß ich natürlich auch nicht, wie man dieses Bauteil nun am Besten überprüft.

Naja, der TüV bzw. Dekra sollte fürs erste schonmal reichen nehme ich an oder wüsste hier zufällig einer eine gute Adresse für diese Porsche G-Modelle, an die man sich wenden könnte?

Danke soweit...

Gruß

Porschefan GT3 RS
Geschrieben

Aufpassen beim alten Targa : Die haben ne Stelle wo sie gerne , sogar ziemlich gerne Rosten .

Zum einen der Ansatz von dem Holm , also dem Targabügel .

Da dort von unten keine Schutzverkleidung o.ä. ist , setzt sich dort gerne feuchter Dreck fest .

Nach ner gewissen Zeit beginnt das dann zu faulen .

Wir haben momentan ein Âuto in der Werkstatt ( 2,7er ) , bei dem is der Kotfügel am Holm komplett durchgerostet .

Dort bitte genauer hinsehen , da das sonst im Falle von Rost richtig teuer wird .

Viel Erfolg beim Kauf

BMW-M5
Geschrieben
Aufpassen beim alten Targa : Die haben ne Stelle wo sie gerne , sogar ziemlich gerne Rosten .

Zum einen der Ansatz von dem Holm , also dem Targabügel .

Da dort von unten keine Schutzverkleidung o.ä. ist , setzt sich dort gerne feuchter Dreck fest .

Nach ner gewissen Zeit beginnt das dann zu faulen .

Wir haben momentan ein Âuto in der Werkstatt ( 2,7er ) , bei dem is der Kotfügel am Holm komplett durchgerostet .

Dort bitte genauer hinsehen , da das sonst im Falle von Rost richtig teuer wird .

Viel Erfolg beim Kauf

Jetzt wo du es gerade schreibst fällt es mir auch wieder ein: Es gab doch vor recht kurzer Zeit eine Restauration eines Targas bei "AbenteurAuto" auf Kabel1!

Da gab es genau das gleiche Problem. Der Holm sah wirklich verdammt böse aus...

Ich habe hier dazu noch was gefunden: http://www.kabeleins.de/auto/tuning/porsche/09667/

Vielen Dank für den Tipp!

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×