Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
TPO

Das Fernsehjahr 2008

Empfohlene Beiträge

TPO
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Seit nun drei Wochen haben wirs Jahr 2008 und die TV Sender bombadieren einen förmlich mit Blödsinn. Ich weiß nicht wie ihr das seht, aber langsam gehts wirklich bergab.

RTL: Ich bin ein Star holt mich hier raus. Ich find schon irgendwie pervers wie die Leute sich dort für die Quote verarschen und quälen lassen. Bisher musste ich nach spätestens 3 Minuten wegschalten.

RTL 2: Big Brother: Langweilig! Ich hab selbst genug im Leben zu tun, da muss ich nicht anderen Leuten beim nichts tun und blödsinn reden zuschauen.

Pro 7: The Next Uri Geller: Verarsche hoch neun!

http://www.fernsehkritik.tv/urigeller.wmv

Und wieder RTL: Deutschland sucht den Superstar: Wieso sucht Deutschland den? Haben wir nicht schon genug? Oder ist das gleich die Pre-Show für Ich bin ein Star holt mich hier raus? :D

Ohne Quatsch, der Fernseher bleibt heute aus und ich zieh mir ein gutes Buch aus dem Schrank. :-))!

Was haltet ihr von dem ganzen?

Gruß

Thomas

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
botzelmann
Geschrieben

Was haltet ihr von dem ganzen?

Ich schau von 18 bis 19 Uhr meine Simpsons und kurz vorm Schlafengehen noch ein bisschen durchs Programm zappen. das war es :wink: Das ist den Ausgleich mittlerweile nicht mehr brauche, liegt wohl daran, dass ich seit ca. zwei Jahren absolut keine Langeweile verspüre :D

Von den dir genannten Sendungen halte ich genauso viel wie du und bekomme es auch nur so am Rande mit. Absoluter Bockmist. Wenn ich sehen will, wie irgendwelche Promis irgendetwas ekliges machen und sich für ein wenig Aufmerksamkeit dabei blamieren, dann gehe ich in den Zirkus und kaufe mir vorher ein Programmheft. Dann weiß ich in ca. genauso viel über die "Promis". Nämlich nur den Namen. Ganz zu schweigen davon, dass es mich wundert, dass Greenpeace und Co nicht gegen so eine Tierquälerei vorgeht

Big Brother und Deutschland sucht den Superstar habe ich in der ersten Staffel am Rande verfolgt (okay, ich war jung :D) und war halbwegs "informiert". Das da schon wieder etwas neues kommt, habe ich nicht mitbekommen :D bzw. es hängen hier in Karlsruhe einige Poster von Dieter Bohlen rum mit "Gott, lass es Talent regnen", oder so. aber ansonsten habe ich da nichts von gehört.

The next Uri Geller ist so oder so sehr lustig. Wer 2 Vorlesungen Werkstoffkunde verfolgt, weiß, wie sein Löffeltrick funktionieren könnte und bislang habe ich nur einen Trick gesehen, wo einer irgendwelche Dinge "menal" erraten hat. Wobei das auch relativ einfach gehen könnte (nur mal so eine Theorie, die ich mir ausgesponnen habe: über den abgekleben Augen waren Münzen, darum nochmal ein Tuch. Ich denke, er hat einfach irgendetwas auf die Tränensäcke geschmiert, dass das Klebeband nicht haften kann und durch die Münzen konnte er das Klebeband dann einfach hochdrücken und durchlinsen. Körperhaltung und Co. ließen darauf schließen. Das Tuch hat dann das sich bewegende Klebeband abgedeckt.)

Naja, Fernsehen wird immer niveauloser (bzw. es fällt mir immer mehr auf :D). Aber was solls. Schafft Arbeitsplätze in der B-Promi-Branche:-))!

skr
Geschrieben
Ohne Quatsch, der Fernseher bleibt heute aus und ich zieh mir ein gutes Buch aus dem Schrank. :-))!

Na wenn Du das tust, dann kannst Du hier ja gar keine Antworten mehr lesen. :D

Aber grundsätzlich gebe ich Dir voll und ganz recht, das Programm ist an Niveaulosigkeit eigentlich nicht mehr zu übertreffen. Denkt man, aber die Sender schaffen es halt immer wieder. :crazy:

Zu Deinen Beispielen:

BigBrother ist wirklich zum Gähnen, das einzige Highlight ist, den ganzen einfältigen Menschen beim Versuch des Artikulierens zuzusehen (was fast immer grandios zum Scheitern veruteilt ist). :D

Dschungelcamp ist meiner Meinung nach die moderne Form der Gladiatorenkämpfe. Man ergötzt sich genüßlich an den Qualen minderbemittelter Profilsneurotiker. :-))!

Zu Uri-Burschi kann ich nix sagen, habe ich bislang nicht gesehen (und werde ich auch nicht tun). :rolleyes:

Und mit den ganzen Supersternchen triffst Du den Nagel auf den Kopf: wie wollen die bei RTL sonst je wieder die Grünanlage im australischen Outback vollkriegen... X-)

Felix
Geschrieben

das kann ich leider gut nachvollziehen. Trotzdem habe ich einen Tip für dich, ich hoffe nur du hast eine schnelle internet-leitung? JA? dann könntest du dir die nächste gute stunde erstmal nen super Bericht über die Rally Gruppe B reinziehen. In ganz toller qualität, aber schau einfach mal selbst:

http://www.stage6.com/user/brunoferrante/video/2068548/Too-Fast-To-Race

gruß,

Felix

PS: keine Angst wenn du vorher noch das Divx-plugin installieren musst. Es lohnt sich und "Stage6" wird Youtube und co schon bald ablösen, meiner Meinung nach.

e-xtreme
Geschrieben

Schaue nur noch selten Fernseh, Internet ist da viel interessanter: "mal gerade noch nachschauen was es bei carpassion neues gibt..." (wer kennt das nicht? :D)

Was ich regelmäßig im TV schaue und wodurch ich auch immer noch genug Zeit vor dem TV verbringe: Alle Bayern München Spiele und Premier League-Fussball.:-))! Ansonsten kann man auch ab und an mal DMAX einschalten...

Von den im Ausgansposting genannten Sendungen verfolge ich keine.

TPO
Geschrieben

Drei Sachen vergessen.

Pro 7: Schlag den Raab: Ok, das Konzept ist in der Form neu, aber richtig interessant find ichs nicht grad. Die Spiele find ich teilweise richtig doof.

Pro 7: Stars auf Eis - von und mit Katarina Witt: Ist schon gut gemacht, aber ich bin nunmal kein Fan vom Eislaufen.

RTL: Raus aus den Schulden: Das find ich mal richtig geil! Der Peter Zwegat ist als Typ schon sehr sympathisch und wenn der dann auf dem Flipchart vorrechnet dass Familie XYZ aus Woauchimmer monatlin 1000 Euro Handyrechnung hat, 500 Euro für Kippen, mit 3000 Euro den Zweitwagen abbezahlt und so auf einen Gesamtschuldenberg von 300.000 Euro kommt, dann bin ich schon baff! :-o

daniel 1301
Geschrieben

Ohja was derzeit im Fernsehen gezeigt wird ist wirklich nicht mehr schön.

Dschungelcamp: Allein die Moderatoren sind ein Graus, die "Stars" können sich im Prinzip glücklich schätzen wenn sie als B-Promis bezeichnet werden, irgendwas in der Nähe von Z wäre wohl angebrachter.

Next Uri Geller: Hab das gestern mal versucht zu gucken, aber was da geboten wird ist ja einfach nur schlecht, ein Komischer Typ samt Vögeln (Raabe und im Kopf) der seine "Kindheitsgeschichten" so erzählt das man nach 2 Sätzen nur noch denkt "nächstes mal bitte das auswendig Gelernte vor dem Spiegel proben". Sorry aber diese "Zauberer" und "Mentalisten" könnten auf dem Dorfkirmes auftreten, da passte das Niveau in etwa.

Galileo: Früher als es noch 30min lief, war das ja ganz interessant. Jetzt sind das nur noch irgendwelche Berichte über Fresswettbewerbe und so einen Schrott.

Casting-Shows: Das einzig lustige ist da ja noch die erste Runde, in der man sieht wie sich irgendwelche Deppen aus Kamerageilheit zum absoluten Volldeppen machen und teilweise noch selbst davon überzeugt sind sie könnten singen.

Gerichtsshows: Sehr realitätsgetreue Fälle mit grandiosen Schauspielern, nach 2min. weiss man nicht mehr ob man lachen oder weinen soll, also flott weitergeschaltet.

Kommissarshows: dito

Musiksender: m-tv ...Music Television, also entweder schalte ich immer zur falschen Zeit ein oder da läuft wirklich keine Musik. Das gleiche gilt im übrigen für Viva.

Abendprogramm: Ab und an mal ein paar gute Hollywoodstreifen, die durch dauernde Werbung zerstört werden und bei den öffentlich-rechtlichen zumeist alte Schinken, selten mal was neueres und nicht zu vergessen die zehntausendste Wiederholung von James Bond xxx.

Und nachts gilt dann das von Oliver Pocher gesagte "quizzen, shoppen, wi****"

Und die dutzenden mega-schlechten "deutschen TV-Spielfilmproduktionen" hab ich mal dezent unbeachtet gelassen.

Und dann gibts noch irgendwelche komischen Vögel die ein TV-Quote für deutsche Produktionen fordern.

Wäre ja alles ok, wenn man wenigstens auch nur annähernd die Qualität der amerikanischen Produktionen erreichen würde.

Stattdessen probiert man es nur mit irgendwelchen einfallslosen Abklatschen amerikanischer Serien. Was man dann irgendwie auch einsieht und die Serie nach 3 erfolglosen Folgen absetzt.

Jonny
Geschrieben

Das meiste ist hier aufgezählt worden, aber was ich richtig hasse ist Galileo Mystery usw.

Inhalt den man in 5 Minuten hätte zeigen können wird künstlich aufgebläht auf einen kompletten Abend. Die Fragestellung wird alle 2 Minuten wiederholt etc. etc.

Ganz schlimm auch wer sich in Deutschland alles in der Comedy Szene tummelt. Da kann ich genau einen leiden. Dieter Nuhr. Harald Schmidt auch, falls man den dazu zählen kann. Der Rest? Niveaulos, witze die ich im Netz schon längst gelesen habe oder nur durch möglichst viel Geschreie und gefuchtel auffallend.

Rodemarc
Geschrieben

Seht es mal positiv.

Man kann sich von Morgens bis Abends vor die Kiste setzen ohne auch nur einmal sein Gehirn einzuschalten.

Nach dem Aufstehen erstmal den RTL-Shop einschalten. So muss Ich ja zum Einkaufen garnicht mehr das Haus verlassen.

Danach dann irgendwelche Sitcoms auf VOX, RTL2 & Co. bis Mittags um 12.

Dann kurz was gegessen und RTL Punkt 12 einschalten. Man muss ja schließlich wissen, wer im Dschungelcamp wann und warum rausgeflogen ist.

Danach Quizshows oder, wenn gerade Werbung ist, Talkshows mit 40-jährigen Männern die sich nicht mehr waschen wollen und deshalb mit ihrer Frau nicht mehr klarkommen.

Später dann kommt das perfekte Promidinner mit Promis die keiner kennt oder auch keiner kennen will.

Die RTL2-Nachrichten sind ebenfalls nicht zu unterschätzen. Alle denen, denen die Sätze in der Tagesschau zu lang und kompliziert sind schalten hier rein um sich mal zu informieren... wer am meisten verdient und wer sich gerade von wem scheiden lässt.

Und jetzt ist es endlich 20:15 Uhr. Man weiß garnicht, was man zuerst einschalten soll. Dschungelcamp oder DSDS. Wenn man sich nicht entscheiden kann, verdient man halt eben kurz 1000€ bei 9live.

Das musste jetzt einfach mal sein. Ich war noch nie der Fernsehtyp, aber was man Heute so sieht ist echt nicht mehr auszuhalten.

Aber was solls. Anscheinen will es ja die Mehrheit sehen :???:

Jonny
Geschrieben

Ach, ich denke es gäbe auch einen Markt für Niveauvolles Fernsehen...immer mehr Menschen haben auf den Mist des "Unterschichtenfernsehens" (Harald Schmidt) keine Lust mehr.

botzelmann
Geschrieben
Ach, ich denke es gäbe auch einen Markt für Niveauvolles Fernsehen...immer mehr Menschen haben auf den Mist des "Unterschichtenfernsehens" (Harald Schmidt) keine Lust mehr.

zB. ein 24/7 TopGear Sender:-))! :-))!

TPO
Geschrieben
zB. ein 24/7 TopGear Sender:-))! :-))!

Lieber Flaumann, ääähm, Botzeltier, egal!

Bei 24/7 TopGear würde ich durchdrehen. Ne ne, dann doch besser den Discovery Channel. Früher gabs im Kabel auch mal einen Musiksender der nonstop Clips spielte, ohne Klingeltonwerbung oder sowas. Wurd aber leider abgeschaltet.

Was ist eigentlicht mit diesen ganzen TV via DSL Boxen? Hat das einer?

Jonny
Geschrieben

Dbox? Nennt sich das so? Hat ein Kumpel von mir. Sehr cool. Bin am überlegen mir das auch zuzulegen.

BMW-M5
Geschrieben
...Ganz schlimm auch wer sich in Deutschland alles in der Comedy Szene tummelt. Da kann ich genau einen leiden. Dieter Nuhr. Harald Schmidt auch, falls man den dazu zählen kann. Der Rest? Niveaulos, witze die ich im Netz schon längst gelesen habe oder nur durch möglichst viel Geschreie und gefuchtel auffallend.

Genau die Zwei und keine anderen. Nuhr und Schmidt, danach kommt nichts. :-))!

Das TV-Programm passt sich der großen, fernsehguckenden Allgemeinheit an, ganz einfach. Und wenn jene soo dumm ist und auch noch einschaltet, dann umso besser. Wenn sie keine guten Quoten mehr hätten, dann würde man auch bald bestimmt wieder gutes im TV zu sehen bekommen.

Es ist doch einfach so, dass die Schlauen durchs Fernsehen schlauer werden und die Dummen dümmer. Nach diesem Prinzip lässt sich in Deutschland ziemlich einfach verfahren, da es wohl anscheinend doch so viele Dumme gibt. :lol:

jm2c

janimaxx
Geschrieben

Hab ich irgendwo mal gelesen:

...Anfänglich wurde Fernsehen von schlauen Menschen für schlaue Menschen gemacht. Im Laufe der Zeit wurde dann Fernsehen von schlauen Menschen für doofe Menschen gemacht.

Nun sind wir in der dritten Stufe angekommen. :wink:

ToniTanti
Geschrieben

Tja, das Fernsehen spiegelt eben den Zustand des Großteils der Bevölkerung wider. Wie sagt schon Harald Schmidt so treffend: " Mehr als 80% der Bevölkerung ist doof."

Leider nehmen sich die öffentlich-rechtlichen Sender nicht mehr von diesem Zustand aus. Immer mehr Werbung und immer blödere Sendungen. Ich denek hier nur gerade an das Qualitäts- und Niveaudesaster des "Promi-Biathlon".

Und dafür wollen ARD und ZDF eine GEZ-Gebührenerhöhung von knapp 1 EUR oder 5%? Das ist dreiste Abzocke.

Da fahren dann Delling und Netzer auf "meine" Kosten (sicherlin in der Business- oder First-Class) nach Südafrika, um mir live die Auslosung der Qualifikationsgruppen zur WM zu präsentieren. Toll, wirklich toll! Und ein Gottschalk fliegt mit einer Schwadron an Mitarbeitern nach Mallorca, um von da Wetten-das zu senden. Ja, ne, is schon klar, kostet ja auch alles nix. Der Thomas wohnt ja ganz einfach im Hostal in Arenal.

Und in der Dritten laufen zum 800. mal die Schimanski-Wiederholungen. Im Anschluß kommen dann die Derrick-Folgen aus den 80er um dann die Traumschiffwiederholungen laufen zu lassen. Da werde ich wahnsinnig!

Arte und Phoenix haben oftmals interessante Reportagen und Berichte.

Oder auf Premiere in den versch. Discovery-Kanälen.

Deswegen: Lieber gute Bücher oder die Boxen und den Subwoofer des Heimkinos mit einer DVD zum glühen bringen.

Adios

Tomy Rampante
Geschrieben

Na Gott sei dank,

ich dachte schon ich bin so eigenbrötler der über nichts mehr lachen kann.

Da ich über den mist der ganzen Comedy-Bande nicht mehr lachen kann und mich ständig wundere wie leicht das Volk doch zu belustigen ist, wenn ich das publikum trännen lachen sehe nur weil ein Michael Mitterm.... fratzen zieht und quiekt wie ein schwein.

DSDS finde ich fast schon wie Kindesmissbrauch oder seelische grausamkeit wenn man sieht wie dort Leute und Zuschauer verarscht werden.

Was ich wirklich gerne sehe ist Dr. House arrogant, herablassend, übellaunig aber im recht und daher genial.

"Raus aus den Schulden" sah ich eigentlich auch gern aber wer von uns freut sich über nen Schuldnerberater der uns erzählt das der Kunde insolvent ist und daher nur noch wenn überhaupt ein 10tel zu bekommen ist. Aber der Peter macht nen super job.

gruß

Tomy

TPO
Geschrieben

"Raus aus den Schulden" sah ich eigentlich auch gern aber wer von uns freut sich über nen Schuldnerberater der uns erzählt das der Kunde insolvent ist und daher nur noch wenn überhaupt ein 10tel zu bekommen ist. Aber der Peter macht nen super job.

Das wundert mich auch immer. Der Typ nimmt ein paar Hundert Euro in die Hand und kauft damit zig Tausende an Schulden auf. Und die Schuldner die quasi das Geld so "geschenkt" bekommen sind dann teilweise noch undankbar.

Ich geh morgen auch zum Porsche Händler und sag dem, Jungs, ihr verkauft mir jetzt den 911 Turbo für 5000 Euro, oder ich nehm den auf Pump mit, und dann werd ich insolvent und ihr bekommt wenn die Kiste schrott ist garnix wieder. 5000 sind besser als nix, also guter Deal, was? O:-)

Was ich auch öfters mal gern schaue ist die Super Nanny auf RTL. Wenn ich sehe was in solchen Familien abgeht, dann bin ich schon froh dass meine Kindheit und Jugend noch "normal" verlief. :D

Auf der einen Seite ist man so geschockt dass man garnicht wegschalten kann, auf der anderen seite bin ich auch verärgert dass die Eltern die einfachsten Aufgaben in der Erziehung nicht hinbekommen und so kleine Monster großziehen.

Wovon ich ein richtiger Fan bin sind auf Dmax einmal "Gordon Ramsay - Chef ohne Gnade" und "Anthony Bourdain - Eine Frage des Geschmacks".

Gordon Ramsay ist ein britischer Spitzenkoch der schlechte Restaurants wieder zum laufen bringt. Ist teilweise schon richtig ekelhaft wie einige Restaurants ihre Speisen zubereiten, bis dann der wild fluchende Gordon kommt und den ganzen Laden umkrempelt.

Anthony Bourdain ist ebenfalls ein Spitzenkoch, nur reist er um die Welt und probiert kulinarische Spezialitäten.

KLICK http://de.youtube.com/watch?v=RXucin9iIaE :-))! :-))! :-))!

oder http://de.youtube.com/watch?v=sswbeMR42lY&feature=related

Jonny
Geschrieben

Das mit dem Koch gab es in Deutschland auch mal. Fand ich auch sehr interessant.

chris22
Geschrieben

Nachdem ich diesen Thread gelesen habe, beschließe ich hiermit feierlich ;-) nur noch die Handball-EM und die Fußballbundesliga zu gucken. Mal sehen, ob ich es schaffe.

chip
Geschrieben
Das wundert mich auch immer. Der Typ nimmt ein paar Hundert Euro in die Hand und kauft damit zig Tausende an Schulden auf. Und die Schuldner die quasi das Geld so "geschenkt" bekommen sind dann teilweise noch undankbar.

Das funktioniert halt sehr gut weil der Staat und die Gesetzte in kaum einen Land den zahlungsunwilligen Schuldner so schützen wie in Deutschland...:(

Naja, bei den meisten großen Untenehmen ist eine Ausfallquote eingepreist ähnlich wie beim Ladendiebstahl im Kaufhaus. Der ehrliche Kunde zahlt dann eben mehr.

Zum Thema:

Ich habe kürzlich im USA Urlaub mal auf den dortigen 110 Programmen rumgezappt.

Fazit: Noch schlimmer als bei uns...:-o Nur noch Trash und Werbung. Ab und an mal was nettes im Discovery Channel und das war es...

Ich denke es wird in Zukunft eher schlimmer als besser...:-o

janimaxx
Geschrieben
Ich denke es wird in Zukunft eher schlimmer als besser...:-o

Fällt mir dazu ein:

Und aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir: Lächle und sei froh, es hätte schlimmer kommen können.

Und ich lächelte und war froh......und es kam schlimmer :wink:

skr
Geschrieben
Ich denke es wird in Zukunft eher schlimmer als besser...:-o

Kleiner Einwurf von meiner Seite:

Ein Volk bekommt immer das Fernsehprogramm, das es verdient.

Statt Fernsehprogramm könnte übrigens auch Politiker stehen. :wink:

RABBIT911
Geschrieben

Ja ja... das leidige Thema TV. Seit Jahren geht es mit dem Niveu bergab. :evil:

Mittlerweile kann ich die Privaten nicht mehr sehen. Lauter Nannys, Richter (Hold kommt ja sogar aus meiner Heimatstadt :???: ), nervende TV-Köche, abgewrackte Y-Promis im Zeltlager die uns die ungeschminkte Wahrheit präsentieren, Looser die Popstar sein wollen, Menschen ohne Schahm, Kommissare denen ich nicht mal eine leere Flasche Bier zu beschützen anvertrauen würde, und ähnliche Kreaturen die sich im TV prostituieren. :evil:

Ich hatte zwar nie einen hohen TV-Konsum, aber mittlerweile schalte ich die Kiste sehr selten an.

Nach der Arbeit die Simpsons zur Entspannung (Auf ORF1 -> Gleiche Folgen wie auf Pro7 aber ohne Werbung)

Dannach erst wieder Tagesschau und wenn ich Abends Zeit habe dann Scheibenwischer, HartaberFair, Report *** oder eben Schmidt und Pocher (Pocher ist ok, aber Andrak vermisse ich wirklich).

Filme anschauen macht keinen Sinn. Dafür habe ich DVD und PC.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×