Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Sumita

Mythos und Faszination "Gold"

Empfohlene Beiträge

Sumita
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Das gelbe Metall " GOLD ",

was ist so faszinierend daran, es ist geschmeidig, glänzend, schwer, zwingt jeden in seinen Bann, wird als Währungsreserve hergenommen, Frauen und Männer bekommen feuchte Augen, Spekulationsobjekt, usw. usw.

Da Gold gerade seinen höchsten Stand seit bestehen des Goldfixingpreises erreicht hat, und in aller Munde ist, wollte ich doch gerne mal Euere Meinung darüber hören.

Wie steht Ihr zum Gold, ob spekulativ, Gefallen, Zukunft, Preisentwicklung, Absicherung, Schmuck, Golduhren, Münzen, möchtet auch Ihr Gold besitzen, oder wird es überbewertet, gerechtfertigter Preis, Gewinnung, Goldaktien, also alles über das Thema Gold.

herzliche Grüße

Sumita

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
ferric
Geschrieben

In der Stillstandszeit ist immer gut zu philosophieren, hilft auch über vieles hinweg.

Was Sumita vergleicht trifft doch auf unsere Diven zu.

Geschmeidig das Conolly-Leder, glänzend der Lack, zwingt uns alle in den Bann, für Sammler eine Reserve, Frauen und Männer bekommen feuchte Augen, Spekulationsobjekt für einige sowieso....

Eher die Frage in mich hinein, bin ich ein Fetischist in bezug auf meine Liebhaberei zum Ferrari, wo ist die Grenze zur Objektophilie, ein seltener aber realer " krankheitswertiger Zustand" .

Ich meine das z. B. wegen des winterlichen Garagenrituals, zu dem sich auch hier viele bekannt haben.

Eigentlich ist es eine Partnerschaft zur Diva, auf mehr oder kürzere Zeit....

Wir hegen und pflegen und erwarten eine problemlose glückspendende Saison.

Oft wird man deswegen von seiner näheren Umwelt total verkannt.

Versuch das mal jemanden zu erklären, was einem da in der Brust steckt, man kann es dadurch nur schlimmer machen, also schweigen und sich hier im Forum austauschen.

Hier wird man auch ohne große Worte und Erklärungsversuche verstanden.

Korrespondiert mit den Thread`s "Ferrari vs. Partner "

Wollte das mal in die Runde sagen.....

ricos99
Geschrieben

Hallo Sumita,

also ich finde Deine Frage nicht im falschen Forum :welcome:

Wenn man bedenkt, dass man mit Gold was vor wenigen Jahren als Anlage eher belächelt wurde oder sogar Sprüche wie: "Du bist aber Konventionell und altmodisch in Geldanlagen" hören musste, jetzt so einiges schönes Rotes für kaufen kann. O:-)

Vorausgesetzt man hat ein paar Gramm gesammelt und ist auch bereit jetzt zu verkaufen, obwohl ich den Zeitpunkt noch zu früh finde, da geht noch was. 8)

Mal schauen wie viel Gold so in Umlauf kommt und wie viel mehr Rot in dieser Saison auf der Straße unterwegs ist. :D

Caio

Rico

Infantrie
Geschrieben

Was ich erwähnenswert finde ist, dass in jeder Tonne abgebauter Erde gerade mal 2g Gold enthalten sind (Das bezieht sich natürlich nur auf Gebiete, wo auch ein dementsprechendes Goldvorkommen ist).

Alleine diese Tatsache zeigt schon ziemlich deutlich, weshalb Gold so wertvoll ist.

Noch ein paar Infos am rande.

Gold hat die dritt größte Dichte der Stoffe, die es gibt.

-19,3 kg/dm³, Eisen hat zum vergleich 7,87 kg/dm³

Gold hat den zweit besten/geringsten Spezif. Widerstandswert.

-0,022 ohm*mm²/m, Eisen hat zum Vergleich 0,13 Ohm*mm²/m

Goldschmuck gefällt mir aber trotzdem nicht. O:-)

Gast Anonym16
Geschrieben
Was ich erwähnenswert finde ist, das in jeder Tonne abgebauter Erde gerade mal 2g Gold enthalten sind (Das bezieht sich natürlich nur auf Gebiete, wo auch ein dementsprechendes Goldvorkommen ist).

Johannesburg, SA

200 kg Gestein = 1,2 gr Reingold:-))!

und jetzt kommts

Alte Goldminen in Österreich wurden wieder untersucht.

100 kg Gestein = 1,7 gr Reingold:-o

Problem ist nur das die alten Minen aus Naturschutzgründen nicht

maschinell abgebaut und verwertet werden dürfen.

Quellen: ZDF Sendung vor ein paar Tagen

BMW-M5
Geschrieben
...Mal schauen wie viel Gold so in Umlauf kommt und wie viel mehr Rot in dieser Saison auf der Straße unterwegs ist. :D ...

Da bin ich auch mal gespannt...:sensation

Es muss ja nicht ein Roter sein.

ricos99
Geschrieben
Es muss ja nicht ein Roter sein.

hä, was meinen, kein Roter . . . :???:

ach so :crazy: , ja freilich es gibt auch noch gelb, schwarz, blaue und grüne Ferraris O:-) O:-) O:-)

Sumita
Geschrieben

Ja, unser " Schatz " ist und bleibt halt nun mal die überwiegend rote " Diva ".

Kann man gut mit Gold vergleichen, denn auch hier wird gehegt, gepflegt, beim Ansehen sich immer wieder aufs Neue erfreuen, nicht zuletzt auch unsere Damenwelt, es werden manchmal auch immense Gewinne erzielt, bei einem ( leider ) Verkauf.

Man hütet sie eben wie einen Goldschatz, die Diva.

Aber im Ernst, wenn man vor 2 Jahren 100.000 € in Gold angelegt hätte, würde man heutzutage ca. 250.000 € dafür bekommen, also satte 150.000 € Gewinn einstreichen können, nicht schlechte Verzinsung für diesen Zeitraum.

Der Goldpreis betrug vor 2 bis 2,5 Jahren etwa 7.800,-- € pro kg, heute muß man ca. 19.300,-- € hinlegen.

Tja, wenn man das immer in voraus wüßte, wärs einfacher, es ist und bleibt aber immer eine spekulative Angelegenheit.

Übrigens, das gesamte geförderte Gold seit bestehen der Menschheit, und das sind schon ein paar Jährchen, fände Platz in einen Würfel, der gerade mal 12 x 12 x 12 m Kantenlänge besitzt.

Überrascht ?, ja ich auch, das ist so betrachtet gar nicht mal so viel.

Schlagen wir wieder eine Brücke zu unseren Ferraris, so haben sie mit Sicherheit eines gemeinsam, Gold und Ferraris sind immer noch beliebt, faszinierend,... bei alt und jung, relativ selten, und fast jeder möchte es/ sie besitzen.

herzliche Grüße

Sumita

floater
Geschrieben

Hab vorhin bei t-online gelesen das der Goldpreis 2007 um 19,3% gestiegen ist. Zum Vergleich, der DAX ist um 20% gestiegen.

Aber der Würfel hat ja aber auch nen Volumen von 1728m³ und ein Gewicht von 33350,4 Tonnen. Wenn man die Zahlen wieder sich vorstellt ist es doch viel.

Gold ist halt doch was feines.

Jonny
Geschrieben

Ich mag keinen Goldschmuck, aber ein Goldbarren sieht hübsch aus finde ich.

Sumita
Geschrieben

Ich sehe schon, Geld allein macht nicht glücklich, ..... es gehören noch Gold, Edelsteine und ein Ferrari dazu......O:-)

herzliche Grüße

Sumita

Ferrarifan2002
Geschrieben

Hallo Sumita,

ein aktueller Bericht von Spiegel-Online dürfte ganz gut zum Thema passen.

Unsichere Zeiten treiben in der Regel den Goldpreis nach oben - so auch heute. In Asien kletterte der Kurs des Edelmetalls auf einen neuen Rekordstand. Eine Feinunze (31,1 Gramm) kostete in der Spitze 897,50 Dollar.

Quelle: http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,528056,00.html

Sumita
Geschrieben

Ferrarifan 2002

danke für den Tip.

Wußtet Ihr, daß man von 1 g Feingold einen Faden ziehen kann von ca. 10 km Länge ohne daß er reißt, oder

daß man 1 g Feingold zu einer Folie verarbeiten kann von 1/ 10.000 tel mm, durch die man sogar durchsehen kann.

Die meisten Goldreserven die USA besitzen ca. 8.500 t, und an 2. Stelle die Bundesrepublik Deutschland mit ca. 4.500 t liegt.

Daß Asien, insbesonders China und Indien mehr als 1 Drittel aller weltweit geförderter Goldmenge kauft.

Daß der Goldpreis verschiedener Prognosen zugrunde gelegt, in kürzester Zeit auf 25 € pro g steigen soll, das sind nochmals ca. 6 € mehr als zum gegenwärtigen Zeitpunkt.

Das wären dann pro kg etwa 25.000,-- €, unglaublich.

Daß man bis zum heutigen Tag Gold nicht künstlich herstellen kann, jedoch fast alle anderen Materialien, und ausnahmslos alle Edelsteine.

Daß die im TV gezeigten Goldbarren meist ein Gewicht von 24 kg besitzen, und wenn die nicht 999,999 Gold sondern 1000 % iges Gold wäre, das Eigengewicht dieser Goldbarren wie ein Limburger Käse zerfliessen würde.

Egal, ich würde es dennoch nehmen. O:-)

Daß Vermutungen bestehen, daß etwa nochmal genausoviel Gold wie bisher weltweit gefördert und bekannt, auf den Weltmeeren in versunkenen Schiffen liegen.

Mal sehen, wo ich dann meinen nächsten Tauchurlaub verbringe. :wink:

kommt jemand mit ?

herzliche Grüße

Sumita

chip
Geschrieben

Interessanter Beitrag Sumita :-))!

Habe letztens gesehen wie Blattgold hergestellt wird und wie das ganze dann verarbeitet wird. (Zeiger einer Kirchenturmuhr) Das ganze wurde hauchdünn aufgetragen und hält dann angeblich locker 20 Jahre Wind und wetter stand.

Opionsscheine auf Gold haben übrigens in den letzten 2 bis 3 Jahren etliche hundert Prozent teilweise sogar 1000% und mehr Rendite gebracht wenn man zum richtigen Zeitpunkt gekauft hat. :)

muella1
Geschrieben

Den Beitrag über das Blattgott habe ich auch gesehen. War eine Deutsche Manufaktur.

War sehr interessant, wenn auch nicht unbedingt mein Traumjob :lol:

HIER kann man die Menge der Goldreserven aller Länder die welche besitzen nachlesen.

Laut dieser Liste besitzt Deutschland "nur" 3.422,5 :???:

Wobei Österreich mit 288,7 Tonnen am 18. Platz auch nicht zu schlecht dasteht :D :D

Sumita
Geschrieben

Schöne Liste Muella, danke,

beachte aber bitte das Datum der Erstellung, Dez. 2006 !!!

Nach mehr als 1 Jahr, kann sich einiges ändern, so hat die BRD erst vor einiger Zeit ca. 48 t verkauft, ist zwar auf die Gesamtmenge unbedeutend, aber auch etliche Tonnen auf Grund der zu erwartenden Preise wieder zugekauft.

herzliche Grüße

Sumita

Sumita
Geschrieben

Na endlich,...... habe schon lange darauf gewartet, nach nun mehr fast 2 Jahren habe ich auch meine scheinbar überfällige negative Bewertung abbekommen. ( Roter Bobbel ).

Ich weiß zwar nicht weshalb und warum, aber scheinbar so vermute ich nach dem Motto, " der ist nun auch mal dran ".

Ich nehme an, daß meine nicht ganz ernst zu nehmende Aussage,

" Geld alleine macht nicht glücklich, es gehören noch Gold und Edelsteine, sowie ein Ferrari dazu ",!!!!!! versehen noch mit O:-) ,

die etwas belustigend zynisch, ironisch gemeint war, zumindest für die meisten Leser hier so auch verstanden wurde, den Ausschlag dafür gab.

Es ist eigentlich traurig, da bemüht man sich die triste Winterzeit mit einem, sagen wir mal anderen interessantenThema zu bereichern, versucht das auch etwas aufzulockern und dann gibt es Einen, der den Sinn nicht verstanden hat, vermutlich verärgert war und seinen Frust mittels der negativen Bewertung seinen Unmut kundtat.

Dieser Person sei nur gesagt, daß mich auch 100 " rote Bobbels " nicht im geringsten interessieren, schon gar nicht auf Grund dieser doch ersichtlichen heiteren Aussage meinerseits.

Es ist nur schade, daß durch solch grundlose banale Unmutsbekundungen mittels unserem eingeführten negativen Bewertungssystem, dieses leider auch mißbraucht wird, um den Ein - od. Anderen damit auf diese schäbige Art und Weise zu ärgern od, da öffentlich sich nicht getraut wird, diesen zu diffamieren.

Das trägt dann natürlich auch mit bei, daß Unruhe hier entseht, daß einige betroffene Mitglieder sich so sehr darüber ärgern, oder ärgern lassen, und diesem eigentlich einmaligen Forum den Rücken im Laufe der Zeit zu kehren.

Ich will damit auch sagen, diese Person muß noch viel lernen, und wird damit keinen Erfolg verzeichnen können, vielleicht denkt " Dieser " mal in Ruhe darüber nach.

Jedenfalls werden die Forumsmitglieder auch noch weiterhin meine Beiträge und Mitgliedschaft ertragen müssen, sofern diese das natürlich möchten.

So schnell laß ich mich nicht verärgern meine Freunde, dazu gehört schon etliches mehr, denn dazu liegt mir dieses Forum .... zu sehr am Herzen. :wink:

herzliche Grüße

Sumita

der_messias
Geschrieben

Daß man bis zum heutigen Tag Gold nicht künstlich herstellen kann, jedoch fast alle anderen Materialien, und ausnahmslos alle Edelsteine.

/klugscheissmodus on

Das stimmt so nicht ganz, es wäre möglich, aber unwirtschaftlich -> http://de.wikipedia.org/wiki/Goldsynthese

Edelsteine können Problemlos hergestellt werden, da sie meißt aus Verbindungen überall verfügbarer Elemente bestehen. Oder wie der Diamant "einfach" nur bei genügend Hitze und Druck gepresset werden müssen.

/klugscheissmodus off

Sag mir bescheid, wann du den nächsten Tauchurlaub planst, ich bin dabei :D

Ethan Hunt
Geschrieben

Sag mir bescheid, wann du den nächsten Tauchurlaub planst, ich bin dabei :D

Nehmt am besten noch Jessica Alba mit, die hat Erfahrung im Wracktauchen und auch sonst allerlei Vorzüge beim Tauchen.:D

Gruß

Max

Sumita
Geschrieben

Hast natürlich recht, ich hätte dazu sagen sollen, wie Du richtig darauf hingewiesen hast, Gold ist zu unwirtschaftlich um synthetisch hergestellt zu werden.

Bei Edelsteinen sieht das mittlererweile anders aus, hier können Alle synthetisch nachgemacht werden, und es ist sogar nicht mal unwirtschaftlich, bis auf ganz wenige Ausnahmen.

Tauchurlaub--- wann gehen wir los und suchen einige versunkene Schätze ?

herzliche Grüße

Sumita

SlyDog
Geschrieben

Nett, haben letztens auch mal zu Haus das Thema der eigenen Goldreserven angeschnitten. Werden hier behalten, mein Vater ist eh kein Freund von teureren Autos "gibt keine bessere Möglichkeit schnell viel Geld loszuwerden" :evil: Dabei kamen wir auch auf den Punkt derer unseres Landes. Ist es nicht so, dass diese größtenteils noch in den USA unter Manhattan lagern? (wenn nicht, wo dann?) Und hat das was damit zu tun dass wir eigentlich noch eine Besatzungszone sind? Bin jetzt grad nicht im richtigen Zustand das durchzukauen, aber irgendwie war mir, als wäre da was nie offiziell aufgehoben worden. :)

S.Schnuse
Geschrieben

Jetzt scheint der Goldboom wieder vorbei zu sein, oder täusche ich mich da? Das Kilobarren liegt bei etwa 18.400 € und es werden schon Stimmen laut, dass der Goldpreis weiter fallen soll. Was glaubt ihr könnten die Gründe dafür sein?

scuubar
Geschrieben

Ich denke, dass da auch sehr viele Gewinnmitnahmen dabei sind, die die Preise ja bekanntlich drücken. Aber die eine oder andere schlechte Nachricht, z.B. vom Dollar, und der Goldpreis steigt wieder.... X-)

S.Schnuse
Geschrieben

Irre was da abgeht:

Ungewöhnliche Zeiten - ungewöhnliche Maßnahmen! (06.10.2008 )

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,

Ungewöhnliche Ereignisse fordern ungewöhnliche Maßnahmen!

Nach den weltweiten Unruhen auf den Finanzmärkten erreichten uns heute unzählige Kaufaufträge für Edelmetalle aus der ganzen Republik. Die Anzahl der Orders übersteigt die Kapazität unseres Unternehmens in vielfacher Hinsicht.

1.) Unsere Webserver brechen unter der riesigen Anzahl an Aufrufen regelmäßig zusammen. Viele Bestellvorgänge mussten daher mehrmals wiederholt werden. Unsere Techniker arbeiten mit Hochdruck an der Verbesserung der Performance. Eine Milderung wird Anfang der kommenden Woche erwartet.

2.) Die Verfügbarkeit der Edelmetalle schränkt sich täglich ein. In der Folge steigen die Lieferzeiten für manche Artikel auf über 4 Wochen.

3.) Alle Abteilungen unseres Hauses (Handel, Abwicklung und Kasse) arbeiten seit mehreren Wochen unter Hochdruck im Zweischichtbetrieb. Dies ist nicht länger aufrecht zu erhalten.

Die Kombination aus diesen Fakten lässt für die Geschäftsleitung nur eine Entscheidung offen und zwingt uns dazu, unseren Webshop vorübergehend zu schließen. Zudem nehmen wir auch keine neuen Bestellungen per Fax oder Telefon an.

Quelle: http://www.proaurum.de

Leider habe ich im Sommerloch diesen Jahres zu wenig investiert, aber der jetzige Goldkurs ist trotz Euroschwäche schon erfreulich.

Sumita
Geschrieben

Tja Stefan,

wen man so einiges schon immer im Voraus wüße, wäre man ein Stücken klüger dran.

Aber im Ernst, Analysten sagen, prognostizieren einen Goldpreis bis spätestens Mitte nächsten Jahren von mehr als 60 % Steigerung gegenüber dem heutigen Zeitpunkt.

Hoffentlich triffts zu.

Stand heute ca. 22.000,-- € p/ Kg, mal sehen.

herzliche Grüße

Sumita

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×