Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Andi355

Ferrari Racing Days ein Flop?

Empfohlene Beiträge

Andi355
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

War am Samstag auf dem HHR bei den Racing Days. Das Programm war ja wohl

ne Frechheit. Die Ober-Krönung waren die 5 oder 6 Möchte-Gern-F1-Fahrer. Eine schlichte Frechheit. Einer von denen hat es einigermaßen krachen lassen, aber der Rest ? Gänseblumen pflücken war angesagt während dem "Rennen". Ja war es den überhaupt ein Rennen? Ein absolutes NO Go. Nur peinlich für so 'ne Veranstaltung, meine Meinung !

Noch was Positives: Essen war i.O und das Rennen der Historischen Fahrzeuge war auch i.O.

So long

Andi

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
taunus
Geschrieben

Nur zum Verständnis, die F1 Clienti ist keine Rennveranstaltung im eigentlichen Sinne, man gibt nur F1-Besitzern die Möglichkeit, ihre Fahrzeuge mit Werksunterstützung auf der Rennstrecke zu bewegen. Wenn du ein Rennen sehen willst, musst du zur Grand Prix Masters fahren.

500tr
Geschrieben
War am Samstag auf dem HHR bei den Racing Days. Das Programm war ja wohl

ne Frechheit. Die Ober-Krönung waren die 5 oder 6 Möchte-Gern-F1-Fahrer. Eine schlichte Frechheit. Einer von denen hat es einigermaßen krachen lassen, aber der Rest ? Gänseblumen pflücken war angesagt während dem "Rennen". Ja war es den überhaupt ein Rennen? Ein absolutes NO Go. Nur peinlich für so 'ne Veranstaltung, meine Meinung !

Noch was Positives: Essen war i.O und das Rennen der Historischen Fahrzeuge war auch i.O.

So long

Andi

Ich glaube, Deine Kritik an den F1-Clienti-Fahrern ist - gelinde gesagt - u.a.S.! Seien wir froh, dass diese Leute viel viel Geld ausgeben um Ihrem Hobby nachzugehen und uns die Möglichkeit bieten, diese tollen und zum Teil auch historisch schon bedeutsamen Fahrzeuge (um nur den 126 C2 zu nennen) nicht nur im Museum, sondern "live" zu sehen und insb. auch zu hören.

Einmal abgesehen davon gehe ich davon aus, dass Du (ich natürlich auch) so ein Auto nicht einmal aus der Boxengasse bekommen würdest8).

TR-512
Geschrieben

Hallo,

ich war heute dort und habe die F1 fahren sehen u.a. aus der Sachs-Kurve und im Vip-Zelt über den Boxen. Mein lieber Freund, die haben es sogar ordentlich fliegen lassen und wir haben hier teilweise 1.25er :-o :-o Zeiten gestoppt. Sensationell und jedesmal Gänsehaut, bewundernswert jedenfalls für Privatfahrer, wenn man bedenkt das mein Kumpel den 2ten Platz in der Klasse "Gleichmäßigkeit, oder so" der FCD-Mitgleider mit seinem 360 Challenge gemacht hat, mit 2.20 min. :-o

Ich fand diesen Event insgesamt perfekt, die Oldies, Challenge 360 u. 430, Privatfahrer alles mehr als Klasse. Catering auch ordentlich, reichlich. Das Treffen mit Freunden, CP-Usern :-))! :-))! Das Wetter :-))!O:-):-))!

Den ganzen Tag "Action" vom feinsten, für 100 Euronen. Ich bin mehr als zufrieden. Ein Tag, den ich nicht mehr missen möchte. Die ganzen Crew´s, dessen Personal und Angestellte, die teilnehmenden Fahrer auch die LKW-Fahrer leisten jede Menge Arbeit, dass sollte honoriert werden. :-))!

Gruß Klaus

bibiturbo
Geschrieben
War am Samstag auf dem HHR bei den Racing Days. Das Programm war ja wohl

ne Frechheit. Die Ober-Krönung waren die 5 oder 6 Möchte-Gern-F1-Fahrer. Eine schlichte Frechheit. Einer von denen hat es einigermaßen krachen lassen, aber der Rest ? Gänseblumen pflücken war angesagt während dem "Rennen". Ja war es den überhaupt ein Rennen? Ein absolutes NO Go. Nur peinlich für so 'ne Veranstaltung, meine Meinung !

Noch was Positives: Essen war i.O und das Rennen der Historischen Fahrzeuge war auch i.O.

So long

Andi

Ich fand es super :-))! Werde nächstes Jahr wieder dort sein.

TR-512
Geschrieben
Ich fand es super :-))! Werde nächstes Jahr wieder dort sein.

ich auch, mmmh nächstes Jahr wirst Du "dort" aber Pech haben. O:-) Du verstehst. ??

Gruß Klaus

BrunoI
Geschrieben
Die Ober-Krönung waren die 5 oder 6 Möchte-Gern-F1-Fahrer. Eine schlichte Frechheit. Einer von denen hat es einigermaßen krachen lassen, aber der Rest ? Gänseblumen pflücken war angesagt während dem "Rennen".

Abgesehen davon daß das nie als Rennen gedacht war, was erwartet Du ? Daß ein Privatfahrer der das Auto vielleicht 4-5 Mal im Jahr fährt genau so schnell ist wie ein aktueller F1 Fahrer der jede Woche seine Kilometer runterreißt ? Das kannst Du doch nicht wirklich glauben. Ich finde es immer wieder schön die Autos auf der Strecke zu sehen. Es ist für die Fahrer ja auch immer ein gewisses Risiko damit zu fahren. Die Autos ins Museum zu stellen wäre sicherer und auch billiger.....

Ich hatte zunächst auch meine Zweifel ob die Veranstaltung in der "nach MS" Zeit was wird, wurde aber positiv überrascht. Sehr schöne Veranstaltung, gutes Essen, schönes Wetter, viele Leute getroffen und Rennen gesehen. Was will man mehr ?

Einziger Kritikpunkt von meiner Seite: An der einen oder anderen Stelle wäre eine Videowand nicht schlecht. Aber das kostet halt wieder zusätzlich Geld was irgendwie (Eintrittspreise) reinkommen muß. Und ob das die Masse bereit ist zu zahlen ist fraglich.

Bruno

bibiturbo
Geschrieben
ich auch, mmmh nächstes Jahr wirst Du "dort" aber Pech haben. O:-) Du verstehst. ??

Gruß Klaus

Klaro, "dort" ist natürlich relativ :-))!

TR-512
Geschrieben
Abgesehen davon daß das nie als Rennen gedacht war, was erwartet Du ? Daß ein Privatfahrer der das Auto vielleicht 4-5 Mal im Jahr fährt genau so schnell ist wie ein aktueller F1 Fahrer der jede Woche seine Kilometer runterreißt ? Das kannst Du doch nicht wirklich glauben. Ich finde es immer wieder schön die Autos auf der Strecke zu sehen. Es ist für die Fahrer ja auch immer ein gewisses Risiko damit zu fahren. Die Autos ins Museum zu stellen wäre sicherer und auch billiger.....

Ich hatte zunächst auch meine Zweifel ob die Veranstaltung in der "nach MS" Zeit was wird, wurde aber positiv überrascht. Sehr schöne Veranstaltung, gutes Essen, schönes Wetter, viele Leute getroffen und Rennen gesehen. Was will man mehr ?

Einziger Kritikpunkt von meiner Seite: An der einen oder anderen Stelle wäre eine Videowand nicht schlecht. Aber das kostet halt wieder zusätzlich Geld was irgendwie (Eintrittspreise) reinkommen muß. Und ob das die Masse bereit ist zu zahlen ist fraglich.

Bruno

Hi Bruno,

erst mal cool das wir uns mal, wenn auch nur kurz, kennengelernt haben. :-))! Eine Videowand habe ich aber nur im Zelt vermisst. Da hätte sowas schon Sinn gehabt, als dort dieses ständige Racing Days 2007 Logo. Oder ??

Gruß Klaus

Charly
Geschrieben
Mein lieber Freund, die haben es sogar ordentlich fliegen lassen und wir haben hier teilweise 1.25er :-o :-o Zeiten gestoppt. Sensationell und jedesmal Gänsehaut, bewundernswert jedenfalls für Privatfahrer...

1:25 auf dem kleinen Kurs HHM ? Das ist selbst für einen "Traditions-F1" noch 'ne geruhsame Zeit. Strassentaugliche Limos machen das in 1:15.

Nix gegen die Show, die war recht nett, aber Zeiten lassen wir lieber aussen vor.

500tr
Geschrieben
1:25 auf dem kleinen Kurs HHM ? Das ist selbst für einen "Traditions-F1" noch 'ne geruhsame Zeit. Strassentaugliche Limos machen das in 1:15.

Nix gegen die Show, die war recht nett, aber Zeiten lassen wir lieber aussen vor.

Doch noch einmal Zeiten:

Gefahren wurde auf dem großen Kurs - das ist wohl Dein Missverständnis!

Die Schnellsten der "Gleichmäßigkeitsprüfungen"8) mit Straßensportwagen (360 CS usw.) sind 2:03 oder so gefahren (es war auch ein gelber 355 dabei, der diese Zeiten gefahren ist). Die aktuelle F1 fährt auf der befahrenen GP-Strecke vielleicht 1:12, also sind 10 Sekunden mehr für die "Hobbyfahrer" aller Ehren wert:-))! .

Toni_F355
Geschrieben

Als Flop würde ich die Veranstaltung bzw. das Programm nicht bezeichnen.

Wenn es jedoch um die Zuschauerzahlen geht, war es wirklich mehr als peinlich. Hatte das Gefühl, das fast ausschließlich Ferrarifahrer anwesend waren.

Bei den Privatfahrer war das Highlight der gelbe F355. Der holte alles aus seinem gelben "Roten" und spielte mit den 360er Stradale. :-))! :-))!

Von den Enzos war ich enttäuscht: die haben ihre Autos um den Ring getragen, gefolgt von den F50 und F40. :-(((° Da war nur ein F40 (mit gelbem Kennzeichen) der ansatzweise zeigte, was so ein Fahrzeug zu leisten vermag.

Alles in allem ein traumhafter Tag, bestes Wetter, schöne Frauen und Autos, und wieder ne Menge CP-User getroffen!

ToniTanti
Geschrieben

So sieht es aus.

Auf dem großen Kurs ist für einen normal geübten Fahrer in einem Straßenfahrzeug jede Zeit um die 2.10 Minuten hoch respektabel. Da läßt er die Karre richtig fliegen. Unter 2 Minuten sind schon Sportreifen oder Slicks notwendig. Die bringen auf dem großen Kurs vom HHR sicherlich, je nach Fahrer und Fahrzeug 5 - 10 Sekunden.

Und noch etwas. Die F1-Clienti sind Privatfahrer, die sich für viel Geld den Traum des eigenen F1-Fahrzeugs erfüllen. Warum sollen diese Fahrer das Risiko eingehen, das eigene (fast unbezahlbare) Unikat zu beschädigen oder zu zerstören, nur damit ein Besucher auf der Sachkurve sagen kann " Poah, ey, geil, Alter, ist der mit dem Ex-Alesi-F1 abgeflogen." Sorry, für mich ist soetwas völlig inakzeptabel.

Es gab bei den FRD sicherlich einige F40, F50 und ENZO-Besitzer, die nie im Leben mit ihren Fahrzeugen auf eine Rennstrecke gehen würden, da ihnen die Fahrzeuge viel zu schade oder zu wertvoll sind.

Ich finde es jedenfalls toll und dankenswert, daß diese F1-Clienti-Besitzer uns die Möglichkeit geben, die alten Fahrzeuge noch mal sehen und hören zu können.

Und wenn Du diese Fahrzeuge im Rennen sehen willst, mußt Du eben auf den Oldtimer-GP oder die Jim-Clarck-Revival-Days gehen. Immerhin handelt es sich bei den Ferrari-Racing-Days um keine Rennserie sondern um ein nettes Treffen der Ferraristi. Also wie ein schönes Grillfest unter Freunden.

Was mir nicht gefallen hat war der Shop. Sehr kleine Auswahl, wenig Alternativen und sah schon am Samstagnachmittag aus wie "Rudis Resterampe". Wenig aktuelles Outfit. Hatte für mich den Eindruck als sollten hier die bisher nicht verkauften Lagerbestände abverkauft werden. Das Catering war soweit ok. Aber warum gab es keinen Cappuccino? Das macht heute doch jede vernünftige Maschine.

Das Wetter war einfach sensationell. Wie bestellt für diesen schönen Anlaß.

Augenscheinlich waren es aber etwas weniger Besucher als 2006 am NBR. Lag sicherlich auch daran, daß viele Fahrer in Maranello waren und nicht nochmals an den HHR reisen wollten/konnten.

Ein rundum gelungener Samstag.

Adios

tollewurst
Geschrieben

Hallo,

ich fands super, vor allem auch mal ein paar mehr user kennenzulernen. die enzos waren echt langsam, beim fxx ist es das gleiche wie bei den f1. die fahren außerhalb der wertung, warum also etwas riskieren.

es hätten ein paar mehr zuschauer da seien können, aber das programm war super und sauber organisiert.

das catering war 1a in sachen preis leistung und spaß hatten wir auch jede menge.

wer f1 in vollem gallop sehen möchte soll zum formel 1 rennen gehen, aber für das feeling war die demonstratin schon super.

meinen persönlichen dank an den besagten F40, den gelben 355 und den 2001 F1.

nächstes jahr am nbr schreit nach einem revivel X-)

MfG von der tollenwurst

Toni_F355
Geschrieben

Was mir nicht gefallen hat war der Shop. Sehr kleine Auswahl, wenig Alternativen und sah schon am Samstagnachmittag aus wie "Rudis Resterampe". Wenig aktuelles Outfit. Hatte für mich den Eindruck als sollten hier die bisher nicht verkauften Lagerbestände abverkauft werden.

Rudis Resterampe trifft den Nagel auf den Kopf. Wie schon beim OGP wurde auch hier versucht, die Ladenhüter an den Mann/Frau zu bringen.

Für mich eine äußerst unprofessionelle Einstellung: muss ich also die gewünschten Teile im shop bestellen.

forenfuchs
Geschrieben

leider hat ferrari deutschland nicht erlaubt bekommen, den 430 Scuderia um den kurs zu jagen - was sie gerne getan hätten, aber ferrari hat zur zeit nur 5 Scuderias und in italien sind die da ein wenig eigen...

im vipzelt über den boxen stand der scuderia ausgestellt.

zu den enzos: einer der besitzer hat keine beine mehr, zwei protesen bzw. gelähmt - und ist top gefahren!

highlight waren definitiv die F1 - die es teilweise richtig krachen lassen haben, es war nämlich der große kurs!

schade war nur, dass anfangs eine komplette FXX veranstaltung geplant war, aber dann diese aus italien 'ge-cancelt' wurde.

F40org
Geschrieben
was sie gerne getan hätten, aber ferrari hat zur zeit nur 5 Scuderias und in italien sind die da ein wenig eigen...
Das lassen wir jetzt einfach mal so unkommentiert im Raum stehen. Ich hab mit eigenen Augen mindestens 10 Scuderias in Maranello gesehen (definitiv noch keine Kundenautos) - und zwar fahren. Das ist aber schon drei Wochen her. Werden ja wohl kaum 5 geschrottet haben.

Der Grund dafür ist eher, dass die Do-it-by-yourself-Händlerpräsentation für die Händler erst Anfang Oktober ist. ....und vorher geht kein Auto in Deutschland bei einer offiziellen Veranstaltung auf einen Kurs.

...die Italiener sind halt a bisserl eigen. :wink:

ViperGTS
Geschrieben

>>>Wenn es jedoch um die Zuschauerzahlen geht, war es wirklich mehr als peinlich. Hatte das Gefühl, das fast ausschließlich Ferrarifahrer anwesend waren.<<<

Nun ja, ein paar Nicht-Ferrari-Fahrer waren dann doch auch da!

War auch da, aber der Einlaß mit dem eigenen Auto wurde verweigert unter Hinweis auf "Die" wollen nicht, dass Autos, die keine Ferraris sind, da einfahren...vielleicht sollte man sich ein Beispiel am JimClark-Revival nehmen, wo für andere Marken (ja die gibt es!) eigene Parkplätze angewiesen werden - dann kommen vielleicht auch mehr motorbegeisterte Besucher und tragen das Event mit.

War trotzdem ein schönes WE! Auch wenn der Preis für das Wochenend-VIP-Ticket unverschämt hoch ist.

CAR Élite
Geschrieben

Die Veranstaltung war ein Flop wenn man die vergleichbaren Events am Nürburgring als Maßstab nimmt. Wesentlich mehr Programm (besonders die Schumacher-Demos Sonntags waren immer ein Highlight), bessere Moderation (teilweise kriminell was der Herr im Lautsprecher erzählt hat) und vor allem wesentlich mehr Gäste OHNE Ferrari. Der Veranstalter hat definitiv draufgelegt.

Besonders interessant war, dass man kaum Offizielle aus Wiesbaden gesehen hat im VIP-Hosp...obwohl ich Freitag auf der IAA genau das Gegenteil zu hören bekam. Auch einige Fahrer des Enzo-Club und ein Großteil der F40/F50-Riege haben die Veranstaltung boykottiert. Warum bleibt mir allerdings auch verborgen...

Positiv: Hospitality im Boxenbereich (Nürburgring muss man immer so weit laufen *g*)

Negativ: blöde kleine Espressobecher :-)

R-U-F
Geschrieben

Ich hab wie jedes Jahr Karten geschenkt bekommen, und mir hat es gefallen. War ok und man sieht immer schöne Autos, und das Essen war auch prima.

Was will man mehr? ;)

servicemann
Geschrieben

Für mich war das Wochenende auch nur positiv.

Frühzeitige Anreise am Samstag .

Den Abend mit Freunden verbringen(gelle Toni:-))! )

Sonntag morgen gemütlich auf den Ring

Schöne Autos gesehen,SEHR nette CP User getroffen,Essen war gut

Alles in allem für MICH eine gelungene Veranstaltung

Wer mosern will,findet immer was :???:

servicemann
Geschrieben
War am Samstag auf dem HHR bei den Racing Days. Das Programm war ja wohl

ne Frechheit. Die Ober-Krönung waren die 5 oder 6 Möchte-Gern-F1-Fahrer. Eine schlichte Frechheit. Einer von denen hat es einigermaßen krachen lassen, aber der Rest ? Gänseblumen pflücken war angesagt während dem "Rennen". Ja war es den überhaupt ein Rennen? Ein absolutes NO Go. Nur peinlich für so 'ne Veranstaltung, meine Meinung !

Noch was Positives: Essen war i.O und das Rennen der Historischen Fahrzeuge war auch i.O.

So long

Andi

Wir haben dir ja gesagt komm am Sonntag ,wenn wir alle auch da sind.Aber nein der Herr Andi weiss es ja besserO:-) O:-):D :D

P.S wir können ja mit Toni eine private Ausfahrt machen

Toni_F355
Geschrieben
Nun ja, ein paar Nicht-Ferrari-Fahrer waren dann doch auch da!

Etwa nicht mitgelesen oder inhaltlich mein "fast ausschließlich" nicht verstanden??

War auch da, aber der Einlaß mit dem eigenen Auto wurde verweigert unter Hinweis auf "Die" wollen nicht, dass Autos, die keine Ferraris sind, da einfahren...vielleicht sollte man sich ein Beispiel am JimClark-Revival nehmen, wo für andere Marken (ja die gibt es!) eigene Parkplätze angewiesen werden - dann kommen vielleicht auch mehr motorbegeisterte Besucher und tragen das Event mit.

Diese Kritik kann ich gar nicht nachvollziehen. Oder hast du beim OGP einen Porsche bei den Lambos parken sehen, oder einen Ferri neben Daimler? Zudem kannst du das JCR nicht mit den FRD vergleichen.

Was denkst du, wieso es Ferrari Racing Days heisst? Um Fremdfabrikate auszustellen??:???:

Die Zuschauerfrequenz hat wohl kaum etwas mit der Art des Parkplatzes zu tun; oder darfst du beim Formel1 Wochenende etwa im Infield parken?

edit: Gebe CarElite Recht: der Veranstalter hat mit Sicherheit draufgelegt. Und der Moderator hat den Mega-Stuss erzählt, null null Ahnung der Typ. Erzählte unter anderem was von einem 555er Ferrari...

ViperGTS
Geschrieben

>>>wo für andere Marken (ja die gibt es!) eigene Parkplätze<<<

Wer lesen kann ist klar im Vorteil, aber...HERR FERRARI.

Vielleicht nehmen Sie mal für einen kurzen Moment die rosarote Brille ab.

<<<Zudem kannst du das JCR nicht mit den FRD vergleichen.<<<

Stimmt. Das JCR ist um KLASSEN besser - da dort wirklich geract wird und ALLE motor(sport)begeisterten willkommen sind...

Toni_F355
Geschrieben

Nicht rosarote Brille: rote Brille! O:-)

Trotzdem, du hast Recht: das JCR und auch der OGP waren um Welten besser. Da sieht man wirklich was für´s Geld und es wird richtig geract. :-))!

Es gibt wesentlich interessanteres als alten Herren mit ihren wesentlich jüngeren Beifahrerinnen (nein, ich bin nicht neidisch X-) ) zuzuschauen, wie die ihren Enzo im Standgas um den Ring schieben.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×