Jump to content
stefschu

Abstandmessung auf Autobahn mit Blitz?

Empfohlene Beiträge

stefschu   
stefschu
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Bisher kannte ich die Abstandmessung immer so, dass eine bestimmte Wegstrecke gefilmt wurde und anhand des Videos der Abstand ausgewertet wurde.

Komme gerade von der A7 zurück. Keine Geschwindigkeitsbeschränkung! Kurz vor Vöhringen wurde es dann immer voller und es kam zum Kolonnenverkehr. Das Tempo war noch recht sportlich, der Abstand bei den meisten wahrscheinlich zu gering. In einer Kolonne von 5-6 Fahrzeugen, als noch zwei Motorräder von hinten auftauchten, hat es dann auf einmal im Bereich eines Parkplatzes geblitzt. Wie gesagt, keine Vmax-Beschränkung. So weit ich weiß wird auch rötlich geblitzt, der Blitz war aber weiß. Für einen Spaßvogel auf dem Parkplatz war der Blitz eigentlich zu hell.

Aber Abstandsmessung mit Blitz?

Hat jemand Ahnung?

JK   
JK
Geschrieben

vllt nur eine Spiegelung vom Parkplatz?

stefschu   
stefschu
Geschrieben

Ne, definitiv ein Flash. Ich habe aber auch nix stehen seh´n.

master_p   
master_p
Geschrieben

Mag sein, dass das ein Blitz gewesen ist - vielleicht auch wegen Abstand. Aber gegen einen stationären Abstandsblitzer kann man 100%ig vorgehen, indem man einfach behauptet, dass der Wagen vor einem gerade die Spur gewechselt hat und man schon im Begriff war zu bremsen - sowas geht niemals durch. Und warum solltest Du als einziger geblitzt worden sein, wenn ihr mehrere Autos gewesen seid?

Ich schätze mal, dass das etwas anderes war, als ein "offizieller" Blitzer. Wie Du schon selbst sagst, sind die im Regelfall rot und nicht weiß.

stefschu   
stefschu
Geschrieben

Was eigentlich auch ganz klar dagegen spricht, ist dass der Blitz von rechts (Höhe Parkplatz kam) und wir links gefahren sind. Es war daher auch nicht ersichtlich wen es denn genau erwischt hat. Wir waren ein paar Autos hintereinander und mittendrin hat´s dann eben geblitzt.

Wäre eben ärgerlich, da ich theoretisch noch ein dreiviertel Jahr sauber bleiben müsste.

matelko CO   
matelko
Geschrieben

Ein "Blitz" ist nur der finale Abschluß zur Dokumentation des Fahrers und evtl. des Kennzeichens. Egal, ob Geschwindigkeit oder Abstand, die Messungen sind vorher bereits durchgeführt und dokumentiert worden. Insofern spielt es keine Rolle, von wo der Blitz kommt.

Abstandsangelegenheiten werden nach wie vor zu 100% manuell durchgeführt. D.h. es erfolgt zunächst über einen verhältnismäßig längeren Zeitraum eine Videoaufzeichnung. Sollten die Beamten während der Aufzeichnung vor Ort zu der Ansicht gelangen, es liege ein Abstandsverstoß vor, wird die Video-Sequenz gespeichert und anschließend ein Foto (mit Blitz) aufgenommen. In Deinem Fall müsste also entweder eine Video-Sequenz von einer vorangegangenen Brücke oder über ein Zivilfahrzeug erstellt und über ein Funksignal der Foto-Blitz ausgelöst worden sein. Wie schon mehrfach erwähnt, Foto-Blitze sind in Deutschland definitiv nicht weiß. Also brauchst Du Dir bestimmt keine Gedanken machen.

stefschu   
stefschu
Geschrieben

Danke schon mal für die Antworten.

Bei einem Videofahrzeug wird man aber doch sofort rausgeholt, oder? Vor mir war ein E36 Cabrio und hinter mir zwei Motorräder, die beide kurz drauf vorbeigezogen sind. Brücke war keine in der Nähe.

matelko CO   
matelko
Geschrieben
Bei einem Videofahrzeug wird man aber doch sofort rausgeholt, oder?
Üblicherweise wird man von der Zivil-Streife sofort herausgeholt, das ist richtig. Es gibt jedoch Ausnahmen: z.B. wenn es bevorzugt um die Überwachung des Brummi-Verkehrs geht. Denn jedesmal, wenn eine Streife in Zivil jemanden herauswinkt, gibt sie ihren Inkognito-Status preis. Und sowas spricht sich bei den Brummi-Fahrern per Funk in Windeseile herum... Häufig parkt deshalb irgendwo auf einem Parkplatz zusätzlich eine offizielle Streife, die auf Anforderung der Zivil-Streife die Verfolgung und das Herausholen übernimmt, damit das Zivil-Fahrzeug weiterhin inkognito bleiben kann.
Gast Tiescher   
Gast Tiescher
Geschrieben

Zwischen Vöhringen und Illertissen ist eigentlich unter der Brücke ca. 3 km vor der Ausfahrt Illertissen eine Halterung auf dem Mittelstreifen, wo eine Kamera zur Abstandsmessung installiert werden kann.

Die ist auch manchmal dort im Einsatz, was ich schon teuer festgestellt hab. da blitzt nix.

Warum sollte dann also bei einem bewährten, bestehenden System was vom Parkplatz aus stattfinden?

Vielleicht nur ein reflektierter Sonnenstrahl? Spiegel, Scheibe?

stefschu   
stefschu
Geschrieben

Für eine Spiegelung definitv zu grell und auch bei roter untergehender Sonne nicht möglich.

Wo sie relativ oft auf der A7 filmen ist die Brücke nach dem Rasthof Allgäuer Tor Richtung Süden bzw. die Brücke davor in Richtung Norden.

netburner   
netburner
Geschrieben

War eventuell rund um dich herum ein "interessantes" Fahrzeug, das jemand vom Parkplatz aus provat "gespottet" hat?

Also mir wäre bisher auch kein weißer Blitz im Polizei-Einsatz bekannt, zumal bei viel Verkehr auf der Autobahn der dann ja auch von rechts hinter der Leitplanke nicht viel bringen würde....

FutureBreeze   
FutureBreeze
Geschrieben

meines wissens muss der blitz in deutschland rot sein, um eine blendwirkung zu vermeiden!

matelko CO   
matelko
Geschrieben
Zwischen Vöhringen und Illertissen ist eigentlich unter der Brücke ca. 3 km vor der Ausfahrt Illertissen eine Halterung auf dem Mittelstreifen, wo eine Kamera zur Abstandsmessung installiert werden kann.

Die ist auch manchmal dort im Einsatz, was ich schon teuer festgestellt hab. da blitzt nix.

Warum sollte dann also bei einem bewährten, bestehenden System was vom Parkplatz aus stattfinden?

Eine klassische Abstandsmessung benötigt immer zwei Kameras. Die Video-Meßkamera muß sich auf einer Position befinden, bei der zu den Fahrzeugen eine dem gleichseitigen Dreieck möglichst nahe kommende Geometrie gebildet werden kann. Nur dann fällt der Fehler der Abstandsberechnung verhältnismäßig klein aus (Stichwort: Fehlerfortpflanzung). Deshalb sind die Video-Meßkameras idealerweise auf Brücken und dort seitlich zur Fahrlinie deutlich versetzt montiert. Da aus dieser Perspektive jedoch der Fahrer häufig nur unzureichend erkannt werden kann (falls überhaupt, denn oft stören die Dachholme und Dächer der Fahrzeuge), benötigt es die zweite Kamera, welche möglichst nahe der Fahrlinie bzw. -höhe aufgestellt sein sollte.

Aus dem Gesagten folgt übrigens unmittelbar, daß Abstandsmessungen von Video-Fahrzeugen, die dem Abstandssünder folgen, besonders fehlerträchtig sind und mit einer entsprechend höheren Fehlertoleranz bewertet werden.

In Deinem Fall kann es sich allerdings um eine der neuen (und sehr teuren) Laser-Meßanlagen gehandelt haben. Diese kommen systembedingt mit wesentlich kleineren Meßwinkeln aus und sind trotzdem mit geringeren Berechnungsfehlern behaftet.

Novalis   
Novalis
Geschrieben

Also ich sach immer: Wenn man wirklich geblitzt wurde, dann weiß man es.

bielieboy   
bielieboy
Geschrieben

Bei nem weissen Blitz tippe ich mal auf nen Spaßvogel...:wink:

Ich war dieses Jahr am Hermsdorfer Kreuz zu ner Veranstalltung. Am Freitag war einigen langweilig wie ich am nächsten Morgen erfahren habe...

Die sind auf den Schallschutzhügel geklättert und haben mit dem Fotoapparat immer geblitzt wenn Auto's vorbei fuhren. Angeblich waren sie nur 5Min oben und haben "geblitzt". Es hat aber anscheinend gereicht, da anschließend den ganzen Abend die Meldung im Radio kam... X-)

Solange der Blitz ni rot is und du dir keiner Schuld bewusst bist, wars sicher nur en Spassvogel.

...anderenfalls wirst noch Post bekommen...O:-)

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?



×