Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
ephox

Rotwein - Geschenk. Gibt es noch "Geheimtipps"?

Empfohlene Beiträge

ephox
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo,

ihr kennt ja die Schenkerei gegen Ende des Jahres. Habe gedacht ich frage hierzu lieber mal frühzeitig an :wink: Falls sich einige im Forum mit Wein auskennen bitte schreiben, gesucht wird vornehmlich ein Rotwein. Der zu Beschenkene ist schon seit ich ihn kenne Rotweintrinker. Soweit ich das beurteilen kann sind ihm auch einige sehr edle Tropfen nicht entgangen.

Zum Sommelier werde ich auch noch natürlich selber ins Geschäft gehen und bestellen, aber dort möchte ich nicht ganz ohne Vorwissen auftauchen.

Aber ich möchte nicht unbedingt einen Allerwelts-Wein schenken von den großen Chateaus. Gibt es vielleicht einen Geheim-Tipp, oder eine Abfüllung die im Kommen ist? Scheint ja auch manchmal was in den Weinmagazinen zu stehen welche Abfüllungen "in" sind oder nochnicht übermäßig entdeckt.

Also bitte rückt raus mit den Tipps. :wink:

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
bibiturbo
Geschrieben
Hallo,

ihr kennt ja die Schenkerei gegen Ende des Jahres. Habe gedacht ich frage hierzu lieber mal frühzeitig an :wink: Falls sich einige im Forum mit Wein auskennen bitte schreiben, gesucht wird vornehmlich ein Rotwein. Der zu Beschenkene ist schon seit ich ihn kenne Rotweintrinker. Soweit ich das beurteilen kann sind ihm auch einige sehr edle Tropfen nicht entgangen.

Zum Sommelier werde ich auch noch natürlich selber ins Geschäft gehen und bestellen, aber dort möchte ich nicht ganz ohne Vorwissen auftauchen.

Aber ich möchte nicht unbedingt einen Allerwelts-Wein schenken von den großen Chateaus. Gibt es vielleicht einen Geheim-Tipp, oder eine Abfüllung die im Kommen ist? Scheint ja auch manchmal was in den Weinmagazinen zu stehen welche Abfüllungen "in" sind oder nochnicht übermäßig entdeckt.

Also bitte rückt raus mit den Tipps. :wink:

Welchen Preis pro Flasche möchtest Du denn maximal investieren?

chip
Geschrieben

Ich habe um drei Ecken einen entfernten Bekannten mit einem Weingut in Südfrankreich, der verkauft diese Sorte hier:

http://www.24wine.de/shop/product_info.php/info/p1_Vacqueyras---2004.html

Preis ist nicht extrem teuer aber auch nicht 08/15 Fusel für 1,49 die Flasche. Also ein Mittelding mit einem tollen vollen Geschmack. Hab letztens noch 10 Kartons für die Wintermonate gebunkert...:D

dimimix
Geschrieben

ich würde dir Der kleine Johnson Version 2006 empfehlen, kostet knapp 20 euros aber ist sehr hilfsreich um gute und auch zum teil günstige wein zu ergattern.

gruß, dimi.

F40org
Geschrieben

Sind Vorlieben für Weine aus Frankreich oder Italien bekannt? Vielleicht gar noch aus Protugal oder Spanien?

AStrauß
Geschrieben

Hallo,

mhm um gute Infos zu bekommen, solltest du genauer beschreiben was er in der Vergangenheit für Rotweine getrunken hat. Eher Halb – Trocken, Trocken, richtig Trocken nach Franz. Art etc. Wie viel willst du ausgeben?

Ich habe einfach mal 5 Weine in der niedrigen bis mittleren Preislage genommen.

Wenn es Klassisch sein soll, und du auf keinen Fall einen Fehler machen willst, finde ich die ersten zwei Weine Perfekt.

1.) Weingut: Chateau Lamarzelle Cormey

Wein: Saint – Emilion Gran Cru

Rebsorte: 100% Merlot

Ist ein kleines 5 Hektar großes Weingut und verfügt über Lehm und Sandstein Böden.

Der Wein reift traditionell in kleinen Eichenholzfässern(Barriques225l)

Ca. 13.- bis 15.- €

porschenunzio002ku0.jpg

2.) Die ganz Klassische Art .

Villa Antinori

Chianti Classico Riserva

Ca. 14.- bis 16.- €

porschenunzio005kj8.jpg

3.) Auch mal was aus Spanien

Torres

Gran Coronas Reservva

Cabernet Sauvignon zu 85% und Tempranillo 15%

Sollte man unbedingt mal Probieren.

Der Winzer gibt an das der Wein die Vollkommene Genussreife bei Idealer Lagerung nach 10 Jahren erreicht. Die Jahrgänge im Handel sind im schnitt gerade bei 1999 oder 2000.Also jetzt kaufen und keine 10 Jahre Warten sondern nur noch ca. 3 Jahre.

Ca.11.- bis 14.-€

porschenunzio004bi6.jpg

4.) Was gutes aus Übersee

Peter Lehmann

Barossa Shiraz

Australien

Ein wirklich guter Wein, und nicht alltäglich

Ca. 10.- bis 13.-€

porschenunzio003ma4.jpg

5.) Auch Übersee

MontGras

Reserva Merlot

Chile

Für mich die beste Kellerei in Chile

Ca. 8.- bis 11.-€

porschenunzio001fj3.jpg

Gib mir evtl. mehr Infos, wie schon geschrieben. Trinkt er eher Weine aus dem Ausland oder bevorzugt er Deutsche Kellereien/Winzer?

Wie wäre es mit was besonderen aus der Region Bodensee?

Aber es gibt auch andere Länder die in Bezug auf guten Wein sehr unterschätzt sind. Portugal ect. Sogar aus Montenegro, Serbien usw. kommen mittlerweile wirklich gute Weine!

Gruß

Alex

ephox
Geschrieben

Preislimit hab ich mir so direkt nicht gesetzt... Wenn ihr mal von den HÖCHSTpreisen wegbleibt sollte das schon gehen :wink:

Danke Alex für die vielen Infos!! Hast eine gute Vor-Auswahl gepostet:-))! Eigentlich würde ich schon gerne einen "ausgefallenen" Wein schenken, aus Regionen die nochnicht so bekannt sind. Aber da könnte es auch sein dass ich mich zu weit aus dem Fenster lehne und das überhaupt nicht dem Geschmack entspricht auch wenn der Wein objektiv sehr gut ist.

So weit ich das überblicken kann gehen wir eher Richtung Frankreich, also z.B. kein Barolo oder Rioja.

Merlot und Cabernet Sauvingon klingen gut, sind glaube ich hauptsächlich im Bordeaux vertreten. Dürfte auch die bevorzugte Sorte sein, da habe ich mal welche gesehen aus 2000 und 1996, also gute Jahrgänge.

Aber auch das vom Bodensee klingt interessant, da könnte man quasi selber mal einen Tagesausflug hinmachen um Nachschub zu holen wenns schmeckt :wink:

Mir fällt ein, vielleicht könnte ich auch verschiedene Weine zusammen verschenken. Macht man sowas oder ist das ein No-go? Da könnte ich dann wenigstens nicht ganz falsch liegen wenn die schön zusammen verpackt sind. Dass von jedem was dabei ist, auch welche aus Australien oder Chile wie von Alex gepostet.

AStrauß
Geschrieben

So wie du es beschreibst, kommt unter diesen fünfen der erste in die engere Auswahl.

Der Wein ist als Geschenk schon fast ideal.

Nicht zu hoch gestochen, aber auch nicht im unteren Segment. Aber es zeugt davon das man Ahnung hat, wenn man Ihn verschenkt

Du schreibst er mag Merlot. In diesem Wein wird 100% die Merlot Rebsorte verarbeitet.

Du sagst er mag Frankreich. Das heißt er mag es Trocken. Und der ist Trocken.

Auch dein Vorschlag ist nicht schlecht, man könnte einen Korb mit verschidensten Weinen zusammenstellen. Das heiß darauf achten das es Rote sind, Trocken, und es sollte die Merlot Rebsorte verarbeitet sein.

Am besten eine Tour durch 6 – 10 Länder !

Stelle dir Morgen mal was zusammen! Wie viel Flaschen sollten es sein?

Gruß

Alex

ephox
Geschrieben
So wie du es beschreibst, kommt unter diesen fünfen der erste in die engere Auswahl.

Der Wein ist als Geschenk schon fast ideal.

Nicht zu hoch gestochen, aber auch nicht im unteren Segment. Aber es zeugt davon das man Ahnung hat, wenn man Ihn verschenkt

Du schreibst er mag Merlot. In diesem Wein wird 100% die Merlot Rebsorte verarbeitet.

Du sagst er mag Frankreich. Das heißt er mag es Trocken. Und der ist Trocken.

Auch dein Vorschlag ist nicht schlecht, man könnte einen Korb mit verschidensten Weinen zusammenstellen. Das heiß darauf achten das es Rote sind, Trocken, und es sollte die Merlot Rebsorte verarbeitet sein.

Am besten eine Tour durch 6 – 10 Länder !

Stelle dir Morgen mal was zusammen! Wie viel Flaschen sollten es sein?

Gruß

Alex

Hi, ja hatte auch an den ersten aufgezählten gedacht :wink:

Wäre mir eigentlich wirklich lieber wenn es mehr Flaschen wären, aber keine Kiste von derselben.

Also so eine Tour wäre gut, was du gepostet hast waren ja auch aus 5 verschiedenen Ländern. Dachte auch so an 5-6Flaschen. Wenn da dann 1-2 dabei sind die ihm richtig gut schmecken wäre es ja schon ein erfolgreiches Geschenk.

Dann könnte man ja auch noch was aus Übersee mit reinnehmen, bin selber auch kein Freund von der "beschränkten" Sicht mit nur Italien, Frankreich.

Gerne auch mit dem vom Bodensee den du gemeint hast!:-))!

bibiturbo
Geschrieben
Hi, ja hatte auch an den ersten aufgezählten gedacht :wink:

Wäre mir eigentlich wirklich lieber wenn es mehr Flaschen wären, aber keine Kiste von derselben.

Also so eine Tour wäre gut, was du gepostet hast waren ja auch aus 5 verschiedenen Ländern. Dachte auch so an 5-6Flaschen. Wenn da dann 1-2 dabei sind die ihm richtig gut schmecken wäre es ja schon ein erfolgreiches Geschenk.

Dann könnte man ja auch noch was aus Übersee mit reinnehmen, bin selber auch kein Freund von der "beschränkten" Sicht mit nur Italien, Frankreich.

Gerne auch mit dem vom Bodensee den du gemeint hast!:-))!

Hier mal einige meiner Lieblingsweine im Segment um Euro 50 pro Flasche (ich würde mal sagen, in dem Preissegment kann man auch einen gehobenen Weinliebhaber schon recht positiv überraschen ohne gleich ins Extreme zu gehen; Barolo, Barbaresco habe ich wunschgemäß weggelassen, ebenso Weine für reine Etikettentrinker):

Italien

- Cepparello von Isole e Olena (ideal wäre Jahrgang 1999)

- Barbera d'Asti Ai Suma von Braida (Jahrgang 1997 oder 1998)

- Amarone Vigneto Alto, Tomaso Bussola (1997)

- Amarone della Valpolicella, Allegrini (1997, 1996 geht auch)

- Bric du Luv, Caviola (1999 oder 2000)

- Siepi, Castello di Fonterutoli (1999)

- Villa Fidelia Rosso, Sportoletti (1999)

- Giusto di Notri, Tua Rita (1999)

ein weniger bekannter Tip aus Frankreich:

- Châteauneuf du Pape "Les Quartz", Clos du Caillou (2001)

Manche der Weine sind leichter, andere schwerer per Internet zu bekommen. Einfach mal per Suchmaschine probieren.

AStrauß
Geschrieben

Hallo,

nachdem jeder in verschiedenen Preissegmenten Postet, würde ich gerne wissen, was willst du ausgeben? Sollen es Weine sein wie von User biturbo = Preissegment um die 50,00€ pro Flasche oder eher 10.00€ bis 20.00€ die Flasche ?

Sobald ich die Antwort habe, stelle ich dir was zusammen.

Vorschlag:

7 Länder, aber 8 Flaschen

Italien, Frankreich, Südafrika, Australien, Kalifornien, Deutschland, Spanien,

Aus Deutschland 2 Flaschen

Das ganze in einem Korb, unterbaut mit Stroh gelegt und verziert mit frischen Trauben Rot/Hell

bei der Roten Sorte unbedingt für die Optik die Red-Globe Traube hinhängen.

Das ganze wird mit einer Folie um den Korb verpackt, und als kleine Zugabe noch einen Exclusiven Weinöffner oder sonstiges Wein Zubehör hinzugefügt.

Gruß

Alex

F40org
Geschrieben
Italien

- Cepparello von Isole e Olena (ideal wäre Jahrgang 1999)

- Barbera d'Asti Ai Suma von Braida (Jahrgang 1997 oder 1998)

- Amarone Vigneto Alto, Tomaso Bussola (1997)

- Amarone della Valpolicella, Allegrini (1997, 1996 geht auch)

- Bric du Luv, Caviola (1999 oder 2000)

- Siepi, Castello di Fonterutoli (1999)

- Villa Fidelia Rosso, Sportoletti (1999)

- Giusto di Notri, Tua Rita (1999)

In meinen Augen eine ideale Zusammenstellung - wer Wein trinkt und nicht total auf dem Franzosentripp ist wird Dich ins Nachtgebet einschließen. Super Set zum Verschenken.

....und wer beschenkt mir mit den fett gedruckten Weinen??? :cry:

bibiturbo
Geschrieben
In meinen Augen eine ideale Zusammenstellung - wer Wein trinkt und nicht total auf dem Franzosentripp ist wird Dich ins Nachtgebet einschließen. Super Set zum Verschenken.

....und wer beschenkt mir mit den fett gedruckten Weinen??? :cry:

Vielen Dank :-))!

Gast 308QV
Geschrieben

Mich wundert es, dass bisher noch nicht 1 x die "Königin aller Rotweine " (naja zumindest aus Italien) aufgetaucht ist?!

Dann muss ich halt:

BRUNELLO DI MONTALCINO

Italien, Toskana, 5 Jahre im Barrique Fass gereift.

Als Empfehlung darf ich das wohl älteste Weingut BANFI noch hinzufügen.

http://www.castellobanfi.com/it/tastroom/brun.html

In diesem Sinne "Forza Italia"

Wolfgang

bibiturbo
Geschrieben
Mich wundert es, dass bisher noch nicht 1 x die "Königin aller Rotweine " (naja zumindest aus Italien) aufgetaucht ist?!

Dann muss ich halt:

BRUNELLO DI MONTALCINO

Italien, Toskana, 5 Jahre im Barrique Fass gereift.

Als Empfehlung darf ich das wohl älteste Weingut BANFI noch hinzufügen.

http://www.castellobanfi.com/it/tastroom/brun.html

In diesem Sinne "Forza Italia"

Wolfgang

Recht gut ist auch dieser Brunello:

Brunello di Montalcino von Piccolomini (1997 oder 1996 sind trinkreif, wie ich finde, der 1997er ist noch etwas besser als der 1996). Beide Jahrgänge so um die Euro 50,-

ephox
Geschrieben

Hallo,

danke für die vielen Postings habe mir jetzt fast 2 Stunden Infos zu den geschriebenen Weinen rausgesucht :D

An die Frage wegen dem Budget. Wenn es nur eine Flasche wäre würde ich auch über 100EUR dafür ausgeben, aber wenn es 8 Flaschen sind (kommt mir schon viel vor?!) wäre mir ein Preis von <20EUR pro Flasche lieber...:-))!

AStrauß
Geschrieben

Ok gesagt, ich stelle dir was schönes in dieser Preisrichtung zusammen !:-))!

werde es Morgen früh Posten.

Gruß

Alex

PS: Und lass dir nichts einreden, auch in dieser Preisklasse gibt es sehr gute Weine, mit denen man sich nicht verstecken braucht. Und glaub mir da kenne ich mich aus !

Maserati-4200
Geschrieben

BRUNELLO DI MONTALCINO

Als Empfehlung darf ich das wohl älteste Weingut BANFI noch hinzufügen.

http://www.castellobanfi.com/it/tastroom/brun.html

Der Hersteller Castello Banfi:

Die Kellerei Banfi aus Montalcino, obwohl erst 1978 gegründet, steht für einen Wein der Spitzenklasse. Sie ist laut Gambero Rosso eine der besten Kellereien Italiens. Das Traditionshaus Banfi erhielt 97 3 Gläser für den Summus, ein Sangiovese, Syrah und Cabernet Sauvignon Verschnitt, für den es 3 Gläser erhielt. Insgesamt bewirtschaftet Banfi 850 Hektar Weinberge und ist damit eine der ganz großen Kellereien.

Geschenk der Griechen

Seit über 3000 Jahren wird in Italien Wein erzeugt. Um 1000 v.Chr. waren es die Griechen, die auf ihren Kolonisierungsfeldzügen im Mittelmeer die ersten Reben pflanzten. Griechische Handelsstützpunkte in Sizilien und Kalabrien waren Ausgangspunkt für die Verbreitung der Rebe Richtung Norden bis nach Deutschland und Frankreich. Der Weinbau brach zusammen als Goten und Langobarden in Italien einfielen. Als er im 13. Jahrhundert erneut aufblühte, wurden große Handelshäuser wie Frescobaldi und Antinori gegründet.

Das dürfte nicht ganz richtig sein, laut meinen Infos sind es diese zwei Weingüter, Frescobaldi und Antinori.

frescobaldi

antinori

quellen: Frescobaldi,Antinori

AStrauß
Geschrieben

2.) Die ganz Klassische Art .

Villa Antinori

Chianti Classico Riserva

Ca. 14.- bis 16.- €

porschenunzio005kj8.jpg

Aha Winni, wie gut das einer aufgepasst :D

ephox, ich Poste es dir morgen, komme heute nicht mehr dazu ! Aber dafür wird es um so schöner .

Gast 308QV
Geschrieben

@Maserati-4200,

Danke für die Info :)

Dann wurden wir mit falschen Infos "gefüttert".

Wir waren dieses Jahr mit den Ferraris in Montalcino und haben diese Info von BANFI erhalten!?!?

Anyway, ich habe gekauft was in einen TR so reinpasst:D

Frauchen hat anstatt ital. Schlappen 2 Magnum Flaschen BANFI (gaaaanz selbstlos wie ich nun mal bin:D ) bekommen.

Maserati-4200
Geschrieben

Frauchen hat anstatt ital. Schlappen 2 Magnum Flaschen BANFI (gaaaanz selbstlos wie ich nun mal bin:D ) bekommen.

He,He, was tut man nicht alles :D :D :D:-))!

Kai360
Geschrieben
Hallo,

Aber ich möchte nicht unbedingt einen Allerwelts-Wein schenken ...

Also bitte rückt raus mit den Tipps. :wink:

Dann nimm mal den in die engere Wahl

Spanien:

Quaderna Via

Navarra Crianza 2001

Hier mehr Info

Gut Schluck

Kai

Maserati-4200
Geschrieben

Wie wärs mit ein paar Überseeweinen ?

Undurraga Founders Collection Reservas Jg. 2002

Dieser excellente Cabernet Sauvignon stammt von über 35 Jahren alten Rebstöcken auf dem Gut. Daher konzentriert und tiefgründig.

Im Gals ein brillantes Rubinrot.

In der Nase ein groß angelegtes, vielfältiges Bukett. Die Aromen spielen mit einem und verändern sich von mal zu mal.

Am Gaumen eine samtige Konzentration, tiefgründige Struktur, langes, gefälliges Finale. Der Körper ist kräftig und die Säure Struktur harmonisch. Die Aromen erinnern an Waldbeeren, Cassis und Gewürze. Die gut integrierten Holzaromen geben eine weitere Komplexität in den Wein.

Undurraga Founder’s Collection ist dem Gründer Francisco Undurraga gewidmet. Die über 35 Jahre alten Cabernet Sauvignon-Reben einer besonderen Parzelle auf demWeingut Santa Ana ergeben wenige, dafür aber sehr konzentrierte Trauben. Nach akkurater Selektion werden sie eingemaischt. Die alkoholische Gärung dauert ca. 7 Tage, für eine bessere Extraktion bleibt der Wein aber noch 20–25 Tage auf

der Maische, bevor er in Barriques aus französischer Eiche für eine 16 Monate lange Reifezeit kommt.

Preis liegt bei ca. 28€

bl196prn6.jpg

Land: Chile

Anbauregion: Maipu Valley

Suchkategorie: Cabernet Sauvignon

Weingut: Vina Undurraga

Restsüße: trocken

Verschlusstyp: Kork

zum Essen ...: Dunkles Fleisch,

Stews,

Reifer Hartkäse,

Rebsorte: Cabernet Sauvignon

oder der hier

Peter Lehmann Mentor Jg. 1999, Jg. 2000,...

Ein wahnsinnig komplexer und vielschichtiger Wein. Es macht Freude die verschieden fruchtigen Noten zu erschmecken und die feine Holznote zu entdecken.

Im Glas ein dunkles Rubinrot mit einem fast dichtem Kernbereich.

In der Nase eine "leckere" Mischung aus Vanille, Cassis, dunkler Schokolade und reifer Pflaume. Bereits hier zeigt er enorme Konzentration und Komplexität, verliert dabei aber nicht ein Stück an Eleganz.

Am Gaumen dann ein sehr feiner Eindruck. Hier zeigt sich die Konzentration des Weins. Die Aromen sind intensiv und erinnern an reife Pflaume und an dunkle Schokolade. Dezent spielt Zedernholz mit am Gaumen. Das Finale ist reif und sehr lang. Die Tannine sind feinkörnig und ebenfalls gereift, sie sind nicht mehr adstringierend (trocken).

Ausbau

Der Wein ist im Holz vergoren und danach reift er langsam weitere 16 Monate in Hogsheads (300l Holzfässer) aus französischer Eiche. Weiter 2 Jahre lagert der Wein in der Flasche noch im Weingut, bevor er in den Verkauf kommt.

Preis liegt bei ca. 30€

bl002paq5.jpg

Land: Australien

Anbauregion: Barossa Valley

Suchkategorie: Cuvées

Weingut: Peter Lehmann

Alkoholgehalt: 14%

Säuregehalt: 6,1 g/Liter

Restsüße: 1,5 g/Liter (trocken)

Verschlusstyp: Kork

zum Essen ...: Rosa gebratene Entenbrust,

Hirschrücken,

Rebsorten: Cabernet Sauvignon,Merlot,Shiraz,Malbec

oder der

Peter Lehmann Stonewell Shiraz Jg. 2000

Stonewell Shiraz ist der Beste und der am stärksten konzentrierteste Shiraz eines Jahrganges des Weingutes Peter Lehmann.

Im Glas tiefes Violett-Schwarz.

In der Nase intensive Aromen die an Maulbeeren, stark an Heidelbeere erinnern mit Anklängen an Lakritze und frisch gemahlenem Pfeffer.

Am Gaumen zeigt sich ein intensiver Geschmack nach dunklen reifen Beeren und Mokka. Sehr dicht und konzentriert. Man hat den Eindruck diesen Wein kauen zu können. Die Säure ist kräftig fügt sich aber in den vollen Körper gut ein. Die Tannine sind reif, nicht mehr adstringend. Im Abgangn zeigen sich schöne rauchige Noten vom Holzausbau. Auch Lakritz nimmt man im langem Abgang wahr. Ein Wein der das Potential hat, weitere 20 Jahre zu reifen. Dieser ausdrucksstarke Wein ist wohl einer der Vertreter, die den Stil und Charakter eines Barossa Shirazes geprägt haben und ihm den Stempel aufgesetzt haben.

Ausbau

Die Trauben für den Stonewell Shiraz stammen von alten, knorrigen Reben mit geringem Ertrag aus dem westlichen Teil des Barossa Tals. Diese Weinstöcke, einige von ihnen wurden vor über 100 Jahren gepflanzt, produzieren nur mehr ganz kleine Beeren, „kleine, schwarze Juwelen"

Das Lesegut stammt aus den Lagen: Stonewell- Kalimna-Koonunga-Ebenezer und Greenock alle im westlichen Barossa Valley gelegen.

Vergoren und Reife in neuen „Hogsheads" (300 Liter Holzfass) aus amerikanischer Eiche.

Preis liegt bei ca. 35€

sh031poh4.jpg

Land: Australien

Anbauregion: Barossa Valley

Suchkategorie: Shiraz / Syrah

Weingut: Peter Lehmann

Alkoholgehalt: 14%

Restsüße: trocken

Verschlusstyp: Kork

zum Essen ...: Geschmorter Wildschsweinbraten,

Gereifter Hartkäse wie z.B. Parmesan,

Rebsorte: 100% Shiraz

oder der

Errazuriz Vinedo Chadwick Jg. 2001

Ein großoer Wein. Feines und komplexes Aromenspiel. Ein edles Mundgefühl und ein nicht enden wollendes Finale, all das zeichnet diesen Wein aus.

Im Glas ein Granatrot.

In der Nase erst zurückhaltend. Dann mit Luft strömen die Aromen aus dem Glas und verzaubern uns. Immer wieder wollen wir an dem Wein riechen und neue Aromen herausfinden. Wir riechen Cassis, Zedern, Kaffee. Hinzu eine enorm konzentrierte Frucht wie eingedickte Beeren.

Am Gaumen dann wieder diese konzentrierte und komplexe Fruchtaromatik. Sehr reintönig. Eine großartige dichte Fruchtaromatik von Blaubeeren, Brombeeren und schwarzen Kirschen. Vom Barrique Ausbau sind sehr fein integrierte Vanilleschoten herauszuschmecken und etwas Toasnoten. Eine elegante und gut ausbalanzierte Säure begleitet das Aromenspiel. Feinkörnige Tannine geben ein seidigen Eindruck. Das lange Finale, wieder mit konzentrierten Beerenfrüchten und einem mineralischem Touch, gibt uns den letzten Kick. Er ist bereits jetzt sehr schön zu genießen. Aber mit Reife wird er noch mehr von seinem Aromenspektrum frei geben.

Preis liegt bei ca. 75€

bl231per8.jpg

Land: Chile

Anbauregion: Aconcagua

Suchkategorie: Cuvées

Weingut: Errázuriz

Alkoholgehalt: 13 %

Säuregehalt: 4,75 g/Liter

Restsüße: 1,75 g/Liter (trocken)

Verschlusstyp: Kork

zum Essen ...: Ein Meditaionswein

oder etwas aus Südafrika

Mont du Toit Le Sommet Reserve Magnum Jg. 2003

Flaggschiff des Weingutes. Lagen- und Faßselektion, die nur in besten Jahren abgefüllt wird. Für Genießer und Sammler.

Im Glas ein Purpurrot und fast undurchsichtig.

In der Nase sehr konzentriertes, dichtes und noch verschlossenes Bouquet mit einer überwältigenden Komplexität: schwarze und rote Früchte, Tabak, Holznoten, Oliven und Gewürze.

Am Gaumen superb balanciert und zusammengesetzt. Zupackend und eindrucksvoll mit allem, was nötig ist: dicht, breit und würzig mit reichlich vorhandenen, allerfeinsten Tanninen. Traumhafte Länge mit erstklassiger Harmonie. Ein schlafender Gigant. Er zeigt sich am Anfang noch nicht voll entwickelt aber mit Luft oder Zeit öffnet er sich und die wunderbaren Aromen kommen zum Vorschein.

Bewertung:

Flaggschiff des Weingutes. Lagen- und Faßselektion, die nur in besten Jahren abgefüllt wird. Cabernet Sauvignon, Merlot und Shiraz mit minimalen Erträgen. Bis zu 24 Monaten in französischen Barriques ausgebaut, unfiltriert und ungeschönt abgefüllt. Nur etwa 250 Kisten werden pro Jahr produziert. Ein Wein für Genießer und Sammler.

Preis liegt bei ca. 100€ (fals du dich nur für ein Flasche entschließt)

bl125mppu8.jpg

Land: Südafrika

Anbauregion: Paarl

Suchkategorie: Cuvées

Weingut: Mont du Toit

Alkoholgehalt: 15 %

Restsüße: trocken

Verschlusstyp: Kork

zum Essen ...: Filetspitzen mit Steinpilzsauce, Hirschrücken mit Wacholderrahm,und , und.. hm ich bekomm schon Hunger :D :D

Rebsorten: Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, Merlot und Shiraz.

Maserati-4200
Geschrieben

In der Preislage bis 20€

Peter Lehmann Futures Shiraz Jg. 2003

Was für ein "Kraftprotz". Konzentrierte Aromen, vorallem nach dunklen reifen Waldbeeren. Ein bißchen Waldbeerkonfiture.

Im Glas ein fast schwarzes Kirschrot.

In der Nase dunkle Waldbeeren. Reife Pflaumen. Dunkle Schokolade und ein Hint Gewürze.

Am Gaumen dann ein voller Körper. Dichte Aromenstruktur, vorallem intensive Aromenausprägung nach dunklen Waldbeeren. Ein touch Pflaumenkonfiture. Der Wein zeigt sich breit und Mundfüllend am Gaumen. Mit feinkörnigen Tanninen, die durchaus kräftig sind. Die Holznoten sind sehr dezent. Der Abgang ist lang und fruchtig.

Ausbau

Sehr reduzierter Ertrag aus den Weinfeldern in Barossa. Nach der Gärung reift der Wein 18 Monate in französischen Eichenfässern.

Preis ca. 17€

sh125ply0.jpg

Land: Australien

Anbauregion: Barossa Valley

Suchkategorie: Shiraz / Syrah

Weingut: Peter Lehmann

Alkoholgehalt: 14,5 %

Säuregehalt: 6,75 g/Liter

Restsüße: 2,5 g/Liter (trocken)

Verschlusstyp: Kork

zum Essen ...: Ente mit Feigen-Rotwein-Sauce,

süßlich mariniertes Straußenfilet,

Hackbraten mit kräftigen Saucen,

Rebsorte: 100% Shiraz

Waterford Kevin Arnold Shiraz Jg. 2002, Jg. 2003

Ein toller Wein. Ein wunderbares Mitbringsel. Darüber freut sich jeder, sei es nun Weinkenner oder Weineinsteiger.

Im Glas eine intensive, rote Farbe.

In der Nase dominieren ersteinmal die Röstaromen nach frischen Kaffeebohnen und Gewürzen, Leder und Lavendel. Mit Luft verstärken sich die Aromen von roter Frucht.

am Gaumen zeigen sich dann die noch jungen Fruchtnoten. Durchzogen von Aromen wie Gewürzen und Mokka. Hinzu kommen Aromen die uns an Lavendel und an Leder erinnern. Ein kräftiger Körper der durch die reifen, satten Tannine gestärkt wird. Dieser edle Tropfen hat Komplexität und Länge. Ein genialer Wein, in perfekter Harmonie von Würze, Frucht und Körper. Kleinste Produktion.

Preis liegt bei ca. 20€

sh144psb5.jpg

Land: Südafrika

Anbauregion: Stellenbosch

Suchkategorie: Shiraz / Syrah

Weingut: Waterford Wines

Alkoholgehalt: 14%

Säuregehalt: 5,5 g/Liter

Restsüße: 2 g/Liter (trocken)

Verschlusstyp: Kork

zum Essen ...: Wildgerichte wie Hirschrücken oder Hasenfilet,

Aber auch zu Nordafrikanischen Fleischspeisen perfekt,

Rebsorten: 94% Shiraz, 6% Mourvèdre

Chateau Ste. Michelle Cold Creek Cabernet Sauvignon Jg. 2002

Konzentrierter Cabernet Sauvignon mit guter Struktur und Potential zum Lagern. Macht bereits jetzt schon riesen Freude zu trinken.

Im Glas ein dichtes dunkles Rubinrot.

In der Nase elegante Aromen von Blaubeeren, schwarzen Johannisbeeren. Man findet aber auch Würze und Röstaromen. Komplexes Aromenspiel mit immer wieder neuen Eindrücken.

Am Gaumen dann reife dunkle Beeren mit einem Hauch von Vanille. Eleganter und gut strukturierter Körper. Mit einem guten Tanningerüst und einer feinen Säure. Der Abgang ist lang und lässt ein wenig an Cassis und Lakritz erinnern.

Anbau

Dank der strengen, kalten Winter und der sandigen Böden gibt es in Washington State keine Reblausplage, was bedeutet, dass alle Rebstöcke wurzelecht sind (und nicht aufgepfropft). Die lose Struktur der Böden ergibt uns hier eine perfekte Wasserdurchlässigkeit, wodurch der Rebstock für sein Wasser kämpfen muss und tief im Boden verwurzelt. Die lockeren, sandigen Böden an der Oberfläche, sandiger Lehm, vulkanische Asche, Kobalt und hartes, vulkanisches Grundgestein bieten den Rebstöcken eine großartige Palette an Nährstoffen, die den Trauben ihr intensives Aroma verleihen.

Nur die gesunden und reifen Trauben werden für diesen Cabernet Sauvignon verwendet. Nach der Gärung wird der Wein 21 Monate lang in neuen und gebrauchten Fässern aus französischer Eiche ausgebaut.

Preis liegt bei ca. 20€

cs085prd4.jpg

Land: U.S.A.

Anbauregion: Washington State

Suchkategorie: Cabernet Sauvignon

Weingut: Chateau Ste. Michelle

Alkoholgehalt: 14,5 %

Restsüße: trocken

Verschlusstyp: Kork

zum Essen ...: dunkles Fleisch mit dunklen, einreduzierten Saucen,

Rebsorten: 100% Cabernet Sauvignon

Nautilus Pinot Noir Jg. 2004

Nicht anders sollte ein Pinot Noir aus Neuseeland sein. Ein wunderbarer Begleiter für viel Speisen. Sehr klar Strukturiert.

Im Glas ein Rubinrot. Transparent.

In der Nase klare und frische Aromen von Kirschen und Himbeeren. Dazu ein touch Würze

Am Gaumen ein frischer Eindruck. Der Wein hat einen mittleren Körper mit weichen Tanninen und einer frischen, präsenten Säure. Die Aromen sind Intensiv und erinnern sehr stark an den Saft frischer Beeren. Kirschen und Himbeeren. Aber auch die klassischen Pinot Noir Würzaromen und leichte erdige Anklänge sind zu finden. Sehr fein. Samtiges Finish.

Preis liegt bei ca.18€

pn002pmz8.jpg

Land: Neuseeland

Anbauregion: Marlborough

Suchkategorie: Pinot Noir

Weingut: Nautilus

Alkoholgehalt: 13,5 %

Säuregehalt: 6,1 g/Liter

Restsüße: trocken

Verschlusstyp: Kork

zum Essen ...: Burgunderbraten,

Wildgeflügel mit Maronensauce,

Klassisches Raclette,

Parmigano,

Rebsorten: 100% Pinot Noir

Alta Vista Malbec Grande Reserve Jg. 2003

Das ist die pure Anden-Power. Feurige, südamerikanische Kraft, aber gleichzeitig geprägt von europäischer Finesse.

Ein dichtes Granatrot.

In der Nase intensive Aromen die ersteinmal an Gewürze und Schokolade erinnern. Dann kommen sonnenverwöhnte dunkle Beeren.

Am Gaumen zeigt er sich dann sehr kompakt und konzentriert. Er legt sich weich und schmeichelnd an den Gaumen und zeigt wieder die Aromen von reifen, sonnenverwöhnten dunklen Beeren. Eine leicht süßliche Würze wie Vanille und Zimt schmeichelt den Gaumen. Ein aufregendes Aromenspiel von schwarzen Früchten, Kirsche, Tabak, Rauch. Ein kräftiges Rückrat bekommt der Wein durch sein präsentes Tannin. Er ist ein opulenter Wein und zugleich weiche mit samtige Fülle auf die Zunge. Der Nachhall ist lang. Ein zupackendes Kraftpaket von großer Intensität. Ein aufregender Wein, fast so schwarz wie die berühmten „black wines“ aus Cahors. Kein Wunder, hier wie dort feiert die Malbec-Traube eine Renaissance.

Preis liegt bei ca.16€

ma021pva7.jpg

Land: Argentinien

Suchkategorie: Malbec

Weingut: Bodegas Alta Vista

Alkoholgehalt: 14%

Verschlusstyp: Kork

zum Essen ...: Hasenrücken mit Johnissbeergelee,

Zu Hartkäse

Rebsorte: Malbec

ephox
Geschrieben

Ich kann unmöglich alle kaufen die ihr so postet :D:-))!

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...