Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
///M3Holgi

Alpina B8 4.6 und das Thema "Kopfdichtungen"

Empfohlene Beiträge

///M3Holgi
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo zusammen,

Ich habe schon das Forum durchsucht aber keine präzisen Aussagen zu diesem Thema gefunden. Mein B8 hat jetzt 117tkm gelaufen und erfreut sich bester Gesundheit, die originale Kopfdichtung ist (noch) absolut intakt. Dennoch gehe ich während der Winterpause den Austausch der Kopfdichtungen an, hierzu hätte ich gerne ein paar zuverlässige Angaben gehört wie dies nun durchzuführen ist.

Fakt 1: Es sind die Metallzylinderkopfdichtungen vom BMW X5 4.6is zu verbauen

Fakt 2: Am besten bei der Gelegenheit gleich noch Wasserpumpe und Thermostat austauschen, evtl. Ventilschaftdichtungen und Sitzringe reinigen.

Der Umbau ist angeblich nicht plug&play, was genau muss an den neuen Dichtungen modifiziert werden, damit es passt?

Stimmt es das die neuen Metallkopfdichtungen erheblich dicker (2/10mm) sind als die originale Kopfdichtung? Müssen also wirklich den beiden Köpfen 2/10 abgenommen werden oder ist das ein Gerücht?

Sehr dankbar wäre ich wenn mir jemand Teilenummern zu den erforderlichen Teilen hat (benötigte Kopfdichtungen, WaPu und Thermostat) sowie das Anzugsdrehmoment der neuen Kopfdichtung.

Letzte Woche habe ich übrigens die Kühlflüssigkeit ausgetauscht, da waren einige kleine Aluminium-Späne im alten Kühlwasser drin, weshalb ich es für besser befand den Kühlkreislauf zweimal mit Wasser auszuspülen bevor wieder Kühlflüssigkeit eingefüllt wurde. Ich bin mir sicher die Spän(chen) stammen vom Kühler, deshalb mach ich mir keine weiteren Gedanken darüber.

Gruss

Holger

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
alpinab846
Geschrieben

Ich habe den Umbau vor 3 Jahren machen lassen, nachfolgende Leistungsmessung ergab 335 PS bei 135 tkm Laufleistung. Die Köpfe sind nicht geplant worden.....

///M3Holgi
Geschrieben

das ist ja mal eine Aussage. Wenn du also Serienleistung erreichst, dann kann das Gerücht mit der veränderten Verdichtung nicht stimmen. Ich war mit meinem B8 übrigens auch auf der Rolle und bei 31°C Lufttemperatur hatte ich auch exakt 335PS, 481Nm. Zündkerzen, Luftfilter, und Bezinfilter waren neu, die Voraussetzungen also ziemlich ideal.

Danke und Gruß!

alpinab846
Geschrieben
das ist ja mal eine Aussage. Wenn du also Serienleistung erreichst, dann kann das Gerücht mit der veränderten Verdichtung nicht stimmen. Ich war mit meinem B8 übrigens auch auf der Rolle und bei 31°C Lufttemperatur hatte ich auch exakt 335PS, 481Nm. Zündkerzen, Luftfilter, und Bezinfilter waren neu, die Voraussetzungen also ziemlich ideal.

Danke und Gruß!

335 Ps, 497 Nm......

Monte carlo
Geschrieben

Ich habe bei meinem B8 den Wechsel der ZK in einer Spezialwerkstatt machen lassen. Ist sehr empfehlenswert!

Die haben diese Arbeit bei anderen B8 auch schon gemacht und haben viel V8 Erfahrung. Ich habe ca. 1400 EUR gezahlt und denke das ist auch angemessen.

Vor dem Wechsel der ZK hatte ich zwar nur minimalen Wasserverlust (ca. 300 mL auf 5000 km); ich habe auf mehrfachen Anratens die Arbeit dann doch machen lassen

Bei meinem B8 war morgens bei kaltem Motor immer ein kräftiger Überdruck im Kühlwasser Kreislauf; nach dem Wechsel der ZK ist er nun bei kaltem Motor drucklos; Wasserverbrauch auch gleich 0

millm3
Geschrieben
Hallo zusammen,

Fakt 1: Es sind die Metallzylinderkopfdichtungen vom BMW X5 4.6is zu verbauen

ja

Fakt 2: Am besten bei der Gelegenheit gleich noch Wasserpumpe und Thermostat austauschen, evtl. Ventilschaftdichtungen und Sitzringe reinigen.

Wasserpumpe war bei mir bei etwa 135 Tkm fällig, Thermostat selbstverständlich auch gleichzeitig gewechselt.

Der Umbau ist angeblich nicht plug&play, was genau muss an den neuen Dichtungen modifiziert werden, damit es passt?

Die X5 4.6is (M62TU) ZKD passt im Bereich des Steuerkettenkastens nicht beim B8 (M60). An diesen Stellen kann die normale Dichtung vom E34 540i verwendet werden. Die Abdichtung dort ist unkritisch, dh kein Brennraumkontakt/Druck

Stimmt es das die neuen Metallkopfdichtungen erheblich dicker (2/10mm) sind als die originale Kopfdichtung?

Die X5 4.6is Dichtung gibt es in verschiedenen Dicken.

///M3Holgi
Geschrieben

Vielen Dank für die Antworten!

Ich habe auch mit dem Teileverkauf von Alpina telefoniert um ganz sicher zu sein.

Metall-Zylinderkopfdichtungen vom BMW X5 4.6is und zwar die Standarddichtungen. Es gibt noch einen anderen Satz, aber der ist 3/10mm dicker, also auf jeden Fall die Standard-Dichtungen.

Dichtung Steuerkettenkasten vom BMW 540i E34

Wasserpumpe vom BMW 540i E34

Thermostat vom BMW 540i E34

Die Zusammenfassung nur deshalb um es anderen B8 Fahrern etwas leichter zu machen. Ich habe meinen erst seit ein paar Wochen und bin noch am "lernen" welches Teil von welcher Baureihe in den B8 Einzug gehalten hat.

Danke nochmals und Gruß

Holgi

Captn Difool
Geschrieben

Du kannst bei Alpina auch den Herrn Klotzbücher dazu fragen, der kann Dir genau sagen, was zu machen ist.

Mir hatte er allerdings mitgeteilt, das für den F2-Motor des B8 die Metallschichtdichtungen des M539 zu verwenden wären, die X5 4.6is-Dichtungen dagegen für den F3/F4-Motor, verbaut ab B10 V8 E39. Ich würde mich da nochmal vergewissern, bevor man da falsche Teilesätze bestellt.

///M3Holgi
Geschrieben

So der B8 hat den Umbau der Kopfdichtungen hinter sich, die Standard-Dichtungen vom X5 4.6is sind auf jeden Fall die richtigen. Mit getauscht wurden natürlich allerlei Dichtungen sowie Wasserpumpe (welche auch schon ordentliche Einlaufspuren hatte, daher auch kleine Späne im Kühlwasser)

und Thermostat. Der Anlasser meinte auch das zeitliche zu segnen, das war eher Zufall. Der Wagen sollte noch auf dem Prüfstand abgestimmt werden, aber Alpina hat beim Kennfeld einen hervorragenden Job gemacht und ausser einer kleinen Korrektur der Steuerzeiten durch die Längung der Steuerkette gab es da nix zu holen, zumal ich nicht unnötig anfetten wollte da ich unbedingt den niedrigen Verbrauch behalten wollte.

Natürlich wurden hier und da noch allerlei Kleinteile benötigt, aber dafür weiss ich jetzt wo ich dran bin. Die originalen Dichtungen hätten es auf jeden Fall nicht mehr lange gemacht, das sah man auf den ersten Blick. Kilometerstand war übrigens exakt(!) 120tkm. Da meine bostongrüne Limo eh kein Dekor und keine Alpina-Embleme trägt konnte ich nicht auf ein "316i" Emblem verzichten,

das wollte ich schon immer O:-)

Allen B8 4.6 Fahrern sei ein weiteres Mal ans Herz gelegt beim Punkt "Kopfdichtungen" Vorsorge zu treffen, ich sehe den Umbau als Pflicht.

stegpe2.jpg

kopfwegqz8.jpg

kettenkastenpm3.jpg

vdichtungxi7.jpg

Gruss

Holgi

LittlePorker-Fan
Geschrieben

So ein 316i hat was :D

Viel Spaß mit dem Wagen :)

PS: hier in der Gegend fährt ein Audi MTM-RS2-´TDI´ :D

21Streetracer
Geschrieben

Hallo!

ich würde mir gerne ein paar teile bei alpina bestellen

doch die geben nichts raus wegen der dummen fahrgestellnummer die sie verlangen

kann mir da jemand weiterhelfen????

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...