Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Telekoma

leasingfähig

Empfohlene Beiträge

Telekoma
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Habe weder in der Suche hier, noch bei Google auf die Schnelle was gefunden.

Welche Kriterien müssen erfüllt sein, damit ein Fahrzeug als "leasingfähig" gilt ?

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Heiko82
Geschrieben

Aus der Hüfte heraus:

Lesingfähig muss sein, was zumindest einen Wert hergibt <0,1 Euro!

Telekoma
Geschrieben

Hat das nicht auch etwas mit dem Alter des Autos zu tun ? Nur als Beispiel.

Heiko82
Geschrieben
Hat das nicht auch etwas mit dem Alter des Autos zu tun ? Nur als Beispiel.

Nö, wie gesagt du kannst heute alles leasen!

Selbst wenn das Auto >30 Jahre alt, ist siehe z.b. x.leasing.de!

Du geht es praktisch nur um die Kalkulation bezgl. Wert eines Auto!

Kommt natürlich auf den Leasingeber an bzw. auf den jeweiligen Wagen!

Lamberko
Geschrieben

Bezüglich Alter des Leasingwagens kommt es...

a) ...immer auf die Leasinggesellschaft an.

B) ...auf das konkrete Fahrzeug (Trabi oder 512TR).

c) ...auf die Bereitschaft seitens des Leasingnehmers, einen eventuellen Aufschlag bei der Leasingkalkulation zu akzeptieren.

Beispiel: Ein Bekannter von mir hat einen 89er Testarossa für 3 Jahre geleast. War kein großes Problem. - Bei einem 89er VW-Polo-Fox hätte das sicherlich anders ausgesehen.

Weiterhin ist Oldtimer-Leasing momentan ja auch gerade schwer angesagt....

reni355
Geschrieben
Nö, wie gesagt du kannst heute alles leasen!

Selbst wenn das Auto >30 Jahre alt, ist siehe z.b. x.leasing.de!

das ist so nicht ganz richtig. wenn man das leasing in die firma nehmen möchte, wird es schwer eine leasingbank zu finden, die ein auto ins leasing nimmt, was älter als z.b. 7 jahre ist. es sei es ist ein exot, oder eh teures auto. dann geht fast alles.

Kai360
Geschrieben
Habe weder in der Suche hier, noch bei Google auf die Schnelle was gefunden.

Welche Kriterien müssen erfüllt sein, damit ein Fahrzeug als "leasingfähig" gilt ?

Nicht ganz Thema, aber ich muß es loswerden:

Leasing ist noch dümmer wie einen Kredit auf zunehmen für ein KFZ.

Gilt für Privatleute.

"Never ever lease a car"

Ausnahme:

Firma least, dann kann es unter Umständen Gründe geben (Liquidität usw.)

Gruß

Kai

Telekoma
Geschrieben

Dann ist also doch hauptsächlich die Frage, ob es sich schlussendlich "lohnt".

Also alles abhängig von individuellen Faktoren.

Ich vermutete eben, dass es eine Alters/Zustands/Kilometer-Grenze etc. gibt.

Es geht übrigens nicht um ein privates Leasing.

Danke euch für die Antworten.

chip
Geschrieben

Ich kann jetzt nur für D sprechen:

Leasing ist bei uns nicht unbedingt gesetzlich geregelt. Insofern entscheidet jede Gesellschaft selbst was sie verleast und was nicht. Es gibt lediglich einen sog. Leasingerlaß in dem diverse Dinge geregelt sind (u.a. wann wird Leasing steuerlich anerkannt etc.)

Das Problem, warum diverse Leasinggesellsachaften nicht immer alles anbieten liegt sicher auch in der Bewertung des Leasingguts und der Refinazierung der Gesellschaft. Hier gibt quasi der Geldgeber, der Gesellschaft vor was an Geschäften erlaubt ist und was nicht. Die wenigsten Leasinggesellschaften haben das Eigenkapital um alle Verträge selbst zu tragen bzw. vorzustrecken.

Letztendlich ist die Möglichkeit eine Vertrag abzuschließen aber trotzdem individuell von der Gesellschaft und deren Geschäftsbedingungen abhängig. Eine wichtiger Bedingung ist hier noch, dass das Leasinggut eine ausweisbare Mehrwertsteuer hat.

Mater
Geschrieben

Wichtiger Punkt bei nicht-privaten-Leasing. Das Objekt kann nur 5 Jahre abgeschrieben werden. Bsp: Auto Bj. 07/2002, heute gekauft, kann nur noch bis 07/2007 abgeschrieben werden (wenn mich nicht alles täuscht).

Lamberko
Geschrieben

Was genau meinst Du jetzt?

Wenn ich ein Auto lease, dann schreibe ich die monatlichen Raten ab. Ob das Leasingunternehmen abschreibt, ist mir doch egal. Das ich beim Leasing neben den mtl. Raten auch noch zusätzlich den gesamten Wert des Wagens über 5 Jahre abschreiben kann, wäre zwar wirklich klasse, kann ich aber irgendwie nicht so richtig glauben......:D

K-L-M
Geschrieben
Was genau meinst Du jetzt?

Wenn ich ein Auto lease, dann schreibe ich die monatlichen Raten ab. Ob das Leasingunternehmen abschreibt, ist mir doch egal. Das ich beim Leasing neben den mtl. Raten auch noch zusätzlich den gesamten Wert des Wagens über 5 Jahre abschreiben kann, wäre zwar wirklich klasse, kann ich aber irgendwie nicht so richtig glauben......:D

Deine Zweifel sind berechtigt. Das Auto gehört der Leasinggesellschaft und nicht dem Leasingnehmer. Der kann es natürlich nicht abschreiben.

Die Leasingrate ist nichts anderes wie z.B. eine Miete wie EDV oder Räume.

Die ist eben absetzbar.

Wie ich schon in einem anderen Thread ausführlich schrieb lohnt sich das nur für Gewerbe. Für Privat ist das die teuerste und ungeschickteste Art der Finanzierung. Eine Augenwischerei, Absatzinstrument zu Lasten der privaten Kunden.

Grüße

Klaus

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...