Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
AStrauß

It`s Porsche Time

Recommended Posts

AStrauß
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Der Porsche Testtag

Drive 911-996-GT3-RS

911-996 Turbo

Ein Nasser Herbst Tag im Oktober, aber für mich trotzdem ein schöner Tag, da ich einen Termin im Porschezentrum hatte, um mir ein paar Modele näher anzuschauen.

Leider war kein 997 Turbo da um Ihn Probe zufahren und genauer zu Inspizieren, aus diesem Grund musste ein Gebrauchter 996 Turbo hinhalten. Ist zwar Unsinn aber man bekommt wenigstens ansatzweise ein Gefühl dafür in was für eine Richtung Porsche mit dem Turbo geht.

Des weiteren warteten zwei Supersportler auf mich, zwei 911 GT 3 RS in den verfügbaren Farbkombinationen Weiß/Rot, Weiß/Blau.

Ein wichtiger Grund war natürlich auch die Bewertung meines Fahrzeuges, da die 456 GT ja für jeden Autohändler schwere Ware sind liegt hier eindeutig das Problem.

Also auf und mit der Geschäftsleitung erst mal den guten alten 456 GT begutachtet.

Sogar mit Taschenlampen verschwanden die Köpfe im Motorenraum. Aber Test natürlich bestanden.

Ist ja in einwandfreiem Zustand. Keine Ölige Stellen nichts der gleichen, auch nicht unten drunter, einfach so wie es sich für ein Gepflegtes Fahrzeug gehört.

Jetzt die Probefahrt, ich sagte: “So nehmen Sie erst mal Platz ich werde Ihnen alles genau erklären, und danach werden wir ein Fahrerwechsel vollziehen“. Also nahm der Porschemensch platz im Killer GT, und wir fuhren langsam los. Seine ganze Aufmerksamkeit galt natürlich dem Innenraum und dem zustand des Leders. Auch waren seine Ohren ganz weit offen in Richtung ungewöhnliche Geräusche. Er meinte nur: “Für das Alter des Fahrzeuges, ist der Zustand erstaunlich gut“.

Das gefiel mir natürlich, da ich immer der Meinung war, das mein Lack nicht mehr ganz “Güte Klasse A“ sei, aber ich bin diesbezüglich vielleicht auch ein bisschen penibel.

Also los auf die Autobahn und Regen, also diesmal nichts mit “push the Pedal to the metal“ erst mal ganz schön langsam und gemächlich mit 140 KM/H über die Autobahn.

In Richtung Stuttgart fahrend wurde es Trocken und los ging die Gaudi, 6er 5er 4er Gummiiiiii.

Mhm Porsche Männchen sagte nichts, als ich im 4en war, also 7600U/Min 5er, es zeigten sich leichte Regungen in seinen Gesichtszügen, fast schon ein Lächeln. Er meinte nur:“ man ist der laut für ein 12 Zylinder“. Ich sagte:“ das ist nicht laut, das ist Musik und im Vergleich zu Ferraris mit Sportauspuff ist das nichts“ Aber die Leistung des Fahrzeuges fand er für beträchtlich für einen Caterpillar so wie er Ihn auf Grund seines Gewichtes nannte.

So anhalten jetzt wollte er. Leider wusste ich nicht, das dieser Mensch des öfteren ein 700 PS GT 2 Monster über den Track Bügelt und ein begnadeter Rennfahrer ist, doch ich sollte es zu Spüren bekommen, der Fuhr den Ferri so das der Name “Killer“ einen Zusatz brauchte und zwar muss vor das Killer noch “Böser“ hinzu = “Böser Killer GT“.

Gott ich bügelte diesen Wagen schon in Regionen, wo wahrscheinlich 90% der Erdbevölkerung anfangen würde Ihren Stuhlgang auf dem Sitz zu hinterlassen, aber dieser Porschemensch war der Knaller ich konnte nicht mal mehr reden, ich Schwitzte nur und war wie gelähmt.

Seiner Meinung nach ist das nichts, wir waren ja noch lange nicht im Grenzbereich.

Nun ja mir hat es auf jeden fall gereicht, und er ist jetzt ganz angetan von meinem Caterpillar!

Zurück von der Probefahrt erst noch mal den GT3 RS genau Inspizieren und bei einer Zigarette das eben erlebte verdauen.

Jetzt Bitte Platz nehmen im RS, also Beifahrertüre auf und erst mal ganz dumm aus der Wäsche schau, da soll ich rein, ich 1,90m 115Kg mhmmm, also irgendwie versucht rein zu kommen.

Und ich muss sagen es ist nicht einfach, aber wenn man drin ist, ist man drin und man Sitzt Hervorragend. Er startet den Motor, na ja nicht gerade spektakulär aber das ist ja auch neben Sache.

Er fuhr los, und brachte den Motor erst mal auf Temperatur, geht im übrigen wesentlich schneller als bei den Ferraris, ist ja auch klar kleinerer Motor, weniger ÖL, Wasser etc.

Und jetzt legte er los Gott war das brutal schon die auffahrt auf die Autobahn und mein Höschen war Feucht geworden, Porschemann hat das Ding im Drift da rum gezogen das war phänomenal.

Beim Beschleunigen gehen dir echt die Lichter aus, ich hätte nie gedacht das man aus “so wenig PS“ solche Fahrleistungen rausholen kann. Wirklich der Hammer, innerhalb kürzester Zeit geht der Wagen auf die 300er Marke zu, ich war schwer beeindruckt.

Es war Mittlerweile schon 17.00Uhr und der Porschemann hatte eine Auslieferung.

Er überließ mir den Turbo um die Zeit zu überbrücken.

So kommen wir zu den Fahrberichten des Turbo und des GT3 RS

Fahrbericht Porsche 911-996 Turbo

Ich hatte genügend Zeit, um diesen Wagen ganz genau anzuschauen und um Ihn so zu Fahren das ein guter und Detaillierter Testbericht dabei rausgekommen ist.

Innenraum:

Schlich und einfach = Sachlich, wichtigste Sachen in Sicht und griffweite. Verarbeitung Top, aber nicht auf dem level des 997, was auch verständlich ist. Aber Leder ist in guter Qualli, die Ledernähte passen und das Leder hat keine unangenehmen oder aufdringlichen Gerüche.

Die Rücksitzbank, wenn man Sie so nennen darf, ist Max. für Kinder. Aber für Große Kinder wird es schon eng.

Kofferraum:

Porscheüblich, kleiner als in einem Ferrari, wobei ich hier wieder sage, man hat die Rücksitzbank und es ist keine S Klasse sondern ein Sportwagen. Also ist es OK für den Kurztrip zu Zweit.

Motorenraum:

Lässt sich wie beim Carrera S nicht viel Schreiben, sieht ein wenig anders aus, aber eben nichts Spektakuläres.

Karosserie:

Hier sind wir bei einem Punkt, der damals beim erscheinen der 996 Baureihe die Porsche Fraktion geteilt hat.

Mir persönlich ist das Design der Front wohlgewonnen, auch wenn die des 993 und 997 schöner ist.

Aber die Optik ist wirklich schön, die breiten Hüften, die Felgen, der kleine Heckspoiler der ab einer gewissen Geschwindigkeit ausfährt es passt einfach alles zusammen und ergibt ein Harmonisches, Sportliches, Seriöses, Bulliges Visuelles Erscheinungsbild. Und ganz einfach gesagt er ist schön. Spalt maße sind absolut Korrekt und gleichmäßig.

The Drive

So einsteigen und die Richtige Sitzposition finden. So hier fing es an, das ermitteln der Perfekten Sitzposition ist mir nicht ganz gelungen, das Manko der gesamten 996 Baureihe ist, dass nicht Höhenverstellbare Lenkrad und die für mich einfach zu hohe Sitzposition. Das viel mir schon bei dem 996 meines Bruders auf. Wie soll ich das Gefühl am Besten beschreiben ohne missverstanden zu werden? Versuchen wir es mal so:

Ich habe das Gefühl ich sitze auf dem Fahrzeug und nicht drin.

Ich hoffe, damit kann der ein oder andere was anfangen. Das heißt aber nicht, dass er nicht bequem ist sondern, ich finde einfach nicht meine Perfekte Position. Die Sitze sind Komfortabel und weich, der Seitenhalt ist begrenzt aber für ein Sportlich abgestimmtes Coupé ausreichend. Ja so sehe ich den Turbo, eben ein Sportlich abgestimmtes Coupé.

Also mit der Best möglichen Einstellung los. Ich musste Ihn erst Warm Fahren und die Bremsen ein wenig beanspruchen, da der Wagen bei den Gebrauchten auf dem Hof Stand. So Fuhr ich sofort zur Autobahn und lies Ihn ca 50 KM mit ca. 140 KM/H im 6 Gang vor sich hin Rollen und Bremste hin und wieder auf 80 runter, natürlich unter Beachtung des Verkehrs.

Als ich das Gefühl hatte die Bremse ist voll Einsatz bereit, und der Motor müsste nach 50 KM auch wieder so weit eingelaufen sein legte ich los.

Als erst mal 2 Gänge runter und drauf.

So wo war der Schub des Turbos der in der Presse und von meinem Bruder immer so hoch gelobt wurde? Ich habe Ihn nicht gespürt. Aber ruhig Blut, der Turbo bringt seine Leistung anders als zum Beispiel ein Maserati 3200 GT der einen Turbo Motor nach alter Väter Sitte verbaut hatte.

Der Turbo kommt wie aus einer Schnur gezogen, richtig schon seiden weich, und man merkt erst das das Ding geht wie Zunder wenn man auf den Tacho schaut. So 280 KM/H waren jeder Zeit ohne Probleme möglich, die Straßen waren Trocken geworden und nicht Stark befahren.

Die Innengeräusche die praktisch nicht da sind, bis auf wenige Windgeräusche an den Seitenscheiben, links mehr wie rechts (Wahrscheinlich Fahrzeugbedingt, und nicht bei allen) tragen natürlich dazu bei das man sich im ersten Moment nicht richtig schnell vor kommt. Der Motor ist von der Klang Kulisse wenig aufdringlich im Gegenteil, ich bin ein Verächter von Sportauspuffanlagen aber an einen Turbo musste bei mir eine hin. Das ist kein Kritik Punkt sondern mein Persönliches empfinden. Also Motor/Leistung. Motor = Eine Wucht! Leistung = Souverän in fast jedem Drehzahlbereich.

Fahrwerk:

Der Turbo ist sehr Komfortabel ausgelegt, ich weiß nicht in wie weit ein Sportfahrwerk von Werk zu ordern war, Aber das von mir gefahrene Exemplar hatte keine Einstellungsmöglichkeiten mit Sportmodus. Das Fahrwerk ist sehr gutmütig ausgelegt, für meinen Geschmack viel zu Komfortabel, bei leichten Unebenheiten auf der AB ist er nicht gerade angenehm, er federt mir Persönlich zu Stark ein, und verzieht sich ein wenig. Ich dachte das Fahrzeug ist nicht Richtig eingestellt, aber bei Porsche sagte man der Wagen ist so mit diesem Fahrwerk.

Also wirklich ein Coupé mit Ambitionen zum Sportwagen, aber Leistungstechnisch gesehen eben ein richtiger Sportwagen !

Bremse:

Auch hier gibt es nichts zu sagen, in allem Situationen über jeden Zweifel erhaben.

Obwohl dieser Turbo nicht die Keramik Bremse verbaut hatte.

Verbrauchswerte:

Nun ein Turbo eben :-)

Hier kommt es ganz auf den Fahrer an. Beim Warmfahren mit ca 140 KM/H auf der AB Stand zwischen 9 und 12 Liter auf dem Bordcomputer, wobei es mehrmals Bergab ging.:-)

Aber auch 25 Liter waren Ohne Probleme möglich.

Durchschnittsverbrauch Testdrive 15,8 l

Hier ist nichts dagegen einzuwenden.

Fazit :

Ein Perfekter Allrounder, der allerdings mit kleinen Modifikationen zu einem Echten Sportwagen werden kann.

Seine Stärke ist die Souveränität in der Kraftentfaltung, seine Alltagstauglichkeit und seine im Verhältnis geringen Unterhaltskosten. Selbst Winterbetrieb ist jederzeit möglich, und bei dieser Traktion wie ich Sie erlebt habe mit Sicherheit besser wie viele andere Autos im Winter!

Ein Perfektes Fahrzeug das seines gleichen sucht, aber nicht finden wird.

Wie ich aber festgestellt habe nichts für mich, da ich vieles was der Turbo bietet nicht brauche!

Ein Fahrzeug das mehr kann als ich brauch, das ist doch mal ein Kompliment. :-)

The Drive Machine

Test Drive GT3 RS

Ich denke da wir hier in einem Sportwagen Forum sind, brauche ich Dinge wie Kofferraum etc. bei dieser Art von Fahrzeug nicht beurteilen. Und da fast jeder Motor im 11er bis auf ein paar Details gleich aussehen werde ich auch darauf verzichten.

Innenraum:

Spartanisch, der Überroll Käfig der Hammer(Wie Putzt man die Heckscheibe) , Die Sitze aus Feuerfesten Material, Lader nähte gibt es nicht viele:-), aber trotz allem hat man das Gefühl in einem Hochwertigen Fahrzeug zu Sitzen. Sogar ein Radio gibt es, werde ich aber, sollte es dazu kommen ausbauen lassen incl. Boxen.

Karosserie,Design:

Like a race car, brutale Optik wirkt wenn man vor Ihm steht wesentlich mehr wie auf Fotos.

Carbon Heckspoiler, mhm ein Gedicht, Kofferraum Klappe wiegt vielleicht 1,5 Kg wenn überhaupt, ist ebenfalls aus Verbundwerkstoff, sieht man wenn man den vorderen Deckel öffnet. Es passt wirklich alles zusammen. Zur Racing Optik gehört auch die Keramik Bremse(Vom nutzen mal abgesehen) die bei beiden Fahrzeugen verbaut sind. Gott sei dank, das die Kunden denen diese Fahrzeuge gehören bei der Bestellung hier nicht gespart haben. Fahrzeuge sind eigentlich beide noch im Kundenbesitz, wurden aber geholt das ich Sie mir anschauen kann, da beide Kunden eine Option auf den 997 GT3 RS haben. Dies nur am Rande.

Also Optik ist sehr gelungen, ich ziehe es bei diesem Fahrzeug auch vor das er nicht die breite Karosse trägt, obwohl Sie wirklich gut aussieht, aber von der Technischen und Aerodynamischen Seite keine Vorteile mit sich bringt, im Gegenteil.

Das Design Weiß/Rot gefällt mir weniger, da kommt mir das Blau mehr entgegen. Problem sollte es

zum Deal kommen und ich keinen 997 GT3 Bestelle würde ich den Roten nehmen, da er erst ca 10.000 KM gelaufen hat, im Gegensatz zum Blauen mit ca. 30.000 KM.

Die Lösung des Problems ist aber schon mit Porsche besprochen. Da ich immer irgendwelche Gespenster im Kopf habe und mir der Porschemann gesagt hat:“ Man kann alles machen“, er persönlich würde das Design in RS Grün machen, mir gefällt das RS Orange aus den Siebzigern oder wie beim 997 auch sehr gut. Also Felgen Orange, RS Schriftzug an den Seiten Orange, vordere Lippe Orange und die Seitenteile des Spoilers Orange, abgerundet wäre das ganze natürlich mit dem tausch der Gurte in Orange. Aber das nur mal zu den Ideen, was letzt endlich wir, ist noch offen!

The Drive:

Also wir fuhren noch mal eine Runde, da es mittlerweile schon 19.00 Uhr war und die Straßen richtig Trocken waren wollte er mir Zeigen was man so alles mit dem RS anstellen kann.

Also noch mal als Beifahrer rein.

Er fuhr los und erklärte mir einige Dinge, wie zum Beispiel das es Normal sei, wenn man beim anfahren mehr Gas gibt und es Hinten Komische Geräusche macht, das sei das Differenzial.

Des weiteren sei der Wagen im Grenzbereich schwerer zu Händeln als der neue 997 GT3, da er schon mit helferchen ausgestattet ist. (zztttt Warmduscher Auto dachte ich) . So fuhr er Ihn erst wieder warm und los ging es. Erst Richtung Autobahn und wieder die Auffahrt hoch das ich mich am vorderen teil des überroll Käfig festhalten musste und die Augen ganz feste zugekniffen habe .

Er meinte nur:“Du musst keine Angst haben, ich stehe auf Kontrollierte Aktion“ Ich dachte nur Leck mich am ***** :-):D ! Er beschleunigte den RS aus der AB Auffahrt das mir ganz anders wurde , wie kann ein Fahrzeug mit 381 PS so dermaßen gehen, das ist doch nicht NORMAL, der Wagen erreicht die 300 KM/H Marke echt schnell und Mühe los, phänomenal.

Er fuhr in einen Parkplatz und sagte so, jetzt mal schnell rüber hinters Steuer.

Schnell der ist gut, erst mal raus schlingen, (Luftanhalten, Bauch einziehen und darauf achten, dass einem keiner entweicht wenn man sich raus quetscht). Und das gleiche auf der Fahrer Seite.

Also hier passt die Sitzposition wie die Sprichwörtliche Faust aufs Auge, und hier kommt es, die Rennsitze haben eine tiefere Sitzposition so das, dass Lenkrad bei langen Beinen nicht im Weg rum geht und beim Einlenken nicht stört. Perfekt diesen Wagen zieht man über und setzt sich nicht rein ! Ich bin begeistert, ach was ich bin entzückt Grandios!

Also erst mal rein und los, langsam auf die AB und ran tasten, als er sagte :“ Jetzt komm treten bitte“ lies ich mir das natürlich nicht zweimal sagen!!! Leute wie soll ich es sagen/Schreiben wenn ich an das Erlebnis zurückdenke bekomme ich Gänsehaut, das ist ein Rennwagen, eine Pure Fahrmaschine unglaublich, im Moment den Kopfschüttel. Das einzigste was mir Negativ auffiel ist der unruhige Gerade aus lauf, aber das kommt davon, dass der Wagen gerade in Nordschleifen Konfiguration ist, und selbst auf der Vorderachse einen beträchtlichen Negativ Sturz hat. Aber kein Problem meinte er, wir stellen den Wagen Exakt auf deine Bedürfnisse ein, so was habe ich noch nie gehört, mir sagte man immer:“ wenn Sie was verändern ist die Garantie erloschen“ :-)

So viel zur Kurzen Fahrt.

Die Bremse:

Top, was will man mehr schreiben. Das Rubeln ist normal wie schon beim F430 festgestellt.

Bremswirkung = Zungeausdemmundfällt !

Verbrauch:

Lächerlich zwischen 11,5 und 16l Liter !

Natürlich sind es auf dem Track mehr, aber dafür bekommt man auch was geboten!

Motor/Leistung:

Nach dem ich dies noch mal ansprach, wurde mir das genau Erklärt.

Das ein teil auf das geringe Gewicht zurückzuführen ist, ist klar, aber die Werksangabe mit den 381 PS stimmt nur bedingt. Das RamAir System das der Wagen hat, Pumpt die Luft bei gewisser Drehzahl in die Brennräume und erzielt so eine Mehrleistung und einen winzigen Turbo Effekt.

Laut Porsche und der ganzen Fachpresse streut dieser Wagen aber ohne hin nach oben.

Das war mir klar, bei dem was mir geboten wurde.

Fazit:

Grandios, für Sportlich Ambitionierte Fahrer gibt es auf dem Fahrzeug Markt nichts Vergleichbares in dieser Klasse, auch wenn es mir schwer fallt zu schreiben, auch der 360 CS sieht gegen den RS ziemlich alt aus. Was der Ferrari an Faszination bringt, holt sich der Porsche durch die Perfektion .

Hier noch die Wichtigsten Daten beider Fahrzeuge :

Fahrzeug 1

Leistungsdaten:

911-996-GT3-RS

Typ Porsche

GT3 RS Grundpreis € 120788

Fahrzeugpreis Getestetes Fahrzeug ca.128.000€

Hersteller:

Dr. Ing. h.c. F.Porsche AG

Porschestrasse 42

70435 Stuttgart

Motor:

Hubraum

3600 cccm

Zylinder

6

Ventile

24

Bohrung x Hub

100 x 76,4 mm

Verdichtung

11,7:1

Leistung

381 PS (280 KW)

bei 7400/min

Drehmoment

385 Nm

bei 5000/min

Literleistung

105,8 PS / L

Getriebe:

Getriebeart

Manuell

Anz. Gänge/Stufen

6

Kraftübertragung

Hinterradantrieb

Achsübersetzung

3,44

Beschleunigung

0 - 40 Km/h

1,2 s

0 - 60 Km/h

1,9 s

0 - 80 Km/h

3 s

0 - 100 Km/h

4,2 s

0 - 120 Km/h

5,4 s

0 - 140 Km/h

7,1 s

0 - 160 Km/h

8,8 s

0 - 180 Km/h

10,8 s

0 - 200 Km/h

13,5 s

Hockenheim Rundenzeit 1.11,8 min

1.Nordkurve 131 Km/h (1,15g) 2. Ausg. Querspange 88 Km/h (1,15g) 3. Sachskurve 88 Km/h (1,3g) 4. Süd/-Opelkurve 111 Km/h (1,15g) 5. Zielgerade 197 Km/h Max. Verzögerung

(6. Ameisenkurve) 12,1 ms/

2.Nürburgring Rundenzeit 7.47 min

1.Schwedenkreuz 256 Km/h 2. Aremberg 100 Km/h (1,2g) 3. Fuchsröhre 237 Km/h 4. Metzgesfeld 159 Km/h 5. Bergwerk 102 Km/h (1,3g) 6. Kesselchen 226 Km/h 7. Klostertal 1 163 Km/h (1,05g) 8. Klostertal 2 88 Km/h (1,2g) 9. Pflanzgarten 188 Km/h 10. Galgenkopf 138 Km/h (1,1g) 11. Döttinger Höhe 280 Km/h

Fahrzeug 2

Leistungsdaten

911-996-Turbo

Fahrzeug Typ Porsche

911 Turbo (996) Grundpreis € 119799

Hersteller

Dr. Ing. h.c. F.Porsche AG

Porschestrasse 42

70435 Stuttgart

Motor:

Hubraum

3600 cccm

Zylinder

6

Ventile

24

Turbolader/Kompr.

2

Bohrung x Hub

100 x 76,04 mm

Verdichtung

9,4:1

Leistung:

420 PS (309 KW)

bei 6000/min

Drehmoment

560 Nm

bei 2700/min

Literleistung

116,7 PS / L

Getriebe:

Getriebeart

Manuell

Anz. Gänge/Stufen

6

Kraftübertragung

Allradantrieb

Achsübersetzung

3,44

Beschleunigung 0 - 40 Km/h 1,2 s 0 - 60 Km/h 1,9 s 0 - 80 Km/h 3,2 s 0 - 100 Km/h 4,2 s 0 - 120 Km/h 5,9 s 0 - 140 Km/h 7,4 s 0 - 160 Km/h 9,4 s 0 - 180 Km/h 11,9 s 0 - 200 Km/h 14,6 s

Nordschleife Rundenzeit 7.56 min

1. Schwedenkreuz 241 Km/h 2. Aremberg 100 Km/h (1,1g) 3. Fuchsröhre 232 Km/h 4. Metzgesfeld 194 Km/h 5. Bergwerk 101 Km/h (1,2g) 6. Kesselchen 216 Km/h 7. Klostertal 1 177 Km/h (1,2g) 8. Klostertal 2 91 Km/h (1,2g) 9. Pflanzgarten 175 Km/h 10. Galgenkopf 141 Km/h (1,2g) 11. Döttinger Höhe 271 Km/h

Rundenzeit 1.14,6 min

1. Nordkurve 122 Km/h (1,25g) 2. Ausg. Querspange 85 Km/h (1,2g) 3. Sachskurve 88 Km/h (1,25g) 4. Süd/-Opelkurve 107 Km/h (1,2g) 5. Zielgerade 195 Km/h Max. Verzögerung

(6. Ameisenkurve) 10,9 ms/2

So ich hoffe das der Bericht Euch gefallen hat, auch wenn ich gestern und heute niemand da hatte um meine Fehler zu entfernen.

Beide Frau K ` haben frei .

Aber gravierende Sachen werde ich ändern, sobald Sie mir auffallen !:-) Also nie :D:cry:

Bilder folgen, ca. 60 Stück !

Viele, Viele Grüße

A.Strauß

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Maserati-4200
Posted

Ein Wort von mir

:sensation

Einer der eindruckvollsten Berichte die du meiner Meinung nach je geschrieben hast.

Wenn ich könnte würdest du jede Menge grüne Bobbels dafür bekommen,

aber die Anzahl ist begrenzt.:wink:

JK
Posted

alex, wunderschön!

und heißt das jetzt dass du dir einen RS leisten wirst ?

wenn ja, daumen hoch !

Roaddog
Posted

einfach top ! Ich freue mich über jeden Testbericht von Dir !

Einfach eine Augenweide. Und mal vernünftig bewertet, nicht so wie in den Zeitschriften.

Wobei der GT3RS sicherlich das Schärfste Vehikel war.

Eine Frage noch:

In wie weit ist er alltagstauglich. Also soweit Du es in der "kurzen" Zeit beurteilen konntest.

Heiko82
Posted

Hi Alex,

super Bericht........mit richtigen Traumwagen! :-))!

Fahr aber bitte unbedingt nochmal den Turbo für "Männer" :-o :-o = GT2

Da haut es dir alles raus........:-o:D :D

vegas2004
Posted

Sehr gut. Noch keinen so detallierten Bericht über den GT 3 RS gelesen.

@ Winni: Schön das es Dich auch noch gibt:wink:

--AngryAngel--
Posted

Klasse Bericht, dankeschön!

derduke
Posted

@ AStrauss

Klasse Berichte über die beiden Autos Alex.. :-))! :-))! Ich sehe dein Renommee wächst und wächst O:-):D

Zu den Porsches:

Den 996 Turbo ( mit Sportfahrwerk ..X73 hiess das glaube ich.. 2cm tiefer und soll härter sein als Serie) hab ich als Beifahrer gegen meinen damaligen 993 Turbo testen können. Selbst mit Sportfahrwerk war der mir noch zu weich!

Auch blieb alle Faszination der gebotenen Performance auf der Strecke, da man eigentlich gar keinen Motorsound geboten bekommt... aber das hast du ja auch selbst schon geschrieben!

Mir persöhnlich war der Wagen auch zu wenig hardcore Sportwagen!

Den GT3 RS hatte ich ja auch am Sachsenring dabei, und er war sportlich eine Offenbarung...

Ein Kumpel von mir fährt den 996 GT3 Clubsport mit 381 PS, den er mit leichten Modifikationen ( z.B. KW Fahrwerk, RS-Heckspoiler etc) auf die Leistungen des RS pushen wollte..

Nachdem ich vom Sachsenring wiederkam, hat er mich den endlich mal fahren lassen und ich kann deine Erfahrungen nur bestätigen.. der RS, der übrigens vom Fahrwerk noch besser ist als der KW- ausgestattete 996 GT3 CS meines Kumpels fährt sich sogar noch puristischer und ist der Rennwagen für die Strasse schlechthin!

Da er dabei auch noch fast alltagstauglich ist, ist das ein Wagen nach meinem Geschmack..

Ich kann dir aber empfehlen, falls dir der RS doch etwas zu Hardcore sein sollte, den 997 GT3 zu nehmen, denn der hat laut Walter Röhrl die Fahrleistungen des 996 GT3 RS bei gleichzeitig besserem Komfort...

Somit hoffe ich das du fündig wirst und sie dir ein spitzen Angebot für deinen GT Killer machen..

In dem Sinne :vollgas: .. viel Vergnügen beim Aussuchen!

vw-fahrer
Posted

suuuper Bericht, liest sich, als wenn man selbst mitgefahren ist.....:-))!

Viel Spaß, beim Treffen der einzig richtigen Entscheidung.....:D

Gruß - Stefan

Paddi-S
Posted

Hi

Auch von mir danke für den Bericht, es ist immer wieder schön was von dir zu Lesen. Mich würde aber auch mal Interessieren wie du im Vergleich den GT2 finden würdest.

Gruß

Patrik

stelli
Posted

Schöner Bericht! :-))!

Rein von der Emotion kommt beim RS wirklich mehr rüber....allein schon wegen der Optik. Der Turbo ist mehr so der perfekte Allrounder. So richtig zunder macht er mit einem guten Tuning. Dann stimmt auch der Sound.

Wann ist der GT2 dran? :wink:

Heiko82
Posted

Wann ist der GT2 dran? :wink:

Wobei es schwierig sein dürfte diesen aufzutreiben! :oops:

AStrauß
Posted

Hallo Freunde,

erst mal bin ich erleichtert das Euch der Bericht gefällt, schweißvonderstirnwisch !:-))! Danke für die Positiven feetbacks.

Zum GT2

Ich habe mir lange überlegt einen GT2 zu nehmen, ob MK1 mit 462 PS, oder MK2 mit 483 PS. Auch holte ich mir einige Angebote ein und besichtigte ein paar.

Das Problem bei diesen Fahrzeugen ist die Auswahl auf dem Markt, dass soll heißen, entweder hatten Sie schon enorme Vorschäden oder waren keine Fahrzeuge mit ClubSport Ausführung.

Das einzig gute Exemplar war Gelb und ich mag die Farbe Gelb nicht, zumindest nicht an einem Porsche.

Die Fahrzeuge die wiederum einigermaßen gut waren, waren MK2 mit utopischen Preisen:cry: von ca. 120.000 bis 135.000€ und das ist zuviel, für dieses Fahrzeug.

Da bekommt man einen neuen 997 GT3 RS! Und ich will nicht wissen wie der Markt reagiert wenn der 997 GT2 kommt.

-------------------------------------------------------------------------------------

Hier noch einige Bilder

bilderprivat002vr0.jpg

bilderprivat003mr4.jpg

bilderprivat004hc6.jpg

bilderprivat005if7.jpg

MHM ich dachte so 10.000KM sind aber schon 13.000KM, habe ich vor lauter Aufregung nicht mal hingeschaut!

bilderprivat006vj1.jpg

bilderprivat007dn5.jpg

bilderprivat008zt8.jpg

bilderprivat009zo4.jpg

bilderprivat010vi8.jpg

bilderprivat011un6.jpg

bilderprivat012lm4.jpg

bilderprivat013mh9.jpg

Und nochmal der Ferri auf dem Hof, bei Porsche

bilderprivat014ab0.jpg

Der Turbo im Vergleich mit dem RS

bilderprivat015dx3.jpg

bilderprivat016hp5.jpg

Turbo

my.php?image=bilderprivat017sc6.jpg

bilderprivat018ll2.jpg

Turbo

bilderprivat020dr7.jpg

AStrauß
Posted

bilderprivat023og2.jpg

bilderprivat024ry8.jpg

bilderprivat025nj4.jpg

bilderprivat026pe7.jpg

bilderprivat027vu2.jpg

bilderprivat028ye7.jpg

bilderprivat029gj3.jpg

bilderprivat030ho4.jpg

bilderprivat032ff3.jpg

bilderprivat039gz3.jpg

bilderprivat040kg1.jpg

bilderprivat041uo3.jpg

bilderprivat042vk4.jpg

bilderprivat043fx8.jpg

bilderprivat044lo6.jpg

bilderprivat045en6.jpg

bilderprivat046ym7.jpg

bilderprivat047fy8.jpg

bilderprivat048ob6.jpg

bilderprivat049su3.jpg

AStrauß
Posted

bilderprivat050vz1.jpg

bilderprivat051bg9.jpg

bilderprivat052vl7.jpg

Die Rennsau zwischen zwei Monstern :-o

bilderprivat053bf9.jpg

Bin zwar kein Starphotograph like Sebastião Salgado, aber ich denke ein paar der Bilder kann man sich ansehen.

Grüße

Alex

Maserati-4200
Posted

Schöne Bilder ! :-))!

So langsam gefällt mir der Porsche .

Akalazze
Posted

richtig schöner Bericht und super Fotos!!!

Da mach das lesen richtig Spaß

Gruß

Daniel

Lamberko
Posted

@ Alex:

Wirklich ein superschön zu lesender Bericht. :-))!

Bobbels gibt es leider keine. Nicht weil ich nicht will, sondern weil ich leider nicht kann.

Ich finde es zwar schade, dass Du "eventuell" das italienische Lager verlässt, kann es aber auch ganz gut verstehen.

Irgendwie fände ich es noch interessant zu erfahren, wie Du nun eigentlich zu dieser doch eher seltenen Entscheidung gekommen bist. :???:

Also von Porsche auf Ferrari kenne ich viele, aber von Ferrari zu Porsche ist - im Gegenstz zu früher - doch eher selten. Gerade heute, wo die Italiener ja immer alltagstauglicher und zuverlässiger werden. Kannst Du uns bitte an Deinen Überlegungen zu dieser Entscheidung (wenn es nicht zu intim ist) teilhaben lassen?

Gruß,

Berko

P.S.: Hast Du den 456er schon vertickt? - Hätte nämlich einen Interessenten dafür...

Zuffenhausen
Posted

hey super bericht, hoffe auf dem einen foto handelt es sich um ein elektronikfehler - 200km/h und "bitte gurt anlegen":???:

Flix
Posted

Klasse Bericht Alex, macht richtig Spaß zu lesen!

Da spürt man richtig die Emotionen :-))!

der RS ist ein geniales Auto! Habe mich als ich den das erste mal gesehen habe sofort in ihn verliebt O:-)

:( Kann dich leider net bewerten.... (kann man das mal umstellen?)

AStrauß
Posted
@ Alex:

Wirklich ein superschön zu lesender Bericht. :-))!

Bobbels gibt es leider keine. Nicht weil ich nicht will, sondern weil ich leider nicht kann.

Ich finde es zwar schade, dass Du "eventuell" das italienische Lager verlässt, kann es aber auch ganz gut verstehen.

Irgendwie fände ich es noch interessant zu erfahren, wie Du nun eigentlich zu dieser doch eher seltenen Entscheidung gekommen bist. :???:

Also von Porsche auf Ferrari kenne ich viele, aber von Ferrari zu Porsche ist - im Gegenstz zu früher - doch eher selten. Gerade heute, wo die Italiener ja immer alltagstauglicher und zuverlässiger werden. Kannst Du uns bitte an Deinen Überlegungen zu dieser Entscheidung (wenn es nicht zu intim ist) teilhaben lassen?

Gruß,

Berko

P.S.: Hast Du den 456er schon vertickt? - Hätte nämlich einen Interessenten dafür...

Hallo Berko, es freut mich das auch Dir mein Bericht gefallen hat.

Der 456 GT ist noch nicht verkauft. Du kannst mich gerne diesbezüglich anrufen.

Zum Grund, natürlich werde ich den Grund nennen, ist kein Geheimnis.

Also ich fahre ja schon Jahrelang Ferrari/Maserati. Porsche hat mich persönlich bis Dato nie wirklich Interessiert. Bis zum Zeitpunkt als mein Onkel sich entschied zu wechseln. Er hat es mir nahe gelegt, und mich mitgenommen um mir alles zu zeigen. Aber selbst das hat mich noch nicht ganz umgestimmt.

Als ich mich näher mit der Materie befasste und mir auch Hintergrundinformationen besorgte wurde meine Meinung immer Positiver. Auch Manfred Jantke, versucht mich schon seit Jahren auf diesen Weg zu bringen.

Ein absolut alltagstauglicher Wagen mit enormen Fahrleistungen, gepaart mit Perfektion pur.

Das war mein Ziel bei der Suche, nach einem neuen Fahrzeug. Des weiteren sollte er sich vom Finanziellen im Rahmen halten. Ja ich weiß ein 996 GT3 RS oder gar ein 997 GT3 sind nicht wesentlich billiger wie ein Ferrari, aber die Folgekosten sind um ein vielfaches niedriger als bei den Italienern, und das für vielleicht das bessere Fahrzeug?

Ich bin ja deshalb auch noch mal den Ferrari F430 gefahren, aber auch dieses Fahrzeug sagt mir nicht zu. Was mir natürlich mittlerweile zusagt ist der 599 GTB, aber der Preis ist Utopie und für Höhenflüge bin ich zu sehr Rationalist, auch wenn es manchmal nicht so rüber kommt.

Ich will es mal erklären, so das es einigermaßen verständlich ist. Den 456GT weiter zu fahren macht wirtschaftlich gesehen für mich keinen Sinn mehr, da Inspektion Kosten, Unterhalt etc. bei Ordnungsgemäßer Wartung zu hoch für den momentanen Fahrzeugwert sind. Also nehmen wir mal an, mir geht das Getriebe über den Jordan, was bei diesem Alter immer mal passieren kann, ist man zwischen 20.000 und 30.000 € los. Das heißt wiederum, es wäre für mich ein Wirtschaftlicher Totalschaden. Ich hoffe es ist verständlich erklärt.

Also ein 512 M oder F40 machen Sinn, aber nicht ein 456GT.

Und nach dem ich die diversen Porschemodelle jetzt gefahren bin, habe ich wie schon geschrieben

eine andere Art von Faszination gefunden, die mir sehr zusagt.

Ferrari holt sich die Faszination über den Mythos, die Designs von Pinninfarina, die Legendären

Rennsportwagen und natürlich die unvergleichliche Historie, gepaart mit Motorensound der seines gleichen Sucht.

Porsche wiederum glänzt mit Perfekten und gleichermaßen robusten Fahrzeugen, die im Bereich Tourenwagen Sport unschlagbar sind, und genau dies macht sich bei den Straßenfahrzeugen bemerkbar.

Dies sind einige Gründe warum ich wechseln werde. Was aber wiederum nicht heißt das in meiner Garage nicht wieder ein Ferrari Parkieren wird. Ich denke, dass in zwei bis drei Jahren die 599 GTB ein Preisgefüge erreicht haben, das man Sie ohne schlechtes Gewissen Kaufen kann. Aber wer weiß was kommt vielleicht gelingt es mir ja bis dahin beides zu haben.

Viele Grüße

A.Strauß

daKrusty
Posted

Hey. Super Bericht Alex :-))!

Also ich persönlich würde den GT3 eindeutig dem 456 bevorzgen. Willst du den RS dann auch im Winter fahren? So jetzt gibts noch nen Renommee Punkt für dich :-))!

Gruss

Heiko82
Posted
So jetzt gibts noch nen Renommee Punkt für dich :-))!

Gruss

Gibst du mir auch einen X-)

Ansonsten hat Alex die rechte Entscheidung getroffen........ übrigens schon der 6 Ferrari-Eigner der zu Porsche wechselt!

Ob das vieleicht mit dem Abgang von Schumi zusammenhängt?! X-) X-)

daKrusty
Posted

Klar kriegst einen wenn du mir einen gibst :D :D

Gibst du mir auch einen X-)

Ansonsten hat Alex die rechte Entscheidung getroffen........ übrigens schon der 6 Ferrari-Eigner der zu Porsche wechselt!

Ob das vieleicht mit dem Abgang von Schumi zusammenhängt?! X-) X-)

Erator
Posted

Alex

Porsche sind keine Tourenwagen .... Sportwagen :wink:

die Dich und andere überzeugt haben.

Viel Glück beim verkaufen des F und Spaß am neuen!! :-))!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Create New...