Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
m.mh

Die Frage schlechthin: Welches Auto?

Recommended Posts

m.mh
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Liebe Carpassion Gemeinde,

nach langem hin und her ist es wohl bald soweit und ich muss mir doch noch ein Auto zulegen. Der finanzielle Rahmen ist aufgrund der recht begrenzten Möglichkeiten sehr eng gesteckt. Mehr als ca. 4500.- wollte ich nicht ausgeben, den GT3 "hol" ich mir also erst später.

Zum Auto selbst. Ich hab ehrlich gesagt keine Ahnung welche Marke oder Klasse es werden soll, aber zum Glück schon einige Vorstellungen:

-günstiger Verbrauch

-günstige Versicherung

-günstige Steuer

-Sicherheit

-Zuverlässigkeit

-muss keine Rennsemmel sein

-Geräumigkeit sollte schon gegeben sein

Ich brauche das Auto eigentlich nicht als Haupttransportmittel, in der Stadt bin ich mit dem Rad eh schneller, sondern eher um am Wochenende mobil zu sein.

Ich brauche kein neues und auch kein schickes Auto. Da ich mir meine Wunschwägen in absehbarer Zeit wohl nicht leisten kann, steht für mich die Praktikabilität im Vordergrund.

Da dies wohl das erste auf mich selbst zugelassene Auto wird (FS seit 7 Jahren, mehrere Fahrertrainings) hab ich mir auch schon mal überlegt, einen

Renault Kangoo mit LKW Zulassung zu kaufen, um mit den % recht schnell runterzukommen.

Weiterhin gefallen mir rein optisch auch Saabs v.a. die 900er oder 9000er Modelle. Sind die wirklich unkaputtbar, oder ist da der Ruf besser als das Material? Wie liegen die denn so steuerlich und in der Versicherung?

Generell aber bin ich für alle Tips oder Vorschläge zu haben. Die erste Generation des Oktavias soll auch recht gut sein, aber bei meinem Budget wirds da wohl nur einer mit recht vielen KM werden.

Fragen über Fragen, ich weiß, sollten euch trotzdem ein paar Tips einfallen,

dann bitte hier posten.

Dank euch schon mal,

M.MH

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
CL_812
Posted

Kauf dir nen Opel. Verbrauch ist gering, Steuern und Versicherung meist günstig. Nur Rost sollte er möglichst noch keinen haben...

Für den Anfang eine günstige Variante

m.mh
Posted

Hey,

das ging aber schnell.

Sind die älteren Opelmodelle (BJ so ab mitte der 90er) nicht sehr anfällig was die Qualität betrifft? Hätte gedacht gehört zu haben, dass erst wieder mit der letzten Generation der Fahrzeuge die Qualität zugenommen hat.

Der Astra Caravan wär aber wohl schon ein geeignetes Auto

CL_812
Posted

ein Kumpel hatte einen bj 95 Astra Kombi, eigentlich 75ps, dann umgebaut auf 2.016v mit knapp 160ps. der fährt den jetz seit 4 jahren, kein Rost, nix kaputt außer den Verschleißteilen...

Auch die neueren Modelle bekommt man schon relativ günstig.

Ferrari-V8
Posted

Mir scheint, Du machst das schon ganz richtig!

Deine, meiner Meinung nach sehr realistischen Vorstellungen von Deinem ersten eignenen Auto, sind so exakt definiert, dass Du sicher auch ohne weitere Hilfe DEIN Auto findest.

Grundsätzlich hat jeder so seine Vorlieben für bestimmte Marken, deswegen ist es meist auch so schwierig auf andere Leute zu hören. :???:

Ich bin mir fast sicher, dass Du auf einmal genau vor DEINEM Auto stehst und weist, DIESER oder keiner! :-))!

Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Glück und Spass dabei.

PS ...und verzeih Deinem "Schätzchen", wenn es denn doch ein paar Macken hat. Bei der Preisvorstellung ist das fast schon ein sicheres Extra. Das macht ihn dann zum liebenswerten Wegbegleiter.

littlemj
Posted

Also ich kann mich Christoph nur anschließen. Hab mein Auto zwar nur "geerbt", aber da ich schon wieder mit dem Verkauf liebäugle (obwohl ich zufrieden bin, aber ihr kennt das ja, mehr PS, austoben solange man jung + kinderlos ist ...) hab ich mich schon mit den Verkaufspreisen beschäftigt.

Deswegen kann ich dir einen Vectra B (Facelift) nur ans Herz legen. Sprich BJ 99, ca. 130 tkm, 2 Liter Hubraum (136 PS), da hat liegt der Händlerkaufpreis bei ca. 3.800 Euro.

Qualitativ kann ich mich bei meinem Auto nicht beschweren, nach 6 Jahren waren der Auspuff und die Batterie fällig, aber das war aus ja irgendwann zu erwarten.

Der hohe Preisverfall ist, meine Meinung, hauptsächlich auf den Namen Opel zurückzuführen, gleichalte BMW oder Audi kosten mehr, einfach weil die Marken einen "besseren Ruf" haben.

Was ich weiß, ist das die "100 Jahre Edition" qualitativ nicht stimmen, sprich überstrapazierter Geldbeutel.

Lass und deine Entscheidung wissen.

Gruß aus Regensburg

Simon

BMW
Posted

Also ich bin mit meinem 95er Astra ganz zufrieden, musste am auto noch nix außer verschleißteile wechseln, Rost hat er noch nicht, ich würde das auto sofrt wieder kaufen.

Pirat
Posted

@ BMW *g* und das bei dem nick

würd auch sagen vectra b bekommt man relativ günstig einfach mal schaun.

ganz alten opel brauchste nicht kaufen bei dem geld wo du ausgeben willst.

BMW
Posted
@ BMW *g* und das bei dem nick

haha8)

Mein Nick ist ne jugendsünde wo ich nur auf BMW stand, hat sich zum Glück geändert, trotzdem bleibt es meine Lieblingsmarke.:-))!

Mein Onkel hatte bis vor kurzem noch einen Vectra B bis ihm der Zahnriemen gerissen ist, hat sofort den Wagen verkauft.

magic62
Posted

Hier noch zwei links um die versicherungseinstufung rauszufinden (ohne typschlüssel):

Hiermit kann man den typschlüssel rausfinden:

http://www.kfzversicherung-vergleiche.de/kfzversicherung-vergleich.php

Und hiermit die einstufung:

http://www.gdv.de/Hauptframe/index.jsp?oidl1=&oidl2=&oidl3=&contentUrl=/Service/regionalklassenabfrage/uebersicht.html

Du wirst schnell rausfinden, dass autos wie Saab und einige franzosen (sowie japaner) recht ungünstig in der versicherung eingestuft worden sind.

Autos wie Opel und Ford sind dagegen günstiger und auch günstig zu ergattern. Einfach mal vergleichen, dann kann ein vermeindliches schnäppchen, was auf dauer (festkosten) viel teurer wird, vermieden werden.

chip
Posted

Zum Thema Versicherung sei noch gesagt, dass es bei manchen Gesellschaften ca. 25 verschiedene Rabatte und Merkmale gibt, die die Einstufung der Grundprämie beeinflußen. Viele davon sind aber in der Person des Versicherungsnehmers zu finden und nicht im Auto. Dieses ist nach Typenklassen eingestuft. Motto: Je höher desto teurer. Die persönlichen Merkmale wie Garage Wenigfahrer etc. sind dann quasi für alle Autos gleich. Also laß Dich dadurch nicht verwirren.

Ein Tip:

Schau mal in mobile,de bei Auto gibst Du keine besondere Marke ein sondern nur die Preise und km sowie die EntfernungUmkreissuche. So erhälst Du einen guten Überblick über den Markt und das Angebot sowie ein paar Modelle, die

Du jetzt vieleicht noch nicht bedacht hast.

P.S. Saab. Würde ich was ältere Modelle betrifft nicht kaufen. Meine Erfahrung mit einem Saab 9.3 Diesel (in der erweiterten Familie) sind eher negativ, da sehr Reparaturanfällig und diverse andere Mängel sowie billiges und tristes Plastik im Innenraum. Selbst Ein Golf 3 oder 4 sieht da deutlich besser aus.

Northern Light
Posted

LKW ist auch eine Idee, musst aber bedenken, dass die die ersten 3-4 Jahre in der Regel teurer in der Versicherung sind als ein normales PKW. War zumindest bei mir so. Dafür gehts natürlich richtig schnell mit der Versicherung prozentual herunter, Steuern sind ja ebenfalls sehr günstig. Hinten fix ein Bett eingebaut (hoch genug um Kühlbox und Getränkekisten unterschieben zu können) und du hast ein prima Wochenendmobil für dich und deine Freundin. Oder halt einen ganz normalen PKW was wahrscheinlich die günstigere Wahl ist...

MOK24
Posted
Weiterhin gefallen mir rein optisch auch Saabs v.a. die 900er oder 9000er Modelle. Sind die wirklich unkaputtbar, oder ist da der Ruf besser als das Material? Wie liegen die denn so steuerlich und in der Versicherung?M.MH

Was die Saabs angeht : Gute Entscheidung :-))!

Einen 900 würde ich Dir eher nicht empfehlen - das sind Liebhaber-Fahrzeuge für Leute mit (etwas) mehr Geld.

Einen 9000 würde ich Dir dagegen immer empfehlen - die sind wirklich so gut wie Ihr Ruf. Und : Die 9000er werden auch preislich sehr unterschätzt! Wenn Du ein wenig Geld übrig behälst und sagen wir mal so ca. 3.000 bis 3.500 für ein Fahrzeug ausgibst, bekommst Du einen Wagen, der ca. 10 Jahre alt ist und neu teilweise über 90.000 DM gekostet hat!

Die Modelle ab Modelljahr 1993 lassen sich meist (je nach Modell) auf Euro2 umschlüsseln und sind dann in der Steuer relativ günstig. Ersatzteile gibts relativ günstig, da es in Deutschland mehrere pfiffige Versender gibt, die E-Teile weit unter Saab-Neupreisen verkaufen. Es gibt in D eine rege Community mit regelmäßigen Treffen und sogar ständig aktualisierte Listen mit freien (und guten) Werkstätten in ganz D.

Nimm einen 9000 mit 150 oder 170 PS und ohne TCS und ohne Automatik - der Rest ist fast egal. Die laufen bei guter Pflege alle über 300.000 km. Und sind auch noch schnell dabei.

Fragen? Frage ! :wink:

Gruß

Martin

MarioRoman
Posted

Mein Tipp

Toyota Carine E... sehr zuverlässig, geräumig, gute sitze, wenig verbrauch, wenig steuern, guter motor (ab 1,8) ,immer bestnoten im tüv report.

kannste auch ohne bedenken mit 100.000 und mehr km kaufen. ich kenne carinas / corollas die ohne ersatzmotor weit über 350.000 km gelaufen sind. (BENZINER!!!)

Opel hab ich nur Probleme mit gehabt ich selbst würde also nie dazu raten. Wenn ich ein zuverlässiges Auto haben will dann schau am besten mal nach was so richtung afrika verschippt wird... den die autos sind es meist die noch ein langes leben vor sich haben. Dazu gehören meist nur die japaner und ein paar Deutsche Anbieter.

Wovon ich absolut abraten würde ist Golf 3... kenne irgendwie niemanden der nicht ein prob damit hat.

Infantrie
Posted
Wovon ich absolut abraten würde ist Golf 3... kenne irgendwie niemanden der nicht ein prob damit hat.

Ich hatte bis jetzt noch kein einziges Problem mit meinem Golf 3.

CL_812
Posted
Ich hatte bis jetzt noch kein einziges Problem mit meinem Golf 3.

Da kann ich dir nur zustimmen. Kenne mehrere Leute die nen 3er Golf fahren, das aber schon seit Jahren!!!

Und der Wagen läuft wie ne eins:-))!

BMW
Posted

Ich kenne nur eine Person die einen Golf3 hat und er hat schon einen ATM und mächtig probleme mit dem auto, ist aber eher selten.

Astra_GT
Posted

Ich bin weder mit den alten Opels zu frieden (Astra F, Vectra B, Omega B), noch mit den alten VWs (Golf III, Passat) und empfehle dir einen Toyota Corrolla oder Honda Civic in den Baujahren!

Oder E36 316i, nur weiß ich nicht, wie günstig der Unterhalt ist.

m.mh
Posted

Ok, liebe Freunde der Sonne (oder des Schnees)

erstmal vielen Dank, dass ihr mich im August schon so unterstützt habt, habe mir eure Tips durch den Kopf gehen lassen und der Kauf muss jetzt dann doch innerhalb der nächsten 2 Monate über die Bühne gehen.

Das Budget musste ich aber zwecks einiger Anschaffungen nach unten korrigieren, und ich will auch nicht umbedingt jetzt noch Schulden machen, als Lehrer hat man auch nicht grad das optimale Gehalt, daher würde ich nicht mehr als 3000.- Flocken ausgeben wollen. Ich weiss, ein GT is nicht drin. Schade eigentlich.

Zu meinen Überlegungen. Bei der Autoscout suche habe ich verschiedene Modelle gefunden, die mir zusagen Würden.

ZB ein Golf III Variant mit 170.000 KM :

http://autoscout24.de/home/index/detail.asp?ts=5378275&id=hepqkrufjzk&source=as24_inseratsg_detail_ueberschrift

oder auch einen Mondeo:

http://autoscout24.de/home/index/detail.asp?ts=5385100&id=remrsnvdnpk&source=as24_inseratsg_detail_ueberschrift

meine Frage(n):

wie verhälts sichs bei diesen Typen mit Zuverlässigkeit und Fahrverhalten?

Hat da jemand Erfahrungen? Welche Benzin Motorisierungen sind da die geeignesten was Verbrauch und Leistung/ Durchzug betrifft? (4-Zylinder)

Sind die Typen Golf /Mondeo zu empfehlen, oder zahlt man v.a. bei VW bei Ersatzteilen kräftig? Auf was sollte man achten?

So viele Fragen, vielleicht hat ja der ein oder andere schon mal so ein Auto gehabt, und kann mir ein paar tipps mitteilen.

Würd mich sehr freuen wenn ihr über die Feiertage dazukommen würdet.

Liebe Grüße, guten Rutsch und bis Dienstag,

M.MH

Kai360
Posted

Das ist wohl kaum so pauschal zu beantworten.

Du kannst Glück, aber auch Pech haben sowohl mit einem Gebrauchten als auch mit einem Neuen.

Hilft Dir nun nicht wirklich weiter....!!

Bei den Massenmodellen , also z.B. Golf, Astra, usw. kannst du nicht so viel falsch machen, Erstzteile sind günstig, überall zu haben, freie Werkstätten kennen sich aus mit diesen KFZ.

Und von etwas wie einem "Känguruh" (hattest du mal erwähnt) würde ich immer Abstand nehmen. Wenn du einen Unfall hast bist du Tot und dein Unfallpartner im Benz steigt einfach so aus, die Dinger taugen in der Beziehung also gar nichts, wäre dann irgendwie dumm gelaufen.

Zuverlässig und günstig zu fahren sind dann noch die diversen Japaner wie Toyota, Mazda.

Und noch ein Tipp zur Versicherung: Auf Vater / Mutter als Zweitwagen anmelden, da gibt es einige Versicherungen die gewähren dann den gleichen Rabatt wie beim Erstwagen. Checken z.B. bei www.capital.de

Und dann in vielen, vielen Jahren ummelden.

P.S.: Ich hab z.B. ein altes Motorrad angemeldet in der Garage rumstehen, so als Rabattretter, bzw. wenn mein Junior 18 ist bekommt es esO:-) O:-) , neeee, natürlich nicht, sondern den Vertrag mit 30%!!!

Gruß

Kai

m.mh
Posted

Hallo, erstmal a gutes neues Jahr und danke für die Antwort.

Also, das mit dem Kangaroo hat sich erledigt, es wird wohl ein solcher Kombi werden, wie die beiden oben angezeigten. Meine Frage ging dahin, ob jemand noch weis wie die Autos denn sind, vielleicht selbst mal einen gefahren hat, wo die Schwachstellen sind, und welche Motorisierung wohl die sinnvollste wäre.

Liebe Grüße,

m.mh

Aircraft
Posted

Hallo zusammen und zunächst mal ein frohes Neues Jahr!

da gibt es einige Versicherungen die gewähren dann den gleichen Rabatt wie beim Erstwagen

Könntest du mir eine solche Versicherung bitte nennen? Ich habe bislang tatsächlich noch keine einzige Versicherung gesehen die einen Zweitwagen nicht mit SF 1/2(140%) berechnet.

Das wäre ja wirklich toll wenn es sowas geben würde. Gerne per PN.

Danke!

Kai360
Posted
Hallo zusammen und zunächst mal ein frohes Neues Jahr!

Könntest du mir eine solche Versicherung bitte nennen? Ich habe bislang tatsächlich noch keine einzige Versicherung gesehen die einen Zweitwagen nicht mit SF 1/2(140%) berechnet.

Das wäre ja wirklich toll wenn es sowas geben würde. Gerne per PN.

Danke!

Ja, z.B. die DirectLine

www.directline.de

0800 2909000

Gruß

Kai

m.mh
Posted

Hallo Leute,

keiner dabei der schon mal nen Golf III oder Mondeo gehabt hat?

Ihr würdet mir echt weiterhelfen!

Grüße,

M.MH

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Create New...