Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
HabkeinAuto

Distributed computing

Empfohlene Beiträge

HabkeinAuto
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hi. Ich wollte mal wissen, ob es hier Leute gibt, welche an einem distributed computing Projekt teilnehmen.

Manche werden sich jetzt fragen: "Was zum Geier ist das?"

Ganz einfache Erläuterung: Es besteht die Möglichkeit mit einem Programm, meistens einem Bildschirmschoner an Projekten mitzurechnen die einen enormen Bedarf an Rechnerleistung haben. Dieses nutzt die Rechenkraft des Rechners, welche beim Surfen, Arbeiten oder wenn man gar nicht am Rechner sitzt nicht benötigt wird. Durch dieses Zusammenkoppeln sind Rechennetzwerke entstanden , welche die Leistungsfähigkeit von Millionenteuren Superrechnern in den Schatten stellen und es werden damit wissenschaftliche Projekte unterstützt, die auf Rechnerleistung angewiesen sind, aber sich keinen Superrechner leisten können.

Es gibt heute Projekte, welche Mittel gegen Krankheiten suchen, das Weltraumrauschen nach intelligenten Signalen untersuchen, mathematische Projekte, welche die größten Primzahlen berechnen, Wetterberechnungen der nächsten Jahrzehnte usw.

Nach mittlerweile 5 Jahren in der Szene bin ich bei den Krankheiten gelandet und suche im Rahmen vom Rosseta-Projekt nach einem eventuellen Mittel gegen HIV, Malaria, Krebs oder Alzheimer.

Neben der wissenschaftlichen Komponente gibt es noch die Wettbewerbsgeschichte, welche dahinter steckt. Es werden Teams gebildet, welche dann als Verbund zusammen rechnen und sich mit anderen teams messen. Das artet zum Teil in einen lustigen Wettkampf gegen Holländer und Briten aus. X-)

Vielleicht kann ich durch diesen thread einige dazu ermutigen den Bildschirmschoner, der ein Aquarium zeigt durch so ein in meinen Augen sinnvolles Projekt zu ersetzen.

Vielleicht könnten wir ein "Carpassion-against-cancer" -Team gründen und so beim surfen im besten Forum [schleim] der Welt noch was gutes tun. Wenn Jemand daran Interesse hat, dann bitte bei mir melden.

Achja. Gute teams bekommen verdammt viel klicks aus der ganzen Welt, was diesem Forum sicherlich viele User bringen würde.

http://boinc.bakerlab.org/rosetta/

http://de.wikipedia.org/wiki/Distributed_computing

Da bin ich mal gespannt :)

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Gast
Geschrieben

Also ich finde solche Projetek super. Vorallem wird hier Organisationen mit geringen Mitteln eine Möglichkeit gegeben ernsthafte Forschung zu betreiben.

Früher hatte ich mal Seti@home und jetzt möchte ich wieder anfangen mit HIV..ich bin mir aber noch nicht sicher welches Projekt ich unterstützen soll. Es gibt fightHIV@home und Rosseta@home, wobei rosseta noch mehr Krankheiten untersucht...

Kann mir jemand hier Gründe für das eine oder das andre nennen?

itf joegun
Geschrieben

Ich hatte früher ebenfalls immer Seti@Home laufen. Seit dem ich mich vor zwei Jahren beruflich verändert habe, läuft mein Rechner nicht mehr pausenlos, deshalb habe ich es wieder deaktiviert.

Aber Deine Idee "CP against cancer" finde ich sehr gut, ich hoffe es wird etwas daraus. :-))!

alpinab846
Geschrieben

Carpassion against allcohol würde mir mehr am Herzen liegen

SirRichi
Geschrieben

Also ich wäre auch dabei, bei mir/in der Firma läuft sowieso permanent die eine oder andere Mühle... Nachdem das SETI rumgezickt hat, habe ich nicht mehr weitergemacht...

Wenn es also ein Team gibt --> Schick mir ne PN oder Mail mit den Angaben und ich bin dabei :-))!

Grüsse

Richi

itf joegun
Geschrieben
Carpassion against allcohol würde mir mehr am Herzen liegen

Aber da brauchen wir eher eine richtige Kampagne. Da wird Dir "Distributet Computing" nicht helfen. Oder gibt es auch in der Richtung irgend welche Projekte?

Aber "CP against Alcohol" fände ich auch nicht schlecht, als Autofahrerforum würde das ja sogar war mit unserer Leidenschaft zu tun haben. Hast Du da was im Hinterkopf?

alpinab846
Geschrieben

War nur ein Geistesblitz-macht aber keinen Sinn im Kontext mit "distributed computing". Da ich aber langjährige Erfahrung mit der Behandlung von Abhängigkeitserkrankungen habe und wir viele junge User hier haben wäre Euch von meiner Seite Unterstützung sicher.

itf joegun
Geschrieben

Sollten wir einen Thread erstellen, der sich mit dem Thema auseinander setzt und Vorschläge der Community bündelt?

Aufkleber von Roland wären eine Sache: zum Beispiel mit "CP against alcohol" Design...

Bei Trackdays einen Infostand zu dem Thema wäre noch eine Idee...

Mercedisto
Geschrieben
zum Beispiel mit "CP against alcohol" Design...

Bei Trackdays einen Infostand zu dem Thema wäre noch eine Idee...

Also ich wüsste nicht was an Alkohol schlecht ist. Man sollte ihn eben nur in Maßen genießen. Deshalb finde ich den Spruch "CP against Alcohol" eher unpassend und zu pauschal!

Ein Infostand an einem Trackday aufzustellen wird m.E. nicht von Erfolg gekrönt sein. Da hat man anderes im Sinn als Infos zu "Alkohol am Steuer". Des weiteren denke ich dass die Leute von CP größtenteils verantwortungsbewusst mit diesem Thema umgehen.

Soll nur ein kleiner Einwurf meinerseits sein, ich finde Brainstorming zu dem Thema gut! Nur her mit weiteren Ideen, man kann ja immer noch daran feilen!

:-))!

alpinab846
Geschrieben

Infostand am Trackday ist Unsinn-das gibts nämlich definitiv keinen Alkohol!

Alkohol am Steuer sollte eigentlich grundsätzlich verboten werden-ich denke zu so einer aussage kann man sich hinreißen lassen....

SirRichi
Geschrieben

Ich wäre auch für ein Brainstorming zu diesem Thema, evt. könnte ein Mod das erledigen, damit dieser Thread nicht zuge"spammt" wird?

@ Peter

Da kann ich deine Aussage nur unterschreiben, wer fährt soll keinen Alkohol getrunken haben... Ich für meinen Teil fahre nicht mal bei solchen Leuten mit (egal ob Fremd oder Familie) und fahre dann selber... Zu viele Unfälle sind passiert, zu viele Menschenleben zerstört... Sowas will ich nicht erleben. :-(((°

alpinab846
Geschrieben
Also ich wüsste nicht was an Alkohol schlecht ist. Man sollte ihn eben nur in Maßen genießen. Deshalb finde ich den Spruch "CP against Alcohol" eher unpassend und zu pauschal!

Ein Infostand an einem Trackday aufzustellen wird m.E. nicht von Erfolg gekrönt sein. Da hat man anderes im Sinn als Infos zu "Alkohol am Steuer". Des weiteren denke ich dass die Leute von CP größtenteils verantwortungsbewusst mit diesem Thema umgehen.

Soll nur ein kleiner Einwurf meinerseits sein, ich finde Brainstorming zu dem Thema gut! Nur her mit weiteren Ideen, man kann ja immer noch daran feilen!

:-))!

Ich kann Dir an mindestens tausend Beispielen der letzten 3 Jahre zeigen, was schlecht ist.

Alkohol macht abhängig-und die Grenzen sind fließend. Wenn man es merkt ist man meistens schon drauf.

Alkohol ist legal und gesellschaftlich anerkannt-aber weit mehr Menschen sind von Alkohol abhängig als von Heroin.

Alkohol ist von der gesundheitlichen Schäden sehr gefährlich und kann in der Konsequenz zum tode führen.

Alkohol am Steuer gehört mit zu den häufigsten Ursachen für tödliche autounfälle-gerade bei Jugendlichen.

Das kann ich jetzt unendlich fortsetzen. Leberschäden, Hirnschäden, epileptische anfälle, Mundbodenkrebs, Diabetes, Gangstörungen., Störungen des Gerinnungssystems....

Wenn Du gesehen hättest, was ich gesehen habe würdest Du anders reden.....

Mercedisto
Geschrieben

Peter, ich gebe dir meine uneingeschränkte Zustimmung in dem Punkt, dass Alkohol am Steuer nichts zu suchen hat! Des weiteren kann ich mir sehr gut vorstellen, dass du als Arzt eine andere Sichtweise zu diesem Thema hast als die meisten hier im Forum! Alleine schon wegen deinem Job.

Aber mit dem Alkohol ist es doch wie mit allem. Es kommt auf die Dosierung an. Zuviel Fett / Salz / Fernsehen / Sonne etc. etc. können auch krank machen! Das Verbot von Alkohol wäre der falsche Ansatz, was ja auch die Zeit der Prohibition gezeigt hat. Man muss das Problem an der Wurzel packen anstatt an den Symptomen rumzudoktern.

Die Frage muss sein: Warum werden Menschen Alkoholabhängig?

alpinab846
Geschrieben

Das ist meist eine Kombinationen aus unglücklichen Persönlichkeitsstrukturen, sozialen Strukturen und Zufällen. Wir gehen zum jetzigen Zeitpunkt von einer multifaktoriellen Erkrankung aus, für die es viele Riskiofaktoren gibt: Alkoholabhängigkeit in der Familie, sozialer Status, wirtschaftliche Verhältnisse, Ausbildungsstand, Belastungssituationen.....

Ganz klar wird man wohl nie sehen....

Ich habe Menschen gesehen, die mehr als hundert Mal in der Klinik waren-und nach der Entgiftung keine Minute trocken waren, ich habe Menschen gesehen, die mir mit 3 promille verkaufen wollten, daß sie nur 3 Flaschen Bier trinken...es ist teilweise wirklich trostlos.

HabkeinAuto
Geschrieben

Da es sehr viele Projekte gibt ist es immer schwer das Interesse aller unter einen Hut zu bekommen. Rosseta ist ein Projekt, welches sich mit übergeordneter Forschung, ergo Grundlagen / Hauptzusammenhänge beschäftigt. Es gibt konkrete Projekte die direkte Auswirkungne von Medikamenten berechnen. Ich finde aber die übergeordnete Sache interessanter, da hier in viel Bereiche der Forschung etwas abfallen kann.

Ich hab jetzt gerade ein "Carpassion@Science"-Team gegründet innerhalb des Rosetta-Projektes gebildet, welches von jedem betreten kann der daran Interesse hat. Sollte ein Moderator oder Roland ein Problem haben, dass ich so einfach die "Marke" Carpassion benutze, dann ändere ich das sofort in einen neutralen Namen ab. Aber meistens entstehen die grossen Teams aus Verbunden die schon vorher existierten. Zudem wüsste ich nichts was hier als negativ erachtet werden könnte und es führt defintiv zu massig Klicks für Carpassion, da man in Hunderten Listen autaucht und dies alles mit dem Link.

Anleitung:

1. Programm herunterladen:http://boinc.berkeley.edu/download.php

2. Installieren, Ausführen

3. Projekt-Url für das Rosetta-Projekt http://boinc.bakerlab.org/rosetta/

4. Dem Carpassion-Team beitreten

http://boinc.bakerlab.org/rosetta/team_display.php?teamid=3418

An einer Stelle der Prozedur muss man noch einen account anmelden. Das dürfte sich aber von selbst erklären.

----------------------------------

Die Alkoholgeschichte ist natürlich arg wichtig, aber leider gibt es nichts auf der Schiene des Distributed Computing was eine Lösung dafür hätte. Von daher denk ich, dass dies ein eigenständiges Thema wäre.

Kann Alpina nur zustimmen. Wenn man sieht was Alkohol aus einem Menschen machen kann, dann ist es zwingend nötig diese Volksseuche in den Griff zu bekommen. Und wenn jemand denkt er gehört nicht zu den typischen potentiellen Alkoholabhängigen, da er in einer gefestigten sozialen Umwelt lebt und auch sonst keine Probleme hat --> Ich musste leider miterleben wie mein bester Freund schwerst alkoholabhängig wurde, Abi und später 2 Ausbildungen schmiss, Epileptiker, Hochzeit abgesagt wurde usw. Und die Ursache war einfach der schleichende Übergang von "Komm wir saufen uns heute zu" (mit 16), zu Gewohnheitstrinker und heute Schwerstabhängigen. Dreckszeug. Ich trink nachwievor mein Bierchen, aber das abschiessen am Wochenende ist für mich passé.

SirRichi
Geschrieben

Ich habe mich gerade eingeschrieben... Hoffentlich funzt es :D

itf joegun
Geschrieben
Hoffentlich funzt es :D

Genau, nicht dass Du noch Verbindungsprobleme hast. Soll ja schon mal vorgekommen sein...:D

Peter, auf der einen Seite hast Du sicher recht. Gäbe es das Zeug nicht, würden einige Menschen, die sonst wegdriften würden, keine Probleme haben und niemals in diese schlimmen Situationen kommen.

Auf der andern Seite aber, wie soll man es angehen. Ganz viele haben mit dem Zeug kein Problem und halten sich an die Regeln, werden nicht abhängig, fahren nach Alkoholkonsum nicht Auto usw...wenn man ab und an mal ein Bierchen dem Genuß wegen trinkt, dann ist das sicher kein Problem. Leute die das Ganze so im Griff haben benötigen diesen Schutz nicht.

Für Menschen wie Dich, die dann die Scherben aufsammeln müssen und vor allem das Elend in der vollen Breite sehen müssen, ist das vielleicht nicht akzeptabel, aber ich denke ohne die "normalen" zu bevormunden kommt man da nicht raus.

Auch wenn es hart klingt, wie viel Prozent der Alkoholtrinker werden tatsächlich abhängig? Im Vergleich zu Autofahrern die zu schnell Fahren und unschuldige mit in den Tod reißen sind das vermutlich wenige...

HabkeinAuto
Geschrieben
Ich habe mich gerade eingeschrieben... Hoffentlich funzt es :D

:-(((° Irgendwie nicht, zumindest bin ich nachwievor alleine im Team. Läuft bei dir der client jetzt schon?

SirRichi
Geschrieben

Also bei mir steht, dass ich im Team dabei bin, aber angezeigt wird nur einer :???: Neu einschreiben in das Team geht auch nicht, da ich dort schon Mitglied bin X-)

Er läuft, ich habe schon erste gerechnete Daten hin und hergeschickt :-))!

alpinab846
Geschrieben
Genau, nicht dass Du noch Verbindungsprobleme hast. Soll ja schon mal vorgekommen sein...:D

Peter, auf der einen Seite hast Du sicher recht. Gäbe es das Zeug nicht, würden einige Menschen, die sonst wegdriften würden, keine Probleme haben und niemals in diese schlimmen Situationen kommen.

Auf der andern Seite aber, wie soll man es angehen. Ganz viele haben mit dem Zeug kein Problem und halten sich an die Regeln, werden nicht abhängig, fahren nach Alkoholkonsum nicht Auto usw...wenn man ab und an mal ein Bierchen dem Genuß wegen trinkt, dann ist das sicher kein Problem. Leute die das Ganze so im Griff haben benötigen diesen Schutz nicht.

Für Menschen wie Dich, die dann die Scherben aufsammeln müssen und vor allem das Elend in der vollen Breite sehen müssen, ist das vielleicht nicht akzeptabel, aber ich denke ohne die "normalen" zu bevormunden kommt man da nicht raus.

Auch wenn es hart klingt, wie viel Prozent der Alkoholtrinker werden tatsächlich abhängig? Im Vergleich zu Autofahrern die zu schnell Fahren und unschuldige mit in den Tod reißen sind das vermutlich wenige...

So weit ich weiß haben wir mehrere Millionen (!) Alkohoabhängige im Lande. Die Alkoholfahrten sind mit Abstand führend bei tödlichen Verkehrsunfällen. Der volkswirtschaftliche Schaden übersteigt bei weitem die Steuereinnahmen aus alkoholischen Getränken.

Weißt Du, Jochen-ich trinke auch gerne mein Bierchen am Abend und es ist auch nicht schlimm. Ich bin mir der Probleme aber voll bewußt. Wenn man sieht wie der Alkohol nicht nur das eigene Leben sondern auch das soziale Umfeld zerstört könnte man heulen.

Das Problembewußtsein in der Bevölkerung ist einfach zu gering-im Gegenteil, wenn man nicht mittrinkt wird man häufig komisch angesehen. Ich denke schon, daß aufklärung Not täte.

Aber wir sind völlig OT-und ich sollte nicht soviel über meninen Beruf reden-es ist Hobby.

HabkeinAuto
Geschrieben

Der thread(s) ist in der Tat ziemlich vom Thema abgekommen. ABER die Mitgliederzahl hat sich seit gestern offiziell verdoppelt, da der "SirRichi" jetzt gelistet ist. X-)

Nochmal an alle potenziell Interessierten. Es geht weder etwas von eurer Rechnerleistung verloren, noch hat diese Software irgendwelche negativen Eigenschaften.

Man installiert ein Programm, was man dann in der Regel ein halbes Jahr nicht aktualisieren muss und dieses Programm sucht im Hintergrund ganz lapidar gesagt ein Mittel gegen Krankheiten. Man muss auch nicht den Rechner anlassen oder irgendwelche Geschichten Es reicht, wenn man innerhalb von 2 Wochen mit einem Paket fertig ist, damit es gewertet und genutzt wird!!!E in mittelmäßig aktueller Rechner benötigt dafür 2 Stunden. Das macht in der Woche wenige Minuten pro Tag "Rechneran" aus. Und wenn ich seh wie lange manche Namen hier den ganzen Tag als Online gelistet werden, dann macht mich das nur traurig, dass hier Rechnerleistung verpustet wird, um im Hintergrund ein "neue Beiträge-Fenster" darzustellen.

Jedes Paket zählt. Die Menge der Leute macht dann die grosse Bedeutung aus. Ich würde mich freuen, wenn sich noch einige anschliessen könnten.

In diesem Sinne.

compuking
Geschrieben

bin jetzt dann auch mal dabei... und da mein rechner eh tag und nacht läuft ist das egal... leider ist mein server noch nicht am netz, sonst würde ich das da auch drauf laufen lassen

gumball
Geschrieben

bin auch dabei :-))!

aeroxaa
Geschrieben

Wie sieht das eigentlich mit der Internetverbindung aus? Werden da große Datenmengen herumgeschickt oder sind das nur ab und zu ein paar Pakete mit vielleicht ein paar MB?

MfG Mathias

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...