Jump to content
Ajndrow

Auto beschädigt - Muss Polizei Namen rausgeben?

Empfohlene Beiträge

Ajndrow   
Ajndrow
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo,

im letzten Winter wurde das zweite mal eines unserer Autos, die wir auf der öffentlichen Straße parken, beschädigt, daher hat mein Vater die Beschädigung bei der Polizei gemeldet.

Heute hat er darauf einen Anruf von der Polizei erhalten dass die Vandalen jetzt gefunden sind.

Die Polizei hat jedoch gesagt die Namen der Vandalen erhalten wir nur, wenn wir auch eine Strafanzeige gegen dieselbigen stellen.

Ist dieses Verhalten legitim? Darf die Polizei sich weigern die Namen rauszugeben auch wenn wir keine Anzeige gegen die Personen stellen wollen?

Vielen Dank & Gruß,

Andi

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
FutureBreeze   
FutureBreeze
Geschrieben

Denke das ist legitim - was du einforderst ist ja sowas wie akteneinsicht, und das bekommst du nur wenn du am verfahren beteiligt bist.

idontknow   
idontknow
Geschrieben

Warum die Person schützen?! Zeig sie an, und fertig! Oder hast du vor russisch Inkasso vorbeizuschicken ;)

Gast   
Gast
Geschrieben

... daher hat mein Vater die Beschädigung bei der Polizei gemeldet.

...

...wenn wir auch eine Strafanzeige gegen dieselbigen stellen...

Was heißt den bei der Polizei gemeldet? Dein Vater hat damals eine Anzeige gegen Unbekannt gestellt. Wird diese jetzt nicht automatisch zur persönlichen Anzeige gegen den Vandalen? Es war doch der Sinn der Anzeige den Vandalen zu finden. Warum muss da überhaupt nochmal angezeigt werden?

Ich versteh das gerade nicht wirklich, kann mir das bitte jemand erklären?

Mr.Sommer   
Mr.Sommer
Geschrieben

Heute hat er darauf einen Anruf von der Polizei erhalten dass die Vandalen jetzt gefunden sind.

boahh, respekt an die polizei. wie haben die das denn geschafft? normalerweise enden anzeigen gegen unbekannt doch immer im nichts und verlaufen sind im sand...

kannst du dazu ein paar details verraten?

ach ja und anzeigen würde ich die natürlich! wenn es vandalen waren ganz klar - anzeige. wenn es fahrerflucht war, dann abwägen, wer? wie? warum? hintergründe etc... manchmal sollte man auch mal menschlich sein.

Ajndrow   
Ajndrow
Geschrieben

Das Problem ist, dass wir in einer Gegend wohnen in der Jeder Jeden kennt und sich eigentlich auch alle miteinander gut verstehen und wer sich dennoch nicht leiden kann geht sich (normalerweise) aus dem Weg.

Wenn wir denn jetzt einen unserer Nachbarn anzeigen würden, würde das eigentlich nur eskalieren und wahrscheinlich die Wut des Täters in Zukunft nur noch mehr schüren.

Wie die Grünen auf den/die Täter gekommen sind wurde uns auch nicht mitgeteilt (evtl. aus ermittlungstaktischen Gründen ...?).

LG,

Andi

CL_812   
CL_812
Geschrieben

Die Namen sind natürlich Datenschutz.

Aber eigentlich ist das doch egal ob es eure Nachbarn sind, denn bei euch ist etwas kaputt gemacht worden undihr wollt das doch auch ersetzt haben, bzw. repariert?!

Ich würde da keine Rücksicht auf irgendwelche Nachbarn nehmen!!

Lamberko   
Lamberko
Geschrieben

Ich glaube, dass hier jetzt vieles durcheinandergewürfelt wird....

Wenn ihr zivilrechtlich gegen die Vandalen vorgehen wollt, dann kann ein Anwalt jederzeit und völlig problemlos die Anschriften bei der Polizei ermitteln. Habt ihr die Anschriften bekommen, dann kann man sich die Sache mit der Anzeige nochmal in Ruhe überlegen. Nehmt ihr die Anzeige schon vorher zurück, müssen die Namen der Vandalen nicht unbedingt bekanntgegeben werden.

Ist es kein zivilrechtliches, sondern ein strafrechtliches Delikt gewesen, dann ermittelt die zuständige Staatsanwaltschaft ganz automatisch. Um dann an die Namen zu kommen, kann man z.B. als Nebenkläger auftreten......

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?



×