Jump to content
KungFuChicken

Unterhaltskosten e46 318 coupe

Empfohlene Beiträge

KungFuChicken   
KungFuChicken
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo Allerseits!

Da ich meinen altersschwachen golf nun langsam in den wohlverdienten Ruhestand schicken will, stellt sich bei mir nun die Frage nach einem passenden Nachfolger. In der näheren Auswahl steht dabei das e46 318 coupe mit dem 2L 143ps Motor.

Da ich jedoch noch Student bin und mich finanziell nicht übernehmen möchte, wüsste ich gerne auf welche Unterhaltskosten ich mich einstellen muss.

Wie hoch belaufen sich in etwa die Inspektionskosten bzw. in welchem Abstand sind die Inspektionen durchzuführen.

Wie steht es mit der Zuverlässigkeit des Motors? Wieviel verbraucht der Wagen realistisch (ca. 50% stadt 50% autobahn)?

Grüße aus Wien,

Florian

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
bmw_320i_touring   
bmw_320i_touring
Geschrieben

Hallo Florian,

Willkommen bei Carpassion, viel Spaß hier!

Zu den Versicherungskosten kann ich Dir leider nichts sagen, rufe doch einfach mal Deine Versicherung an.

Nach herrschender Vorurteilsmeinung heißt es ja, dass ein BMW immer nur teuer ist.

Aber im Fall der Inspektionen ist das nicht wirklich der Fall. Da sind Wagen aus dem VW Konzezern teilweise teurer.

Beim E46 hast Du Intervalle von 25000km:

nach 25.000km Ölservice;

nach 50.000km Inspektion I

nach 75.000km Ölservice

nach 100.000km Inspektion II.

Dies sind allerdings die Maximalwerte, die erreichbar sind. Je nach Fahrprofil verkürzen sich die Intervalllängen etwas. Grob geschätzt kann man sagen, dass man etwas über 20.000km kommt, bevor das Auto einen Freundlichen sehen will.

Die Kosten der Inspektionen lassen sich auch schwer schätzen, es kommt z.B. darauf an, ob Du das Öl mitbringst, etc.

Ich habe für meine Inspetion II knapp 650

chip CO   
chip
Geschrieben

Ebenfalls Willkommen bei CP.

Empfehle als Alternative auf jeden Fall den 320 D mit in Betracht zuziehen, da der Wagen bei fast gleicher PS Leistung erheblich mehr vom Drehmoment profitiert und gut und gerne 30 bis 40 % weniger verbraucht als der 318 D, den man aufgrund des geringen Hubraum für entsprechende Fahrleistungen ordentlich bei Drehzahl halten muß. Mehr Fahrspaß gibt es im Diesel kostenlos dazu.

In Deutschland sind die Autos vom Unterhalt recht ähnlich, lediglich die Steuer ist beim Diesel höher. Die Auswahl besonders beim Diesel ist dafür extrem groß. Ersatzteile und Verschleißteile sind je nach Lieferant (z.B. ATU ) doch relativ günstig zu haben wenn es nicht der Original BMW Händler sein muß.

Gast gsx1300r   
Gast gsx1300r
Geschrieben

Zur Versicherung in Österreich kann ich Dir leider nichts sagen. Und wie Du das Auto versichern willst, ob VK, TK oder nur HP, hast Du auch nicht geschrieben.

Selbst die BMW-Sechszylinder sind im Unterhalt günstiger als so manches Auto aus der Golfklasse. Die R4-Motoren, wie Du Dir einen suchst, erst recht. In puncto Wartung ist der Aufwand meistens deutlich geringer. Und ob Du Deine Inspektionen nun bei einem BMW-Händler machen lässt oder ob es für "normale" Dinge wie Ölwechsel und Bremsen auch anders geht, musst Du selbst wissen.

Zum Verbrauch? Ich kenne Deinen Fahrstil nicht. Du kannst das Auto auf der Autobahn bei Geschwindigkeiten bis 140km/h auch mit Verbrauchswerten bewegen, die eine 7 vor dem Komma haben ohne zu sehr "schleichen" zu müssen. Selbst im dichten Stadtverkehr wirst Du selten über 12 l kommen. Je nach Fahrweise dürfte der Verbrauch insgesamt irgendwo zwischen 8 und 10l/100km liegen, hängt aber von Dir ab.

LittlePorker-Fan VIP   
LittlePorker-Fan
Geschrieben
Empfehle als Alternative auf jeden Fall den 320 D mit in Betracht zuziehen, da der Wagen bei fast gleicher PS Leistung erheblich mehr vom Drehmoment profitiert und gut und gerne 30 bis 40 % weniger verbraucht als der 318 D, den man aufgrund des geringen Hubraum für entsprechende Fahrleistungen ordentlich bei Drehzahl halten muß. Mehr Fahrspaß gibt es im Diesel kostenlos dazu.

Hallo zusammen,

@chip :-) er will ein 318 Ci Coupé ... beim Coupé könnte er eh den 318d nicht nehmen. Der Verbrauch ist nicht ganz so krass... mein 318td Compact verbrauchte im Schnitt 6,8 Liter/100 km. Mein jetziger 320 Cd kommt auf 6,2 Liter/100 km Schnitt. Aber im Grunde hast du absolut recht - der 318d ist kein schlechter aber durch den 320d ein überflüssiger Motor!

Beim 318 Ci kommt es ganz auf die Fahrweise drauf an. Im Opa-Modus sind 8, 9 Liter Super auf 100 km kein Problem. Wenn man den Motor sehr hochtourig fährt kommt man aber auch schnell über die 10 Liter. ... und als Ex-VW-Vierzylinder-Fahrer wird man recht schnell begeistert sein von dem kernigen und durchaus drehfreudigen 4-Zylinder. Zusammen mit dem guten Fahrwerk macht auch das kleine Coupé ziemlich Laune.

Falls jetzt Querschläger von den 330´er- und M3-Fahrern kommen - schon klar, kein Vergleich zu diesen Fahrzeugen... aber mir haben auch immer die kleinen BMW-Vierzylinder viel Spaß gemacht. Egal ob 1,6, 1,8 oder 2,0 Liter.

Unterhalt ist relativ. Bei meinen 60tsd-Compact-Kilometern hatte es nur einmal die Endstufe zerstört (Garantie - war Original BMW HiFi). Desweiteren waren bei ca. 40tsd km die Bremsbeläge vorne und hinten fällig (260 EUR inkl. Montage und MwSt.) und ein Ölwechsel bei 32tsd km (Jahresfahrleistung ca. 45tsd km im Jahr). Das war alles, nie liegen geblieben, keine zusätzlichen Reparaturen - nix.

KungFuChicken   
KungFuChicken
Geschrieben

Danke für die raschen Antworten =)

Ist anzunehmen, dass die Preise für gebrauchte e46 coupes in den nächsten Monaten noch fallen werden (Das neue coupe ist ja gerade erst erschienen) oder

werden sich die Preise auf momentanem Niveau halten?

Ist eine umlegbare Rücksitzbank bei den coupes Serie oder war dies Zusatzausstattung?

Grüße aus Wien,

Florian

chip CO   
chip
Geschrieben
Danke für die raschen Antworten =)

Ist anzunehmen, dass die Preise für gebrauchte e46 coupes in den nächsten Monaten noch fallen werden (Das neue coupe ist ja gerade erst erschienen) oder

werden sich die Preise auf momentanem Niveau halten?

So etwas ist immer schwer zu sagen:

Ich habe in dem Zusammenhang folgende Erfahrung gemacht:

Die Preise für die autos, für die ich mich interessiere fallen irgendwie nie :D

(Es sei den ich will den wagen irgendwann wieder verkaufen)

Für ein gepflegstes Auto wird es immer den entsprechenden Preis geben wobei natürlich langfristig ein Preis immer weiter nachgibt. Autos, die schon 3 oder 4 Jahre alt sind haben aber den Hauptverlust schon hinter sich, da wirst Du auf Sicht von ein paar Monaten keinen weiteren drastischen Rückgang spüren.

Bouncefreak   
Bouncefreak
Geschrieben

Es gibt einen großen Preisunterschied zwischen den Modellen vor - und nach dem Facelift.

Die Modelle ab Ende 2002 sind wesentlich teurer als die davor.

Aber auch die Modelle vor dem Facelift haben den 143PS Motor (ab Ende 2001).

Gruß,

Daniel

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?



×