Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
Uxel

Erste Erfahrungen/Probleme mit dem E91

Empfohlene Beiträge

Uxel
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hi Leute,

haben jetzt ca. 6 Wochen unsren Neuen (330xd Touring), hier mal ein kurzes Feedback und ein paar Fragen:

- die Karre fährt sich absolut genial, Fahrfreude auch "trotz" Allrad. Absolut geiler Motor, ich weine keine Träne dem alten 3L-Benziner nach :)

- die Kombination mit aussen Saphirschwarzmetallic und innen Leder Dakota Lemon/Pappel Maser Natur sieht unsrer alten Indi-Austattung ähnlich (sprich scharf 8) ), was uns den Abschied vom Alten sehr erleichtert hat :D . Das Leder ist zwar sehr hell und somit sehr schmutzempfindlich, aber einmal mit einem feuchten Tuch drübergegangen und sauber ises. Das war beim alten Leder leider nicht so.

- wir wussten erst nicht, wie die Verbindung aus M-Paket, xDrive und der fehlenden Tieferlegung aussieht - man erkennt kaum Unterschiede, nur Profis und wenn jemand ganz genau hinschaut erkennt die fehlende Tieferlegung (da es in anderen Topics oft als Nachteil erwähnt wurde)

- Verbrauch liegt nach ~4700km bei 8,8 L, was ich für ausgezeichnet bei den Fahrleistungen und unserer Fahrweise halte :-))!

...das Auto wird aber auch leider am Donnerstag das erste Mal die Werkstatt aufsuchen, da sich seit zwei Wochen die Probleme häufen...

- bei fast jeder zweiten Öffnung des Kofferraums sagt das Menü, dass dieser noch offen wäre, und schaltet die Anzeige erst nach nochmaligen Öffnen des Kofferraums aus. Er ist aber definitiv zu. Ist das unsere Blödheit oder weiß jemand über ähnliche Probleme bescheid ?

- gestern fand er den CD-Modus nicht, die Rubrik CD war im Entertainment-Menü dunkel hinterlegt. Erst nach ca. einer Stunde (nach ca. dem dritten Start des Motors) ging es wieder. War es evtl. zu kalt ? (ca. 8°) O:-)

- Bei KM-Stand ~3500 und ca. 170km/h und einer etwas stärkeren Bremsung kam auf der A5 folgende Meldung:

"Motorstörung. Leistungsabfall. Volle Motorleistung nicht mehr verfügbar. Gemäßigt fahren. Vom nächsten BMW-Service prüfen lassen", was auch der Wahrheit entsprach. Er fuhr sich ungefähr wie unser SpaceStar mit 108 PS :lol:

Nach Rücksprache mit dem BMW-Service haben wir den Motor ausgemacht, 3 Sekunden gewartet und wieder gestartet. Der Fehler war zwar noch im iDrive, aber er fuhr sich wieder ganz normal. Laut BMW-Service war das, "weil das Auto ja noch relativ neu ist und er bei der Bremsung dann vielleicht etwas durcheinander kam" - no comment :D

Heute passierte das gleiche dann wieder, aber ohne Bremsung, bei ca. 150km/h, was uns doch sehr unsicher macht. Hat jemand eine Ahnung, was das sein könnte ? Sind jemandem ähnliche Fälle bekannt? Man hat zwar jetzt mit iDrive mehr Infos zu eventuellen Störungen, aber so richtig schlau draus wird man nicht. Man wird ja laut Handbuch direkt zum BMW-Service verwiesen :D

Wir haben den Wagen auch bis ca. 2200km/2500km nicht getreten bzw. uns an die Einfahrvorgaben aus dem Handbuch gehalten. Daran dürfte es nicht liegen.

Danke im Voraus,

Ciao

Axel

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Gast amc
Geschrieben
Der Fehler war zwar noch im iDrive, aber er fuhr sich wieder ganz normal. Laut BMW-Service war das, "weil das Auto ja noch relativ neu ist und er bei der Bremsung dann vielleicht etwas durcheinander kam"

Ohne Worte.

Ich wußte noch gar nicht, daß jetzt auch Autohersteller dazu übergehen, bei der Fehlerdiagnose zu anthropomorphsieren. :D Ich dachte immer, das sei typisch für IT-Branche.

Gib Deinem Auto einfach mal ne doppelte Aspirin ins Waschwasser, vielleicht hilft das.

chip
Geschrieben

Wenn ich mir so die Störungen durchlese, dann klingt das alles so nach dem

7er eines bekannten. Der hat in seinem ca. 3 Jahre alten 730 D auch reihenweise Meldungen, die Teilweise stimmen und Teilweise nur gemeldet werden aber keine Störungen als Ursache haben. Das ganze ist so nervig, dass trotz diverser Reparaturversuche noch immer keine endgültige Besserung eingetreten ist.

jackpot
Geschrieben
- bei fast jeder zweiten Öffnung des Kofferraums sagt das Menü, dass dieser noch offen wäre, und schaltet die Anzeige erst nach nochmaligen Öffnen des Kofferraums aus. Er ist aber definitiv zu. Ist das unsere Blödheit oder weiß jemand über ähnliche Probleme bescheid ?

Das kommt selbst beim E46 vor - allerdings nur alle heiligen Zeiten.

- Bei KM-Stand ~3500 und ca. 170km/h und einer etwas stärkeren Bremsung kam auf der A5 folgende Meldung:

"Motorstörung. Leistungsabfall. Volle Motorleistung nicht mehr verfügbar. Gemäßigt fahren. Vom nächsten BMW-Service prüfen lassen", was auch der Wahrheit entsprach. Er fuhr sich ungefähr wie unser SpaceStar mit 108 PS :lol:

Das kenn ich auch :-o !!! Nach einer scharf gefahrenen Autobahnauffahrt (mit leicht quietschende Reifen am Limit) habe ich beim Beschleunigen die Gänge durchgeschaltet - bis die Leistung komplett einbrach und die DDE Lampe aufleuchtete! Das war sehr gefährlich, denn ich war auf der Überholspur und hatte einige andere Autos knapp hinter mir! Mit Mühe konnte ich mich zwischen den Autos auf der 1. Spur auf den Pannenstreifen retten.

Auf einer Bundesstraße hätte das böse ins Auge gehen können.

Das ist mir insgesamt dreimal passiert. Mein Händler konnte beim Auslesen mit dem Tester nichts finden... :???:

Nach dem Abstellen und Neustarten lief der Motor wie bei dir wieder normal...

Ich fahre allerdings einen 330D E46!

M_Power_25
Geschrieben

Da soll noch einer sagen BMW baut die besten Motoren... Ein guter Motor bringt also nix, wenn er sone Macken hat.

Das mit den Fehlmeldungen im KI habe ich bei mein Mercedes E 55 auch. Zurzeit kommt hin und wieder beim Einschalten des Lichtes "Lampe defekt - Beleuchtung prüfen". Da ist aber nix kaputt, auch das Amaturenbrett ist hell erleuchtet.

Vor paar Monaten leuchtete auch einmal im Schneetreiben die ESP-Kontrollampe auf oder die Airbagwarnleuchte sprang an. Hab das nie Prüfen lassen, da es nach einen Motorneustart behoben war.

Im Moment hab ich aber ein chronisches Problem :-D Parktronic vorne ist defekt bzw. schaltet aus Sicherheitsgründen ab und misst den Abstand nicht.

Jaja, alle diese Meldungen hätte man vor 20 Jahren nie bekommen, weil es sowas gaaaarnicht gab :D

Pika
Geschrieben

Diese Meldungen nerven und sind wirklich zum kotzen aber vor ein paar Jahren hatten wir eben auch noch nicht Autos mit solchen Leistungen und so angenehmen Features.

Sicher ist dies jetzt keine Entschuldigung aber wenn man es mal wirklich ohne Vorbelastung betrachtet dann sind die Autos von heute um ein vielfaches zuverlässiger als noch vor 15 Jahren.

Das größte Problem ist das viele Mechaniker einfach massiv überfordert sind und im Verhältnis sich zu langsam weiterentwickeln. Ich kann euch nur wünschen das euer Händler nicht an Fortbildungen für seine Leute spart!

chip
Geschrieben
Das größte Problem ist das viele Mechaniker einfach massiv überfordert sind und im Verhältnis sich zu langsam weiterentwickeln. Ich kann euch nur wünschen das euer Händler nicht an Fortbildungen für seine Leute spart!

Sehe ich auch so.

Allerdings richtet der beste Mechaniker nichts aus wenn der Wagen von der Konstruktion her kleine aber ärgerliche Fehler hat. Ich denke, da sind viele Hersteller mit ihren ganzen Meß und Regelsystemen im Auto teils so, dass sie sich selbst überfordern oder die Technik trotz Tests teilweise unausgereift auf den Markt bringen (z.B: Mercedes Sensoric Brake Control) bzw. die Testprogramme nicht ausreichen um alle Situationen im späteren Alltag zu simulieren.

In manchen Bereichen kann ich das zwar noch tolerieren.

Beispiel der alte SL 129 damals mit ausklappbarem Notfall Überollbügel. Schnelle Runde Nordschleife und das Ding klappt mit einem lauten Knall voll aus. Keine Fehlfunktion sonder ein etwas zu sensiebler Sensor.

Aber wenn es um den Motor geht wie u.a. jackpot beschrieben hat, dann gibt es dafür Null Toleranz.

Uxel
Geschrieben

Sooo...

also das Problem mit dem Motor: angeblich Defekt an der Hochdruckpumpe. Da mein Vater das Auto aber am Freitag brauchte, konnte es nicht repariert werden... obwohl es schon um 8:00 Uhr abgeliefert wurde. Nächster Termin steht bereits.

Und der Fehler wegen Heckklappe/CD-Wechsler ist wohl auch gefunden... konnte aber auch nicht behoben werden, da ihnen um ca. 14 Uhr aufgefallen ist, dass der zuständige Techniker im Urlaub ist (wurde uns Abends gesagt).

Naja, wir müssen ja eh wieder hin X-)

Heute ist mein Vater übrigens beim Einparken dummerweise gegen die Bordsteinkante geschrammt - kann passieren, sieht kacke aus, aber es gibt schlimmeres im Leben. Aber warum platzt dann auch gleich die oberste Schicht dieser Versiegelung auf der Felge (0,5cm um die Schramme drumrum) ab ? DAS sieht wirklich doof aus :)

Den ersten Steinschlag auf der Windschutzscheibe haben wir mittlerweile auch schon... was gibt's noch zu sammeln ? Lackkratzer ? :oops:

MasterO
Geschrieben

Servus,

irgendwie kann ich zu jedem Post was schreiben. Irgendwann gewöhnt man sich an die Probleme :D , unser 7er ist der gleiche Müll (da fällt mir gerade ein, dass ich schon 4 Wochen nicht mehr in der Werkstatt war - KOMISCH). Gebe dir einen Tipp, lasse immer mehere Mängel zusammen kommen damit sich der Werkstatt Besuch rentiert. Derzeit gibt nur das Lenkrad Geräusche von sich.

Thema Fehlerspeicher: Ist für mich der größte Müll, weil der nie etwas findet. Kommt mir vor wie wann das so ne Plazebo-Funktion für den Kunden hätte.

Thema R129: Der Bügel kommt regelmäßig beim Bremsen auf der Autobahn.

Mein E46 ist auch nicht ganz frei von Mängeln, aber wie oben geschrieben man gewöhnt sich an alles.

Gruß

BMW-M5
Geschrieben
... aber wie oben geschrieben man gewöhnt sich an alles.

Ich weiß ja nicht, aber vllt. bin ich und mein Vater zu verwöhnt, aber sich an Mängel zu gewöhnen würde bei uns nicht in die Tüte kommen.

Es würde bei uns schon reichen, wenn das Display andauernd anzeigen würde "Kofferraum offen", da würden wir hohl drehen!

An Leistungsabfall oder Elektronikausfall darf ich erst garnicht denken...*totalaussfallmeinesvaters*

Die einzigsten Fzge., die bei uns Zicken machen sind die Deutschen (:oops::D ). Die beiden Japaner dagegen fahren und fahren und fahren...

Der BMW hat einen einzigsten Fehler bei den Scheibenwischern, die auch schon mal ihren Dienst aufgeben...sehr ärgerlich übrigens bei strömenden Regen!

Das anfälligste und für meine Vater ärgerlichste Fzg. fahre ich. O:-) Mein Opelchen hat erst letztens eine neue Lichtmaschine bekommen, aber auf Garantie! (ironiemodon) Puhh sonst wäre er wohl auf den Schrottplatz gekommen...(ironiemodoff) Ansonsten bekommt meiner die für den G-Astra obligatorischen Glühbirnen öfters getauscht und a bisl rosten tut er auch gerne!

Aber um mal auf das eigentliche Thema zurückzukommen, muss man sich in der heutigen Zeit denn wirklich damit abfinden, wenn sein neues Fzg. ständig zicken macht? Also normal finde ich diese Entwicklung nun wirklich nicht, denn immerhin blättert man für ein neues Modell auch mehr hin, als bei dem Vorgänger. Wenn man nun mit normalen Menschenverstand weiterdenkt, dann sollte man doch auch dafür, dass man mal eben ein paar Euronen mehr auf den Tich gelegt hat ein technisch verbessertes und nicht ein technisch aufwändigeres aber dafür störanfälligeres Auto bekommen!? Oder denke ich so falsch?

So langsam haben aber wohl die Herren bei den Automobilkonzernen, die in der Entwicklung sitzen auch dieses Problem entdeckt und wie im Fall von Mercedes wurde die SBC-Bremse aus dem Programm genommen...anstatt mit der Sensoric Brake Controll (schöner Name...und so schön "unkompliziert" *g*) wird nun in der E-Klasse mit der Bremse der aktuellen S-Klasse gebremst.

Und das ist leider eher die Ausnahme! Wenn ich sehe, dass Toyota nun seinen Prius mit einer verschärften "Einparkhilfe" anbietet, dann dreht sich mein Magen. Noch mehr Technik, noch mehr Möglichkeiten der Störung der Elektronik und noch mehr Möglichkeiten des Ausfalls dieser.

Elektronische Grüße...:wink: aus dem Weltall! O:-)

jackpot
Geschrieben

Dauerprobleme würde ich nicht akzeptieren, aber wenn während der ersten beiden Jahre - also in der Gewährleistungsfrist - ein bis zwei Teile getauscht werden müssen, bricht für mich nicht die Welt zusammen.

Die Autos werden immer komplexer und die Entwicklungszyklen immer kürzer. Kein Wunder, wenn sich Macken einschleichen.

BMW-M5
Geschrieben
Dauerprobleme würde ich nicht akzeptieren, aber wenn während der ersten beiden Jahre - also in der Gewährleistungsfrist - ein bis zwei Teile getauscht werden müssen, bricht für mich nicht die Welt zusammen.

Während der Garantiezeit schaut das schon ein bisschen anders aus. Da hast du recht, nur manchmal kommt es mir so vor, als ob ein Produkt, das X Jahre Garantie hat, genau an dem ersten Tag ohne Garantie ein Problem bekommt...:)

Dein Problem mit der Anzeige ist für unsere Verhältnisse, wenn es häufiger vorkommen würde ziemlich hart an der Grenze. Einige hier scheinen aber schon ziemich schmerzresistent zu sein in Sachen Macken ihres Fzgs.

Wenn das so weiter geht, dann hole ich mir in 30 Jahren ein schönen Oltimer (MG, Austin Healey o.ä.) und habe dafür "ganz normale Macken", die fast jeder Hansel mit nem Hammer, einem Taschenmesser und einem paar Socken beheben kann! :D

Die Autos werden immer komplexer und die Entwicklungszyklen immer kürzer. Kein Wunder, wenn sich Macken einschleichen.

Das wird wohl das Hauptproblem sein. Der Verbraucher ist am Schluss der Gelackmeierte! Ach was sage ich Verbraucher?! Versuchskaninchen oder Testfahrer trifft es schon besser.

MasterO
Geschrieben

Bei uns ist da jetzt so, ich rufe in der Werkstatt an, vereinbare einen Termin und dann wird das Auto abgeholt und ein anderes Auto steht vor er Tür.

Zum Glück sind der 3er und 7er nur Leasing-Fahrzeuge. Ich werd von meinem Vater schon ständig verarscht. Der kann sich wirklich nichts merken nur an die Mängel der BMW´s kann er sich bis auf die kleinste Kleinigkeit erinnern.

Habe letzte Woche einen Sportback geholt, mal schaun wie der ist.

Gruß

M_Power_25
Geschrieben

Den Mist mit der SBC-Bremse hatte meiner zum Glück nicht. Dennoch wurde sie sicherheitshalber bei der Rückrufaktion ausgetauscht.

Sonst kann ich mich nicht beschweren. Nach gut 115000 Km nur die üblichen Verschleissteile. 1 Mal Steuerungsleitung und Geber für Motordrehzahl. Davon nur letzteres außerhalb der Garantie.

Naja bald ist nochmal ne Inspektion bevor das Auto seine letzte große Reise antreten wird. Nach Portugal :D

BMW-M5
Geschrieben

Nicht das jetzt einige denken, ich hätte das Thema SBC absichtlich genommen, da ich eher auf der weiß blauen Seite stehe!

Nein, das sollte nur ein Beispiel sein. BMW hat ja auch so seine Probleme bei den Motorrädern und deren ABS.

Die Liste könnte man bei so einigen beliebig fortführen.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...