Jump to content
eggibe

Rundenzeit RS6 Grüne Hölle

Empfohlene Beiträge

eggibe   
eggibe
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Tach....

Mich nimmt derart wunder, was für eine Rundenzeit der RS6 (Limo) beim Test von SportAuto auf der Norschleife einfährt...

Was tippt ihr?

Der M5 benötigte 8.28 min (Getestet 3/1999)

Gruss eggibe

Dr. Nagano   
Dr. Nagano
Geschrieben

Aufgrund des Gewichtes und der eher mässigen Fahrleistungen tippe ich mal auf 8.32 :D

PS: Das gilt natürlich nicht, wenn die Quattro GmbH frei nach dem Porsche- und AMG-Vorbild einen RS6 mit 500PS zum Test schickt :evil:

vw-fahrer   
vw-fahrer
Geschrieben

Da der RS6, welcher zum sport auto Supertest antritt, sicherlich gut vorbereitet sein wird, gehe ich davon aus, daß er ein 8:23 fährt.

Wenn allerdings einer der müden Testwagen aus der ams, mot und wie sie alle heißen geschickt wird, dann sollten es wohl 8:35 werden.

Gruß

Saphir   
Saphir
Geschrieben

Mich nimmt derart wunder...was ist das denn? Schwitzer Dütsch? :D

ich denke in sachen power hat der RS6 keine schnitte gegen den M5, wie ja auch in der aktuellen ams-ausgabe zu sehn ist!

Vorteile: allrad und nordschleifen-taugliches fahrwerk!

Nachteile: gewicht, leistung, austomatik...

Daher dürfte die zeit zwischen 8:30 und 8:35 liegen! Ich tippe auf 8:34, falls die jungs von sportauto sich nicht fahr-technisch verbessern! könnte gut sein, dass einige alte zeiten heute besser ausfallen würden! so z.B. die Zeit vom F355, der damals mit 8:18 getestet wurde und von einem erfolgreichen challenge fahrer bei 8:10 lag! und 8 sekunden ist ne ganze menge...

Lets Say: 8:34

sauber   
sauber
Geschrieben

@ Saphir: Ja, das ist Schwizerdütsch! Ich tippe auch so um die 8:35, aber lassen wir uns überraschen.

Mushu   
Mushu
Geschrieben

Ich bin mal sehr pessimistisch : 8:40 min. :(

RPM   
RPM
Geschrieben

Ich schätze 8:34

Team M3   
Team M3
Geschrieben

Wenn der RS6 so auftritt, wie ihn der Kunde von der Stange kaufen kann, wird er nicht unter 8.28 fahren.

Ich hoffe, sport auto schickt das Testexemplar vorgängig auf den Prüfstand oder liest das Steuergerät aus. Ich kann mir kaum vorstellen, dass Audi der Versuchung, dem RS6 mittels Elektronik "etwas" mehr Pferde unterzujubeln, widerstehen kann. Zumal wohl mittlerweile die Angst vor der grossen Pleite gegen den angejährten M5 nicht mehr zu verdrängen ist :wink:

Attila   
Attila
Geschrieben
Mich nimmt derart wunder...was ist das denn? Schwitzer Dütsch? :D

ich denke in sachen power hat der RS6 keine schnitte gegen den M5, wie ja auch in der aktuellen ams-ausgabe zu sehn ist!

Vorteile: allrad und nordschleifen-taugliches fahrwerk!

Nachteile: gewicht, leistung, austomatik...

Lets Say: 8:34

Wieso Nachteil Leistung ? Er hat 50 PS mehr ! Die kommen nur nicht rüber wegen den anderen Nachteilen.

Marc W. CO   
Marc W.
Geschrieben
Zumal wohl mittlerweile die Angst vor der grossen Pleite gegen den angejährten M5 nicht mehr zu verdrängen ist :wink:

Das kann ich nicht ganz nachvollziehen. Sogar, wenn der RS6 in bestimmten Situationen langsamer als der M5 ist, gibt es viele, viele Vorteile, durch die der RS6 seine Käufer finden wird! Alltagstauglichkeit bei Feuchtigkeit und im Winter, mehr Volumen, da auch als Kombi erhältlich, ich persönlich sehe die Automatik ebenfalls als Nachteil, ein großer Prozentsatz der Käufer wird sie aber als riesigen Vorteil betrachten. Schließlich wird der Wagen dadurch nochmals alltagstauglicher sein. Einen RS6 schnell zu bewegen, werden auch viel mehr leute schaffen, als einen M5 schnell zu bewegen...

VWEnthusiast   
VWEnthusiast
Geschrieben

Einen RS6 schnell zu bewegen, werden auch viel mehr leute schaffen, als einen M5 schnell zu bewegen...

Ähh mit welcher Begründung? Die BMW-Fahrer hätten nicht genügend Mumm, um ihrem Auto die Sporen zu geben oder wie? :-?

Marc W. CO   
Marc W.
Geschrieben

Nein, der RS6 ist durch die Automatik einfacher zu bewegen. Um mit einem M5 die 5,1s auf 100km/h zu schaffen muß man ein perfekter Fahrer sein und sehr viel Gefühl in beiden Füßen haben. Das schaffen vielleicht 2-3% aller M5 Eigentümer und das auch nur bei jedem fünften Versuch. Die 5s im RS6 schafft dafür jeder Opa jedesmal, schließlich muß man nur noch voll drauftreten...

Daher tippe ich auf 8:30, mit dem Unterschied, daß diese 8:30 für den geübten Durchschinttsfahrer viel leichter reproduzierbar sein wird.

MichaB.   
MichaB.
Geschrieben

hi,

wenn der audi auf den prüfstand soll...

dann hätte der m5 auch mal drüber rollen sollen.... aber den testwagen von 1999 wieder ran zu bekommen wird wohl recht schwer :???:

nix für ungut, aber gleiches recht für alle!!!

sollte die sport auto eigentlich mal langsam mit anfangen, werden die aber wahrscheinlich nicht dürfen oder so!! irgendwann hatten die mal erwähnt, das ein auto für die angegebene leistung doch wohl zu stark gewesen ist, kam dann aber nix weiteres

gruß micha :lol:

Eye   
Eye
Geschrieben

Ich denke die Begründung liegt darin das nicht jeder so gut mit einem Heckantieb umgehen kann wie mit einem Allrad. Um einen Heckantrieb richtig schnell zu bewegt, gehört schon ein wenig Können und das Gewissen Gefühl dazu und ich denke das es beim Allrad nicht so extrem ausfällt, denn man kann damit bedenkenloser an den Grenzbreich gehen, obwohl der Allrad am Ende des Grenzbereichs auch sehr schnell weggehen kann.

Naja und dann kommt noch die Automatik dazu, denn nicht jeder kann optimal schalten ( M5 ).

M@rtin   
M@rtin
Geschrieben

Ich tippe 8:30 für den RS6

VWEnthusiast   
VWEnthusiast
Geschrieben
Nein, der RS6 ist durch die Automatik einfacher zu bewegen. Um mit einem M5 die 5,1s auf 100km/h zu schaffen muß man ein perfekter Fahrer sein und sehr viel Gefühl in beiden Füßen haben. Das schaffen vielleicht 2-3% aller M5 Eigentümer und das auch nur bei jedem fünften Versuch. Die 5s im RS6 schafft dafür jeder Opa jedesmal, schließlich muß man nur noch voll drauftreten...

Gut, das sehe ich ein, nur wird der Audi RS6 von seinen Besitzern sicher nicht zum Ampelsprint genötigt, sondern wie schon so oft gesagt wurde, werden Autos solcher Klasse eher ihre Stärken auf der Bahn ausspielen und dort perfekt schalten???.....na ja......Oder wartest Du An der Ampel auf ein ebenbürtiges Auto, nur um dann zu demonstrieren, daß Deine Automatik die entscheidenden Zehntel Sekunden rausholt im Gegensatz zur Handschaltung?? Ich denke nicht!

Immer diese Zehntel Sekundengeschichte von 0-100 km/h, die letztendlich im Straßenverkehr eh niemanden mehr interessiert, weil die Leute dort mehr den Durchzug eines Wagens schätzen.

Marc W. CO   
Marc W.
Geschrieben

Gebe ich Dir in Teilen recht, trotzdem die Automatik und der Quattro-Antrieb wird sich bei 99% der durchschnittlichen Piloten auch im Geschwindigkeitsbereich bis 120km/h positiv bemerkbar machen. Nicht nur beim Start. Ein RS6 ist definitiv einfacher zu bewegen...

Nein, ich warte nie an der Ampel :wink: Bei den vier Versuchen, bei denen der M5-Start schief geht sind das aber keine Zehntel, sondern Sekunden! :roll:

eltoro   
eltoro
Geschrieben

Der durchschnittliche M5 bzw RS6 Fahrer wird sich glaube ich kaum mit Ampelduellen aufhalten. Die tauchen eher böse auf der BAB im Rückspiegel auf :D

Saphir   
Saphir
Geschrieben

hey jungs bleibt mal beim thema! es geht hier nicht um vergleiche oder um die vorlieben der RS6 fahrer, sondern um die performance auf dem ring! wie wird sich das gewicht auswirken, wie sehr wirkt der allrad mit ein und welche einbußen wird das automatikgetriebe auf die zeit haben!

mit 1900 kg ist da sicher nicht viel mehr als ne 8:35 drin!

Marc W. CO   
Marc W.
Geschrieben

@ Saphir: da muß ich zumindest in Teilen wiedersprechen. Sicher, in erster Linie geht es um die Rundenzeiten, in zweiter Linie finde ich es in diesem Zusammenhang aber eben hoch interessant, wie regelmäßig reproduzierbar diese Zeiten für einen Gelegenheits-Nordschleifen-Fahrer sind. Da dürfte der RS6 nun mal unvoreingenommen konstant und einfacher, schneller sein als z.B. der M5.

Ich finde das hat nichts mit persönlichen Vorlieben zu tun, sondern paßt schon 100%ig zum Thema.

sauber   
sauber
Geschrieben

@ MarcW: Wir glauben dir ja, dass der RS6 mit seiner suuper Automatik schneller ist. Und wenn du ein manuelles Getriebe einbaust hat er ja nur 4s von 0-100, dann kannst du einen Porsche Turbo zersägen. ;)

Marc W. CO   
Marc W.
Geschrieben

Was für Ironie ich doch zwischen Deinen Zeilen lese... Das dies nicht besonders nett ist kann ich Dir nicht ankreiden, ich bin auch nicht immer und überall nett. Allerdings muß Dir schon gesagt sein, daß Dein Posting inhaltlich Müll ist und nicht mal im Ansatz neue Erkenntnisse erkennen lassen.

Das es den RS6 nicht mit einem manuellen Schaltgetriebe geben wird habe ich bereits selbst mehrfach und technisch begründet erklärt. Auch, daß es daher müßig ist zu diskutieren, wieviel Zeit das Auto durch die Tiptronik verliert. In jedem Fall werden es einige Zehntel sein.

Also, was wolltest Du mir/uns mit diesem Posting sagen?

sauber   
sauber
Geschrieben

Mein lieber MarcW, Du selber warst es der geschrieben hat, dass der RS6 mit Schaltgetriebe nur 4s von 0-100 braucht! Das Audi wegen den hohen Entwicklungskosten kein Schaltgetriebe baut ist mir auch klar! Und auf einer Rennstrecke kommt es nicht nur aufs schalten an, sondern vorallem aufs fahrerische können. Da gehe ich davon aus, dass der typische M5 Fahrer dem RS6 Fahrer etwas voraus ist. Und, dass du keine Ironie erträgst, dafür kann ich nichts.

Marc W. CO   
Marc W.
Geschrieben

Wenn wir schon so ins Detail gehen, dann bitte mit richtigen Zitaten: ich habe geschrieben, daß er mit einem guten manuellen Getriebe um die 4s brauchen dürfte. Und ich habe sofort erwähnt, daß es so ein Getriebe aber nie geben wird. Aber "so what", die meisten haben es wohl richtig verstanden...

Das dumme ist daran einfach, daß wir wohl diese Meinungsdifferenzen nie im Sinne dieser Diskussion beweisen können... Also haben wir beide recht und gut ist... Einverstanden?

Carl   
Carl
Geschrieben

Also Ich glaube dass der RS6 eine Zeit von 7.30 hinlegen wird. Und wenn nicht, hab Ich mich halt geirrt, dann fährt er halt nur 8.30

Lange Rede kurzer Sinn:

Wartet einfach die Sport Auto ab. Damit Ende der Diskussion.

Gruss

Carl

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×