Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
TomSilver

6er Preise

Empfohlene Beiträge

TomSilver
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Habe mir mal den Preis des 645 angesehen, der ja technisch auf dem 5er beruht. Das Coupe kostet 12.000€ mehr als der 545, das Cabrio satte 20k mehr. Das finde ich schon arg heftig. Ein gut ausgestattetes 645 Cabrio hat einen Listenpreis von 95k! So ganz erklärlich ist mir das nicht. Auch mein Händler erklärte mir achselzuckend "das sei eben so". Besonders interessant ist, dass fast der gleiche 645 auf der USA-Webseite 85000 US-$ kosten soll, also gerade mal 70000€!!!

Sieht so aus, als ob BMW beim 6er eine ziemlich grosse Marge hat, erst recht in Deutschland. Eine vorsichtige Nachfrage ergab aber nur etwa 10% möglichen Preisnachlass. Fand ich etwas wenig. Habt ihr Erfahrungen, was mögliche Preisnachlässe beim 6er betrifft?

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
andix
Geschrieben

Aber auf den 6er kriegst Du ja schließlich auch sensationelle Nachlässe.

Generell sind halt "emotionsgeladenere" Autos wie der 6er einiges teurer.

itf joegun
Geschrieben
...achselzuckend "das sei eben so". Besonders interessant ist, dass fast der gleiche 645 auf der USA-Webseite 85000 US-$ kosten soll, also gerade mal 70000€!!!

Wenn Du mal versuchst ein Auto aus den Staaten einzuführen?

70000,- Euro Grundpreis

9700,- Euro MWSt.

7000,- Euro Zoll

2000,- Euro Transport ergibt

88700,- Euro.

Passt doch :)

amc
Geschrieben
Habe mir mal den Preis des 645 angesehen, der ja technisch auf dem 5er beruht. Das Coupe kostet 12.000€ mehr als der 545, das Cabrio satte 20k mehr. Das finde ich schon arg heftig.

Ich habe dazu in einem anderen Thread hier schon ellenlang rumgemaunzt. BMW probiert es halt, und die Kunden entscheiden, ob BMW damit durchkommt. Bei mir nicht.

Besonders interessant ist, dass fast der gleiche 645 auf der USA-Webseite 85000 US-$ kosten soll, also gerade mal 70000€!!!

Das ist normal - US-Preise enthalten ja keine Mehrwertsteuer, das macht aus den 70 schon gut 80. Zudem ist der Dollar gerade schwach.

Eine vorsichtige Nachfrage ergab aber nur etwa 10% möglichen Preisnachlass. Fand ich etwas wenig. Habt ihr Erfahrungen, was mögliche Preisnachlässe beim 6er betrifft?

Die Händler haben nicht mehr Spanne als beim 5er. Vorführwagen bekommst Du aber nachgeschmissen mit um die 25%, teilweise auch mehr.

Th1nk
Geschrieben

Also ich find die Preise für den 6'er ganz und gar nicht teuer, wenn man mal mit dem SL vergleicht, was für mich der direkte Konkurrent ist. Der Sl 55 ist um die 20.000 € teurer als der M6. (gut, ist kein Cabrio, aber trotzdem)

amc
Geschrieben
Also ich find die Preise für den 6'er ganz und gar nicht teuer, wenn man mal mit dem SL vergleicht, was für mich der direkte Konkurrent ist. Der Sl 55 ist um die 20.000 € teurer als der M6. (gut, ist kein Cabrio, aber trotzdem)

Wenn Du den SL als Maßstab ansetzt, hat das BMW-Marketing bei Dir schon gewonnen. :lol:

Der SL ist von der Wertigkeit der Komponenten auf S-Klasse Niveau und höher. Der 6er ist einfach ein 5er mit anderer Karosserie und schlechteren Sitzen (3er-Coupé-Fahrer wissen, was ich meine.. :D). Mehr läßt sich auch mit tief weiß-blau gefärbter Brille nicht hineindeuten.

Wer 10.000 Euro Aufpreis für den 6er zahlt, muß sich einfach darüber im klaren sein, daß er dieses Geld NUR für die andere Form hinlegt. Nicht einmal der Innenraum ist wertiger als im 5er.

Nub
Geschrieben

Das ist normal - US-Preise enthalten ja keine Mehrwertsteuer, das macht aus den 70 schon gut 80. Zudem ist der Dollar gerade schwach.

'Unfair' finde ich jedoch wenn man als Ami in USA sich einen 6er leisten will,zahlt er weniger für seinen 6er in USA als ein deutscher für den gleichen 6er in Deutschland. :???: Ist nicht nur beim 6er so , sondern bei allen anderen Modellen ebenfalls :puke:

Nur wenn wir schon so anfangen, lol schaut mal wieviel Autos in Dubai kosten die haben überhaupt keine Steuer und somit sind die Spottbillig obwohl die 'Mehrheit' dort deutlich über mehr Geld verfügt :-?

amc
Geschrieben

'Unfair' finde ich jedoch wenn man als Ami in USA sich einen 6er leisten will,zahlt er weniger für seinen 6er in USA als ein deutscher für den gleichen 6er in Deutschland. :???: Ist nicht nur beim 6er so , sondern bei allen anderen Modellen ebenfalls :puke:

? Das ist einfach ein anderes Steuersystem, das u.A. weniger staatliche Leistungen beinhaltet. Übrigens zahlst Du je nach Bundesstaat eine Sales tax auf die Listenpreise.

Unfair ist da nichts. Am ehesten kannst Du Dich darüber beschweren, daß die Garantieleistungen bei BMW für US-Kunden deutlich besser sind als hier.

Nub
Geschrieben
Am ehesten kannst Du Dich darüber beschweren, daß die Garantieleistungen bei BMW für US-Kunden deutlich besser sind als hier.

Ähnliches ist mir auch schon aufgefallen.

Alle unsere Fahrzeuge die wir bei BMW unter Anderem über 'Military Sales' einkaufen, verfügen über eine volle Garantie über 24 Monate und das ohne wenn und aber.

Wenn was kaputt geht, wirds getauscht und man muss nicht auf Kulanz Seitens BMW hoffen :puke:

Ich denke das hängt auch primär damit zusammen da bei uns in USA Lexus im Luxus Segment anders wie hier stark vertreten sind und mal abgesehen davon das sie als zuverlässiger gelten, sie auch noch volle Garantie anbieten.

BMW könnte sich anders dort sonst nicht 'druchsetzen' bzw. würde in einem schlechterem Licht dastehen .

Zumal Amerikanische Marken wie Chrysler in den USA gegen winzigen Aufpreis bis zu 7 Jahren Garantie anbieten etc.

In Deutschland hat es sich trauriegerweise einfach eingebürgert das sich jeder mit Gewährleistung zufrieden gibt.

Druck wird vom Kunden wohl nicht stark genug ausgeübt und von den anderen PremiumMarken wie Audi und Mercedes steht man nicht unter Zugzwang, da die auch nichts besseres wie Gewärhleistung zu bieten haben und Lexus sich in Europa schwer tuht, schenkt den eh kaum wer Beachtung :wink:

itf joegun
Geschrieben

Ich hoffe das VW hier die Vorreiterrolle übernimmt und alle anderen Hersteller dadurch gezwungen werden darauf zu reagieren. VW hat doch mittlerweile wieder 2 Jahre WERKSGARANTIE, oder?

Zumindest ist davon auszugehen das die anderen Hersteller jetzt wieder nachziehen.

Bouncefreak
Geschrieben
Der 6er ist einfach ein 5er mit anderer Karosserie und schlechteren Sitzen (3er-Coupé-Fahrer wissen, was ich meine.. ). Mehr läßt sich auch mit tief weiß-blau gefärbter Brille nicht hineindeuten.

Wer 10.000 Euro Aufpreis für den 6er zahlt, muß sich einfach darüber im klaren sein, daß er dieses Geld NUR für die andere Form hinlegt. Nicht einmal der Innenraum ist wertiger als im 5er.

Also dem kann ich nicht zustimmen...!

Der 6er ist von der Verarbeitungsqualtät und das Habtik eher auf dem Niveau des 7ers!

Ich bin vor ein paar Tagen bei unserem Nachbarn im neuem M5 gefahren, welcher auch ein 645ci Cabrio besitzt und sowohl ihm als auch mir ist sofort der krasse Qualitätsunterschied und das insgesamt schlechtere "Ambiente" im 5er aufgefallen!

Um die beiden Autos auf ein ähnliches Niveau zu bringen müsste man den 5er schon mit Individual zupacken!

Außerdem ist es nun mal so das Coupé weniger Auto für mehr Geld bedeutet (Siehe das 3er Coupé mit 2000€ Mehrpreis zur Limousine oder den krassen Unterschied der C-Klasse zum CLK)

Gruß,

Daniel

amc
Geschrieben

Also dem kann ich nicht zustimmen...!

Der 6er ist von der Verarbeitungsqualtät und das Habtik eher auf dem Niveau des 7ers!

Wäre sehr schlimm für den 7er, wenn das so wäre. Zum Glück fehlt bis dahin noch einiges.

Ich bin vor ein paar Tagen bei unserem Nachbarn im neuem M5 gefahren, welcher auch ein 645ci Cabrio besitzt und sowohl ihm als auch mir ist sofort der krasse Qualitätsunterschied und das insgesamt schlechtere "Ambiente" im 5er aufgefallen!

Um die beiden Autos auf ein ähnliches Niveau zu bringen müsste man den 5er schon mit Individual zupacken!

Da hast Du Dich von Deinem persönlichen Geschmack täuschen lassen. Gerade der M5 hat bereits das erweiterte Individual-Leder Merino serienmäßig. Das Serienleder im 6er ist Taxenleder im Vergleich, und auch die Lederumfänge sind deutlich größer. Beim 6er ist ja nichtmal die Rückseite der Sitze beledert (zumindest beim Coupé), da gibt's den guten Kunststoff aus dem 3er-Coupé. Wir haben vor einer Weile beim Händler einen 645Ci und einen 530d nebeneinander innen angeschaut - beide schwarz/schwarz mit Holz innen und Standardleder. Eigentlich kein Unterschied mehr. Vielleicht sieht der Kunststoff der beiden "Buckel" im 6er aus Fahrersicht etwas wertiger aus, aber das wars dann auch schon. Der 6er wirkt im ersten Eindruck innen besser, weil er einfach noch mehr um den Fahrer herum gebaut ist und insgesamt wärmer wirkt.

Schau Dir die Materialen und die Verarbeitung noch einmal genau an - ich denke Du wirst mir dann zustimmen, daß die Unterschiede minimal sind. Die 5er seit Ende 2004 sind aber auch innen etwas besser geworden.

Außerdem ist es nun mal so das Coupé weniger Auto für mehr Geld bedeutet (Siehe das 3er Coupé mit 2000€ Mehrpreis zur Limousine oder den krassen Unterschied der C-Klasse zum CLK)

Das 3er Coupé war ausstattungsbereinigt nicht einmal teurer - bei mir blieben damals etwa 600 Euro Unterschied übrig. Und selbst wenn es 2000 Euro wären: 2000 und 10000 sind nochmal ein ganz kleiner Unterschied. Den CLK fand ich immer überteuert, der aktuelle hat allerdings im Innenraum sehr viel mehr Eigenständigkeit als der 6er zum 5er und auch durchaus mehr konstruktive "Specials", z.B. die fehlende B-Säule.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×