Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
Solero99

Unterhaltskosten M3 E46

Empfohlene Beiträge

Solero99
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo zusammen!

Nach nun fast drei überaus glücklichen Jahren im 330i und etwa 120tkm steht in nächster Zeit seine Ablösung an. Nicht, daß ich nicht zufrieden war, aber als würdiger Nachfolger kommt momentan nur der M3 in Frage. Eventuell der neue 3er mit dem neuen 260 PS R6 - jedoch dauert das noch zu lange, bis dieser auf dem Markt ist.

Daher der Aufruf an alle M3 Fahrer: was habt Ihr für Erfahrungen in Bezug auf die Unterhaltskosten. Ich meine damit weniger Versicherung und Leasing/Kredit oder Benzin, sondern eher Kosten für Reparaturen, Reifen etc. Wie lange hält z. B. ein Reifensatz bei "normaler" Beanspruchung und was kostet ein kompletter neuer? Wie hoch sind i. d. R. die Inspektionskosten?

Sind 40 tkm pro Jahr eher ungewöhnlich im M3???

Fragen über Fragen. Danke für die Antworten!! :hug:

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Bernd-LB
Geschrieben

Hallo,

also ich hab meinen erst ca. 7 Monate und kann mal soviel sagen :

Reifensatz 19 Zoll Michelin ca. 1400 Euro

Inspektion 1 mit Bremsflüssigkeit ca. 650 Euro

Bremsscheiben sind halt schon einiges teurer beim M3, wenn die dann kommen

Ich denk mal 40tkm im Jahr würd ich meinem M3 nicht zumuten wollen, da haste erstens hohe Kosten für Verschleissteile und der Motor geht dann nach 3-4 Jahren auch dem Ende zu.

Kauf dir doch einen Achtzylinder 645 oder sowas, der wird wohl mehr Kilometer machen

MSportler
Geschrieben

hallo

hatte 30'000km im jahr mit dem M3, geht schon.

kosten für reifen, wie gesagt schon. ich würde aber von michelins abraten!

sonst hatte ich nie was, mit beiden m3s, von daher reparaturen kann ich nicht sagen.

europlus zahlt services, von daher...

GO FOR IT! :D:-))!

M3-e46
Geschrieben

Hallo,

die Unterhaltskosten sind fur so ein Spitzenauto eigentlich recht günstig,

meiner Meinung nach.

Bei normaler Fahrweise kann man von Unterhaltskosten zwischen 150 € - 220 € pro 1000 km ausgehen, was fur ein Sportauto doch eher günstig ist.

Wenn man den Spassfaktor noch berücksichtigt beim M3 dann kann ich nur jedem raten sich einen M3 zu kaufen !!!

Ich bremse nur zum Tanken !!!

Geld ist Zeit ich habs nicht eilig !!

Ps: Mein M3 ist sponsert bei Hartz 4 !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Juli 964
Geschrieben

Darf ich dich fragen, was dein P.S. ausdrücken soll? Den Witz finde ich bei weitem nicht zum Lachen. Es gibt wirklich genug Leute, die dadurch wirklich runtergestuft werden. ;)

Deswegen halte dich mit solchen Ausrufen bedeckt.

Ein freundschaftlicher Rat von mir. ;)

Gruß Julian

ccnacht
Geschrieben

ich hatte mich auch lange mit diesem thema beschäftigt und wollte den M346 um jeden Preis. Tja, nun fahre ich nen 330ci und dafür gibts nur einen grund, denn der Kaufpreis ist nur minder geringer gewesen: die Unterhaltskosten! Schon allein die Versicherung ist wesentlich heftiger, mal von den Verschleißteilen (bei auch noch höherem Verschleiß) gar nicht zu reden. Der M3 ist und bleibt eine sehr schöner und begehrenswerter Sportwagen, aber ich glaube, er bleibt allen vorbehalten, die die Frage nach den Kosten stellen. Und genau das hast du getan. Frag einfach mal deinen Händler und ruf deine Versicherung an und lass vergleichen. dann kannst nur du entscheiden, wieviel dein auto neben sonstigen kosten verschlingen darf.

MfG, Michael

PS: wenn du kannst, dann hol dir den M3 statt auf den 260PS 3er zu warten, denn der 330 ist wirklich nicht vergleichbar mit dem genialen M-Motor!

Schranzer78
Geschrieben
dafür gibts nur einen grund, denn der Kaufpreis ist nur minder geringer gewesen: die Unterhaltskosten! Schon allein die Versicherung ist wesentlich heftiger, mal von den Verschleißteilen (bei auch noch höherem Verschleiß) gar nicht zu reden.

Das mit der Versicherung kann ich auch bestätigen. Ist wirklich ein Frechheit, den M3 E46 in eine so hohe Typenklasse einzuordnen. Hatte mich jetzt mal erkundigt zwecks eines Wechels. Viele Versicherer lehnen es ab einen neuen Kunden zu gewinnen, der einen M3 E46 fährt. Es sei denn, man wäre kein Neukunde sondern schon vorher dort versichert gewesen. Dann wäre es kein Problem :-(((°:-(((°:-(((°

Gruß Schranzer

Gast gsx1300r
Geschrieben

Also wenn Du mich fragst zu den Unterhaltskosten des M3:

Mein Bekannter ist bei SF 25 und zahlt damit für VK 950EUR im Jahr bei 1000EUR SB. Schutz für Osteuropa inklusive.

Der Spritverbrauch ist für ein Auto dieses Kalibers sehr gering, bei "normalem" bis zügigem Fahren brauche ich damit 9 bis 13l. Extremer Stadtverkehr kann auch mal 18 bis 20l bedeuten. Wenn Du beim Heizen auf der Autobahn über die 15l-Marke kommen willst, musst Du sehr oft die Gänge ausdrehen, abbremsen und wieder voll beschleunigen, mit dauerhaft hohem Tempo alleine ist das gar nicht so leicht.

Inspektion: Ich meine da muss jeder selbst wissen ob er zur BMW-Niederlassung, zur BMW-Werkstatt oder in eine freie Werkstatt will. Der Garantieschutz muss deswegen nicht flöten gehen.

Reifen: Natürlich kann man die auch auf 10.000km runterschaufeln, ich denke knapp über 20.000km sind für die Hinterreifen realistisch, bei Vorderreifen knapp 30.000km. Und wir "streicheln" das Auto nicht.

Zu diesen Verbrauchswerten in Bezug auf Reifen und Sprit sei gesagt, dass wir das Auto nicht "streicheln". Man muss aber auch nicht an jeder Ampel mit qualmenden Reifen anfahren. Auf der Autobahn fahren wir immer über 200km/h wenn es die Verkehrssituation erlaubt und keine Begrenzung vorhanden ist.

Ich sage nicht, dass man es mit der Wartung so halten muss, wie wir es tun. Die Preise der BMW NLs sind aber in meinen Augen unverschämt und für einen Ölwechsel oder Luftfilterwechsel muss ich nicht das doppelte zahlen, wenn ich es auch billiger bekomme bei gleicher Leistung.

Die Versicherung ist happig, hier macht sich eine entsprechende Schadenfreiheitklasse bezahlt.

Mittlerweile bekommt man den M3 E46 schon für rund 30.000EUR. Ich denke nächstes Frühjahr, wenn der neue 3er in Sichtweite ist, werden die Preise nochmals purzeln.

Man kann auch 40.000km mit dem M3 im Jahr fahren. Dass hier andere Wagen billiger wären, insbesondere die Selbstzünder, ist klar, aber es gibt deutlich teurere Autos im Unterhalt.

Schranzer78
Geschrieben
Also wenn Du mich fragst zu den Unterhaltskosten des M3:

Mein Bekannter ist bei SF 25 und zahlt damit für VK 950EUR im Jahr bei 1000EUR SB. Schutz für Osteuropa inklusive.

Ich meinte allerdings die Typenklasse, in die der M3 eingeordnet wurde. In der Einordnung liegt der M3 weit über einem 911er oder einem Gallardo. Wenn man das dann in das Verhältnis setzt, ist der M3 wesentlich teuerer

Was den Spritverbrauch oder Reifenverschließ angeht, ist der M3 nicht zu kostenintensiv. Da stimme ich Dir zu 100 % zu....

Gruß Schranzer

Gast gsx1300r
Geschrieben

@Schranzer

Du hast Recht, die Typklasse des M3 ist nicht die billigste. Aus Golf III VR6 - Fahrersicht (was ich hauptsächlich fahre), ist allerdings selbst der M3 "günstig".

bmw_320i_touring
Geschrieben

Habe mal die Typenklasse rausgesucht:

M3

HP: 21

VK: 36

TK: 40

M3 Cabrio

HP: 21

VK: 36

TK: 40

manu_hr
Geschrieben

Bei Teilkasko müsste es meines Wissens nach die teuerste Typklasse sein...

Also ich zahl bei 55 % HP und 65 % VK 1900 Euro im Jahr.

Zum Reifenverschleiß: Fahre immer noch seit 14000 KM den Conti SC M3. Die Hinterreifen erreichen denke mal die 20000 Grenze, die Vorderreifen dagegen sehen fast aus wie neu, denke hier ist die 30000 KM Grenze wenn nicht mehr ohne Probs möglich. Reifensatz 19 " kostet um die 1200 Euro.

Denke mal das die Unterhaltskosten nicht grad hoch Ausfallen (ausgenommen Sprit und Versicherung), aber die Inspektion ( die ca. alle 35000 KM nötig ist) greift doch bischen tiefer ins Portmonait, da hier jedesmal der Ventilspiel geprüft und ggf. nachgestellt wird. Das ist mit unter das teuerste bei einer Inspektion...

Übrigens, eine vordere Bremsscheibe kostet 250 Euro, aber bei "normaler" Fahrweise müssten die locker 50000 heben.

Und ich streichle meinen M ganz Gewiss auch nicht, der wird schon ordentlich bewegt :D

Gruß manu

Lakkie
Geschrieben

Ich stell mal ne Gegenthese auf: bei meinem letzten Besuch bei AutoKönig in München habe ich rausgefunden, dass ein "flott" bewegter Emmy im Unterhalt so liegt wie ein "geschonter" 360Modena. Bin ins Grübeln gekommen.... O:-)

Gruss

Lakkie

Schranzer78
Geschrieben
Habe mal die Typenklasse rausgesucht:

M3

HP: 21

VK: 36

TK: 40

M3 Cabrio

HP: 21

VK: 36

TK: 40

Da sieht man es ja, dass die Einstufung bei Vollkasko und Teilkasko schon ziemlich hoch ist. Liegt wahrscheinlich daran, dass die überwiegende Zahl der M3 Fahrer (mich eingeschlossen) doch recht jung ist. Dies bezüglich müssen die Versicherungen wahrscheinlich die Preise anheben, da statistisch mehr Kosten durch Unfälle entstehen.

@ manu_hr:

Bei welcher Versicherung bist du denn versichert? Bin bei der Züricher und zahle mehr. Jedenfalls dem ersten Eindruck nach zu urteilen.

Gruß Schranzer

Gast gsx1300r
Geschrieben

Das kann natürlich stimmen und kann total daneben sein...

Mit abnormen Sprit-, Reifen- und Bremsverbrauch lassen sich die Kosten für jedes Vehikel ins Unermessliche treiben.

kkswiss
Geschrieben
dass ein "flott" bewegter Emmy im Unterhalt so liegt wie ein "geschonter" 360Modena. Bin ins Grübeln gekommen.... O:-)

Das könnte hinkommen, ich habs zwar nie ausgerechnet aber allein die Versicherung ist um Längen billiger beim 360M.

manu_hr
Geschrieben

Bin hier in D bei der LVM-Versicherung. Habe mir damals sämtliche Angebote angeschaut, verglichen und dann die Versicherung gewechselt. Und das Beste: Der Vertreter ist grad mal 5 km von mir weg :-))!

mfg manu

Solero99
Geschrieben

Hallo Manu!

... und bei welcher Versicherung bist Du jetzt? Ist der KFZ-Vertrag Dein einziger dort oder hast Du noch andere Verträge?

(Kannst mir ja auch ne persönliche Nachricht schreiben)

Vielen Dank und Gruß aus München!

manu_hr
Geschrieben

Bin jetzt wie gesagt bei der LVM-Versicherung, und habe dort nur ein KFZ-Vollkaskovertrag eine Verkehrs-Rechtschutz und eine Privat-Haftpflicht, mehr hab ich nicht...

Der Emmy hat fast die höchste Typklasse, deswegen hat mein Vertreter ein Antrag auf "Typklassen-Ausgleich" beantragt. Diese wurde in Verbindung mit der Rechtschutz und der Privat-Haftpflicht genehmigt.

Typklassen-Ausgleich heißt gesonderter Rabatt auf die Vollkasko-Versicherung. Aber wie gesagt, diesen Rabatt hab ich nur bekommen weil ich Rechtschutz und Privat-Haftpflicht mit beantragt hab.

Da ich eh genau diese 2 zusätzlichen Versicherungen sowieso mit abschließen wollte hat mir dieses Angebot natürlich prima zugesagt :D:-))!

Gruß manu

Gast gsx1300r
Geschrieben

Wirklich teuer ist beim M3 eigentlich nur die Versicherung.

Reparaturen werden erst später ins Geld fallen, wenn die Fahrzeuge nicht mehr unter EuroPlus fallen.

BMW3246ccm
Geschrieben

Wenn ich mal fragen darf? :oops:

Was zahlt ihr Deutschland so in etwa Verkehrsteuer und Versicherung inkl.

Vollkasko im Jahr.

Gast gsx1300r
Geschrieben

Wir zahlen Kraftfahrzeugsteuer.

Dafür gibt es einen Satz je 100ccm in Abhängigkeit der Schadstoffklasse, in die Dein Auto eingestuft wird. Beim M3 rund 170EUR im Jahr.

Versicherung kannst Du diesem Thread entnehmen. Schwankt sehr in Abhängigkeit von Schadenfreiheitsklasse, Region, evtl Risiken und nicht zuletzt der jeweiligen Versicherungsgesellschaft.

bluekid
Geschrieben
Wir zahlen Kraftfahrzeugsteuer.

Dafür gibt es einen Satz je 100ccm in Abhängigkeit der Schadstoffklasse, in die Dein Auto eingestuft wird. Beim M3 rund 170EUR im Jahr.

ARGHHH. Ihr habts ja gut. Zum Vergleich, E46 323ci in der Schweiz (Kantonsabhängig), Motorfahrzeugsteuer richtet sich in meinem Kanton nach Gewicht, gute 420EUR im Jahr...

Cheers

Chris

Mr Body
Geschrieben

seid lieber froh das ihr nicht in österreich wohnt!

MONATLICH !!!!

motorbezogene versicherungssteuer 137,94

kfz haftpflichtprämie in der stufe 00 49,48

(in der stufe 9 fängt man an, wären dann 100,98 euro!!)

Summe 188,42

inklusive kasko ca 350,- im monat!

M3Driver1975
Geschrieben

Also...

da der E46 M3 lediglich Euro 3 erfüllt, kostet er aktuell 242 Euro Steuer im Jahr. Und Volkassko mit Haftpflicht kosten mich bei ca. 70% 2490 € per anno. Allerdings ist die Viktoria Vers. auch nicht wirklich günstig... dafür der Service und die Extra Leistungen überragend.

Grüße Roger

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  

  • Ähnliche Themen

    • Hallo Carpassion Community,
       
      mein Vater und ich planen in den nächsten 1-3 Jahren uns einen gebrauchten Ferrari 458 Italia anzuschaffen und würden uns gerne über die ungefähren Unterhaltskosten bzw. einen guten Ferrari 458 Preis informieren.
       
      Anbei ein paar Angaben zu uns:
      Wir leben in Österreich Vater Pensionist Einkommen ca. EUR 2.500 Ich bin Angestellter Einkommen ca. EUR 2.100 Wir haben keine Schulden und wir beide können über ca. je EUR 1.000,00 im Monat frei verfügen und der Kaufpreis wird bzw. wurde zum Teil schon angespart.
       
      Versicherungssumme / Steuer für das Fahrzeug ist bekannt.
       
      Der Verbrauch des Fahrzeugs is bekannt.
       
      Ich weiß dass bei dieser Fahrzeugkategorie üblicher Weise nicht über Geld gesprochen wird. Da bei uns jedoch das verfügbare Kapital begrenzt ist ist es absolut notwendig die Kosten so genau wie möglich abschätzen zu können und genau hier bitte ich um eure Hilfe!
       
      Ich benötige die Kosten und Informationen für folgende Punke:
      Was kostet die jährliche Wartung? Ich meine hier keine Standardsätze von EUR 1.500,00 sondern was findet Ihr als Fahrzeuginhaber tatsächlich auf eurer Rechnung wieder. Gibt es größere Wartungen (ich hab gehört alle 100.000 km Motorüberholung für ca. EUR 15.000 ) und wieviel kosten diese? Wie lange hält die Bereifung und was kostet diese? Mir ist klar dass dies vom Fahrstil und vom Reifentyp abhängig ist, es wäre super wenn ihr hierzu euren Fahrstil und Reifentyp anführen könntet . Wie lange halten die Bremsbeläge und was kosten diese? Ebenfalls bitte ich hier um eure Erfahrungswerte und nicht um Werksangaben Wie lange halten die Bremsscheiben und was kosten diese? Bitte Erfahrungswerte . Hab ich etwas vergessen? Bitte anführen Was ist ein üblicher Ferrari 458 Preis? Zum Schluss möchte ich noch sagen bitte schlagt uns bitte keine Alternativen zum 458iger vor. Seit meinem 6ten Lebensjahr als ich den ersten Ferrari vorm Einkaufszentrum gesehen hab (Testarossa) gibt es nur Ferrari oder sonst gar nichts. Ich will auch keinen California. Ich will einen 458iger bei dem jeder Testfahrer egal ob er aus den USA, DE, GB oder Italien kommt vor Freude platzt. Wir werden so ein Fahrzeug nur einmal im Leben besitzen und der einzige Kompromiss den wir eingehen müssen ist dass es ein Gebrauchtwagen wird .
       
      Vorab möchte ich mich schon mal für eure Antworten bedanken.
       
      Viele Grüße aus Österreich
      Nigi
    • Hi Lambofahrer & Fan´s,

      Ich interessiere mich sehr für den Gallardo, leider findet man im web sehr wenig Details über die möglichen Ausstattungvarianten und die Unterhaltskosten...

      Deshalb habe ich dazu einige fragen und hoffe das mir der ein oder andere dabei helfen kann!

      Hierfür schon ein großes DANKE!

      1. Was gibts es alles für Ausstattungspackete?
      2. Was ist in den einzelnen Packeten enthalten?
      3. Was gibt es sonst noch für möglichkeiten bei der Bestellung den Lambo seinen eigenen Vorstellungen nach individuell zu gestallten?

      4. Bei welcher Versicherung am besten ein Angebot machen lassen?
      5. Was kostet ein Gallardo ungefähr an Versicherung - Haftpflicht & Vollkasko bei 100%
      5. Mit wievielen Teuros schlägt eine Jahresinspektion zu buche?
      6. Ein Satz Reifen? Sommer / Winter
      7. Bei welchem Labo Händler am besten bestellen?
      8. Wie lange ist ungefähr die Lieferzeit?

      9. Ist der Gallardo voll Alltagstauglich? Damit meine ich insbesondere den Motor. Hält er bei normalem Umgang den täglichen Betrieb aus? Auch im Winter oder auf Langstrecken?

      So das wars erst mal! Ich freue mich auf Antowrten!

      Viele Grüße

      Shiny
    • Hallo an alle Auto verrückten unter euch,
       
      da ich von Lamborghini ziemlich enttäuscht wurde und ich aufgrund dieser Enttäuschung leider vom Kauf zurücktreten musste kommt jetzt wieder mein zweiter Kandidat in die nähere Auswahl.
       
      der Ferrari 488 hat es mir angetan jedoch möchte bevor ich einen kaufen mal die Meinung von anderen Ferrari Besitzern hören, wie das Auto in Sachen Haltbarkeit und Unterhalt ist. Beim Lamborghini hat mir besonders gefallen, dass das Fahrzeug auf gross Serien Technik beruht und somit enorm haltbar ist. Wie sehen so die Wartungskosten bei einem 488 aus, wieviel kostet ein neuer Satz reifen, wie ist die Haltbarkeit und gibt es irgendwelche Probleme mit den Autos ?
      ich hoffe mir kann jemand hier weiter helfen und mir sagen was ich beachten sollte. Habe mehrere Kandidaten zur Auswahl die alle 7 Jahre Maintanance  haben Und BJ Ende 2016 Anfang 2017 sind. 
       
      Mit freundlichen Grüßen 
    • Hallo, 
       
      Ich bin neu hier im forum und bin auf den mclaren Trichter gekommen. Ich habe schon einige threads gelesen und mich informiert. Ich komme eigentlich aus der Japaner Ecke. Fahre zur Zeit einen gemachten Honda s2000 und im Alltag einen lexus hybrid. Meine finanzielle Situation lässt es nicht zu das ich mir so mal zwischendurch so einen mclaren kaufen könnte, da ich im Prinzip durchschnittlich verdiene. Jedoch soll man ja träumen. 
      Ich hab mal ein paar Fragen die ich so konkret noch nicht gefunden habe. 
      Was kostet ein mclaren 570 an steuern im Jahr?  Kosten Versicherung. Ungefähr. Mir ist klar das es sf Klassen abhängig ist.
      Nehmen wir mal an sf Klasse 12. Saison Fahrzeug von April bis Oktober. Vollkasko.  Was denkt ihr wie weit die Gebrauchtwagen Preise noch sinken werden in den nächsten Jahren? Zur Zeit kann man einen 570 ja bei ca 130.000 € kaufen.  Wartungskosten habe ich schon gelesen das diese so im humanen Bereich liegen sollten bei ca 1500€ pro Inspektion. Carbon keramik bremse ist teuer aber vllt findet man ja einen mit stahlbremse. 
       
      Gruß Marcus 
    • Guten Tag liebes BMW-Forum
      Bin ganz neu hier.. sonst immer nur im lambo-forum unterwegs.

      Ich wollte mich mal ganz unverbindlich erkundigen über die macken, probleme und kosten eines E36 M3. Mich würde wohl der 3.2 Liter eher interessieren als Handschalter. Ich möchte natürlich auch die positiven sachen hören.. beispielsweise straßenlage, durchzug..!?
      Momentan fahre ich einen Calibra Turbo (nein der rostet mir nicht unterm ***** weg). Ich überlege jedoch ob ich nächstes Jahr auf was heckgetriebenes umsteige und da wäre der m3 ja wirklich passend.
      Das Auto soll vor allem alltagstauglich sein, gut leistung haben und die Kosten sollten überschaubar bleiben. Ich hoffe auf viele Infos und Meinungen von euch.

      Hier noch ein link was ich mir inetwa vorstellen könnte:
      klick

×
×
  • Neu erstellen...