Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
bmw_320i_touring

Drehzahlschwankung im Standgas 328i (E46)

Empfohlene Beiträge

bmw_320i_touring
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Meine Freundin hat mir folgendes erzählt. Sie stand mit unserem Auto und musste wegen irgendetwas warten, d.h. der Wagen lief im Standgas. Plötzlich sankt die Drehzahl ziemlich ab, unter 500 U/min und der Wagen ist fast abgesoffen. Aber dazu kam es nicht und die Drehzahl ging wieder von allein hoch. Das ganze ist zwei Mal passiert.

Sie hatte das Problem vor einer Weile schon einmal, aber seit dem war der Wagen beim Freundlichen und der Fehlerspeicher wurde ausgelesen (aber aus einem anderen Grund: Marderschaden). Sie haben nichts festgestellt.

Weiß evtl. jemand, was das sein könnte.

Bei mir ist das noch nicht passiert.

Heute morgen ist mir noch was anderes aufgefallen. Die Helligkeit des Radios und der Klimaautomatik schwankt ja nach der Helligkeit der Umgebung. Als ich vorhin raufguckte, war die Klima so dunkel, dass man fast nichts erkennen konnte. Das ist doch nicht normal, oder? Ist da eine Photozelle (oder was ähnliches) drin? Ich werde es mal weiter beobachten... Wenn diese Probleme wieder auftreten, bin ich mal wieder beim Freundlichen... :-(((° Wäre das dritte Mal in diesem Jahr. :cry:

Gruß Patrick

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
S.Schnuse
Geschrieben

Die Anzeigen werden durch eine Photozelle in ihrer Intensität geregelt, damit Du nachts nicht geblendet wirst von Deiner Klima oder Radioanzeige.

Was den Leerlauf betrifft, da hilft nur Fehlerspeicher auslesen. Meiner sinkt manchmal ab, wen ich an eine Ampel ranrolle und dabei bremse.

Shuft
Geschrieben
Meiner sinkt manchmal ab, wen ich an eine Ampel ranrolle und dabei bremse.

In den guten alten 2er Golf Zeiten war da meist irgend ein Unterdruckschlauch defekt, vorzugsweise zum Bremskraftverstärker.

Aber bei sonem High-Tech-Vehikel... :-?

Petruz
Geschrieben
Meiner sinkt manchmal ab, wen ich an eine Ampel ranrolle und dabei bremse.

Das selbe hatte ich heute bei meinem is auch; zum ersten mal.

habe im leerlauf an der ampel vorher mit dem gas gespielt :wink:, möglicherweise hängt das damit zusammen....

gruß

Petruz

M3-Kuri
Geschrieben

Das Problem hatte ich vor Jahren mit meinem 328 Touring auch. :-(((°

Tourenzahl sank wenn Klima einschaltete auf 500tpM, und wenn ich manöverierte, die Servolenkung auch noch Kraft brauchte, starb Motor immer ab. Eine wirklich nervige Sache.

Die We von dammals hatten den Fehler nie rausgefunden, bei meinem wurde einfach die Standgas-Dourenzahl auf 1000tpM erhöht, Das Problem war weg, aber die 1000 im Standgas nervten mich bis zum Eintausch zum 328Ci weiter :puke:

bmw_320i_touring
Geschrieben

Ich habe es jetzt weiter beobachtet, die Drehzahl schwankt etwas, aber bei mir ist so noch nicht so weit gegangen, dass sie unter 500 U/min ging... :???:

Tiroler Bua
Geschrieben

War bei unserem alten E46 auch so, allerdings nur im Winter.

Mir ist er mal in einer Autobahnabfahrt abgesoffen --> :-?

War im Endeffekt glaub ich der Luftmassenmesser, der defekt war.

galli-leo
Geschrieben

Das gleiche hatte ich an meinem 316i Bj. 99 und an meinem Jetzigen auch.

Beim 99er, der ab und zu auch einfach ausging, und wieder schlecht ansprang, war es der Oel-niveau-sensor. Momentan zickt meiner was das Absterben angeht, aber nicht rum. Übrigens hatten die 99 er 6 Zyl. mit Klima einen Drehzahlstabilisator, eigentlich dürfte der dann keine Drehzahlschwankungen beim Lenken mit eingeschalteter Klima haben.

galli-leo
Geschrieben

Mir ist noch was eingefallen: Mit dem fast Absterben, das war irgendein defekt im Getriebe. Wenn ich mich nicht irre, war es das Ausrücklager. Die Kupplung wurde dann manchmal nicht sauber getrennt. Das war in etwa das Gleich, als würde man im Stand bei eingelegten Gang nicht die Kupplung treten. Sorry, ich hatte etwa 30 große Reparaturen, da kommt man schon mal leicht durcheinander :-). Das war richtig teuer für BMW und die Car Garantie :-)

bmw_320i_touring
Geschrieben

Danke für Deine Antwort.

Bis jetzt sind die Sachen nicht wieder aufgetreten. Ich habe ja noch bis Januar Garantie...

XoOrBoOt
Geschrieben

Wire hatten mal das gleiche Problem.

Damals wurde eine Software Update gemacht und alles war wieder ok.

galli-leo
Geschrieben
Danke für Deine Antwort.

Bis jetzt sind die Sachen nicht wieder aufgetreten. Ich habe ja noch bis Januar Garantie...

Man kann den Fehler evtl. provozieren.Und zwar am besten an einem leichten Berg: Anhalten, 1.Gang rein, Motor aus und den Wagen sozusagen mit der Kupplung anstatt mit der Handbremse feststelle. Dann Handbremse ziehen, Gang raus und starten. Wenn Du er dann nicht sofort anspringt, sondern erst beim 2. oder 3. mal, dann ist es auf jeden Fall das Problem. Bei mir kam es such ganz schleichend, wurde dann mit jedem Kilometer schlimmer. Fig so bei 60000 Km an, und wurde immer schlimmer. Also bleib am Ball, die Reperatur ist nämlich sauteuer.

Gruß

Andreas

Gast amc
Geschrieben

Hier werden unterschiedliche Probleme mit dem Leerlauf beschrieben.

Das, was bmw_320i_touring beschreibt, hat nichts mit der Klimaanlage o.ä. zu tun. Das "Problem" ist hier schon diskutiert worden - das haben viele ab und zu mal - über diverse Modellereihen hinweg - scheint aber nur die Sechszylinder zu betreffen.

U.A. mein Ex-328Ci (Baujahr) hatte den Effekt auch - vielleicht insgesamt 15 mal über die 3 Jahre, die ich ihn hatte. Es scheint so zu sein, als würde die Motorelektronik unter bestimmten Bedingungen im Leerlauf etwas zu mager einstellen, um dann kurz vor dem Absaufen die Drehzahl zu erhöhen - so eine Art Ping-pong-Effekt.

Wenn der Fehlerspeicher nichts ergeben hat (war bei mir auch so) und es nicht häufiger auftritt - ignorieren.

Ob es doch an der Klimaanlage liegt, kann man ganz einfach ausprobieren: wenn es mal wieder passiert, Klimakompressor ausschalten. bei mir und anderen hat das nichts gebracht. Im Leerlauf ist die Motorelektronik normalerweise auch schnell genug um eine spontane Leistungsaufnahme durch die Klimaanlage zu kompensieren.

bmw_320i_touring
Geschrieben

Mal wieder den alten Tread zum Leben erwachen lassen.

Die von mir oben geschilderten Probleme sind nicht mehr aufgetaucht seit dem.

Aber dafür habe ich ab und an ein anderes. Wenn man aus niedrigen Drehzahlen beschleunigt, gibt es manchmal ein leichtes Stocken. Es ist vom Gefühl her so als ob das ASC einmal kurz regeln würde, aber die Lampe blinkt nicht! Das ASC hatte in den Situationen aber gar kein Grund einzugreifen, es ist nur vom Gefühl her so als ob es regeln würde. Kennt jemand dieses Problem? Könnte es evtl. etwas mit dem E-Gas zu tun haben?

Ich habe jetzt auch keine richtige Lust mal wieder zum Freundlichen zu fahren. Wenn mir niemand einen Tip geben kann, woran es liegen könnte, warte ich bis zur Inspektion.

Danke schon mal

Gruß

Gast amc
Geschrieben
Könnte es evtl. etwas mit dem E-Gas zu tun haben?

Nein, weil der 328i noch kein E-Gas hat. Das kam erst mit dem 330i.

Probier mal, ob es auch noch auftritt, wenn Du die Klimaanlage ausschaltest (den Klimakompressor mit dem Knopf abschalten, nicht nur das Gebläse runterregeln). Wenn es dann auch noch passiert, ist zumindest diese Möglichkeit ausgeschlossen.

bmw_320i_touring
Geschrieben

Ja, es tritt auch auf, wenn die Klima aus ist. Also daran kann es schonmal nicht liegt, aber trotzdem Danke für die Antwort.

PS: Ich dachte eigentlich, dass alle E46 schon ein E-Gas hätten.

Funktioniert das DSC auch mit einem herkömmlichen Gaszug? Ich hätte geglaubt, dass DSC-Fahrzeuge immer ein E-Gas haben...

Gruß

bmw_320i_touring
Geschrieben

Also das Problem mit der abfallenden Drehzahl ist heute Morgen bei kaltem Motor wiedermal aufgetaucht: Drehzahl war normal (ca. 800 U/min) fiel unter 500 -> "automatischer" Gasstoß vom Motor -> Drehzahl wieder okay.

Als es das zweite Mal passierte ging die Drehzahl wieder unter 500 U/min runter und der Motor ging aus!!

Das ist jetzt zum ersten Mal passiert, dass der Motor dabei ausging.

Könnte es vielleicht der LMM sein? Oder hat noch jemand eine andere Idee??

PS: Ich muss in knapp über 3.000 km zur Inspektion, bis dahin muss es noch gehen. Habe nämlich keine Lust zweimal einen Leihwagen zu nehmen.

bm3
Geschrieben

habe mir mal die mühe gemacht in meinen alten rechnungen nachzuschauen, denn ich hatte ein ähnliches problem, was ich dem händler damals folgendermaßen beschrieb:

fahrzeug dreht bei kalt start normale drehzahl und beim ersten stop nach ca. 500 metern (war immer die erste ampel :-) ) fängt drehzahl an zu "sägen" und geht auf unter 500 U/min *bingo* runter. motor geht dabei nicht aus und drehzahl fängt sich dann wieder. geprüft wurden von bmw die digitale motor elektronik und das leelaufregelventil. Fahrzeug war damals 2 1/2 jahre alt.

Unten stand dann nur noch au der rechnung: wir freuen uns ihnen mitzuteilen, dass wir für das DME Relais 100% Lohn und 100% Ersatzteilkosten auf Kulanz übernommen haben.

Danach hatte ich das problem auch nicht wieder. :-))!

gruß malte

streicher
Geschrieben

Hi,

die Leerlaufschwankungen hatte mein E46 damals auch, wie auch div. E39 die ich gefahren bin.

Ein Meister von BMW erzählte mir, das müsse so sein, speziell im kalten Zustand, wegen den Abgasen damit er die EU4 Norm noch erfüllt, anderes Gemisch usw. (so genau weiß ich das jetzt auch nicht mehr)

Ob es stimmt :???: , keine Ahnung...jedenfalls war das bei meinem auch so.

Ebenso kommt mir das Ruckeln beim Beschleunigen sehr bekannt vor, jedoch hatte meiner auch E-Gas.

S.Schnuse
Geschrieben

Das Ruckeln beim Beschleunigen hatte ich auch. Abhilfe schuf ein neuer Kraftstofffilter. Mein alter Filter vertrug den osteuropäischen Sprit auf Dauer nicht und somit setzte der Motor überhalb von 5000 U/min öfter mal kurz aus. Kein schönes Gefühl, wenn es bei 240 km/h im Antriebsstrang knallt. :-?

Ansonsten könnte es in Deinem Fall schon der LMM sein. Ab und zu geht der mal kaputt, ein sehr empfindliches Teil.

bmw_320i_touring
Geschrieben

So, habe mein Autochen heute wieder beim Freundlichen abgeholt.

Es wurde die Motorentlüftungsleitung gewechselt, Teilepreis 6,50€ :-o . Und dann wurde noch ein Update der DME gemacht.

Na mal schauen ob es das war. Auf dem Rückweg ist er jedenfalls nicht mehr ausgegangen.

Als Leihwagen hatte ich einen Z3 2.2i. Es war meine erste Fahrt im Z3.

1280_3466306235366262.jpg

1280_3932633363613965.jpg

Der Sound ist ja super für eine Serienabgasanlage. Aber es ist recht eng im Auto... Es macht schon viel Spaß damit zu fahren, leider war es etwas kühl, um offen zu fahren :-(((° . Dann will ich mir gar nicht vorstellen, wieviel Spaß erstmal der Z4 macht :lol: .

Der Wagen hatte noch Sommerreifen drauf :-))! und heute Morgen war erstmal zu aller Freude das Schloss des Kofferraumes vereist. -> Der Wagen ist super auf den Winter vorbereitet! :evil:

bmw_320i_touring
Geschrieben

Ich habe das oben beschriebene Problem immer noch. Nach dem richtigen Kaltstart ist die Drehzahl auf dem normalen Niveau. Nach kurzem sackt sie dann manchmal in den Keller unter 500 U/min und der Wagen gibt selbstständig wieder Gas, so dass die Drehzahl dann auf über 1.500 U/min geht. Dieses Problem tritt genau auf bis das Temperaturanzeiger auf den ersten weißen Strich (ca. die Hälfte der normalen Temperatur) ist.

Vor kurzem war ich bei der Inspektion und der Fehlerspeicher wurde, zum wiederholten Mal ausgelesen -> kein Eintrag und es wurde ein Software Update gemacht. Fazit, das Problem trat weiterhin auf.

Daraufhin bin ich gestern hier zu einer Niederlassung gegagen, da der Händler, wo ich den Wagen gekauft habe und die Inspektion machen ließ, recht weit weg ist. Ich habe dann das Auto mal wieder zu einer Niederlassung geschafft. Da es schon recht spät war, hatte ich keine Gelegenheit mit einem Meister zu sprechen und ich habe der Dame an der Info das Auto übergeben. Sie hat alles notiert, wie sich später herausstele wohl nicht alles, was ich sagte. Die Abmachung war, dass der Wagen über Nacht dort stehen bleibt und dann ein Mechaniker den Wagen morgens im Stand eine Weile laufen lässt, so kann man das Problem mit der Drehzahlschwankung am besten sehen. Sie sollten mich dann sofort anrufen.

Nachdem sich bis jetzt noch niemand gemeldet hat, habe ich angerufen. Der Meister war dran und meinte, dass das Problem nicht aufgetreten sei, was ich mir überhaupt nicht vorstellen kann, da es bei mir jeden Tag auftritt. Sie haben dann den Fehlerspeicher ausgelesen und ein Software update gemacht, also alles Dinge, die schon gemacht wurden. Er sagte, dass auf der Tüte, die er zu dem Wagen bekommen hat, nichts davon drauf gestanden habe, von gemachtem Softwareupdate, etc.

Jetzt wollen sie den Wagen erstmal wieder über Nacht stehen lassen und es morgen früh nochmal versuchen.

Er wisse jetzt auch nicht woher das kommen kann. Ich meinte, dann, ob nicht einfach irgendein Senor defekt ist, worauf er antwortete ja, das kann sein. Er fügte dann hinzu, dass auch ein mechanisches Teil defekt sein kann. Aber es würde eine Weile dauern das herauszufinden.

Natürlich darf ich den Leihwagen weiterhin bezahlen.

Und der Meister hat noch nicht mal mit der Garantiefirma über die Übernahme der Kosten gesprochen. Der Wagen hat nämlich noch Garantie.

Ich bin echt genervt von dieser Sache!!!

Kennt jemand von euch dieses Problem??

Ferrarifan2002
Geschrieben

@ bmw_320i_touring:

Genau diesselben Probleme haben wir bei unserem E46 auch:

1. Es tritt wie bei dir auch desöfteren auf, dass die Drehzahl kurzzeitig auf unter 500 U/min absackt, u. kurze Zeit später wieder auf normalem Niveau ist. Der Motor ist jedoch deswegen noch nie abgestorben!

2. Desweiteren habe ich auch manchmal dass Gefühl, dass beim Beschleunigen aus niedrigen Drehzahlen das ASC eingreift, auch wenn es dafür keinen Grund gibt. Es gibt dann auch manchmal so ein leichtes "Stocken".

3. Ein weiteres Problem ist meiner Meinung nach der Spritverbrauch. Obwohl wir nur einen 316er haben, ist der Verbrauch sehr hoch: Wir kommen mit einer Tankfüllung mit Mühe u. Not gerade mal 550-600 Kilometer weit. Dazu muss ich sagen, dass der Wagen relativ spritsparend gefahren wird. Gehe ich richtig in der Annahme, dass in den Tank eines 316i ca. 63l passen? Wenn ja, dann möchte ich den Spritverbrauch erst gar nicht ausrechnen :-? Jedoch zeigt der BC immer so 8,3 Liter an. Irgendetwas kann da doch nicht stimmen...

Im Zusammenhang mit dem hohen Spritverbrauch ist mir ausserdem aufgefallen, dass bei einer Motorbremse der Momentanverbrauch ab u. zu auf 8-10l steigt, diesen Wert ein paar Sekunden anzeigt u. dann wieder auf 0l fällt, so wie es doch normal sein müsste. Dasselbe tritt manchmal ein, wenn ich nur auf die Bremse trete. Kennt event. noch jemand das Problem?

Ich denke, dass ein Besuch beim Freundlichen unumgänglich sein wird :cry:

Was sagt ihr dazu?

Viele Grüße ff02

bmw_320i_touring
Geschrieben
Der Motor ist jedoch deswegen noch nie abgestorben!
Das macht er bei mir auch nicht mehr. Aber bevor im November der eine Druckschlauch gewechselt wurde, starb er auch machmal ab nachdem die Drehzahl unter 500 U/min sank.

2. Desweiteren habe ich auch manchmal dass Gefühl, dass beim Beschleunigen aus niedrigen Drehzahlen das ASC eingreift, auch wenn es dafür keinen Grund gibt. Es gibt dann auch manchmal so ein leichtes "Stocken".
Ja, das ist bei mir auch manchmal. Aber nachdem bei der Inspektion II die Zündkerzen gewechslt wurde, tritt es wesentlich seltener auf.

Gehe ich richtig in der Annahme, dass in den Tank eines 316i ca. 63l passen?
Ja, er hat auch 63l.

Jedoch zeigt der BC immer so 8,3 Liter an. Irgendetwas kann da doch nicht stimmen...

Machst Du manchmal ein Reset des Durchschnittsverbrauchs?

Der BC zeigt meist etwas mehr an, aber es sollte einen halben Liter eigentlich nicht überschreiten. Aber man kann den BC nachstellen/angleichen lassen, habe ich mal gelesen.

Ich habe jetzt einen 116i als Leihwagen. Der verbraucht laut BC 9.0l. Das finde ich für die gegebene Leistung auch zu viel. Ich habe den BC resetet als ich den Wagen übernommen habe. Und es war nicht nur reiner Stadtverkehr, sondern auch Stadtautobahn.

... dass bei einer Motorbremse der Momentanverbrauch ab u. zu auf 8-10l steigt, diesen Wert ein paar Sekunden anzeigt u. dann wieder auf 0l fällt

Das ist bei mir auch so, aber nur, wenn die Drehzahl so in Richtung 1.000 U/min geht, also eher bei untertouringer Drehzahl.

PS: Ich wollte eigentlich einen E60 als Leihwagen haben, da ich den 5er noch nicht gefahren bin. Bei dieser Niederlassung vergibt Europcar die Leihwagen.

Der Kollege meinte, ob ich schon 25 sei. Als ich dies verneinte und sagte, es fehlen noch drei Monate, sagte er, dass man einen 5er erst ab 25 bekommt. Sein Kollege fragte, was mit einem Z4 sei, worauf der andere Kollege wieder antwortete, dass man einen Z4 erst ab 27 (!) bekommen würde.

Was soll das denn???

Ja, ist schon klar, wegen Altersgruppe mit den meisten Unfällen, etc. aber das kann meiner Meinung nach nicht sein, oder?

Was würden sie denn manchen, wenn ich in meinem Alter einen M3/5 oder etwas in der Richtung hätte und ihn dort in die Werkstatt geben würde, dann müsste mal wohl auf einen 116i oder 318i ausweichen, weil man das Alterskriterium nicht erfüllt :???: ??

Und da kommt wieder die Frage, ob der Kunde noch König ist. Ich denke wohl nicht, zumindest nicht in dieser BMW Niederlassung!!

M@rtin
Geschrieben

Welche Niederlassung?

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...