Jump to content
Ben460

Ferrari für jeden???

Empfohlene Beiträge

Ben460   
Ben460
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Sich einen ewigen Traum erfüllen zu können nämlich einmal einen Ferrari zu besitzen ist etwas tolles.

Nur "darf" jeder einen Ferrari besitzen???

In meiner Umgebung erfüllte sich jemand seinen Traum von einem schwarzen 348 GTs.

Bei der 1. AUSFAHRT passierte folgendes:

Er fuhr betrunken bei leichtem Regenfall nach Hause, durch den Kreisverkehr und gab am ende richtig Gas, aber er verlor die Traktion und krachte gegen die Verkehrs Insel. Es entstand ein Schaden an der Front des Wagens von ca. 5.000 EUR und ließ in sich bei einem Mazda Händler reparieren.

Ich weiß nicht ob das die volle Absicht des Besitzers ist, der Wagen ist schwarz und hat einen roten Kühlergrill und verchromte Nummernschildhalterungen. :puke:

Wenn er bei uns durch die Gegend fährt, fährt er entweder so, dass man neben bei mitgehen kann, oder er gibt recht gas wenn leute an der Straße stehen.

solche Autos zu fahren soll etwas besonderes bleiben, den auffallen tut man ja mit einem Ferrari auch ohne das man mit laut aufheulendem Motor durch die gegend Fährt.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
masmir   
masmir
Geschrieben

shice n00bs ;)

King-K   
King-K
Geschrieben

Ja irgendwo im Forum hab ich mal gelesen.

Das ein Ferrari Fahrer 2 Parkplatz genommen hat.

Andstat einen.

Ok wenn man ein Ferrari fährt kann man schon angeben.

Aber die haben trozdem nicht das recht 2 Parkplätze zu besetzen.

Wie einer der halt nur ein VW fährt oder so.

So was finde ich eine schweinerei.

masmir   
masmir
Geschrieben

es sei denn, er schafft es mit seinem ferrari mehr als 3 parkplätze zu verbauen, dann hat er sehr gutes talent ;)

botzelmann   
botzelmann
Geschrieben

f550m1.jpg

F550m2.jpg

wobei beim ersten bild der VW bus auch nicht gerade sehr sozial geparkt hat O:-)

Anonymous1   
Anonymous1
Geschrieben

Wieso soll er denn mit einem Ferrari anständig fahren ??? :???:

Der wagen wurde gebaut um schnell und stylisch und Laut zu fahren,was hat man fürn reiz wenn man z.b nen modena mit 400 PS hat und dann in der gegend rumgurkt :???:

King-K   
King-K
Geschrieben
es sei denn, er schafft es mit seinem ferrari mehr als 3 parkplätze zu verbauen, dann hat er sehr gutes talent ;)

Das kann er sicher. Stellt in quer daher und schon hat er die 3 Parkplätze.

King-K   
King-K
Geschrieben
f550m1.jpg

F550m2.jpg

wobei beim ersten bild der VW bus auch nicht gerade sehr sozial geparkt hat O:-)

Ah danke viel mals.

Diese Bilder habe ich gesucht.

Genau das meinte ich auch.

Danke viel mals. :-))!

SirRichi   
SirRichi
Geschrieben

Das tönt für einige sicher hirnrissig, aber ich kann den Fahrer des Ferrari verstehen. Wenn ich so ein Fahrzeug hätte und auf der Raststätte keinen "sicheren" (sprich, etwas entfernt und damit sicheren Parkplatz) fände, würde ich wohl auch so parkieren, denn das Risiko, das mir ein Kind oder sonst einer die Türe in die teure Aussenhaut knallt, wäre mir einfach zu gross... Dafür liebe ich Autos einfach zu sehr X-)O:-):hug:

botzelmann   
botzelmann
Geschrieben

Damals hab ich auch mit dem Besitzer gesprochen. Der hatt gemeint, dass er mal einen Testarossa gehabt hätte, und ihn schon nach einem Jahr wieder verkauft habe, weil er zu viel Angst vor Neidern hätte, die das schöne Auto zerkratzen. Das wäre angeblich schon 2mal vorgekommen... Und seit dem her würde er auf nummer sicher gehen :wink:

Masterblaster   
Masterblaster
Geschrieben
Das tönt für einige sicher hirnrissig, aber ich kann den Fahrer des Ferrari verstehen. Wenn ich so ein Fahrzeug hätte und auf der Raststätte keinen "sicheren" (sprich, etwas entfernt und damit sicheren Parkplatz) fände, würde ich wohl auch so parkieren, denn das Risiko, das mir ein Kind oder sonst einer die Türe in die teure Aussenhaut knallt, wäre mir einfach zu gross... Dafür liebe ich Autos einfach zu sehr X-)O:-):hug:

Seh ich genauso :-))!

King-K   
King-K
Geschrieben
Das tönt für einige sicher hirnrissig, aber ich kann den Fahrer des Ferrari verstehen. Wenn ich so ein Fahrzeug hätte und auf der Raststätte keinen "sicheren" (sprich, etwas entfernt und damit sicheren Parkplatz) fände, würde ich wohl auch so parkieren, denn das Risiko, das mir ein Kind oder sonst einer die Türe in die teure Aussenhaut knallt, wäre mir einfach zu gross... Dafür liebe ich Autos einfach zu sehr X-)O:-):hug:

Wenn man so ein Auto hat.

Geht man auch nicht in Aldi einkaufen oder so.

Dann geht man Orten wo man weist das auch nur solche Leute sind.

Siehe z.B. Monaco. Da stehen Ferraris, Porsches alles solcher Wagen

nebeneinander und dort hat auch keiner angst das ein Kind die Türe knallt.

SirRichi   
SirRichi
Geschrieben

@ KingK

Es können aber nicht alle Ferrari und Konsortenbesitzer nach Monaco ziehen, oder eine neue Mikrowelt erschaffen, in der nur Reiche wohnen, leben und arbeiten.

Auch muss hin und wieder ein Sportwagenbesitzer aufs Klo während der Autofahrt... O:-) Dann finde ich es Ok, dass er sein Auto so schützt :wink2:

Und wer sagt, dass man mit einem Ferrari/Lambo/Porsche etc nicht in den Aldi einkaufen kann? Jeder kann dort einkaufen wo er möchte und sollte doch nicht gezwungen sein, in SchickimickiLäden einkaufen zu müssen mit ValetParking und lückenloser Videoüberwachung :bored:

Geh mal am Freitagnachmittag nach Zug und schau, was dort bei der Migros und Coop für Autos stehen :)

King-K   
King-K
Geschrieben
@ KingK

Es können aber nicht alle Ferrari und Konsortenbesitzer nach Monaco ziehen, oder eine neue Mikrowelt erschaffen, in der nur Reiche wohnen, leben und arbeiten.

Auch muss hin und wieder ein Sportwagenbesitzer aufs Klo während der Autofahrt... O:-) Dann finde ich es Ok, dass er sein Auto so schützt :wink2:

Und wer sagt, dass man mit einem Ferrari/Lambo/Porsche etc nicht in den Aldi einkaufen kann? Jeder kann dort einkaufen wo er möchte und sollte doch nicht gezwungen sein, in SchickimickiLäden einkaufen zu müssen mit ValetParking und lückenloser Videoüberwachung :bored:

Geh mal am Freitagnachmittag nach Zug und schau, was dort bei der Migros und Coop für Autos stehen :)

Jop das kann sicher sein.

Aber wenn ich selber jetzt ein Porsche fahren würde.

Und ich au genug Geld hätte. Dann glaub mir, du würdest mich niemals

in Aldi oder so sehen.

OK, ausser ich hätte hunger und es ist nichts mehr offen ausser der COOP.

Dann ab in den COOP aber schnell. O:-)

Dann hätten ich sicher noch paar zuschauer, wenn ich kommen würde. O:-)

tobi_444   
tobi_444
Geschrieben

Wenn man so ein Auto hat.

Geht man auch nicht in Aldi einkaufen oder so.

Also das ist ja mal wieder eine der dümmsten Ansichten die diese Welt wohl je gesehen hat. Wieso soll/darf/kann/will ich nicht mehr bei Aldi einkaufen wenn ich ein Auto für 100.000? aufwärts fahre? Die meisten (laut Statistik bei Porsche >80%) dieser Autos sind geleast, finanziert oder sonst wie vom letzten Ersparten zusammengestottert und zeugen keineswegs von Wohlstand sondern eher von geister Armut seinen gesellschaftlichen Status durch solch ein Auto aufwerten zu wollen.

Jemand der sich seinen Porsche/Ferrari/Maserati leisten kann (125.000 aufn Scheck und ab damit zum Händler ohne dadurch sonstige Einschränkungen im Leben vollziehen zu müssen) der wird sehr wohl bei Aldi einkaufen gehn weil er weiß wie schwer es ist das Geld dafür zu verdienen und ist nicht so abgehoben und denkt nur weil er einen Porsche fährt wär er was besseres und kauft nur noch bei Käfer, Gucci & Co. ein (ausgenommen sind Neureiche und dubiose Geschäfte). Außerdem ist es viel intelligenter zu sparen und mit dem Geld Haus zu halten als es sinnlos beim Fenster rauszuschmeißen denn dies kann jeder dumme Sonderschüler. Wahre Größe zeigt in meinen Augen jemand der Geld hat aber auf der Straße nicht zu erkennen ist und vor allem weiß wie schwer es ist dieses Geld zu verdienen und das man damit sparsam umgehen muss. An deiner Aussage sieht man mal wieder wie armselig unsere Gesellschaft nach Statussymbolen giert und hechelt nur um oberflächliches "Ansehen" zu erreichen. Ich versteh die Welt nicht mehr ...

King-K   
King-K
Geschrieben

Also das ist ja mal wieder eine der dümmsten Ansichten die diese Welt wohl je gesehen hat. Wieso soll/darf/kann/will ich nicht mehr bei Aldi einkaufen wenn ich ein Auto für 100.000? aufwärts fahre? Die meisten (laut Statistik bei Porsche >80%) dieser Autos sind geleast, finanziert oder sonst wie vom letzten Ersparten zusammengestottert und zeugen keineswegs von Wohlstand sondern eher von geister Armut seinen gesellschaftlichen Status durch solch ein Auto aufwerten zu wollen.

Jemand der sich seinen Porsche/Ferrari/Maserati leisten kann (125.000 aufn Scheck und ab damit zum Händler ohne dadurch sonstige Einschränkungen im Leben vollziehen zu müssen) der wird sehr wohl bei Aldi einkaufen gehn weil er weiß wie schwer es ist das Geld dafür zu verdienen und ist nicht so abgehoben und denkt nur weil er einen Porsche fährt wär er was besseres und kauft nur noch bei Käfer, Gucci & Co. ein (ausgenommen sind Neureiche und dubiose Geschäfte). Außerdem ist es viel intelligenter zu sparen und mit dem Geld Haus zu halten als es sinnlos beim Fenster rauszuschmeißen denn dies kann jeder dumme Sonderschüler. Wahre Größe zeigt in meinen Augen jemand der Geld hat aber auf der Straße nicht zu erkennen ist und vor allem weiß wie schwer es ist dieses Geld zu verdienen und das man damit sparsam umgehen muss. An deiner Aussage sieht man mal wieder wie armselig unsere Gesellschaft nach Statussymbolen giert und hechelt nur um oberflächliches "Ansehen" zu erreichen. Ich versteh die Welt nicht mehr ...

Kannst es auch normal sagen.

Und tut mir leid wenn jemand so ein Auto hat, muss er auch genug Geld haben. Sonst soll er sich nicht so ein Auto kaufen und es lieber lassen.

Jeder der einen Ferrari/Porsche oder sonst so was fährt. Muss Geld haben, sonst was will er machen wenn jetzt plötzlich ein kleine unfall passiert und dann die Lampe kapput geht und es kostet 4.000 Euro.

Wie will er denn das zahlen?

Also wer sich so ein Auto zulegt. Muss auch genueg Geld haben.

Sonst sollte er es lieber lassen.

Und das ist meine Meinung und dazu stehe ich auch.

trafficbroker   
trafficbroker
Geschrieben

Jop das kann sicher sein.

Aber wenn ich selber jetzt ein Porsche fahren würde.

Und ich au genug Geld hätte. Dann glaub mir, du würdest mich niemals

in Aldi oder so sehen.

OK, ausser ich hätte hunger und es ist nichts mehr offen ausser der COOP.

Dann ab in den COOP aber schnell. O:-)

Dann hätten ich sicher noch paar zuschauer, wenn ich kommen würde. O:-)

Gottseidank wirst Du mit so einer Einstellung nie im Leben einen Porsche , Ferrari, Lamborghini oder sonstwas fahren.

Da kriege ich ja echt das Kotzen.

Chris09   
Chris09
Geschrieben

Also das ist ja mal wieder eine der dümmsten Ansichten die diese Welt wohl je gesehen hat. Wieso soll/darf/kann/will ich nicht mehr bei Aldi einkaufen wenn ich ein Auto für 100.000? aufwärts fahre? Die meisten (laut Statistik bei Porsche >80%) dieser Autos sind geleast, finanziert oder sonst wie vom letzten Ersparten zusammengestottert und zeugen keineswegs von Wohlstand sondern eher von geister Armut seinen gesellschaftlichen Status durch solch ein Auto aufwerten zu wollen.

Jemand der sich seinen Porsche/Ferrari/Maserati leisten kann (125.000 aufn Scheck und ab damit zum Händler ohne dadurch sonstige Einschränkungen im Leben vollziehen zu müssen) der wird sehr wohl bei Aldi einkaufen gehn weil er weiß wie schwer es ist das Geld dafür zu verdienen und ist nicht so abgehoben und denkt nur weil er einen Porsche fährt wär er was besseres und kauft nur noch bei Käfer, Gucci & Co. ein (ausgenommen sind Neureiche und dubiose Geschäfte). Außerdem ist es viel intelligenter zu sparen und mit dem Geld Haus zu halten als es sinnlos beim Fenster rauszuschmeißen denn dies kann jeder dumme Sonderschüler. Wahre Größe zeigt in meinen Augen jemand der Geld hat aber auf der Straße nicht zu erkennen ist und vor allem weiß wie schwer es ist dieses Geld zu verdienen und das man damit sparsam umgehen muss. An deiner Aussage sieht man mal wieder wie armselig unsere Gesellschaft nach Statussymbolen giert und hechelt nur um oberflächliches "Ansehen" zu erreichen. Ich versteh die Welt nicht mehr ...

Dem kann ich nur zustimmen, vor allem die Passage dass man auf der Straße nicht unbedingt erkennen sollte, dass man es mit jemandem zu tun hat der viel Geld hat. Darin zeigt sich wahre Größe. Du hast aber auch sicher Recht dass die meisten Leute die über viel Geld verfügen das wissen und sich auch entsprechend verhalten. Klar, Mafiosi oder ähnliche fragwürdige "Geschäftsleute" haben da andere Vorstellungen....

Warum sollte man nicht bei Aldi und Co. einkaufen gehn, wenn man ein teureres Auto fährt? DIe Qualität Aldis bei bestimmten ( den meisten) Dingen ist sehr gut. natürlich kauft man da nicht alles, z.B. kaufen wir da kein Kaviar oder andere spezielle Feinkostarten, aber warum sollte man da seine Butter oder Joghurts o.ä. nicht kaufen. Solche Produkte woanders zu kaufen ( also bei teureren Geschäften) halte ich in den meisten Fällen für absoluten Quatsch.

isom3   
isom3
Geschrieben

hallo zusammen,

meiner meinung nach darf jeder einen farrarie besitzen.

vorraussetzung natürlch, daß man es sich leisten kann !

natürlich ist ein ferrari schnell und die wenigsten würden sich

einen kaufen wenn sie dann auch nicht schnell fahren würden...

doch wenn man wie im eröffnungs-poast geschrieben bei nasser straße ins pedal tritt, dazu noch besoffen ist, ist ein wenig unzurechnungsfähig..

man sollte so ein auto schätzen sollen.

am besten finde ich die reparatur bei mazda :wink2:

gruß isom3

FerrariFanhoch10   
FerrariFanhoch10
Geschrieben
Ja irgendwo im Forum hab ich mal gelesen.

Das ein Ferrari Fahrer 2 Parkplatz genommen hat.

Andstat einen.

Ok wenn man ein Ferrari fährt kann man schon angeben.

Aber die haben trozdem nicht das recht 2 Parkplätze zu besetzen.

Wie einer der halt nur ein VW fährt oder so.

So was finde ich eine schweinerei.

Dazu kann ich nur aus Erfahrung sprechen, einer ist wirklich manchmal zu eng...die Türen von einem F355 z.B. sind extrem "dick". Du musst die Tür also sehr weit öffnen um aussteigen zu können.

King-K   
King-K
Geschrieben

Gottseidank wirst Du mit so einer Einstellung nie im Leben einen Porsche , Ferrari, Lamborghini oder sonstwas fahren.

Bevor du so eine Aussage bringst, musst du dir aber sicher sein.

Und da muss ich dich leider entäuschen. Ich hoffe du verstehst damit was ich meine.

MfG King-K

naethu   
naethu
Geschrieben

ich finde es immer etwas peinlich wenn ein sportwagenfahrer mit seinem fahrzeug angeben muss. das hat man doch nicht nötig. :bored: ich denke auch ferrari selbst hat an solchem prollgehabe nicht unbedingt freude, schadet es doch dem image eines wagens sehr.

btw: ich persönlich würde auf ein ferrari verzichten. vielleicht haltet ihr mich für bescheuert, aber ich ziehe dem 360 modena-kaufspreis (ca. 130'000 €) einen lotus elise 111r (50'000 €) und dazu ein "einkaufswagen" à la 530d touring (50'000 €) vor. die differenz in kaufspreis und unterhaltskosten wird andersweitig angelegt.

whatzmyid   
whatzmyid
Geschrieben

Dann stelle ich einfach mal folgende Frage: wann gibt man eigentlich Eurer Meinung nach mit einem Sportwagen an?

Ist es der bloße Besitz, der anstößig empfunden wird?

oder

Ist es der unbefangene Umgang mit einem z.B. Porsche/Ferrari, wenn der Eigentümer mal eben bei Aldi hält und eine Tüte Milch kauft? (Aldi hat tolle Parkplätze!)

oder

Ist es das Genießen, wenn man mal Gas gibt?

Im Grunde macht man als Porsche/Ferraribesitzer immer alles falsch:

Fährt man mal gemütlich, ist man ein Nasenbohrer und eigentlich nicht würdig ein solches Auto zu besitzen;

Fährt man zügig, ist man unverantwortlich oder geisteskrank;

Gibt man Gas, um den Sound zu genießen ist man sofort ein Angeber und will nur auffallen;

Steht man auf dem Parkplatz der Nordschleife und spult nicht ständig Runden ab, ist man auch ein Nasenbohrer, der nicht fahren kann;

Hat man im Ferrari eine Blondine auf dem Beifahrersitz, ist man ein Zuhälter, oder man hat diese Blondine nur, weil man das Auto hat;

Ist es nicht einfach der Neid, der einen sozusagen immer "gesellschaftspolitisch isoliert" vom Rest der Welt, sobald man ein Auto fährt, was aus dem Rahmen fällt?

stelli   
stelli
Geschrieben
Dann stelle ich einfach mal folgende Frage: wann gibt man eigentlich Eurer Meinung nach mit einem Sportwagen an?

Ist es der bloße Besitz, der anstößig empfunden wird?

oder

Ist es der unbefangene Umgang mit einem z.B. Porsche/Ferrari, wenn der Eigentümer mal eben bei Aldi hält und eine Tüte Milch kauft? (Aldi hat tolle Parkplätze!)

oder

Ist es das Genießen, wenn man mal Gas gibt?

Im Grunde macht man als Porsche/Ferraribesitzer immer alles falsch:

Fährt man mal gemütlich, ist man ein Nasenbohrer und eigentlich nicht würdig ein solches Auto zu besitzen;

Fährt man zügig, ist man unverantwortlich oder geisteskrank;

Gibt man Gas, um den Sound zu genießen ist man sofort ein Angeber und will nur auffallen;

Steht man auf dem Parkplatz der Nordschleife und spult nicht ständig Runden ab, ist man auch ein Nasenbohrer, der nicht fahren kann;

Hat man im Ferrari eine Blondine auf dem Beifahrersitz, ist man ein Zuhälter, oder man hat diese Blondine nur, weil man das Auto hat;

Ist es nicht einfach der Neid, der einen sozusagen immer "gesellschaftspolitisch isoliert" vom Rest der Welt, sobald man ein Auto fährt, was aus dem Rahmen fällt?

Stimmt!! :-))!

Eins hast Du vergessen.Um Ferrari zu fahren bzw. einen zu besitzen muss man Millionär sein! X-)

Garth   
Garth
Geschrieben

Leider ist es zuoft der bloße Besitz der andere bereits zu "Neidergüssen" treibt. Durch Neid u.ä. verursachte Handlungen bedürfen heutzutage keiner Provokation etc. mehr, sondern der Gebrauch genügt allein.

Soll heissen, wenn du dich mit deinem Auto (Porsche, Ferrari, etc.) außerhalb des eigenen Garten fortbewegst oder eine teure Uhr zum Messen der Uhrzeit verwendest gibt man gewissen Leuten schon genug Grund für Spott und Neid.

Trauriger Höhepunkt aus naher Vergangenheit:

Freund und mir wurden am Weg zum Parkplatz (Richtung Porsche) 2 Bierflaschen nachgeworfen. :evil::evil:

Garth

Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.


×