Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Iceman

3.0 TDI A6

Empfohlene Beiträge

Iceman
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo,

wir wohl der neue 3.0 TDI vergleichbar mit den BMW Motoren ??

Bin letztens einen 2.5 TDI mit 180PS und einen 530d mit 218PS gefahren....und dazwischen liegen einfach Welten.

Da ich mich aber für den A6 als 3.0TDI interessiere halt meine Frage ob der neue Diesel wohl ähnlich gut ist wie der von BMW ?

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
SuperGrobi
Geschrieben

Der Audi hat 50 NM weniger als der BMW. 450Nm zu 500Nm.

Ausserdem wird der Quattroantrieb Leistung schlucken.

Weiß aber nicht wie der Drehmomentverlauf vom Audi ist, bzw. wie früh er den Power im Gegensatz zum BMW hat.

Aber da auch Audi jetzt auch auf Commonrail setzt befürchte ich das der BMW schneller sein wird.

Naja, vielleicht kommt ja dann zum Avant auch der 4,0 TDI zum Einsatz... und der soll ja bei den 8 Zylinder Dieseln die Maßstäbe setzen. Habe ihn leider selber noch nicht gefahren.

TaKeTeN
Geschrieben
Weiß aber nicht wie der Drehmomentverlauf vom Audi ist, bzw. wie früh er den Power im Gegensatz zum BMW hat.

Laut Audi soll das Drehmoment ab 1400 Touren anstehen.

Dass beim Vergleich 2.5TDI und 530D der Audi den kürzeren zieht ist klar...nen halben Liter Hubraum weniger spürt man in jedem Fall.

Dass der quattro etwas an Leistung schluckt ist durchaus möglich...allerdings hat man dann keine Probleme die Momente auf die Straße zu übertragen...einsetztendes ESP ist immer unangenehm...

Aber es gibt das Auto sicher auch ohne Quattro...weiß nur dass der im A8 Serie ist.

grüße

mASTER_T
Geschrieben

Ich vermute das der 3,0 TDi auf Augenhöhe mit dem 3,0d 218 PS von BMW sein wird. Aber das spielt für BMW wohl kaum eine Rolle, da er 3,0d wohl nicht mehr lange der spitzen 6 Zylinder Diesel bei BMW sein wird. Und wie Audi auf den 3,0 Liter mit Registeraufladung reagieren will ist mir noch schleierhaft.

Und was das beliebte Vorurteil des schwachen Standardantriebs gegenüber des unschlagbaren quattros angeht. Ist das wohl eher ein Ammenmärchen, ein Heckgetriebenes Fahrzeug kann wesentlich mehr als nur die 560 Nm Motordrehmoment auf die Straße bringen ohne das die Reifen sich sofort atomisieren oder das ESP den Motor um 98% einbremsen muss. Das sind eher Handicaps von denen frontgetrieben Fahrzeuge ein Lied singen können. Siehe Mercedes S65AMG er hat 1.000 Nm und kommt ohne allrad Antrieb aus, wobei das dann doch wohl ungefähr die Grenze des machbaren sein wird.

SubCulture
Geschrieben

das ist ja wohl mal totales Wunschdenken

bin selbst schon den SL55 AMG gefahren, das blinkt sich die ESP Lampe selbst beim vorsichtigen Anfahren schier tot, sobald die Straße etwas uneben ist.

z.b. beim Phaeton V10 TDI zuckt die ESP Lampe nicht mal bei einem Kickdown beim Anfahren, warum bloß ???

der Heckantrieb ist sehr wohl mit Drehmomenten ab +- 400 NM überfordert.

TaKeTeN
Geschrieben
Ich vermute das der 3,0 TDi auf Augenhöhe mit dem 3,0d 218 PS von BMW sein wird. Aber das spielt für BMW wohl kaum eine Rolle, da er 3,0d wohl nicht mehr lange der spitzen 6 Zylinder Diesel bei BMW sein wird. Und wie Audi auf den 3,0 Liter mit Registeraufladung reagieren will ist mir noch schleierhaft.

Und was das beliebte Vorurteil des schwachen Standardantriebs gegenüber des unschlagbaren quattros angeht. Ist das wohl eher ein Ammenmärchen, ein Heckgetriebenes Fahrzeug kann wesentlich mehr als nur die 560 Nm Motordrehmoment auf die Straße bringen ohne das die Reifen sich sofort atomisieren oder das ESP den Motor um 98% einbremsen muss. Das sind eher Handicaps von denen frontgetrieben Fahrzeuge ein Lied singen können. Siehe Mercedes S65AMG er hat 1.000 Nm und kommt ohne allrad Antrieb aus, wobei das dann doch wohl ungefähr die Grenze des machbaren sein wird.

seh ich auf trockener Fahrbahn jederzeit ein...aber es gibt auch nasse und zum teil auch glatte Strassen...spaetestens da is es dann vorbei mit Heckantrieb...bekomm ich jeden Winter wieder neu von diversen BMW und Mercedesfahrern bestaetigt...

Iceman
Geschrieben

ich hatte das jetzt garnicht rein auf die leistung bezogen, den von den 0-100 werten werden die neuen diesel von audi wohl sehr gut sein.

Was mich am 2.5 tdi nur so sehr gestört hat ist die anfahrschwäche...im unteren drehzahlbereich mußte man das gas fast durchtreten....

das war beim bmw sehr angenehm.

Sagt mal da ich mich für einen A6 Avant interessiere der wohl erst anfang 2005 kommt, kann man in einem leasingvertrag wechseln.

Also z.b. wenn ich jetzt einen A4 lease, kann ich dann in einem Jahr auf einen A6 wechseln, ohne großen extra gebühren?

SubCulture
Geschrieben

das geht schon, bloß nach einem Jahr ist die Differenz zwischen Leasingablösesumme und Fahrzeugwert so krass, das sich das Thema sofort erledigt hat.

Iceman
Geschrieben

@subculture

Gibt es da andere Alternativen bei Audi ? Ich kenne das z.b. bei BMW kann man übergangsweise einen Wagen recht günstig direkt von BMW mieten.

Denn ich denke das der neue A6 als 3.0TDI wohl sehr gut wird.

--AngryAngel--
Geschrieben

Du musst wegen des Leasings mal bei AUDI nachfragen. Mein Vater hat 2003 auch nen 530d geleast, mit der Option, in diesem Frühjar auf den neuen 530i / 545i zu wechseln, ohne da gigantische Ablösesummen zahlen zu müssen. Frag einfach mal bei Audi, der Verkäufer wird ja auch nen Interesse daran haben, einen der neuen A6 loszuwerden, auch wenn du ihn erst in nem halben Jahr oder so nimmst.

Da kannst du wahrscheinlich besser direkt was mit ihm aushandeln, das kann man wohl so pauschal nicht sagen.

Gruß,

][AngryAngel][

mASTER_T
Geschrieben

Für den A8 gabs im letzen Produktionsjahr ein sogenantes 'Optionsleasing' darin war enthalten das man seinen A8 ohne Mehrpreis gegen ein vergleichbar ausgestattetes Nachfolgemodell tauschen durfte. Villeicht gibt es sowas ja auch für den A6, wobei da die Zeit wohl schon fast abgelaufen sein dürfte, da er ja demnächst schon ausgeliefert wird. Desweiteren bietet Audi im allgemeinen auch einen 'Übergangswagen' an, so daß man bis zur Abholung des bestellten Fahrzeugs nicht zu Fuß unterwegs sein muss. Der kostet in der Regel das gleiche wie der bestellte Wagen im Leasing.

SuperGrobi
Geschrieben

Und was das beliebte Vorurteil des schwachen Standardantriebs gegenüber des unschlagbaren quattros angeht. Ist das wohl eher ein Ammenmärchen, ein Heckgetriebenes Fahrzeug kann wesentlich mehr als nur die 560 Nm Motordrehmoment auf die Straße bringen ohne das die Reifen sich sofort atomisieren oder das ESP den Motor um 98% einbremsen muss. Das sind eher Handicaps von denen frontgetrieben Fahrzeuge ein Lied singen können. Siehe Mercedes S65AMG er hat 1.000 Nm und kommt ohne allrad Antrieb aus, wobei das dann doch wohl ungefähr die Grenze des machbaren sein wird.

Laut einem aktuellem Test einer Autozeitschrift ist es tatsächlich so das bei Mercedes und BMW der Vierradantrieb kaum Vorteile bietet.

Jedoch stellten sie auch fest das der Quattro ganz klar allen überlegen ist.

Haben selber ein paar Mercedes 320 CDI T-Modelle neuster Modellreihe. Die Traktion ist einfach schlecht und das trotz der 245`er Bereifung.

Der Motor liegt einfach so schwer auf der Vorderachse das bei Glätte der Wagen sich um selbige dreht wie ein Zirkel. Bei den kleineren Motoren ist dieses jedoch nicht so.

Gleiches gilt auch für den BMW 530d Kombi den wir bis vor kurzem auch noch hatten. Bei Nässe glätte und Schnee war es einfach nur furchtbar ihn zu fahren. Aber auch dort gilt, das es am schwerem Motor liegt.

Zu guter Letzt gibt es als kleinsten Wagen unserer "Flotte" meinen Audi Quattro der mittlerweile bei schlechtem Wetter auch allzu gerne von den Anderen benutzt wird...

Bei normalem bis regnerischem Wetter fahren die Mercedes`e und wohl auch BMW`s Kreise um meinen, bei Glätte und Schnee liegen aber Welten in der Traktion.

Wir hatten mal übergangsweise einen Wagen von einer Vermietfirma und das war günstiger als das Leasing, jedoch auch mit mäßiger Ausstattung und kleinerem Motor. Für kurze Zeit aber eine Überlegung wert.

mASTER_T
Geschrieben
Bei normalem bis regnerischem Wetter fahren die Mercedes`e und wohl auch BMW`s Kreise um meinen, bei Glätte und Schnee liegen aber Welten in der Traktion.

Du bringst es auf den Punkt, bei wirklich schlechtem Wetter (Schnee, etc..) geht nichts über einen guten Allradantrieb.

Aber wann haben wir denn bei uns Schnee? Also ich kann mich in dieser Saison bei uns nur an 2 Tage erinnern an dennen man wirklich von Schnee reden konnte (nicht nur auf Dächern, sondern auch auf der Straße). Da fahre ich doch lieber an 2 - 3 Tagen im Jahr ein wenig bedeckt und spare mir an den 362 verbliebenen die Anschaffung und den Sprit. Wobei ich der Meinung bin, das jeder an Tagen mit schlechtem Wetter ein bisschen langsamer machen sollte, da auch quattro den Bremsweg nicht verkürzt.

SuperGrobi
Geschrieben

Ich weiß ja nicht aus welchen Südlichengefilden Du kommst aber bei uns im Norden gab es schon öfters Schnee... und Glatt ist es zur Zeit fast jeden Morgen, zumindest so glatt das beim Mercedes das ESP rumspinnt bzw. der Wagen hinten wegrutscht beim Anfahren.

Es kommt aber wirklich auf den Nutzen für einen an. Als Vielfahrer hasse ich Schnee und Aquaplaning. Deshalb für mich der Audi mit Quattro.

Der Quattro bedeutet für mich einen Sicherheitsfaktor und da ist es mir egal was es kostet.

Denke man muß einen Quattro selber länger fahren um die Vorteile wirklich zu merken. Hätte es vorher auch nicht geglaubt das es so viel bringt. Obwohl ich es jetzt nur noch merke wenn ich mal den Mercedes zwischendurch benutze.

Hätte Mercedes für die Diesel einen Allrad im Angebot gehabt wäre ich wohl noch dessen kunde, jetzt haben sie mich verloren...

Zu noch anderen Fragen hier....

Den 3,0 TDI soll es im A6 nur mit Quattro geben.

Die Anfahrtschwäche wird es mit Sicherheit nicht mehr geben, da es sich jetzt um einen modernen Commonrail Diesel handelt.

Iceman
Geschrieben

Vielen Dank das klingt schonmal garnicht so schlecht...

ich war gestern beim audi händler.....aber der schien nicht sehr begeistert....und sagte gleich das es ein optionsleasing beim a6 nicht gibt und auch alles andere sehr teuer ist.....fand ich sehr schade.....

habe jetzt freitag nochmal einen Termin bei ihm.....dann werd ich mal schauen. wobei ich eigentlich schon dachte das es da möglichkeiten gibt...

Iceman
Geschrieben

gerade der quattro ist eines der argumente warum ich eigentliche den A6 einem 530d vorziehen würde.

Da wir immer sehr viel unterwegs sind egal ob schnee oder nicht....z.b. bin ich am wochenende bei schnee nach münchen (560km) und zurück gefahren....denke das macht mit einem 530d keinen richtigen spaß.

SuperGrobi
Geschrieben

Habe in de letzten MOT und auch schon in anderen Zeitschriften gelesen das der 3,0 TDI von Audi der zur Zeit Weltweit stärkste V6 Diesel ist.

Wonach stellen die das fest? Ein V6 BMW oder Mercedes hat doch mehr Power... obwohl die Beschleunigungswerte von einem Mercedes E 320 CDI identisch mit denen vom Audi A6 3,0 TDI sind ( Und das obwohl der Quattro hat!)

0-100 7,7 sec; V-max 243 km/h

Rein von der Leistung hat der Mercedes 50 NM mehr und der Audi 21 Ps mehr.

mASTER_T
Geschrieben
Wonach stellen die das fest? Ein V6 BMW oder Mercedes hat doch mehr Power...

BMW hat und hatte noch nie einen V6 Diesel im Sortiment, da sowohl die 6 Zylinder Benziner als auch die Diesel bekanntermaßen R6-Motoren sind.

Aber was den stärksten 3 Liter Diesel angeht den wird wohl BMW dieses Jahr im Sortiment haben und zwar in dieser Form:

64912adf68d27d10c911877510be1c48.jpg

66afb1f7dfacc0f0c177687bf0c7b661.jpg

4e3f117961687d18638e8da3f34fde35.jpg

Auch wenn er sich 535d nennt ist es ein 3 Liter Diesel (2993 ccm).

Seckbacher
Geschrieben

....

SuperGrobi
Geschrieben

So weit ich lesen konnte wird der Diesel nur in der 5`er Reihe und im X3 zu finden sein. Zumindest erstmal.

Das mit den R6 hatte ich nicht bedacht. Ist so aber auch dann logisch!

Finde es aber schon merkwürdig das der Audi A6 3,0 TDI genau so schnell sein soll wie ein mercedes 320 CDI obwohl der kein Allrad hat.

Iceman
Geschrieben

Ja der 535d wird sicherlich ein Hammer Diesel !!

Leider scheint es bei Audi nicht die möglichkeit zu geben mir für die wartezeit auf den neuen A6 Avant (knapp 12-14monate) einen wagen zu vernüftigen kosten zur verfügung zu stellen, somit denke ich werde ich mich beim Diesel wohl zwischen einem 530d (oder 535d) oder einem E320 CDI entscheiden, wobei ich ehrlich sagen muß das mir der A6 auf den Bildern sehr gut gefällt,

aber die können mir für den übergang nur ein 12monats leasing anbieten und da würde ich gleich mal 20.000€ aus dem fenster werfen - das ist nicht gerade sehr sinnvoll - da ist dann sogar ein 535d mit viel ausstattung günstig

320diesel
Geschrieben

@iceman: Na wenn für dich der Quattro n Kaufgrund is, dann wirds dich sicher freuen zu hören, das ziemlich beharrlich spekuliert wird, daß der 5er den X-Drive Allrad bekommen wird... :D

Iceman
Geschrieben

@320diesel

aber wann ? ich würden wenn dann recht schnell wechseln wollen - vielleicht gibt es ja bei BMW ein optionsleasing.

Quattro ist ein argument für Audi, aber dauch das Design gefällt mir persönlich sehr gut. Nur lasse ich mir das nicht 20.000€ mehr kosten

320diesel
Geschrieben

Tja, das mir dem wann ist so ne Sache... Das kann ich leider nich sagen.

Aber wenns kommt, wirds sehr interessant!! das wird dann n harter Konkurrent zu dem Quattro-Antrieb sein

mASTER_T
Geschrieben
Wonach stellen die das fest? Ein V6 BMW oder Mercedes hat doch mehr Power...

Ohh, da fällt mir gerade auf das es wirklich nicht schwer sein kann für Audi den stärksten deutschen V6-Diesel in der 3 Liter Klasse zu bauen, da auch der Mercedes ein R6 ist. Und ansonsten gibt es ja nur noch den Isuzu 3 Liter V6 Diesel der im Opel Signum (auch im Saab, Renault, etc..) Verwendung findet aber der ist ja jetzt schon einer der schwächsten seiner Gattung (177 PS).

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×