Jump to content
Kai360

Bin ich eigentlich der Einzige der .....?

Empfohlene Beiträge

HeidiMueller   
HeidiMueller

Bin dann jetzt off, Fahrrad kaufen :D

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thorsten0815 CO   
Thorsten0815
vor 55 Minuten schrieb Pentium:

Rosinen picken

Nix mehr mit Rosinen picken. O:-) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jarama VIP CO   
Jarama
vor 2 Minuten schrieb HeidiMueller:

Wenn ich also nicht will, dass meine Daten weitergegeben werden, dann muss ich auf's Autofahren verzichten?

Nein. Ein Auto ohne "Vernetzung" kaufen.

 

Oder ein vernetztes Auto so modifizieren, dass diese Funktionalität nicht mehr geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thorsten0815 CO   
Thorsten0815
Gerade eben schrieb HeidiMueller:

Bin dann jetzt off, Fahrrad kaufen :D

Aber bitte nur ein rein mechanisches Fahrrad! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jarama VIP CO   
Jarama
vor 1 Minute schrieb HeidiMueller:

Bin dann jetzt off, Fahrrad kaufen :D

Und Du meinst Du kriegst noch eines ohne Tracker etc ???? :P

 

Die Rollschuhe aus Kindertagen tätens aber :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thorsten0815 CO   
Thorsten0815
vor 12 Minuten schrieb amc:

Ist juristisch wohl nicht so einfach. :wink:

Warum wohl nicht? :P 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Pentium   
Pentium
vor 4 Minuten schrieb Thorsten0815:

Nix mehr mit Rosinen picken. O:-) 

so siehts aus :-))!

vor 7 Minuten schrieb HeidiMueller:

Wenn ich also nicht will, dass meine Daten weitergegeben werden, dann muss ich auf's Autofahren verzichten?

es gibt ja auch noch andere Autos ohne Schnick und Schnack ääähmm, ich hätte da zufällig .... B)

vor 4 Minuten schrieb HeidiMueller:

Bin dann jetzt off, Fahrrad kaufen :D

Ziel erreicht :-))! Öko-Pentium hat wieder einmal erfolgreich bekehrt ..... kann geschlossen werden...

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thorsten0815 CO   
Thorsten0815

Wie Jochen Malmsheimer sagte: "Wir stecken in einem Perpetuum Debile und die Welt fällt in die Hände der ..." :D 

Quelle. Siehe Link

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TommiFFM   
TommiFFM

Meine Probleme mit dem Ganzen sind recht einfach:

 

- Die Gefahr, dass Geheimdienste, Militär, Polizei etc.. ob in- oder ausländisch, auf die Software im Auto zugreift und einen Unfall herbeiführt, ist real. Siehe Wikileaks-Enthüllungen. Kann aber auch durch Hacker aus Spaß passieren oder durch sonstige Kriminelle.

 

- Die Hersteller werden die Daten nutzen, um sie gegen die Kunden zu verwenden, z.B. um sich aus Gewährleistungs- und Haftungsfällen rauszureden. Der oben erwähnte anonymisierte Hersteller hat doch bereits pressebekannt einen Gewährleistungsfall mit der Begründung abgelehnt, die ausgelesenen Daten zeigten einen Bedienungsfehler und konnte sich damit rausreden. Dem Kunden war kein Gegenargument möglich, weil er selbst die Daten nicht auslesen konnte, leicht kafkaeske Situation. Man sollte mal die Bedienungsanleitung lesen und schauen, vor wie vielen Dingen gewarnt wird. Meist ein Leichtes, eine Nichtbefolgung irgendeiner Warnung aus den Daten auszulesen.

 

- Das große Thema ist doch die Verknüpfung von Daten und letztlich die Kategorisierung von Menschen bzw. die Vorhersage menschlichen Verhaltens. Angeblich soll ja Cambridge Analytica so präzise die Leute einteilen können, dass gezieltes Marketing Donald Trump den Wahlsieg gebracht hat, primär aufgrund Verknüpfung von öffentlich zugänglichen Daten. Besteht auch Zugriff auf nicht-öffentliche Daten, kann man sich ja ausmalen, was damit alles möglich ist. Palantir macht letztlich was Änhliches, um bestimmte Gruppen oder Personen von Gruppen zu identifizieren. Der US-Ökonom Steven Levitt hat schon 2010 in seinem Buch Superfreakonomics erklärt, wie die Geheimdienste aufgrund der Verknüpfung von lediglich einer Handvoll Variablen potentielle Terroristen identifizieren (z.B. Personen, die keine Risikolebensversicherung haben). Zur Lektüre empfohlen, insbesondere zur "Variable X", aus Gründen der nationalen Sicherheit wurde er gebeten, das in dem Buch nicht zu nennen. Seit 2010 hat sich viel getan.

 

Je mehr Daten man produziert, umso wahrscheinlicher wird es, dass man irgendwann von einem Programm kategorisiert wird. Kann dann sein, dass der Lärm, den man morgens hört, nicht unbedingt vom Sportwagen kommt, sondern vom SEK, das gerade die Tür eintritt, weil's die Software ausgespuckt hat  ;). Kann aber auch sein, dass das SEK die Tür eintritt, weil man zu wenig Daten produziert und daher versucht, etwas zu verbergen, also vermutlich ein potentieller Terrorist ist ;). Wird so ein wenig wie bei Minority Report.

 

Am Besten ist es natürlich, man legt falsche Spuren, zB kauft bei Amazon nur die Bücher, die man verschenken will (z.B. "Frieden und Liebe für alle") und in einer Buchhandlung gegen cash die Bücher, die man selber haben will ("Bombenbau in 48 Schritten leicht gemacht") ;). Oder tut in einem Autoforum so, als interessiere man sich für Autos :lol:.

  • Gefällt mir 8

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thorsten0815 CO   
Thorsten0815
Geschrieben (bearbeitet)

@TommiFFMSehr guter Beitrag und ich würdige die kleinen Spitzen darin sehr! :-))!

bearbeitet von Thorsten0815

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
amc VIP   
amc
vor 13 Minuten schrieb TommiFFM:

Am Besten ist es natürlich, man legt falsche Spuren, zB kauft bei Amazon nur die Bücher, die man verschenken will (z.B. "Frieden und Liebe für alle") und in einer Buchhandlung gegen cash die Bücher, die man selber haben will ("Bombenbau in 48 Schritten leicht gemacht") ;). Oder tut in einem Autoforum so, als interessiere man sich für Autos :lol:.

Darf man nur nicht so auffällig machen daß die Analytics-Kollegen das wiederum als verdächtiges Muster identifizieren. :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AronCanario CO   
AronCanario
vor einer Stunde schrieb HeidiMueller:

Bin dann jetzt off, Fahrrad kaufen :D

Aufpassen !!!

Auch die sind schon vernetzt .................

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Joogie CO   
Joogie

kann es sein, dass aufgrund der kompletten anonymität bei fahrten mit echten oldtimern diese immer teurer werden?!

nur mit dem oldtimer gibt es bei den fahrten dann eben leider augenzeugen ...

die sind dann wieder vernetzt und posten das video von dem oldtimer incl. nummernschild in der unnötigen und verblödenden  zuckerbergsoftware ... ein teufelskreis

gott sei dank bin ich aufgrund meines alters bald raus aus dieser haaresträubenden und äußerst bedenklichen entwicklung

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thorsten0815 CO   
Thorsten0815
Geschrieben (bearbeitet)

Ja, ich suche auch gerade einen Oldtimer. :-))!

Andere rüsten eine i3 zurück. O:-) 

bearbeitet von Thorsten0815

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Joogie CO   
Joogie

thorsten das weiss ich doch -

nur bis du dich entscheidest wird dann schon vorher ein gesetz zur vernetzung von oldtimern verabschiedet sein :cry:

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thorsten0815 CO   
Thorsten0815

Nur so für Spass:

 

 

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Luimex CO   
Luimex
vor 3 Stunden schrieb TommiFFM:

Kann dann sein, dass der Lärm, den man morgens hört, nicht unbedingt vom Sportwagen kommt, sondern vom SEK, das gerade die Tür eintritt, weil's die Software ausgespuckt hat  ;)

oder man Kontakte mit einem Herrn aus FFM hatte.... X-)

vor 43 Minuten schrieb Joogie:

thorsten das weiss ich doch -

nur bis du dich entscheidest......

das dauert....... :wink:

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TommiFFM   
TommiFFM
vor 21 Minuten schrieb Luimex:

oder man Kontakte mit einem Herrn aus FFM hatte.... X-)

Gott sei Dank bin ich nur auf der no fly Liste und nicht auf der no drive Liste :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Luimex CO   
Luimex

du bist auf der black list..... :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thorsten0815 CO   
Thorsten0815

Du müsstest doch eher auf die "no walk Liste" O:-) 

Wegen den elektronischen Fuss..... :D Sorry, Spass.

Funktioniert wie ein Handy wenn man auf der Blacklist ist. O:-) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HeidiMueller   
HeidiMueller

Bekomme hier gerade ernsthaft Werbung von "Lease A Bike" angezeigt. Schöne neue Welt!

  • Gefällt mir 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thorsten0815 CO   
Thorsten0815

Ich bekomme Oldtimer Werbung. :D 

Big Data ist natürlich auch in der Werbung......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Luimex CO   
Luimex
Geschrieben (bearbeitet)

und ich bekomme Werbung für Viagra und Treppenlifte..... was soll mir das jetzt sagen? :-o:wink:

bearbeitet von Luimex
  • Gefällt mir 6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thorsten0815 CO   
Thorsten0815

Na klar, solltest Du etwa Sportwagen angeboten bekommen? O:-) 

Ein wenig Intelligenz scheinen die Algorithmen schon zu haben. :D 

  • Gefällt mir 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Maadalfa CO   
Maadalfa
Am Thursday, March 16, 2017 um 09:22 schrieb Kai360:

Bin ich eigentlich der Einzige,

der nicht möchte, dass sein fahrbarer Untersatz,

 

überall und jederzeit alle möglichen Daten (ohne dass ich weiß welches das sind) an wen auch immer übermitteln,

ständig "Online" ist,

mich gerne auch mal darauf hinweist, dass ich doch bitte in die Werkstatt fahren möge, (klar nur zu meinem Besten der Wartung, weiß ich aber auch selber, sitz ja drin in der Schlurre),

und wer weiß was nicht sonst noch alles tut ohne mein Wissen?

 

 

Wohin soll das führen?

 

Im besten Falle dazu,

dass der Verkehrsminister meine Geschwindigkeitsübertretungen direkt vom Konto abbucht?

Der Bürgermeister Online meine Parkgebühren einzieht?

H. Schäuble immer weiß wo und wann ich mit dem Firmenfahrzeug herumfahre und in Echtzeit prüft ob das auch Geschäftsfahrten sind?

 

oder

die NSA, BND und wer auch immer per Onboardkamera (die guckt ob ich müde werde - MEIN GOTT DAS MERKE ICH als aufmerksamer Autofahrer doch SELBER, so einen Schei... brauche ich nicht) nachschaut ob ich mich auch "anständig" benehme, geföhnt und rasiert bin?

Ein mäßig begabter Hacker per Internet und automatischer Einparkhilfe (so einen Schei... brauch ich auch nicht, wer nicht einmal einparken kann gehört eh nicht auf die Straßen 8-))

die Kontrolle über mein KFZ übernimmt?

Will ich das?

 

Bin ich eigentlich der Einzige,

der die Entwicklung sehr, sehr kritisch sieht,

DER KEINE PETZE WILL? (so nannte man das früher Mal, heute nennt man das wohl Teilnahme an den "Soziale Medien" :P)

und / oder entmündigt werden möchte ....:cry:

 

 

Ich hab mir erlaubt folgende Fragen an drei der "selbsternannten Premiumhersteller" in Europa zu stellen.

 

"Bei ihrem Vertragshändler konnte mir nicht unbedingt erschöpfend Auskunft gegeben werden, und ich wurde an Sie in Ihrer Funktion als Hersteller des Objektes der Begierde verwiesen. Meine Fragen, um deren Beantwortung ich vor Kauf bitte, wären.

 

1. Welche Daten sammelt das Fahrzeug, und damit meine ich nicht Daten die im Fehlerspeicher zwecks Reparatur- und Wartungsarbeiten in der Werkstatt abgelegt werden, sondern z.B. insbesondere Fahrdynamische-  Standort (GPS) – Präferierte Einstellungen – usw. - Daten?

2. Werden diese Daten Online übermittelt oder in der Werkstatt ausgelesen?

3. Was passiert mit diesen Daten?

4. Welche Auffassung vertritt Ihr Unternehmen wer Eigentümer der Daten sei?
Der Hersteller, der Vertragshändler, der Eigentümer des KFZ (also z.B. ich), oder wer sonst?

5. Ist es möglich das „Datensammelmodul“ (sofern vorhanden) zu deaktivieren respektive auszubauen, als auch die Onlineübermittlung dauerhaft zu unterbinden?

 

Ihrer möglichst zeitnahen Antwort sehe ich mit Freude entgegen, da noch in diesem Jahr die Anschaffung eines neuen KFZ ansteht."

 

 

Bin ich der Einzige, der sein Dasein lieber SELBSTBESTIMMT LEBEN möchte:cry:

 

Nein, bist Du nicht. Sobald meine Kinder alle die Fahrprüfung hinter sich haben wird mein Alltagsauto ein Oldtimer aus der Zeit vor Big Brother sein.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • JeffG
      Hey Leute,
      gibts schon Details? Beim RS4-Thread steht ein bisl war, aber mir noch zu unscharf. Kriegt er jetzt einen 3.0l V6 Biturbo? Und wenn ja, mit 350 oder 380 PS? 354 PS hat ja der jetzige schon, oder? Sollte also schon ein bisl mehr sein. 420 PS Hat der jetzige RS4, aber das ist ja egal. Ich hoffe sie geben ihm min. 380PS. Der Trend geht ja eindeutig ganz stark nach oben.
      Wobei mit 7-Gang DSG und viel Drehmoment von den beiden Turbos sollte er auch ordentlich beschleunigen.
      Der bisherige S4 war ja eher etwas "gemütlich" unterwegs von 0-100.
      Man nehme nur den aktuellen 911 Coupe her. der 997er brauchte glaub ich noch ca. 5,1 sec. von 0-100, der neue 997/2 (Facelift) geht mit DSG und Sportprogramm und ich glaub nur rund 25 PS mehr in nur 4,3 sec. von 0-100! Eine Welt ist das! Das sind schon recht ordentliche Beschleunigungswerte und darauf kommts ja an.
      Den Nissan GTR haben's in den USA bereits mit 3,2 oder 3,3 von 0-60mpH gemessen. Das sollten schon auch rund 3,5-3,6 von 0-100 sein.
      Also - freu mich über Details.
      bei der Beschleunigung erwarte ich mir eigentlich schon unter 5.0 sec.!

      cheers
      Euer Jeff
    • schehf
      Hi,
      Schade, das das Bugatti Veyron Thema geschlossen wurde.
      Vielleicht war es ja auch schon zu lang.

      Hab hier jedenfalls ein schönes Video gefunden:
      http://www.roadandtrack.com/article.asp?section_id=6&article_id=4433

      Die haben den Veyron von 0-60 mph getestet und kamen auf 2,6 sec.
      Man sieht den Test leider nicht ganz.
      Nur ein paar Beschleunigungsfahrten.
      Dafür sieht man ihn auch mal um die Pilonen fahren.

      Auf einer anderen Seite auch ein allgemeiner Test des Wagens.

      Viel Spaß damit

      Falls alles schon bekannt ist, tuts mir leid.
    • SiTarga
      Alejandro De Tomaso hatte immer schon Benzin im Blut. Sein erstes Rennen zum Beispiel fuhr er schon mit 15.
      Zwischen 1955 und 1960 war er so ziemlich auf allen Rennstrecken anzutreffen und gar nicht so untallentiert. Auf OSCA und Maserati konnte er sogar einige Klassensiege einfahren, wie z. B. bei den 1000 km von Buenos Aires 1957, den 12 Stunden von Sebring und in Le Mans 1958 mit einem OSCA 750.
      Nach der Gründung seiner eigenen Firma 1959 bis zum Anlaufen der Produktion der ersten Strassensportwagen sind mindestens so um die 20 FJ, F3, F2 und F1 Fahrzeuge entstanden.
      Einige davon haben sogar bis heute überlebt. Hier einige Beispiele.


      1959 F2 mit 1,5 Liter OSCA 4 Zylinder.
      Der allererste De Tomaso mit Chassis Nummer 0001.
      Alejandro De Tomaso war damit selbst 1959 in Sebring am Start, ist aber mit Bremsproblemen ausgeschieden.

      Das selbe Fahrzeug hier vor einigen Jahren komplett restauriert beim Concorso Italiano in Kalifornien. Der stolze Besitzer hinter dem Lenkrad, David Adler, der langjährige Pantera International Präsident.

      Hier ausgestellt in den Räumlichkeiten von PI Motorsports.
    • SiTarga
      Der Mangusta wurde am Turiner Salon 1966 der Öffentlichkeit vorgestellt.
      Der Name Mangusta war gut gewählt und ein Seitenhieb auf Caroll Shelby's Cobra. Ist doch Mangusta der italienische Name für den Mungo, einem kleinen Säugetier, der es auch mit einer giftigen Kobra aufnehmen kann.
      Das Chassis war wie beim früheren Vallelunga ein Zentralrohrrahmen. Hier allerdings wesentlich verstärkt, um statt des 4 Zylinder des Vallelunga einen V8 aufnehmen zu können. Sie haben dafür einfach das Chassis des 70P genommen, einem Rennsportwagen, der schon am Turiner Salon 1965 gezeigt wurde. Dazu kam ein 4,7 Liter Ford V8 mit 305 PS und ein 5-Gang Getriebe von ZF.
      Die Karosserie war ein zeitloses Meisterwerk des jungen Giorgetto Giugaro, der damals für Ghia gearbeitet hat.
      So kraftvoll wie er aussieht war er auch motorisiert. Rund 250 km/h schnell und eine Beschleunigung von 0-100 in 6 sec. war in den 60er Jahren ein super Wert.
      Vom Fahrverhalten hört man aber nicht immer das Beste. Ich bin zwar nie einen selbst gefahren, es soll aber bei höheren Geschwindigkeiten etwas delikat gewesen sein.
      Zwischen 1966 und 1971 sind davon 400 Stück gebaut worden, plus ein Spider.

      Hier auf den Fotos der Prototyp von 1966. Komplett restauriert auf dem Werksgelände und im Museum.
      Das Glasdach und den Renn-Tankverschluß hat es in der Serie allerdings nie gegeben.










    • SiTarga
      Nach diversen Formel Junior, F2 und F1 Fahrzeugen war der Vallelunga der Erste Straßensportwagen von De Tomaso. Nach einer Rennstrecke bei Rom benannt, war er damals auch mehr straßentauglicher Rennwagen als ein üblicher Sportwagen.
      Einen Sportwagen mit zentralen Rahmenrohr, Rennwagen Aufhängungen und Mittelmotor hatte damals weder Ferrari noch Lamborghini im Programm.
      Als Antrieb diente der 4 Zylinder Ford Kent Motor mit 1500 ccm und 105 PS. Nicht viel, aber ausreichend bei nur 450 kg des Spider oder 690 kg der Coupes. Dank der kartmäßigen Straßenlage und einiger bis zu 130 PS leistungsgesteigerter Fahrzeuge damals auch bei Bergrennen von Privatfahrern eingesetzt.

      Der Spider, ein Einzelstück mit Aluminiumkarosserie. Vorgestellt am Turiner Salon 1963.
      Am Turiner Salon 1964 wurde dann der Prototyp des Coupe vorgestellt. Ebenfalls von Fissore und ebenfalls mit Alu Karosserie. Davon wurden nur 3 Stück gebaut, einen davon haben wir beim Festival of Speed in Goodwood 2005 vor die Linse bekommen.





×