Jump to content
TopGunChopper

Vorstellung und Porschesuche

Empfohlene Beiträge

TopGunChopper   
TopGunChopper

Hallo zusammen,

 

wollte mich nur kurz hier vorstellen, da ich demnächst wohl öfter ein paar Fragen stellen werde :-)

 

Meine Name ist Jörg, 48 Jahre alt und werde mir innerhalb der nächsten 1,2,3 Monaten einen Porsche 996 zulegen.

 

Falls jemand so etwas im Raum NRW  zu verkaufen hat ,würde ich mich über einen Hinweis freuen.

 

Es soll ein dunkles Fahrzeug werden ,oder anthrazit - innen auch dunkel oder hellgrau...

 

Cabrio nur mit Hardtop oder auch ein Coupe, dann aber nur mit Schiebedach ...

 

Greets

Jörg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marc W. CO   
Marc W.

Hallo Jörg,

 

herzlich willkommen bei carpassion. Deine Idee ist nicht die schlechteste, da speziell der 996 derzeit am Tiefstpunkt der Preisentwicklung ist. Dennoch ist die Eingrenzung nach meinem Empfinden noch nicht zielführend genung. Hilfreich wären noch folgende Eckpunkte:

 

- Facelift oder nicht (sieht man an den unterschiedlichen Frontscheinwerfern)

- Automatik oder Handschaltung

- sportlicher Gebrauch, Sammel-, Alltags- oder Freizeitauto

- Absicht von Wertsteigerung (dann eher Sondermodelle)

- Dein Preisrahmen +/-

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chip CO   
chip

besonders zu erwähnen sind noch die 4 S Modelle welche sehr beliebt sind und im Preis auch recht stabil.

Ich hatte ma den 996 4s mit sehr guter Ausstattung als Neuwagen 2004 gekauft  und war mit dem Wagen super zufrieden.

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ilTridente   
ilTridente

Auf ein Hardtop würde ich zb. aufgrund von Erfahrungen, verzichten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
matelko CO   
matelko

Um was für Erfahrungen handelt es sich?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
355GTS CO   
355GTS

das Hardtop war beim 996 cabrio

ohne Mehrpreis / Serienausstattung im Lieferumfang enthalten und diese stapelten sich in den PZs da die meisten Besitzer keine Verwendung dafür hatten....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ilTridente   
ilTridente

@matelko bei meinem 996 waren extreme Knarzgeräusche zu hören .Das ging mir auf den Wecker , deswegen verzichtete ich darauf . Desweiteren ist es meiner Meinung nach dem Verdeck auf dauer nicht so gut bekömmlich , wenn über einen längeren zeitraum auf die fehlene Straffung verzichtet wird .

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • henry78
      Hallo, ich wollte mich mal kurz Vorstellen.
      Mein Name ist Stephan, Verheiratet und 3 Kinder, bin 35 Jahre alt und fahre zur Zeit noch einen BMW E61.
      Ich habe vor mir einen Cayenne zu Kaufen.
      Sind da bestimmte Sachen auf die ich unbedingt Achten muss???
      Wäre für Hilfe sehr Dankbar und wenn noch Jemand Fragen an mich hat, her damit.
    • GT 40 101
      Nach 2.500 Km mit dem Stradale hier mein möglichst objektiver Vergleich.
      Ich hoffe dass mir dies möglich ist, ich bin kein Marken-Fetischist und habe in den letzten Jahren Sportwagen verschiedener Marken mit unterschiedlichen Konzepten gefahren.....
       
      1.) Motor/ Leistung:
      Die Beschleunigungswerte sind sowohl laut Tests als auch subjektiv fast identisch.
      Der Ferrari Motor hat im unteren Drehzahlbereich etwas mehr Dampf, der Porsche ist oben etwas mehr giftiger.
      Ab ca. 200Km/h ist der Porsche etwas besser, ebenso bei der Höchsgeschwindigkeit,
      V-max Porsche 308-Ferrari 304 laut Performance Box.
      Beide Motoren sind absolut alltagstauglich, kultiviert ohne Probleme thermischer oder sonstiger Art.
       
      2.) Getriebe/ Schaltung
      Ich persönlich wünschte mir im Stradale die klassische Kulissenschaltung, auch wenn dies wohl kaum einer versteht.
      Dennoch bin ich von der F1 Schaltung sehr angenehm überrascht, funktioniert absolut problemlos, auch beim rangieren/ rückwärtsfahren.
      Die Porsche Schaltung ist etwas hart und hakelig, aber ebenso problemlos.
       
      3.) Fahrwerk/ Bremsen
      Das Porschefahrwerk ist bretthart und kompromißlos, im Zusammenhang mit den in Neigung nicht verstellbaren, serienmäßigen Recarositzen eine echte "Herausforderung" für Wirbel/ Halswirbelsäule:
      Als Entschädigung gibts ein direktes Einlenkverhalten mit perfektem Feedback.
      Der Challenge ist insgesamt "komfortabler", selbst im Race-Modus im Vergleich zum RS eher weich. Der Vorteil hier ist dass der CS durch die 2 Modi etwas universeller einsetzbar ist (Rennstrecke), ohne Zug und Druckstufe aufwendig zu verstellen...
       
      Die Bremsen sind bei beiden nicht wirklich überzeugend:
      Beim RS ist die Stahlbremse m.M. nach nicht rennstreckentauglich. Die Bremswirkung lässt relativ schnell nach, die Beläge quitschen unerträglich, dei Scheiben bekommen nach ein paar Runden Risse. Hier tröstet die Tatsache, das neue Scheiben "nur" ein paar hundert Euro kosten.
      Die CC Bremse beim CS ist betreffend Belastbarkeit logischerweise überlegen.
      Bei kalten Bremsen, sprich im normalen Verkehr, ist eine stark erhöhte Pedalkraft erforderlich. Dies ist bei einer überraschend notwendigen Vollbremsung sehr heikel.
       
      Die Kosten für Verschleiß/ Ersatzteile unverschämt und jenseits von Gut und Böse.
      Das Fahrverhalten kann nur subjektiv beurteilt werden. Der CS fährt sich deulich einfacher, der RS ist,welch Überraschung:wink:, im Grenzbereich sehr giftig, wenn man überhaupt von Grenzbereich sprechen kann. bis 80Km/h noch vertrauensvoll im Drift, ist das Heck bei 100km/h nicht mehr kontrollierbar. Im Grenzbereich ist der CS einfach deutlich gutmütiger.
       
      Bei hohen Geschwindigkeiten wird der Vorteil immer deutlicher, hier machts sich der enorme Abtrieb des großen Diffusors beim Stradale bemerkbar.
      Zum Punkt Fahrwerk/ Fahrverhalten/ Rennstrecke muß ich bemerken, dass ich natürlich kein Profi bin und lediglich paarmal im Jahr in Hockenheim fahre. Vor den Fahrern, die mit einem Porsche der 11er Baureihe ohne elekktronische Fahrhilfen Topzeiten fahren hab ich großen Respekt!!
      Morgen folgt Teil 2 (Kosten-Ausstattung-usw.)
       
      Grüße
      Thomas
    • surfguy
      Hallo Kollegen,

      ich würde gerne wissen wie ich meinen 996 auf SUPER statt SUPERPLUS umrüsten kann. Es ist nicht nur der Preisunterschied sondern vielmehr die Verfügbarkeit in unseren angrenzenden Ausländern wie z.B. Italien oder Schweiz. Was passiert wenn ich dort einmal SUPER tanken muss weil nichts anderes erreichbar ist?

      mfg.
    • Christian996
      Hallo zusammen,
      ich habe bei meinem Porsche 996 turbo, 2003, die Batterie und die Lichtmaschine getauscht. Trotzdem zeigt das Voltmeter nur 12 Volt Spannung an. Weiß jemand wo der Fehler sein kann ? Normalerweise müßten 14,4 Volt angezeigt werden.
    • islay-malt
      Hallo,
      ich benötige eine Übersicht mit Daten (0-100, 0-200, 80-160, 18m Slalom etc.) usw. der 993 und 996er Baureihen.
      Leider hab ich nirgendwo im Internet eine wirklich Detailierte Liste gefunden.
      Die Daten sollten für das "normale" Coupe sein nicht für Targa oder Cabrio. Vielen Dank schonmal für Euro Hilfe.
      Gruß
      islay-malt

×