Jump to content
Gast

Wiesmannpflege

Empfohlene Beiträge

Gast   
Gast

Guten Abend zusammen,

es regnet. Die Straße ist schmutzig. Der Dreck legt sich auf unsere

geliebten Schätzchen, besonders um die Frontscheinwerfer und die

kleinen fiesen Rillen rund um die Heckleuchten.

Wie holt Ihr den da wieder raus? Zipfel vom Swizöltuch? Wattestäbchen?

Habe am Samstag das Auto für das Frühlingsfest geputzt und bin mal

wieder an diesen Stellen gescheitert.

Ich bin mal gespannt auf Eure Tips.

beste Grüße

580

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wiesel CO   
wiesel

Hallo 580,

ich nehme immer einen Zipfel von einem Mikrofasertuch in Verbindung mit einem dünnen Kunststoffstab (habe ich mir aus dem Griff einer Zahnbürste zurecht geschnitten).

Mit Wattestäbchen habe ich nicht so gute Erfahrung, da bleiben oft Wattefussel hängen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast

Danke Wiesel,

das werde ich ausprobieren. Nach dem Frühlingsfest ist ja

gemäß Wetterprognose bestimmt Gelegenheit dazu, und ich

komme an eine neue Zahnbürste:D

bis morgen in Dülmen?

580

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paprikano CO   
paprikano

Sch..ß Regenwetter,

mein Baby sieht aus wie Sau. Aber ich kann nichts machen, ich muss einfach fahren. Das Teil kann ich einfach nicht stehen sehen. Aber bevor ich morgen zum Frühlingsfest nach Dülmen fahre, will ich wenigstens noch unter die Dusche mit meinem 786.

Wie wascht Ihr denn so? Erst sanft abspritzen (sprich abspülen), dann mit dem Naturschwamm und hochwertigen Waschzusätzen sanft waschen? Oder doch der Kärcher und die Waschbürste an der Selbstwaschanlage? Da ich noch keine Swizölkur hinter mir habe muss ich doch nicht so wählerisch sein - oder? :???:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wiesel CO   
wiesel

#580

leider hat es mit dem Frühlinsgfest nicht geklappt...vielleicht trifft man sich auf einem anderen Event...

#paprikano

unser Wiesel bekommt nur Handwäsche...erst abbrausen, dann mit einem Mikrofasertuch abtrocknen, alle paar Wäschen kommt eine sanfte Politur daruf...Felgen auf jeden Fall ohne harte chemische Zusätze, eigentlich nur Spüle und ein Lappen....die Felgen werden es Dir danken....Lederpflege mache ich mit Melkfett....einreiben, einwirken lassen und nachpolieren....Verdeck will ich demnächst mal imprägnieren....Probleme habe ich nur im Inneren der Motorhaube, dort wo die Reifen den Dreck ranschmeißen.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
echsenreiter   
echsenreiter

Hallo 580,

Guter Trick um die insbesondere die Fliegen zwischen Scheinwerfer und Karosse zu entfernen sind viel fliessendes Wasser und ein ganz normaler Rundpinsel.

..........warum muß auch immer soviel Insektenzeug unterwegs sein.

Viel Spass und einen sonnigen Gruß aus der schönsten Stadt Deutschlands

#263

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ts-bonn CO   
ts-bonn

hallo!

also ich lass den kleinen von ein auf das andere jahr immer aufbereiten.

d. h. bisher wurde er einmal grundgereinigt (lackmäßig), poliert, gewaxt und versiegelt und in den drauf folgenden zwei jahren nur poliert. das resultat ist so, dass ich nur in die waschbox fahre, ein bießchen mit klarem wasser abspritzen und ihn dann mit einem mikrotuch abtrocknen muss.

alles also total unkompliziert und unaufwendig. lederplege hab ich nur einmal vom profi machen lassen. seit dem sieht das leder aus wie neu und benötigt keine aufwände mehr. wobei das mit dem melkfett bestimmt nicht übel ist. meinem lederkombi tut das auch immer gut :lol:

gruss

ts alias 66

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paprikano CO   
paprikano

Nun habe ich mein Baby seit 2 Monaten. Mit der Pflege macht man ja so seine Erfahrungen. Erst habe ich an der Selbstwaschanlage abgespritzt (gekärchert), dann mit der Waschanlagen-Bürste gewaschen und später (wenn Zeit) mit Leder drüber.

Mist - nach kurzer Zeit habe ich mir den Lack versaut. :cry: Schöne Schleiher auf dem Lack. :-(((° Entweder durch die blöde Bürste oder durch Dreckreste auf dem Lack die ich dann mit dem Leder verrieben habe. Am Ende der Wäsche gab es trotzdem kein zufriedenstellendes Ergebnis. Das getrocknete Wasser hinterließ bei fehlenden Abledern schöne Flecken auf dem Lack.

Mittlerweile habe auch ich mir neues Bordwerkzeug zugelegt:

Einen 5 Liter Eimer,

einen schönen Autoschwamm und

Autoshampoo.

Uuaaahhh, das Waschen mit dem Schwamm kann ja sooo schön sein. Du spürst die Rundungen, erlebst die Formen - uahhhh. :D Vor allem das Auto ist hinterher wirklich pickobello. Kann ich nur jedem empfehlen. :-))!

Nehmt bloß nicht die blöde Bürste von der Tanke :???:

Ein Tipp für neue Wieslinge: laßt unbedingt als erstes den Wagen entweder versiegeln oder wachsen. Ihr erspart euch eine Menge Ärger.

Allseits gute Fahrt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast

Guten Abend,

nachdem mich TS ja immer wieder auf die äußere Beschaffenheit der #580

"angesprochen" hat, habe ich mich ja gebessert und mein Schätzchen

heute nach der TÜV-Fahrt nach Dülmen in der Garage mittels Wasserschlauch

abgespritzt. Doch Vorsicht! Die Frontscheinwerfer waren noch heiß, und ich

mußte meinen Putzdrang mit einer gerissenen Scheinwerferverglasung

bezahlen. Also: im Winter immer erst die Lampen abkühlen lassen, ehe

Wasser zum Einsatz kommt.Oder ohne Licht fahren. Oder ohne Wasser

spritzen. Ich mag TS aber trotzdem.

beste Grüße

Uli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gecko 734 CO   
Gecko 734

N´abend Uli,

oh je, was ein Maleur :(

Danke für den Hinweis.

Ich denke aber das ist trotzdem etwas ungewöhnlich, denn

solch ein Spannungsriß aufgrund von Temperaturunterschied

im Glas passiert normalerweise nur, wenn vorher schon

eine kleine Beschädigung ( vielleicht durch Steinschlag) im

Glas gewesen ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
#441 CO   
#441

Hi Uli,

welcome to the Club!

Mir ist das gleiche vor dem Einmotten nach der Abschlußfahrt und der anschließenden Reinigung passiert. Vielleicht gibt's beim Frühlingsfest Mengenrabatt. Gibt's hier noch mehr Wasseropfer????

LG dein #441

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
IronMichl VIP CO   
IronMichl

Hallo,

bin eben erst auf diesen Thread gestoßen.

Dazu evtl. ein paar Tipps (die ich als Nicht-MF aber an Tom3 und seinen sehr schönen MF3 geben durfte).

- Kanten, Rillen im Frontbereich

mittels langhaarigem Pinsel (!!!!! einer der nicht metallgefasst ist !!!!!!)

und dann mit Trockenwäschespray begandeln

- Lack "versaut" mit Schlieren?

? Bürste? = falsches Werkzeug

? Schwamm? = falsches Werkzeug

? Leder? = falsches Werkzeug

Hier mal nur die ganz kurze/schnelle Version:

- mit sehr viel Wasser abspülen/einweichen (dicker lascher Strahl und nicht dünner harter)

- mit Trockenwäschespray einsprühen

- langfaserige Mikrofasertücher (Autopoliertuch !!!! NICHT Mutti´s Spüllappen)

- abwischen !!!!! NICHT reiben

Wegen der gerissenen Scheinwerfergläser sollte man mal Wiesmann dazu hören.

Kann ja wohl eigentlich nicht sein !!!!

Das ist doch kein Dacia

Michl ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ts-bonn CO   
ts-bonn
Guten Abend,

nachdem mich TS ja immer wieder auf die äußere Beschaffenheit der #580

"angesprochen" hat, habe ich mich ja gebessert und mein Schätzchen

heute nach der TÜV-Fahrt nach Dülmen in der Garage mittels Wasserschlauch

abgespritzt. Doch Vorsicht! Die Frontscheinwerfer waren noch heiß, und ich

mußte meinen Putzdrang mit einer gerissenen Scheinwerferverglasung

bezahlen. Also: im Winter immer erst die Lampen abkühlen lassen, ehe

Wasser zum Einsatz kommt.Oder ohne Licht fahren. Oder ohne Wasser

spritzen. Ich mag TS aber trotzdem.

beste Grüße

Uli

Ach Uli!

bestimmt hat sich Dein Kurzer nur wg. des sauberen Wassers erschrocken! :D:D:D

Er kennt soviel Pflege und Fürsorge halt nicht. Du solltest ihn langsam drauf vorbereiten. Nicht einfach Schlauch raus und drauf. Ach er hat eine Seele, das weißt Du doch!!! :lol:X-):lol:

----------------

TS ist ein guter Mensch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MP-Power CO   
MP-Power

so, Ihr habt mich jetzt echt rappelig gemacht und solange ich noch nicht nanonisiert bin habe ich heute mal bestellt:

die beiden Holzprügel zum säubern (und für die Frau:wink:X-):oops:)

Reifenspray

und den Abzieher O:-) (mal sehen wofür der alles gut ist )

den Rest haben wir ja schon, ich nutze alles von Swizöl täglich als Körperpflege :D:D:D:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sy-bonn CO   
sy-bonn
so, Ihr habt mich jetzt echt rappelig gemacht und solange ich noch nicht nanonisiert bin habe ich heute mal bestellt:

die beiden Holzprügel zum säubern (und für die Frau:wink:X-):oops:)

Reifenspray

und den Abzieher O:-) (mal sehen wofür der alles gut ist )

den Rest haben wir ja schon, ich nutze alles von Swizöl täglich als Körperpflege :D:D:D:D

Was soll Deine Frau mit dem Holzprügel??? :-? Stehst Du etwas drauf von Ihr verhauen zu werden???:-o Da kannst Du doch bestimmt auch anders haben :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Ach Uli!

bestimmt hat sich Dein Kurzer nur wg. des sauberen Wassers erschrocken! :D:D:D

Er kennt soviel Pflege und Fürsorge halt nicht. Du solltest ihn langsam drauf vorbereiten. Nicht einfach Schlauch raus und drauf. Ach er hat eine Seele, das weißt Du doch!!! :lol:X-):lol:

----------------

TS ist ein guter Mensch

TS ist ein böser Mann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
Hallo,

bin eben erst auf diesen Thread gestoßen.

Dazu evtl. ein paar Tipps (die ich als Nicht-MF aber an Tom3 und seinen sehr schönen MF3 geben durfte).

- Kanten, Rillen im Frontbereich

mittels langhaarigem Pinsel (!!!!! einer der nicht metallgefasst ist !!!!!!)

und dann mit Trockenwäschespray begandeln

- Lack "versaut" mit Schlieren?

? Bürste? = falsches Werkzeug

? Schwamm? = falsches Werkzeug

? Leder? = falsches Werkzeug

Hier mal nur die ganz kurze/schnelle Version:

- mit sehr viel Wasser abspülen/einweichen (dicker lascher Strahl und nicht dünner harter)

- mit Trockenwäschespray einsprühen

- langfaserige Mikrofasertücher (Autopoliertuch !!!! NICHT Mutti´s Spüllappen)

- abwischen !!!!! NICHT reiben

Wegen der gerissenen Scheinwerfergläser sollte man mal Wiesmann dazu hören.

Kann ja wohl eigentlich nicht sein !!!!

Das ist doch kein Dacia

Michl ;-)

Hallo Michl,

bitte sage mir, was Trockenwäschespray ist. Und: kann man den

auf Nanolack aufsprühen?

Danke

Uli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
IronMichl VIP CO   
IronMichl

"Trockenwäsche"

NICHT zu verwechseln mit irgendsolchen feuchten Tüchlein.

(m.M.: Taugt überhaupt nix da zu glatt/kurzfaserig)

Als Trockenwäsche bezeichnet man ein Reinigungsspray

Bei Swizöl heißt das Quickfinish

Bei Meguiar´s heißt das Quick Detailer oder (besser:) #34 Final Inspektion.

Bei Zymöl heißt das Clear

usw usw

(Mein Tipp: #34 dann 1:1 mit dest. Wasser verdünnt)

Dabei handelt es sich um ein Reinigungsspray welches leichte Verschmutzungen anlöst (härteres wie z.B. Fliegenleichen werden eingeweicht) welche dann mittels (langfaserigem) Mikrofaserautopoliertuch abgenommen werden können.

Bei einer entsprechenden Schutzschicht auf dem Lack (Wachs oder Versiegelung) ist das kein Hexenwerk.

Solch ein Spray (besser ein ganzes Set = Spray, 2 Tücher, Knete) gehört eigentlich in jedes "Liebhaberstück" damit man Vogelschiss, Kuhkacke (sowas solls im Süden ja öfter mal haben), Fliegenleichen usw möglichst schnell entfernen kann solange sie AUF dem Lack und nicht IM Lack sind.

Also nach einer trockenen Ausfahrt noch schnell 10-15 Minuten Zeit investieren und das gute Stück ist wieder schöööööööön sauber.

DIE 10 Minuten kann man ja vorher bei der Fahrerei schon mal "rausholen".

:wink:

Michl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
IronMichl VIP CO   
IronMichl

Dschulschung.

Es wurde nach Nanolack gefragt.

(m.M.: Modewort. Denn in jedem Lack befinden sich ja Teilchen. Nur ohne "Nano" geht in DER Szene heute nix aber basst scho.)

- Unilack

- Klarlack

Es geht hier immer um die oberste Lackschicht.

Darauf ist ja das Unschöne welches wir entfernen wollen.

Diese Trockenwäschesprays sind alle dafür geeignet.

Unterschied: Mit und ohne Silikon.

Ich empfehle silikonfreie (muss man halt mal nachlesen was bei den einzelnen Artikel draufsteht) ist bei weiteren "Behandlungen" (z.B. nachwachsen) dann besser zu be-/verarbeiten.

Wie o.a. mein Tipp: # 34 Final Inspektion von Meguiar´s.

Ja. Es gibt besseres.

Ja. Es gibt günstigeres usw usw.

Ja. Es gibt auch was von XYZ.

:-))!

!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Mattlacke

!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Hier MUSS man etwas anders arbeiten.

Denn dieser Lack soll/darf ja nicht glänzen.

Also muss da auch anderes Material angewand werden.

Es gibt auch hier verschiedene Hersteller von solchen Produkten.

MEINE Meinung:

Swizöl

Das ist (bislang) die einzige Marke (welche mir bis jetzt bekannt ist) die eine komplette Pflegereihe für Mattlacke hat.

Heißt: Opaque

- Shampoo

- Spray

- Cleaner

- Wachs

ok?

Glänzende Grüße

Michl:wink:

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MP-Power CO   
MP-Power

Hallo Michl,

vielen Dank für die super detaillierte Info !

Wenn ich jetzt nur endlich mal Mücken auf dem Lack hätte :-(((°:-(((°:-(((°

(hätte ja nie gedacht, dass ich mich mal so auf Dreck freue:???:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast

Hallo Michl,

ich schließe mich Marc an und danke Dir für Deine ausführliche Antwort!

Das Quick Finish habe ich, ebenso die Reinigungsknete gelb samt

Gleitflüssigkeit von Swizöl. Damit habe ich mir allerdings den Lack

rings um den Kühlergrill versaut, ich wollte HGF`s entfernen und habe nun

an den Stellen, wo die Knete zum Einsatz kam, matte Stellen:-(((°

Was glaubst Du habe ich da wieder falsch gemacht? Die Knete habe ich oft

durchgeknetet und mit viel von dem Gleitspray eingesetzt.

Ach so: HGF = HochGeschwindigkeitsFliege....

Gruß

Uli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ts-bonn CO   
ts-bonn

....ich werd meinen nur noch zum Schein putzen können .... :-(((°:-(((°:-(((°

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast
....ich werd meinen nur noch zum Schein putzen können .... :-(((°:-(((°:-(((°

nimm doch meinen....ein reiches Betätigungsfeld erwartet Dich! Wenn Du

den Senf vorbeibringst, können wir ja mal gucken....:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
806 CO   
806

@580: Die matten Stellen werden Abrieb von der Knete sein - extremst wichtig: KEINERLEI Druck auf die Knete, die muß vollkommen aufgleiten und darf nicht in den Lack "schrappen". Sobald sie nicht ohne Widerstand geschoben, sondern gedrückt wird, reibt sie unmittelbar über den Lack und beschädigt den. Versuch's mit einem Lackreiniger - vielleicht kriegst Du's damit wieder blank.

Bei den Abziehlippen wäre ich extrem vorsichtig: Erstens nützen die an den stark gerundeten Konturen eines Wiesels nicht wirklich viel und zweitens besteht immer die Gefahr, daß man Körnchen zwischen Lack und Lippe kriegt; das ist dann im Sonnenlicht bestens zu sehen!

Vor dem Abtrocknen ein Detailer-Spray auf den Lack (den man zuvor mit einem großzügigen Schwall frei fleißenden Wassers (nicht mit Düse auf'm Schlauch) schon mal vorgetrocknet hat (lacht nicht: Mit Wasser kann man Abtrocknen vorbereiten, weil der Strom kleine Tröpchen mitreißt und damit mehr Wasser abfließt) - dann mit einem sanften Trockentuch (KEIN Leder niemals nie nicht) nachtupfen (nicht reiben). Geht am Wiesel in Nullkommanix - zum Abtrocknen brauche ich keine fünf Minuten!

Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MP-Power CO   
MP-Power
Hallo Michl,

ich schließe mich Marc an und danke Dir für Deine ausführliche Antwort!

Das Quick Finish habe ich, ebenso die Reinigungsknete gelb samt

Gleitflüssigkeit von Swizöl. Damit habe ich mir allerdings den Lack

rings um den Kühlergrill versaut, ich wollte HGF`s entfernen und habe nun

an den Stellen, wo die Knete zum Einsatz kam, matte Stellen:-(((°

Was glaubst Du habe ich da wieder falsch gemacht? Die Knete habe ich oft

durchgeknetet und mit viel von dem Gleitspray eingesetzt.

Ach so: HGF = HochGeschwindigkeitsFliege....

Gruß

Uli

die Knete ist für die Löcher die die HGF`s beim Einschlag hinterlassen:D:D:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×