Jump to content
Karl

Unternehmen Fa. bb

Empfohlene Beiträge

isderaimperator VIP CO   
isderaimperator
Ein richtig geiler Beitrag, leider gehen einige Bilder auf den ersten Seiten schon nicht mehr...

Es wurde von einem "ISDERA-Buch" gesprochen, wie heißt das genau und ist es noch erhältlich?

Christian

ja, unter http://www.isdera.de/ oder als PN an User ERATOR

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
matelko CO   
matelko

56ae61d642cea_bb-golf-1a(Large).thumb.jp

 

56ae61d721e84_bb-golf-1b-01(Large).thumb

 

56ae61d7f36aa_bb-golf-1c(Large).thumb.jp

 

56ae61d89c7de_bb-golf-1d(Large).thumb.jp

 

56ae61d96b4b9_bb-golf-2(Large).thumb.jpg

 

56ae61da2bbde_bb-golf-3(Large).thumb.jpg

 

(Fortsetzung folgt)

 

 

.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FrankWo   
FrankWo

1;--DM/1981 entspricht kaufkraftbereinigt 1,16€/2005. für 1984 gilt 0,99€/2005.

mit Grüssen, FrankWo.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Haifisch   
Haifisch

Mann, ich hoffe, daß der neue Besitzer des Polos weis, was er da vor sich hat. :-(((° Dürfte ja wohl ein Fall für eine liebevolle Restauration sein. Ist der Wagen wirklich für 500 Euro weggegangen?!!! Da wären wohl mehr drin gewesen, wenn der Verkäufer deutlicher auf BB hingewiesen hätte.

Haifisch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
matelko CO   
matelko
Mann, ich hoffe, daß der neue Besitzer des Polos weis, was er da vor sich hat. :-(((° Dürfte ja wohl ein Fall für eine liebevolle Restauration sein. Ist der Wagen wirklich für 500 Euro weggegangen?!!! Da wären wohl mehr drin gewesen, wenn der Verkäufer deutlicher auf BB hingewiesen hätte.
Ich glaube nicht, daß ein höherer Preis hätte erzielt werden können. Die Restaurierung wird ziemlich teuer, da muß schon ein echter Liebhaber Freude dran haben. Die kaputten Plastik-Anbauteile sind nicht das Problem, aber den Lack auf IRIODIN Basis kann man nicht einfach ausbessern. Der Wagen muß komplett lackiert werden. Da es sich ferner nicht um einen handelsüblichen Lack handelt, wird der Lackierer ihn extra anmischen müssen (die Pigmente selbst sind bei MERCK noch zu haben). Dann muß der Lackierer auch noch eine Menge Know-How mitbringen, sich notfalls von MERCK schulen lassen, wie diese Pigmente fachgerecht zu verarbeiten sind. Und das DINFOS zu reparieren, wird auch nicht einfach. Da muß schon jemand mit tiefen Kenntnissen rund um den Z80 ran, der sowohl die Hardware inkl. dessen Peripherie als auch die Programmierung dieses Prozessors beherrscht. Von den einzelnen Gebern mal ganz zu schweigen, die ja schon in den 80ern zum Steinzeitalter gehörten.

Apropos: besteht Interesse, mal tiefer in die Beschreibung des DINFOS einzusteigen?

(Keine Angst, Karl, zuvor kommt noch der Lambo...)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RABBIT911   
RABBIT911
Apropos: besteht Interesse, mal tiefer in die Beschreibung des DINFOS einzusteigen?

(Keine Angst, Karl, zuvor kommt noch der Lambo...)

Ja, meinerseits. Wäre nett, paar genauere Infos darüber zu bekommen. Diese Technik in dieser Zeit.... cool :-))!

Der Lambo muss aber auch her.... O:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast

Hallo zusammen!

Ich bin schon seit einiger Zeit auf der Suche nach Informationen zu bb und bin durch Zufall auf dieses super Forum gekommen. Einfach klasse, welche Hintergrundinformation von Euch gepostet wurden. Vielen Dank dafür!

Nur aus Neugier: Weiß zufällig einer von Euch, ob der Polaroid TT noch lebt bzw. ob der in einem Museum steht?

Viele Grüße

Tim.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
matelko CO   
matelko
Nur aus Neugier: Weiß zufällig einer von Euch, ob der Polaroid TT noch lebt bzw. ob der in einem Museum steht?
Hallo Tim,

zunächst herzlich Willkommen bei Carpassion.

Der Polaroid-TT exisitiert in dieser Form nicht mehr. Dieser Porsche war eines der Vorführ-Fahrzeuge von bb und wurde von Rainer Buchmann persönlich gefahren. Er wurde innen wie aussen ständig dem aktuellen Stand der Dinge angepaßt und mutierte so später zum Flachschnauzer mit neuer Lackierung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BMW-Mattes   
BMW-Mattes
Apropos: besteht Interesse, mal tiefer in die Beschreibung des DINFOS einzusteigen?

Das würde mich auch sehr interessieren!

Vielen Dank für Deine tollen Berichte und die Mühen und die Zeit, die Du hier in den Thread steckst.

Ich (Baujahr 1964) denke sehr gerne an diese Zeit zurück, wo man im damals jugendlichen Alter

sabbernd Infos und News sowie Bilder der bb-Fahrzeuge aufgesogen hatte.

Einer der besten Threads (neben dem Isdera-Thread) seit langem!! :-))!

Gruss,

Matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Karl VIP CO   
Karl

matelko ein Denkmal :-))! !

Habe jedes Mal Tränen der Freude in den Augen, wenn ich diese Beiträge lese!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
matelko CO   
matelko

56ae65eacb3d7_alfalauda-01(Large).thumb.

 

56ae6603988db_countach(Large).thumb.jpg.

 

56ae665a2a17d_bmw(Large).thumb.jpg.00b7e

 

56ae66656738a_volvo(Large).thumb.jpg.d6e

 

(Fortsetzung folgt)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RABBIT911   
RABBIT911

Wiedermal sehr informativ :-))!

Gibt es noch mehr Bilder vom Lambocockpit?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
matelko CO   
matelko
Gibt es noch mehr Bilder vom Lambocockpit?
Leider nicht wirklich. Die restlichen Bilder zeigen lediglich leicht unterschiedliche Perspektiven, aber ohne neue Informationen. Leider sind die Lichtverhältnisse nicht besonders gut, d.h. die Motive sind qualitativ noch schlechter als die oben geposteten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CountachQV VIP CO   
CountachQV

Das mit dem Wolf-Countach höre ich zum ersten Mal, Walter Wolf war übrigens nie an Lamborghini beteiligt. Er wollte, konnte sich aber mit den Herren Johl und "Dr.Neumann" nicht anfreunden.

Ich habe nie gehört dass eines der Wolf-Autos mit so einem System ausgerüstet wurde, die 440PS können insofern stimmen weil Wolf angeblich den 5l Motor des Prototyps drin gehabt haben soll.

Komischerweise hat aber der LP5000s Motor ganz andere Borung und Hub-Spezifikationen, das einzige was da wirklich helfen würde, wäre Walter Wolf selber zu befragen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
matelko CO   
matelko
Ich habe nie gehört dass eines der Wolf-Autos mit so einem System ausgerüstet wurde
Gräme Dich nicht: Vieles, was bei bb entstand, ist bislang nicht an die Öffentlichkeit gelangt. Da schlummert noch manche Überraschung.
(...)weil Wolf angeblich den 5l Motor des Prototyps drin gehabt haben soll.
Diese Information stammt aus der Feder von Dirk Maxeiner, stimmt's?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
matelko CO   
matelko
die 440PS können insofern stimmen weil Wolf angeblich den 5l Motor des Prototyps drin gehabt haben soll.

Komischerweise hat aber der LP5000s Motor ganz andere Borung und Hub-Spezifikationen, das einzige was da wirklich helfen würde, wäre Walter Wolf selber zu befragen.

So, wie ich das mitbekommen habe, hat Walter Wolf gegen Schecks so ziemlich alles von Lamborghini bekommen, was er haben wollte. Desweiteren scheint das Werk seine gut bezahlten Anregungen sehr wohlwollend zur Kenntnis genommen zu haben. So ist der "normale" LP400S doch auch nur eine Abwandlung seiner persönlichen Vorstellung eines Countach, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CountachQV VIP CO   
CountachQV

Das ist richtig, Walter Wolf war der eigentliche Initiator zur Entwicklung des S-Modells, er ehielt ja auch den ersten LP400s im 1978.

Welcher seiner 4 Countach wurde denn bei bb umgebaut? der bugattiblaue letzte LP400 oder der dunkelblaue LP400s?

Von den Rückspiegel zu schliessen war es der bugattiblaue welcher nun im Rosso-Bianco-Museum in Aschaffenburg steht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
matelko CO   
matelko
Welcher seiner 4 Countach wurde denn bei bb umgebaut? der bugattiblaue letzte LP400 oder der dunkelblaue LP400s?

Von den Rückspiegel zu schliessen war es der bugattiblaue welcher nun im Rosso-Bianco-Museum in Aschaffenburg steht.

Tja, das kann ich leider nicht so genau spezifizieren. Zu meiner Schande muß auch noch gestehen, daß ich bislang noch nicht in Aschaffenburg war. Das einzige, was ich verbindlich über die Sammlung in Aschaffenburg weiß, ist, daß dort für eine kurze Zeit (Anfang 1989) mal ein ISDERA spyder (das ex-Trigema Fzg.) ausgestellt war. Tut mir sorry.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
matelko CO   
matelko
Von den Rückspiegel zu schliessen war es der bugattiblaue welcher nun im Rosso-Bianco-Museum in Aschaffenburg steht.
Habe gerade mal meine Unterlagen über Aschaffenburg durchgesehen. Der dort ausgestellte Countach LP400S hat Endplatten an seinem Heckflügel.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CountachQV VIP CO   
CountachQV

Die Endplatten sind nur angeschraubt, aber dieses Fahrzeug war ein LP400 mit den Wolf-Verbreiterungen, später wurden genau diese Rückspiegel montiert.

Der dunkelblaue hingegen war der erste LP400s, hat damit vorne die eckigen Radlaufaufsätze.

Vom Bild her ist es also der letzte der vier Wolf-Countach, der erste LP400s von 1978, das Auto wurde im Werk restauriert und ist nun in Japan.

http://www.lamborghiniregistry.com/Countach/CountachLP400S/Wolf3.html

Hier der dritte Wolf-Countach, Basis LP400:

1120202front.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
matelko CO   
matelko
Die Endplatten sind nur angeschraubt, aber dieses Fahrzeug war ein LP400 mit den Wolf-Verbreiterungen, später wurden genau diese Rückspiegel montiert.

Der dunkelblaue hingegen war der erste LP400s, hat damit vorne die eckigen Radlaufaufsätze.

Vom Bild her ist es also der letzte der vier Wolf-Countach, der erste LP400s von 1978, das Auto wurde im Werk restauriert und ist nun in Japan.

http://www.lamborghiniregistry.com/Countach/CountachLP400S/Wolf3.html

Wenn ich mir alle 4 Wolf-Countach aus der Registry so ansehe (und insbesondere die 3 Walter Wolf specials), dann bleibt nur noch Deine Schlußfolgerung übrig. Das KFZ-Kennzeichen stimmt jedenfalls exakt. Damit wäre das Rätsel wohl gelöst.

Wenn das Fzg. später im Werk restauriert wurde, würde dies aber auch bedeuten, daß das DINFOS wieder verworfen wurde. Denn dieses passte ja nur zum damals installierten Motor und ich möchte bezweifeln, daß sich Lamborghini mit der Programmierung des DINFOS auskennt/auskannte. Das würde auch erklären, warum Du vom DINFOS bislang nichts wusstest.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
matelko CO   
matelko

Kleiner Nachschlag zum Thema bb 911 Turbo Targa:

 

GT PURELY PORSCHE, Ausgabe Oktober 2005

http://www.gtpurelyporsche.com/back-issues.htm

 

"The Digital Age

It's a 911, but not as we know it. Just what is the history of the incredible looking and incredibly rare bb 911 Turbo Targa? Chris Knapman investigates."

 

TT-1986-GT.thumb.jpg.c776f2cc7de89c3aa61

.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
matelko CO   
matelko

Das DINFOS (Abkürzung für Digitales Informations-System) wurde von bb erstmals auf der Internationalen Funkausstellung 1979 in Berlin als Konzeptstudie vorgestellt. Der nächste Schritt in die Öffentlichkeit war der im selben Jahr auf der IAA gezeigte Prototyp in Form einer „Sitzkiste“. Primäres Entwicklungsziel war jedoch nicht die Digitalisierung der Anzeigen im Cockpit, vielmehr das eines kompletten Bord-Computers, bei dem Fahrzeugdaten gesammelt und zu abrufbaren Informationen aufbereitet werden.

 

Bord-Computer für Autos wurden bis dato als Ergänzung zu herkömmlichen, analogen Anzeige-Instrumenten z.B. von BMW und Cadillac angeboten. Diese Bord-Computer waren vom Konzept her jedoch eher als „Taschenrechner“ ausgelegt, aber nicht als umfassende Stationen zur Fahrzeug-Datenverarbeitung. So konnte man mit den bekannten Bord-Computern nur Daten wie z.B. Durchschnittsgeschwindigkeit, Verbrauch, Reichweite etc. berechnen und anzeigen lassen. Beim DINFOS ging es hingegen um die möglichst vollständige Erfassung von Fahrzeugzuständen und deren Überwachung. So sollte z.B. ein sich anbahnender Störfall automatisch erkannt und bei Überschreiten eines bestimmten Grenzwertes ein entsprechendes Signal gesetzt werden.

 

Äußerlich sichtbar gemacht wurde die neue Fahrzeug-Elektronik durch die Verwendung digitaler Anzeigen. Grundsätzlich wäre jedoch auch die Verwendung klassischer Analog-Anzeigen möglich gewesen.

 

56ae682177455_dinfos-1(Large).thumb.jpg.

 

56ae682265052_dinfos-2(Large).thumb.jpg.

 

56ae682310467_dinfos-3a(Large).thumb.jpg

 

56ae6823d74a1_dinfos-4(Large).thumb.jpg.

 

56ae6824a845b_dinfos-5(Large).thumb.jpg.

 

56ae68256afce_dinfos-6(Large).thumb.jpg.

 

56ae68262fb22_dinfos-7(Large).thumb.jpg.

 

(Fortsetzung folgt...)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×