Aston Martin Vanquish Centenary Edition – 100 Jahre

Exakt am heutigen Tag wird Aston Martin 100 Jahre alt und begeht diesen runden Geburtstag mit der Präsentation eines exklusiven Sondermodells, der Aston Martin Vanquish Centenary Edition. Zu den 100 Exemplaren dieser Sonderserie werden sich weitere je 100 Fahrzeuge der Baureihen V8 Vantage, Rapide und DB9 gesellen. Dabei ist nicht nur die Lackierung besonders raffiniert, sondern auch die Ausstattung.

Aston Martin Vanquish Centenary Edition

Aston Martin Vanquish Centenary Edition
Bild 1 von 4

Neben den 100 Fahrzeugen der Aston Martin Vanquish Centenary Edition wird es weitere jeweils 100 Exemplare dieser Sonderserie auf Basis von V8 Vantage, DB9 und Rapide geben.

An erster Stelle soll hier und heute einmal eines stehen: Herzlichen Glückwunsch an die britische Sportwagenmarke Aston Martin, die am 15. Januar 1913 ihren Geschäftsbetrieb aufnahm. Ein gesonderter Artikel mit der Unternehmens- und Modellgeschichte des Hauses wird hier im CPzine folgen. Die Briten ließen es sich heute nicht nehmen, sich und den vielen weltweiten Kunden und Fans ein besonderes Geschenk zu machen: Auf Basis von DB9, Rapide, V8 Vantage und Vanquish wird es je 100 exklusive Sondermodelle der Centenary Edition geben, die bei jedem der 146 Händler in 46 Ländern bestellt werden können. Anhand des Vanquish möchten wir die Sonderserie einmal vorstellen.

Fahrzeuge von Aston Martin sind seit jeher etwas besonderes. Britische Handwerkskunst verbindet sich mit leistungsstarken Motoren zu einer sinnlichen Form des Reisens. Bei der Centenary Edition trieb das Team unter Leitung von Geschäftsführer Dr. Ulrich Bez die Handwerkskunst erneut auf die Spitze. Wo sonst der Lackaufbau an den Aston Martin Karosserien bereits rund 50 Stunden verschlingt, werden nun weitere rund 18 Stunden addiert, um beispielsweise beim Vanquish die innere Partie der Karosserie, angefangen auf Höhe der halben Motorhaube, durch dunkler werdende Farbverläufe hervorzuheben. Dach und Kofferraumklappe tragen komplett den dunkleren Farbton, der schließlich am Heck so in der Grundfahrzeugfarbe ausläuft, wie er an der Front begann. Dieser Farbverlauf kann von keinem Lackroboter dieser Welt ausgeführt werden und wird daher von Hand mittels einer Spraypistole aufgetragen.

Dazu werden Aston Martin Logos aus Sterling Silber an Front und Heck des Fahrzeugs angebracht, deren Schriftzüge durch eine spezielle Trans Flux-Emaille besonders zur Geltung kommen. Beim öffnen der Türen erblickt man Einstiegsleisten aus massivem Sterling Silber, in die die individuelle Limitierungsnummer und das Aston Martin Centenary Logo eingraviert sind. Um die Echtsilber-Teile artgerecht pflegen zu können, legen die Briten eigens ein Silberpflegeset mit speziellem Reinigungstuch bei. Des weiteren erhalten die 100 glücklichen Besitzer eines Vanquish Centenary Edition zwei Glas-Schlüssel mit passenden Lederaufbewahrungstaschen, die aus dem gleichen weichen schwarzen Leder mit silbernen Ziernähten gefertigt werden, wie auch das Interieur. Es handelt sich um das gleiche Deep Soft Leder, das es vorher ausschließlich im One-77 gab. In die Kopfstützen der Sitze wird das Aston Martin Logo in silber eingestickt.

Außerdem kann sich der Fahrer durch massivsilberne Manschettenknöpfe mit Aston Martin Schriftzug noch besser mit seinem neuen Fahrzeug identifizieren und auch im Büro oder daheim an seinen Sportwagen denken, wenn er mit dem beigelegten Kugelschreiber unterschreibt oder wunderbare Musik durch exklusive Bang & Olufsen Kopfhörer genießt.

Quelle: Aston Martin

Autor: Matthias Kierse

Tags: ,

Kategorie: Magazin