Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
kaiger

Achsträgerbrüche beim E46

Empfohlene Beiträge

Emre&Sercan
Geschrieben

Ich habe mal gelesen das dieses Hinterachsproblem nur bis ende 2000 bestand also die,die ab 2000 gebaut wurden,die 2001 er sind ausgeschlossen.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Lasvings
Geschrieben

Ich arbeite selber bei BMW und bei uns ist es erst zwei mal vorgekommen. Bei beiden Autos handelte es sich um 3er die über 150'000km hatten und älter als 4Jahren waren. Dei einem wurde eine Masse in einem loch im Kofferraum gespritzt und beim anderen wurde die Hinterachse ausgebaut und die der Untertboden mit den Befestigungspunkte der Hinterachse neu eingeschweisst. BMW hat die ganzen kosten übernomen, mit Ersatzwagen usw. Es ist nur bei den E46 bis ende Produktionsjahr 99 bekant. dort handelte es sich um Materialschwächen die BMW nicht bemerkt hate. :-))!

M3Driver1975
Geschrieben

Hoi!

Soweit mir bekannt ist... soll das Problem durch verstärkte Achsaufnahme Bleche im Unterboden ab Modelljahr Ende 2002 behoben sein.

Ansonsten, möchte ich mein "dummes" Gesicht sehen, wenn mir bei 250... die Hinterachse wegfliegt.

Grins.

Aber das macht nichts... mein Schutzengel.... fliegt hoffentlich schneller!? ;-)

Grüsse Rog.

andy91410840
Geschrieben

Hi @ll.

Fahre selbst einen BMW 320d / E46 BJ99 mit 185tkm und falle somit

wohl auch in die Reigen der event. Geschädigten.

Ist es möglich den Schaden selbst auszumachen?

Oder woran erkennt man, ob die Achse langsam anfängt Probleme

zu machen?

Muss am 30. ohnehin in die Werkstatt und vor ablauf meiner

Werksgarantie noch einige Lackschäden ausbessern lassen.

Bye, Andy.

andy91410840
Geschrieben

Was ich noch loswerden wollte, bezüglich dem Zulieferer, dessen Arbeiter

angeblich selbstständig einen Achsträger ausgebogen hätten.

Ich arbeite selbst in der Automobil-Brance, zwar stellen wir nicht Teile,

wie Bremsen, Achsen oder sowas her, aber zB haben einen klitzekleinen

Teil der def. Luftmassenmesser wir verbockt. (fehlende Bestückung,

schlechte Schweissung;) => FCI Framatome Connectors / AREVA

Wir stellen weiters die Türschlösser für BMW, VW und Renault her, die

Lenkung für Volvo, Nissan und Fiat, die ABS-Gehäuse für GM und Ford

und massig Kunststoffstecker für beinahe alle Fahrzeughersteller;

Da wir die Teile nicht komplett fertigstellen, sondern zB an die Fa. Meritor

weiterliefern, wird unsererseits extrem kontrolliert und alle unsere

belieferten Firmen kontrollieren die eingehenden Kunststoffteile selbst

nochmals.

Also selbst wenn hier gepfuscht worden wäre, hätte BMW selbst den Fehler

entdeckt und die Zulieferfirma hätte eine auf den Deckel bekommen.

(Ich spreche aus Erfahrung!)

Andy

RockDetektiv
Geschrieben
Ich arbeite selber bei BMW und bei uns ist es erst zwei mal vorgekommen. Bei beiden Autos handelte es sich um 3er die über 150'000km hatten und älter als 4Jahren waren. Dei einem wurde eine Masse in einem loch im Kofferraum gespritzt und beim anderen wurde die Hinterachse ausgebaut und die der Untertboden mit den Befestigungspunkte der Hinterachse neu eingeschweisst. BMW hat die ganzen kosten übernomen, mit Ersatzwagen usw. Es ist nur bei den E46 bis ende Produktionsjahr 99 bekant. dort handelte es sich um Materialschwächen die BMW nicht bemerkt hate. :-))!

Nun liebe Freunde....ich habe meinen 328i ja jetzt erst seit ca. 3 Wochen, aber Morgen geht er zum 3 male in die Werkstatt. Beim ersten mal (am 1 Tag) war es ein Rad-Sensor, dann war ein Ring an der Nockenwelle gebrochen und jetzt habe ich laute schlagende Geräusche auf der Hinterachse. Zuerst hatte ich auf die beiden Achslager getippt, sehen auch nicht gut aus, aber nach diesem Beitrag frage ich mich ob da auch noch mehr sein kann, viel mehr :(

Was glaubt Ihr ? Würde BMW auch jetzt noch solch eine Rep. übernehmen, wenn sich wirklich Risse zeigen ? Ist diese Rep auf Alter oder Laufleistung begrenzt ???

Xosiris
Geschrieben

Soweit ich weiß, und ich hatte mich da wegen meines Wagens auch mal informiert, übernimmt BMW das unabhängig von Baujahr und Laufleistung :wink:

RockDetektiv
Geschrieben

Danke das macht echt Mut !

Ich habe meinen Wagen heute in die Werkstatt gebracht und habe natürlich einen sehr genauen Blick unter den Wagen geworfen.

Nichts ! :wink: Glück gehabt. Dafür sind alle 4 großen Achslager und 3 weitere kleinere Lager kaputt und werden auf Garantie des Händlers gewechselt !

RockDetektiv
Geschrieben

So.....der Wagen ist wieder bei mir :D Es wurden nun 4 großen Achslager und 3 weitere kleinere Lager erneuert und der BMW liegt wieder satt auf der Gasse :-))! Der Verkäufer ist wirklich fair, er übernimmt die Kosten und setzt noch einen drauf. An der Vorderachse sind 2 weitere Lager die nicht mehr all zulange halten werden. Dafür bekomme ich einen extra Termin. Bei der Gelegenheit wird auch noch eine Achs-Vermessung vorne und Hinten gemacht.

O:-) Man muß auch einfach mal Glück haben.....denn das ist keine echte Garantie sondern Kulanz. Die Garantie betrifft nur die üblichen 5 Baugruppen.

Ersy
Geschrieben

Im der Schweiz wir die Aufhängung bis 10 Jahre oder 500'000km 100% von BMW übernommen.

RockDetektiv
Geschrieben

Na Klasse, dann hat man ja als Gebrauchtwagen Käufer voll Die A-Karte gezogen :evil: Da zahlt dann nur noch unser Staat 2500€ beim Kauf

eines Neuwagens :oops:

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...