Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Spitze-Hacke Technik


Tiroler Bua

Empfohlene Beiträge

Hallo Jungs!

Mich würde interessieren, wer von euch die Spitze-Hacke technik kann und auch verwendet (wenn´s mal härter hergeht)??

Wie geht die denn genau?

steff

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Hallo Jungs !

Die Spitze-Hacke Technik findet in jedem Schaltwagen Anwendung, also nicht nur im BMW :smile:

Ich persönlich nutze Sie öfters wenn ich schnell in eine Kurve einbremse und dabei herunterschalte.

Für alle die immer noch nicht wissen wovon ich rede:

Man bremst mit den Zehenspitzen und gibt mit der Hacke Zwischengas während man kuppelt und runterschaltet, alles klar ??!!

Gut, hat ehrlich gesagt auch nicht von heute auf morgen geklappt, aber Übung macht den Meister :grin:

Wenn man mal auf der Rennstrecke fahren will sollte man die Technik auf jeden Fall beherrschen, sonst wirds lustig beim anbremsen der Kurven wenn man nach dem runterschalten beim einkuppeln ohne zwischengas nur nen Schlag von hinten kriegt und das Heck rumkommt :sad:

gruß

mrG

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das ist absolut korrekt, in der Theorie beherrsche ich das auch. Mit der Praxis habe ich Probleme, weil :

- Beine zu lang, rechter Fuß geht nicht zu drehen,

- Schuhe zu groß 48 ,

- Gaspedal liegt zu tief bzw. Bremspedal nicht weit genug am Bodenblech.

Aber das ist mein persönliches Pech. Mit normal langen Beinen und der passenden Pedalerie macht es sicher Spaß.

:grin:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich fahre eigentlich immer so, das Problem ist, dass bei den meisten Autos die Abstände nicht stimmen und damit entweder zuviel oder zuwenig Gas gegeben wird.

Interessanterweise gehts bei meinem 08:15 Alltagsauto Astra GSI 16v am besten...

Bei den Lambos stimmen die Abstände nicht, das Gaspedal ist zu weit oben, aber mit Übung klappts immer besser.

Raymond

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

CountachQV schrieb am 2002-03-11 10:21 :

Interessanterweise gehts bei meinem 08:15 Alltagsauto Astra GSI 16v am besten...

Raymond

Stimmt, Raymond ! Bei Manta, Ascona, Rekord ... :smile: hatte ich genug Platz im Fußraum, keine breite Konsole, die Abstände stimmten, das Steppen Hacke-Spitze (oder umgekehrt) ging sehr gut.

-----

Das wollte ich vorhin nicht schreiben, sonst heißt es, der Günter macht immer einen auf Nostalgie, der muß ja uralt sein. Aber daß es beim Astra auch geht, freut mich (für Dich). :grin:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mit der Zehenspitze auf die Bremse, weil man da mehr Gefühl braucht. Sonst bist Du schnell mit der Nasenspitze an der Windschutzscheibe, weil der Absatz (zu) kräftig auf die Bremse trat. :roll:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@ Siegfried: stimmt !

@ Günther:

Ja, das Problem habe ich in ähnlicher Weise auch. Da ich durch meine Sitzposition die Rückenlehne absolut gerade habe und auch recht weit vorne sitze, damit ich mit den armen einen optimalen Abstand zum Lenkrad habe, komme ich mit meinem rechten Knie immer gegen die Plastikverkleidung unterm Lenkrad. Das ist beim M3 manchmal etwas störend. Jedoch gehts bei den alten meistens echt am besten (Polo, etc.) :smile:

gruß

mrG

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi! Ich kenn mich da jetzt leider auch nicht so genau aus! Also kann mir jetzt noch mal jemand im teteil erklären wie das geht und für was man das macht? würd mich brennend interessieren!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also, ich versuchs nochmal zu erklären.

Beim Runterschalten kann man mit Zwischengas (eigentlich Vorgas) die Drehzahl dem neuen Übersetzungsverhältnis anpassen, also erhöhen, damit der Gangwechsel nicht so ruckartig wird (von MrG oben gut erklärt).

Wenn man den Vorgang z.B. beim Anbremsen einer Kurve machen will, muß man mit 2 Beinen 3 Pedale bedienen. Die hier diskutierte Technik ermöglicht es trotzdem. Alles klar ?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 4 Monate später...

Ich warne hiermit jedermann, die hier diskutierte Technik bei Fahrzeugen anzuwenden, die einen sog. Bremsassistenten haben. :evil:

Der Bremsassistent (gelegentlich auch mit anderer Bezeichnung) steigert die Bremskraft, wenn schnell von Gas auf Bremse gewechselt wird. Das ist in Notsituationen hilfreich, da es den Bremsweg verkürzt. :)

Aber : wenn der "Wechsel" auf die Bremse bei sportlicher Fahrweise fast parallel zu einem Gasstoß erfolgt, legt der Bremsassistent eine Notbremsung ein, die man gar nicht wollte. Das Publikum sieht verblüfft, wie der Fahrerkopf Richtung Windschutzscheibe schießt, der Fahrer schimpft, das Auto ruckelt ... :???: Dumm gelaufen.

Fazit : Moderne Technik ist immer für Überraschungen gut ! :-o

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

BMW hat doch -zumindest im 3er- keinen Bremsassistent? :roll:

Die wissen schon, wieso! :D

@günter: trotzdem guter Tipp, thnx!

Gruß,

staen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Für die jenigen die Probleme haben diese Technik wegen der Pedale anzuwenden, können sich ja "Sport"-Pedale kaufen. Das wird bei den meisten Fahrzeugtypen angeboten, normalerweise vom Tuner. Ein Kumpel von mir hat bei seinem Honda welche von Mugen draufgetan. An dem Kupplungs- und am Bremspedal sind die so Rauh wie Schmirgelpapier und das Gaspedal ist glatt und hat eine Mulde hin zum Bremspedal. Damit ist es fast schon Kinderleicht nur wenn man nasse Füsse hat muss man etwas aufpassen :wink:

Allerdings haben die Teile 100USD gekostet

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

...das ist also die "Spitze-Hacke-Technik", ich dachte schon, ihr haut Euch auch alle Beschleunigungslöcher in die Motorhaube. Zumindest hat das Homer Simpson mit einer spitzen Hacke mal ausprobiert! :D

CYa!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

... ich dachte schon, ihr haut Euch auch alle Beschleunigungslöcher in die Motorhaube. Zumindest hat das Homer Simpson mit einer spitzen Hacke mal ausprobiert! :D

:D:D:D

Diese Deutung war mir neu. Aber als wir 1979 durch die kanadischen Wälder zogen, 4 Männer 4 Wochen, da hatten wir eine Axt dabei. Ich sage Euch, die Hacke war Spitze ! Unser Oberbayer hatte auch noch die richtige Technik. Voll die Spitze-Hacke-Technik ! Natürlich kommt es dabei auf den Sti(e)l an.

Ohne Sti(e)l taugt die beste Technik nichts. :D

Off topic :

Wenn ich jetzt sagen würde "Lass Dir das von Deiner Freundin bestätigen" - wäre ich dann ein Sexist ? :oops:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das musste ich gestern gleich mal austesten, mit stehendem Auto allerdings.

Also mit der Fußspitze zu bremsen und mit der Hacke Gas geben fällt schon mal aus. Da is im 3er gar kein Platz für - und ich hab echt keine grossen Füsse. Umgekehrt ist es schon eher möglich, dann bremst man mit dem Mittelfuss und gibt mit der Spitze Gas.

Falls es jemand andersrum macht, würden mich Tipps dazu interessieren.

Gruss, Toro

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also ich hab das auch geübt, bis es so einigermassen funktioniert hat. bei meinem alten 3er ist es so, dass ich mit den zehenspitzen bremse, und mit dem aussenrist zwischengas gebe. meine ferse macht dabei gar nichts. es gibt aber auch pedale, die weiter auseinander sind, da wirs dann problematischer. wenn man die technik mal beherscht, ist es wunderbar flüssig und macht viel spass.

mit SMGII würde es am meisten sinn machen, mit dem linken fuss zu bremsen, das ist aber sehr gewöhnungsbedürftig und bringt nur marginale geschwindigkeitsvorteile, da ist es schon besser, an der linie zu feilen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also ich mache es auch wie eltoro, sprich mit dem Mittelfuß auf die Bremse und mit den Zehen aufs Gas. Funktioniert mit ein bisschen Übung ganz gut. Im meinem Golf geht es sowieso nicht andersrum, da er ein hängendes Gaspedal hat. Wer es da schafft mit der Hacke aufs Gaspedal, der muss schon ein Akrobat sein. :D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

:D:D Ich glaube, heute ist Welt-Spitze-Hacke-Übungstag !!!

Auf geht's, Buam ! (Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Orthopäden oder die nächste Werkstatt.) :D:D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...