Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Zahnriemenwechsel nach 3 Jahren unbedingt erforderlich?


Superwilly

Empfohlene Beiträge

Moin, Ferrari schreibt ja vor alle 3 Jahre den Zahnriemen zu wechseln. Nun sind bei mir 3 Jahre um und ich bin ca 25.000 km gefahren. Eigentlich wollte ich ihn im kommenden Frühjahr mit der Inspektion machen lassen. Eure Meinung…lieber gleich wechseln oder kann man ohne Gefahr bis nächstes Jahr warten?!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Witzigerweise stehen in meiner BA beim 355 alle 4 Jahre. Bei anderen 355 stehen 3 Jahre. Mache das alle 5 Jahre.

  • Gefällt mir 5
  • Haha 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

In der Bedienungsanleitung stand: Alle 60 td Km oder alle 3 Jahre. Ich habe den Zahnriemenwechsel sowohl beim 348 als auch beim 355 bei einer jährlichen Kilometerleistung von ca. 5000 alle 4 Jahre machen lassen.

 

 

  • Gefällt mir 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb Alaska:

Witzigerweise stehen in meiner BA beim 355 alle 4 Jahre. Bei anderen 355 stehen 3 Jahre. Mache das alle 5 Jahre.

...beim 348 genauso, das arithmetische Mittel zwischen 3 und 4 Jahren sind ja auch 5 Jahre. Hab ich übrigens von unseren Politikern bei der letzten MwSt-Erhöhung gelernt: da war 19% die Mitte zwischen 16% und 18%.:-))!

Gruß, Georg

  • Gefällt mir 2
  • Haha 10
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich mache den ZR Wechsel alle 5-6 Jahre. Die neuen ZR sind um Welten besser als die früher, daher sehe ich da kein wirkliches Risiko. 

  • Gefällt mir 4
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 34 Minuten schrieb tollewurst:

ZR Wechsel alle 5-6 Jahre.

Mach ich schon lange und die Zahnriemen die wir da ausgebaut haben sahen immer top aus. Nur der erste original ab Werk war ab Werk schadhaft.

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Steht in der Betriebsanleitung nicht auch, dass man Kühlflüssigkeit, Servoöl, Bremsflüssigkeit auch jährlich wechseln soll?

  • Haha 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das sollte jeder für sich selber entscheiden,

mein 360er hatte Karies  nach 40000 km und 3 Jahren (5 Zähne verloren)😉

 

Ps.: Den Zahnriemen hatte ich damals selber gewechselt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bei normalen Fahrzeugen ist der Wechselintervall mittlerweile bei 200000 Kilometer. Stellt sich die Frage, sollten  die alten Vorgaben nicht auch angepasst werden, weil die Qualität der Zahnriemen mittlerweile eine andere ist als noch vor Jahren. 

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ferrari bzw. der Zulieferer hat aber soweit ich weiß an dem Zahnriemen nichts geändert. Also sollte der so schlecht sein wie der ab Werk oder?!

  • Gefällt mir 1
  • Haha 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 4 Wochen später...

hmmmmm wer viel Wert auf eine saubere Historie seines Ferrari legt, weil das Gefährt irgendwann mal gut verkauft werden soll, der hüte sich davor den ZR Intervall schleifen zu lassen. So nen ZR kann auch 10 Jahre halten oder 200Tkm.... das ist aber vollkommen "schnurz"... Muß jeder für sich selbst entscheiden.... Ich würde mich hüten, jemand anderem zu empfehlen... och mit dem ZR kannste noch weiter fahren... Naja und der ZR Service beim 360 ist ja nun eher geschmeidig und vergleichsweise günstig.

Gruß Belli

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 29.6.2021 um 19:33 schrieb aprilliahubert:

Bei mir wurde der Zahnriemen mal nicht gewechselt obwohl er auf der Rechnung Stand.... 8 Jahre

...in Gilching?

  • Haha 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Es geht mir nur darum den Wechsel bis zur Frühjahrsinspektion zu verschieben. Hab nicht so ne List den Wagen immer abzugeben🙈

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 27.7.2021 um 14:15 schrieb Superwilly:

Es geht mir nur darum den Wechsel bis zur Frühjahrsinspektion zu verschieben.

M.E. kein besonderes Risiko, wenn der Wagen nicht permanent am Limit bewegt wird.

 

Auch für die "Historie" m.E. irrelevant, sofern der Riemen nicht reisst, und eine Motorüberholung die Historie bereichert. Warum sollte ein Wagen weniger "wert" sein, bloß weil statt alle 3 Jahre beispielsweise "nur" alle 5 Jahre gewechselt wurde?

 

Beste Grüße, Bernhard

  • Gefällt mir 4
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 2.8.2021 um 14:59 schrieb Jarama:

Auch für die "Historie" m.E. irrelevant, sofern der Riemen nicht reisst, und eine Motorüberholung die Historie bereichert. Warum sollte ein Wagen weniger "wert" sein, bloß weil statt alle 3 Jahre beispielsweise "nur" alle 5 Jahre gewechselt wurde?

Natürlich kann der ZR auch 10 Jahre oder mehr halten etc. Nur dann ist eben das "lückenlose" Scheckheft etc. keinen Pfifferling mehr wert...
Will man das Auto als "Wertanlage" etc. dann sollten in der Wartung keine Lücken sein... so die Realität... ansonsten schmilzt der Preis beim Verkauf (wenn der Käufer sich auskennt)... Ich habe soviele "lückenlos Scheckheftgepflegte" gesehen wo der Verkäufer das Scheckheft lieber entsorgt hätte... Jeder Ölwechsel etc. überzogen usw. 

Egal was man persönlich von der "Strategie" seitens Ferrari hält... Es ist halt nunmal so... 

Dann lieber im Zuge des pünktlichen ZR Wechsels noch ne Wartung mitmachen... unterm Strich irgendwo billiger... Es sei denn man fährt den Wagen wirklich bis zum bitteren Ende... und es ist einem egal...

Unterm Strich, muß es jeder selbst Wissen...

Gruß Belli

 

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Stunde schrieb Belli:

Unterm Strich, muß es jeder selbst Wissen...

So ist es. Was soll man da schon ansonsten zu raten? 5 Antworten - 10 Meinungen und am Ende stehst nur Du für alles ein, sei es Gutes oder Schlechtes.

  • Gefällt mir 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 6.8.2021 um 21:50 schrieb Belli:

"lückenlose" Scheckheft

Ist zwar jetzt böse und oft (in konkreten Fällen) auch schlichtweg ungerecht/falsch, aber ich persönlich freue mich bei einem älteren Exoten, für den ich mich interessiere, jedesmal, wenn eine Werkstatt keine Gelegenheit hatte daran herum zu pfuschen. Wenn ich daran denke, was eine Vertragswerkstatt (!) an meinem Espada beim Vorbesitzer herum gestümpert hatte (das ist keine Übertreibung, ich habe echt gestaunt, was da regelrecht vermurkst wurde), glücklicherweise waren Motor selbst und Getriebe nicht geöffnet worden ....

 

Die Realität sieht eher so aus, dass ab ca. einem Alter von 10 Jahren sich bei Ferrari oder Lamborghini Vertragswerkstätten kaum jemand mehr mit dem betreffenden älteren Modell wirklich auskennt. Also könnte man einen solchen Wagen genausogut überall hinbringen, so oder so muss der Servicemechaniker erstmal "learning by doing" machen, das womöglich auch noch unter Akkordbedingungen. Das geht aber nur selten gut ... Daher finden die Mechaniker in Vertragswerkstätten es auch eher nicht so toll (Ausnahmen bestätigen die Regel), an so einer alten Schlurre herumschrauben zu müssen. Denen reicht der Zeitaufwand für Schulungen an den aktuell verkauften Modellen meist schon völlig.

 

Etwas ganz anderes sind die werksfremden Spezialisten, die sich schwerpunktmäßig mit älteren Modellen beschäftigen und dadurch die nötige Kompetenz haben. Ich würde - würde ich nicht selbst schrauben - eher dazu neigen, einen solchen Spezialisten Wartungen und Reparaturen durchführen zu lassen. Allerdings hat dann das Scheckheft mangels Werksstempel für Unkundige einen schweren Mangel .....

 

Deswegen hat "lückenlosen Scheckheft" jedenfalls bei mir nie eine Rolle gespielt, schon gar nicht bin ich bereit, dafür irgendeinen Aufpreis gegenüber gleichem Fahrzeug ohne Selbiges zu zahlen. Allein der Ist-Zustand war bei mir immer ausschlaggebend.

 

Ich gebe natürlich gerne zu, dass für Menschen, die nicht selbst schrauben (können) und sich nicht zuvor gründlich in das interessierende Fahrzeugmodell eingearbeitet haben, eine Bewertung des Ist-Zustandes praktisch unmöglich ist und dann als "Hilfsanzeichen" ein vollständiges Scheckheft beruhigend sein kann. Wenn man aber Pech hat, hat eine Werkstatt aus dem Vehikel eine "Dauerbaustelle" gemacht. Ich würde als Nichtschrauber - Scheckheft hin oder her - immer einen Experten ein Fahrzeug anschauen lassen, kostet dann vielleicht 500,--, aber bewahrt einen womöglich vor Tausenden an "überraschenden" Kosten.

 

Ansonsten, ist die Kiste erstmal 20+ Jahre alt, dann lassen sich potentielle Käufer sowieso immer seltener von einem Scheckheft beeindrucken.😎

  • Gefällt mir 11
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...
  • 2 Monate später...

Im Serviceheft ist immer der letzte Zahnriemenwechsel relevant. Was vorher war, ist irrelevant, solange der Motor läuft. Ich habe meinen 360er verkauft und aus dieser Erfahrung heraus sage ich, dass der Zahnriemen möglichst neu sein muss. Das ist ein Verkaufsargument. Der Wechsel kostet immerhin 1500-2000€. Es ist auch heute bei diesen mittlerweile älteren Modellen nicht mehr so wichtig, die Wartung bei Ferrari selbst durhführen und abstempeln zu lassen. Es gibt in Deutschland eine Vielzahl von Werkstätten, teilweise auch ehemalige lizenzierte Ferrarifachwerkstätten, die sich auf die älteren Modelle spezialisiert haben und sehr erfahrene Monteure haben, die diese Arbeiten besser, billiger  und kundenfreundlicher durchführen, als Ferrari, bei denen man als 360er-Kunde nur ein müdes Lächeln bekommt. Wartungen bei alternativen Werkstätten werden in der Historie genauso anerkannt. Das ist meine Erfahrung beim Verkauf meines 360 Spider.

  • Gefällt mir 13
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Unfortunately, your content contains terms that we do not allow. Please edit your content to remove the highlighted words below.
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...