Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Motor verliert Leistung


Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen,

 

ich besitze seit ca. 3 Jahren einen 348 TB (Baujahr 92). Es taucht ab und zu ein Problem, was nach dem Service (Zündkerzen Austausch, Ölwechsel, Luftfilter Wechsel ) für gewisse Zeit/paar Monate verschwindet. Sagen wir so für ca. 1000-1500 km ist das Problem weg. Ab dann kommt das häufiger vor. Ich fahre so 2000-3000 km mit dem Wagen im Jahr. Und vor dem Service ist das Problem am schlimmsten. Also kommt mindestens ein bis dreimal während Fahrt so was vor.

 

Ich kann das Problem so beschreiben: Der Motor verliert gefühlt Leistung, als ob der Probleme mit Luft saugen hätte . Man hört auch deutlich das etwas nicht stimmt und dann nach paar Sekunden ist alles wieder ok/normal. Wenn das Problem auftaucht, sind die Drehzahlen über 4000. Es passiert sporadisch und vor allem wenn man schon lange unterwegs ist. Also wenn der Motor kalt ist, ist sowas nie passiert.

 

Werkstatt meint, es könnte was mit Luftmassenmesser sein. Aber wieso verschwindet dann das Problem nach dem Service direkt? Liegt es an etwas ganz einfaches, wie Luftfilter vielleicht?

 

Danke euch für Hinweise im Voraus

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Mögliche Punkte:

 

  • Luftmassenmesser defekt / qualitativ minderwertig
  • Drosselklappe verkokt / öffnet nur sporadisch ganz
  • Kurbelwellensensor defekt / qualitativ minderwertig
  • Saugt Falschluft an. Dichtigkeitsprüfung initiieren mittels Smoke-Gerät. Zum Beispiel: Motorölkappe oder Schellen an Dichtungen sind nicht fest genug gezogen.
  • Zündspulen getränkt (Könnte erklären, warum es nach neuen Kerzen wieder gut läuft und es dann nach kurzer Zeit wieder schlecht wird)

Viel Erfolg Kumpel

  • Gefällt mir 2
  • 2 Wochen später...

Hallo, Danke für die Hinweise. Ich werde das definitiv mit der Werkstatt besprechen. ich habe vor ca. 3 Wochen 4 Stecker um die LMM mit dem Kontaktspray gesäubert. Bin 2 mal unterwegs gewesen ohne Probleme. Könntest du mir eventuell den letzten Punkt erklären " Zündspulen getränkt". Was bedeutet das genau? Übrigens, kann man die Zündkerzen selber einfach austauschen oder empfiehlt sich, das doch Werkstatt machen zu lassen

Ob Du sie selbst tauschen kannst, kommt darauf an, ob du es Dir zutraust und ob Du zwei linke Hände hast in Sachen Autoreparatur. Ich habe die Zündkerzen selbst noch nicht beim Ferrari getauscht aber z.B. beim Porsche 986 (Mittelmotor). Dort kam ich super ran, als ich die Hinterräder demontiert habe. Vergleichbar aufwendig wird's hier wohl auch sein.

 

Mit getränkt meine ich, dass vielleicht etwas Öl an den Zündspulen oder den Zündkerzen selbst ist. Dann gilt es natürlich die Ursache zu finden aber bevor man sich darüber den Kopf zerbricht, würde ich die erstmal kontrollieren mithilfe vom Werkstatthandbuch. 

 

Eine ölige Zündkerze kann so aussehen:

 

image.thumb.png.b703f180e5422efa7b3b475cc84aae52.png

 

Sollte aber so aussehen:

 

image.thumb.png.650559c3303915a3e14f8ca5d6c4ce20.png

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...