Jump to content
enners

Chiptuning Golf IV GTI TDI 110KW

Empfohlene Beiträge

enners   
enners
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo,

als erstes muss ich sagen, ja ich hab die Suchefunktion benutzt.

Hat jemand Erfahrung mit Chiptuning am (RAL)

110KW PD Motor? Speziell mit den Firmen Wetterauer und

Abt.

Gruß enners

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Falcon99   
Falcon99
Geschrieben

Meinst du wirklich, dass da noch was geht? Andere chippen ihren Golf von 110 PS auf 150, aber von 150 auf XXX wird es doch keine großen Leistungssprünge mehr geben, oder?

Spaceframe   
Spaceframe
Geschrieben

wirds sicherlich geben :wink:

www.abt-sportsline.de

Spaceframe :wink2:

Lucky@Strike   
Lucky@Strike
Geschrieben

Der 110KW-Motor gilt ja eigentlich schon als ausgereizt, aber wenn ABT das anbietet und Du den Wagen gut behandelst, sehe ich da kein Problem.

Abt gilt als sehr seriöser und kompetener Anbieter auf diesem Gebiet.

André hat doch seinen IVer auf 180PS getunt, wenn ich mich nicht irre?! :???:

enners   
enners
Geschrieben
Meinst du wirklich, dass da noch was geht? Andere chippen ihren Golf von 110 PS auf 150, aber von 150 auf XXX wird es doch keine großen Leistungssprünge mehr geben, oder?

Klar geht da noch was. Der 150PD TDI ist ja auch nicht identisch mit den "kleineren" TDI´s z.B. größerer Turbo, größerer LLK, Titan Pleuel usw.

Bei Wetterauer sind´s bei gleicher Drehzahl +30PS +60NM +8km/h

Bei Abt +25PS (+150U/min) +55NM (+200U/min) +5km/h

Was mich interessiert sind die Erfahrungen die Ihr mit dem Chiptuning gemacht habt und wie "gut" er danach geht. Oder ob er sich fährt wie eine Zeitbombe.

Meiner fährt übrigens auch 240km/h laut Tacho und das im original Zustand. (auf 18Zoll).

http://www.thedynaminds.com/402293.jpg

Vmaxx   
Vmaxx
Geschrieben

hab mich vor einiger Zeit hoier auch mal über das chipen meines 110 KW TDI informiert.

das problem soll wohl sein, dass das Getriebe nur bis 350 NM ausgelegt ist , und der Serien TDI mit seinen 320 NM gern nach oben streut, meiner allerdings sicher nicht :-(((°

Bei einem tuning liegen die Drehmomentwerte bei 380-400 NM meines Wissens. Muss denk ich jeder selber wissen, das Risiko wäre mir persönlich zu groß.

wenn dann würde ich zu abt gehen.

gruß

enners   
enners
Geschrieben

Für mich würde sich die Frage eigentlich nicht stellen.

Abt ist mit sicherheit der vertrauenswürdigere Tuninpartner!

Die Garantie von Wetterauer beläuft sich aber auf 2 Jahre ohne Kilometerbegrenzung!

space r 32   
space r 32
Geschrieben

Hat jemand Erfahrung mit Chiptuning am (RAL)

110KW PD Motor? Speziell mit den Firmen Wetterauer und

Abt.

Gruß enners

Lucky@Strike   
Lucky@Strike
Geschrieben

Um genau zu sagen 186 PS und 451 NM bei Digi-Tec O:-)

weiteres hier :

www.weberandre.de/golftdi.htm

http://www.weberandre.de/img/golf4/tacho.jpg

Das sind schon enorme Werte, vorallem das Tachofoto vom Topspeed gefällt mir. X-)

Wurde eigentlich was am Getriebe und der Kupplung geändert, denn meines wissens ist die nicht auf diese Leistung ausgelegt. :wink:

mASTER_T   
mASTER_T
Geschrieben

Ich denke ein seriöser Tuner kan locker echte 170 bis 180 Pferde aus dem Motor herausquetchen, aber dann kan man auch schon einmal prophylaktisch einen Termin für eine neue Kupplung machen, denn die wird sich nicht freuen wenn sie bei jedem Anfahren von über 400 Nm überfallen wird.

VentureCup   
VentureCup
Geschrieben
...aber dann kan man auch schon einmal prophylaktisch einen Termin für eine neue Kupplung machen, denn die wird sich nicht freuen wenn sie bei jedem Anfahren von über 400 Nm überfallen wird.

Fahre schon über 60000km meinen mit 420NM ohne Probleme

(Was so'n VW nicht alles aushält... :lol: )

Gruss, Venture

mASTER_T   
mASTER_T
Geschrieben

Mein Ex-Chef hatte seinen TDI um 25 PS und ca. 100 Nm gechipt und nach ca. einem Jahr und 40.000 km hatte die Kupplung schon die ersten Anzeichen von Altersschwäche.

Laut VW habe die Kupplungen ca. 20% toleranz nach oben, d.h. wenn du deinen 320 Nm Motor auf über 380 Nm bringst, ist das Risiko das die Kupplung abnippelt recht hoch. Muss natürlich nicht passieren wird nur recht wahrscheinlich.

Good Luck

CReZK   
CReZK
Geschrieben
Meiner fährt übrigens auch 240km/h laut Tacho und das im original Zustand. (auf 18Zoll).

Hmm, meiner rennt in der Ebene nur 210 laut Tacho, gut, er hat 4motion, aber trotzdem, irgendwas rennt da schief 210 <-> 240???

:wink2: Christoph

mASTER_T   
mASTER_T
Geschrieben

Ich sehe es schon kommen, wird wohl wieder eine leidige Tacho-Diskussion folgen.

Aber nochmal für alle die ihre Geschwindgkeit nicht per Orakel sondern wirklich wissen wollen. Annähernd alle Modelle von Audi und deren Klone zeigen zu Großteil alles auf dem Tacho an nur nicht die gefahrene Geschwindigkeit. In der Regel fahren die Autos ziemlich genau das was der hersteller angibt, asls wenn du wissen willst wie schnell dein Auto ist wenn z.B. 180 auf der Uhr stehen dann rechne es einfach proportional im Vergleich zur Anzeige bei Topspeed und der eingetragenen Topspeed um.

Z.B. Werksangabe 210 aber auf dem Tacho 240

heißt bei 180 auf der Uhr fährst du in wirklichkeit ca. 158 km/h.

Aber wenn du dich besser mit den falschen Werten fühlst dann ignoriere diesen post und freuhe dich das man mit 150 PS genauso schnell fahren kann wie ähnliche Autos mit 225 PS (Seat Leon 225 PS 242 km/h).

Autopista   
Autopista
Geschrieben

Ein 150PS TDI Golf IV sollte in der Ebene knapp 230 laut Tacho erreichen.

Ich fahre des öfteren einen mit ca 71.000km und 17 Zoll, der schafft das in der Regel immer. Bergab lassen sich auch gute 240 erreichen, mein Rekord liegt bei punktgenauen Tacho 250. Nach Abgleich mit Klima und Stoppuhr streut der Wagen ca. 2-3 km/h über die Werksangabe in der Ebene. Das entspricht der Norm. Es zeigt aber, daß die aktuellen VW Tachos etwas genauer gehen als die Audi Pendante. Ein A3 1.8T zeigt bei vergleichbaren Speed immer gut 5-8 km/h mehr an. Rekord: 270 km/h mit 180PS.... :lol: .Als Tachos können sehr lügen, wobei die meisten TDIs tatsächlich deutlich nach oben streuen.

Das war auch der Grund warum ich von einem Chiptuning abgesehen hab. Der Wagen geht bereits serienmässig mehr als ausreichend und verbraucht sensationell wenig. Beim Chiptuning wäre das sicher nicht mehr der Fall.

In der Regel sind 190-195PS drin je nach Abstufung. Kein Chiptuner bietet eine Garantie mit über 100.000km an. Alle Tuner versichern sich in der regel über eine Agentur. Die beliebteste ist TuneGarant.

Da ich sehr viel fahre habe ich mich dagegen entschieden. Der Wagen lässt sich anschliessend schlecht verkaufen und bzgl. Einspritzdruck gehen die Tuner klar über die Toleranzgrenze. Das gilt auch für die Kupplung wobei der Einbau einer Sintermetallscheibe kein echtes Problem darstellt.

Wendland ist ein alter Dieselexperte, dort gibt es sogar "echtes" Tuning für den 150PS TDI mit Bearbeitung von Turbine und Verdichter. Bringt leider wenig, kostet viel.

B&B bietet die Kombi mit einem Rennkat an. Angeblich 214PS. Die Chips sind in Wirklichkeit jedoch von Superchips in England und haben keinen TÜV. Dann lieber gleich kompletten Kat raus, Abgasrückführung abschalten und Abstimmung vom Spezialisten: Oberscheider in Lustenau. Ergebnis: Echte 230PS. Da brennt der Hut.

Meiner Ansicht nach ist das der beste "Chiptuner": www.oberscheider.com

Aber wie gesagt: Der Vielfahrer sollte sich das überlegen.

CReZK   
CReZK
Geschrieben

Hi!!

Da stellts sich dann die Frage, warum rennt meiner "nur" 210 (laut Tacho)??

:wink2: Christoph

Grendel   
Grendel
Geschrieben
Ein 150PS TDI Golf IV sollte in der Ebene knapp 230 laut Tacho erreichen.

Ich fahre des öfteren einen mit ca 71.000km und 17 Zoll, der schafft das in der Regel immer. Bergab lassen sich auch gute 240 erreichen, mein Rekord liegt bei punktgenauen Tacho 250. Nach Abgleich mit Klima und Stoppuhr streut der Wagen ca. 2-3 km/h über die Werksangabe in der Ebene

Also fährt dein Wagen glatte 247-248 KM/h ? :lol:

Ich dachte immer das die PS-Leistung bei jeden Fahrzeug immer gleich zu beurteilen ist und nicht zwischen Diesel und Benziner unterschieden werden kann.

Wenn das wirklich wahr ist was du da schreibst,dann fährste mit 150PS genauso schnell wie mit 241 PS des R32.

Klar streuen die Diesel etwas nach oben,aber fast 91 PS werden es wohl nicht sein !

Ich würde sagen rechne statt 2-3 KM/h lieber 20-30 KM/h ab,dann stimmts auch mit der reelen Geschwindigkeit.

Ich will dich wirklich nicht entmutigen,aber sowas ist halt physikalisch einfach nicht möglich,geht man von dem Gewicht und dem Luftwiderstand

bei den Fahrzeugen auf den annähernd selben Wert aus.

mfg

Joachim

mASTER_T   
mASTER_T
Geschrieben

@Grendel,

das ist genau das was ich seit 10 Jahren "predige".

Diese Fantasiwerte, die sich jeder Vernunft entziehen, also wenn mein Wagen genauso streut, dann hätte ich prozentual betrachtet 378 PS.

Da kann man nicht meckern, haha :(

Autopista   
Autopista
Geschrieben

@ Grendel

2-3 km/h über der Werksangabe entspricht 218-219 km/h. Ich werde sicher nicht behaupten mein Wagen läuft echte 250.

Bei dem angegebenen cw*A Wert des Golf IV GTI müsste der Wagen mit exakt 150PS 213 km/h laufen. Prüftstandsberichte und V/max Messungen zeigen, daß ALLE TDI deutlich nach oben streuen. Wer's nicht glaubt, wird auch unwissend glücklich. :lol:

P.S: Das Gewicht eines Fahrzeugs hat auf die Höchstgeschwindigkeit keinen Einfluß.

Konsti   
Konsti
Geschrieben

Hallo Leute

Wir haben den Oberscheider als Nachbar neben unserer Firma, sie haben eine Niederlassung in der Schweiz neu eröffnet. Mein Arbeitskollege hat seinen Golf IV TDI 130 PS von ihm chippen lassen auf angebliche 160 PS,

auf seinem TDI sind auf der HA 255er 18" und auf der VA 235" er motniert, wenn ich ihm auf der AB hinterherfahre mit meinem M3 (meine Bereifung: HA 275er 19" und VA 245er 19") erreiche ich auf meinem Tacho wenn es wirklich gerade aus geht, knapp 240 km/h, bei leichtem abwärtstrend, sogar 245 und ab und zu 1-2km/h mehr. Diese Dinger laufen echt erstaunlich.

Aber sein Benzinverbrauch danach liegt dann auch bei ca. 10 lt., gem. Nachtankung ausgerechnet. Also, seit auf der Hut von den Dieselkisten.

Wollte es einfach mal mitteilen. Schönes Wochenende noch.

Grendel   
Grendel
Geschrieben
@ Grendel

2-3 km/h über der Werksangabe entspricht 218-219 km/h. Ich werde sicher nicht behaupten mein Wagen läuft echte 250.

Sorry !

dann habe ich dich wohl mißverstanden. :oops:

Bei dem angegebenen cw*A Wert des Golf IV GTI müsste der Wagen mit exakt 150PS 213 km/h laufen. Prüftstandsberichte und V/max Messungen zeigen, daß ALLE TDI deutlich nach oben streuen. Wer's nicht glaubt, wird auch unwissend glücklich. :lol:

Das bestreitet ja auch keiner.

Aber es soll ja auch noch Diesel geben,die nicht die Werksleistung erreicht haben.

P.S: Das Gewicht eines Fahrzeugs hat auf die Höchstgeschwindigkeit keinen Einfluß.

Demnach ist es also egal,ob ich 800 KG oder 8000 KG an Masse habe,die ich auf Geschwindigkeit halten muß.

Sorry,aber das kann ja wohl nicht stimmen.

Ich gebe zwar zu,das es sich nur minimal auf die Topspeed auswirkt,so erst bei 500 KG zusätzlichem Gewicht kann man von 5-10 KM/h weniger Topspeed ausgehen,aber es hat halt schon einen Einfluß,auch wenn er nur gerinnger ist.

OnTopic:

Das Chiptuning würde ich lassen,wenn ich sowieso einen starken Diesel besitze,der schon so gut läuft.

Ich glaube nicht,das man sich durch das doch teure Chippen den Motor und die Antriebstränge versauen will.

Ich würde nie einen gechippten Wagen kaufen !

Und die ganzen Versprechungen der Chipfirmen,sind doch öft nicht haltbar.

Sie versprechen aus 150 PS -> 180 PS zu machen.

Leider kommt dann meißtens auf dem Prüfstand nur 170 PS heraus. :cry:

Und der Wagen qualmt wie ein alter Panzer hinten raus.

Einen seriousen Chiptuner erkennt man daran,das er schon alleine bei der Angabe der PS-Mehrleistung unter der meißten Kongurrenz liegt.

Das hat dann nichts mit dem Unkönnen des Tuners zutung,sondern etwas mit der Glaubwürdigkeit !

Desweitern bin ich immer etwas gestutzt,wenn ich die ganzen Erklärungen der Chipper in ihren Internetseiten über Chiptuning lese.

Sie schreiben zwar immer sehr logisch und vernümpftig,sowie,daß man durch die Erhöhung des Ladedrucks,die Abgasnormen und Spritqualitäten und klimatischen Bedinngungen in anderen Ländern noch viel Spielraum hat um den Steuerchip optimal anzupassen,wo die Autohersteller schließlich darauf Rücksicht nehmen müssen.

Aber eines verstehe ich nicht.

Sie schreibe,das das Chippen fast garkeinen Einfluß auf die Lenbensdauer des Motors hat und die Hersteller sowieso ihr stärkeres Modell nur mit einer Steuerchipänderung anbieten.

Aber warum raten die Chipper davon ab Autos über 100.000 KM zu chippen ?

Wenn das Chippen keinen Einfluß auf Haltbarkeit hat,dann sollte er doch auch keinen Einfluß darauf haben,nur weil der Motor 100.000 Km drauf hat.

Wieder ein Rätsel was gelößt werden muß. :lol:

mfg

Joachim

budgie   
budgie
Geschrieben

Sie schreibe,das das Chippen fast garkeinen Einfluß auf die Lenbensdauer des Motors hat und die Hersteller sowieso ihr stärkeres Modell nur mit einer Steuerchipänderung anbieten.

Aber warum raten die Chipper davon ab Autos über 100.000 KM zu chippen ?

Wenn das Chippen keinen Einfluß auf Haltbarkeit hat,dann sollte er doch auch keinen Einfluß darauf haben,nur weil der Motor 100.000 Km drauf hat.

Wieder ein Rätsel was gelößt werden muß. :lol:

mfg

Joachim

Wer macht den sowas?

Habe darüber mal mit einem Herren von ABT geredet und auch über ein ähnliches Thema e-Mail Kontakt u.a. mit Abt gehabt. Es ging darum, ob es für den Motor schädlich ist, wenn man ihn bei >80000km noch einem Chiptuning unterzieht. Jedesmal die gleiche Antwort: "(Prinzipiell) nein...!"

Es ist klar, dass wenn man ein Auto täglich prügelt, am Limit bewegt und nicht vorschriftsmäßig warmfährt etc., dieses dann irgendwann über den Jordan geht und nicht ewig (deutlich über 100000km) hält, aber hier spielt es wohl kaum eine Rolle ob Chip oder nicht.

Mir ist kein Chiptuner bekannt, der davon abrät bei 100000km nicht mehr "zu chippen", aber ich lasse mich gerne eines Besseren belehren.

ciao

Grendel   
Grendel
Geschrieben

Also ich würde ja ABT nicht als UNSERIOUS bezeichnen.

Sieh doch mal in meinem Fuhrpark. :wink:

Bei der 100.000 KM Regelung dreht es sich hauptsächlich um die Garantieleistung.

Die Firmen wollen dann keine Garantie mehr auf den Motor geben,wenn er durch das Chippen Schaden nehmen sollte.

Der Motor sei schon zu alt wird argumentiert.

Aber sie schreiben,das das chippen keinen Einfluß auf die Lebensdauer hat und ein kaum Mehrverschleiß entsteht.

Dann währe es doch egal ob der Motor nun 10.000 oder 100.000 KM drauf hat.

Offenbar sind sich die Firmen bis 100.000 sicher,daß nichts passieren kann.

Ab 100.000 wirds dann schon gefährlich und keiner will dafür geradestehen.

Wiedem auch sei ....

Jeder der sich für einen Chip entscheidet,sollte sich wirklich genau darüber informieren was da gemacht wird und nicht seinen neuen teuren Schlitten durch einen billig Chip versauen !

mfg

Joachim

Sepp   
Sepp
Geschrieben

Wo wir gerade dabei sind:

Weiß jemand von Euch, ob's auch für den 128kW-TDI nen Chip gibt?

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?



×