Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Welcher Fächerkrümmer für Porsche Boxster?


Empfohlene Beiträge

Es gibt da die Fächerkrümmer für Boxster wobei mich hierbei Interessiert, welcher der beiden Krümmer überhaupt besser ist.

Preislich fast gleich und beide haben den Querschnitte innen von 42 mm.

 

Fächer 986.jpg

986.JPG

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Also der Anbieter der unteren Krümmer ist mir bekannt. Hat doch neulich schon jemand hier für einen 360 Krümmer gekauft und die haben wohl auch nicht gut gepasst. Der Sinn eines Fächerkrümmers wird da aber auch nicht erfüllt. Im oberen Bild sind die Rohrlängen ungefähr gleich lang und treffen sich dann alle in einem Sammler. Beim unteren Bild sind es einfach unterschiedlich lange Rohre die auch unterschiedlich in das Rohr übergehen. Also wenn einer von den beiden dann der auf dem oberen Bild!

 

Was kosten die denn ca?

  • Gefällt mir 3

guten abend , ich würde auf jeden fall mit dem boxster auf den rollenprüfstand gehen !

 

und zwar vor einbau der fächerkrümmer und eben danach um ganz klar zu sehen was sich an leistungspotential geändert hat !

 

gruss

  • Gefällt mir 2

Mir hat mal einer erklärt, um so kürzer der Fächerkrümmer ist, desto schneller weichen die Abgasse und wenn man dazu den Krümmer noch mit Hitzeschutzband umwickelt ist das noch besser.

 

Wenn ich nun die Krümmer vergleiche im Bild 1 zu 2, sind die Krümmerrohre beim Bild 1 viel länger im gesamten und somit nicht so Optimal ????? Der Querschnit im Bild oben ist 42 mm durchweg im Bild 2 sind es 38 mm auf 44 mm oder 42 mm.

 

 

 

Das mit dem kürzer ist nur die halbe Wahrheit, bei Fächerkrümmern kommt es darauf an, dass die Rohrlängen identisch sind. Deshalb auch die etwas verschlungene Rohrführung...

  • Gefällt mir 8

Bild 2 ist definitiv kein Fächerkrümmer.

Ich fahre selber mit Fächerkrümmern und sie funktionieren sehr gut.

Hitzeschutzband hat nur den Zweck, Wärme von anderen Bauteilen fernzuhalten und kostet sogar minimal Leistung. 

Je heißer ein Rohr von innen ist, umso weniger geht durch. 

 

Gruß Jürgen.

  • Gefällt mir 4
vor 7 Stunden schrieb SManuel:

Mir hat mal einer erklärt, um so kürzer der Fächerkrümmer ist, desto schneller weichen die Abgasse und wenn man dazu den Krümmer noch mit Hitzeschutzband umwickelt ist das noch besser.

 

Wenn ich nun die Krümmer vergleiche im Bild 1 zu 2, sind die Krümmerrohre beim Bild 1 viel länger im gesamten und somit nicht so Optimal ????? Der Querschnit im Bild oben ist 42 mm durchweg im Bild 2 sind es 38 mm auf 44 mm oder 42 mm.

Ich habe ja bereits alles gesagt. Bild 2 sind keine Fächer, das ist gar nichts.

  • Gefällt mir 4
IronMichl

Aufpassen beim Verbau eines Fächerkrümmers.

Der benötigt mehr Platz.

Und Platz ist bei den meisten Autos heutzutage ein Problem.

 

Beim Boxster (986S) auf der rechten Seite läuft vor dem vordersten Krümmerrohr ein Schlauch.

DEN mit Hitzeschutzband umwickeln.

Und gut isses.

Bei anderen Modellen weiss ich das nicht.

Halt selber checken und dann ggf. Hitzeschutzmaßnahmen ergreifen.

Aber nicht den Krümmer umwickeln.

Sondern die gefährdeten (Gummi-/Kunststoff-)Teile.

 

Michl

  • Gefällt mir 6

Wenn man das Hitzeschutzband an den umliegenden Teilen (nicht am Auspuff) verwendet, macht es Sinn dieses noch mit einer Lage Alumiumklebeband (z. B. aus dem Ofenbau) zu versehen.

Das nimmt durch seine glatte, reflektierende Oberfläche noch weniger Wärme auf.

 

Gruß Jürgen

Am 19.1.2021 um 19:46 schrieb Leutuning:

Hitzeschutzband hat nur den Zweck, Wärme von anderen Bauteilen fernzuhalten und kostet sogar minimal Leistung. 

Je heißer ein Rohr von innen ist, umso weniger geht durch. 

Falsch. Abwärme ist Energie und diese muss kontrolliert durch den Abgasstrang geführt werden - deshalb ist eine (ggf. zusätzlich notwendige) Isolierung leistungsfördernd, nicht -mindernd.

Am 20.1.2021 um 08:38 schrieb IronMichl:

Sondern die gefährdeten (Gummi-/Kunststoff-)Teile

Das macht immer Sinn - sollte bei einem Sportwagen serienmäßig schon passen - eigentlich  ;) 

IronMichl

Serienmäßig passt das ja auch.

Nicht nur eigentlich.

 

Da aber der Fächerkrümmer nicht serienmäßig ist ...... passts halt eigentlich nicht.

Deswegen die Schutzmaßnahmen.

Das ist nämlich sackrisch eng da.

 

Michl

  • Gefällt mir 2
vor 1 Stunde schrieb Andreas.:

Falsch. Abwärme ist Energie und diese muss kontrolliert durch den Abgasstrang geführt werden - deshalb ist eine (ggf. zusätzlich notwendige) Isolierung leistungsfördernd, nicht -mindernd.

Das macht immer Sinn - sollte bei einem Sportwagen serienmäßig schon passen - eigentlich  ;) 

Das stimmt so leider nicht ganz.

Je mehr eine Krümmeranlage an Wärme nach außen ableiten kann, um so kälter (also weniger expandiert) kommen die Abgase im Endschalldämpfer an, und um so mehr kann er durchlassen.

Bei Motorrädern strahlen wir die gesamte Anlage bis zum Endschalldämpfer sogar mit Grobsand, um möglichst viel Wärme abzuleiten.

Prüfstandergebnisse fielen entsprechend positiv aus. 

Es gab auch hier Ausnahmen, bei denen der zu dicht anliegende Kühler beeinflusst wurde.

Bei mehr oder minder geschlossenen Motorräumen sieht das natürlich anders aus.

Hier kann die Stauwärme die Leistung erheblich (z. B. zu heißer Ansaugtrakt, Ansaugluft, Kühler) beeinflussen.

Da ist man dann auch mal zu Kompromissen gezwungen. 

Grundsätzlich gilt:

Je heißer die gesamte Abgasanlage ist, um so weniger geht durch.

 

Ach ja:

Beim Verbau von Fächerkrümmern in unseren Modellen sollte man bedenken, daß man wesentlich schlechter an Zündspulen und Kerzen rankommt, und die Zündspulen deutlich früher Risse bekommen können. 

 

Gruß Jürgen 

Am 20.1.2021 um 19:39 schrieb Leutuning:

Das stimmt so leider nicht ganz.

Wenn du den ESD serienmässig lässt, bringt dir auch der Fächerkrümmer nichts - ich dachte es geht um Optimierung & nicht Gebastel - sorry, mein Fehler ;) 

 

P.S. Wirksame Leistungsförderung durch AGA-Umbau hat nichts mit Strassenzulassung zu tun. Es mag ein paar serienmässig gedrosselte Anlagen geben, diese sind aber dann wegen Komponentenschutz bzw. Zulassung gedrosselt & nicht aus Jux an der Freud‘.

Ich fahre selber einen 987.1 mit eingetragenen 334 PS bei 7430 1/min.

Folgende Maßnahmen:

Fächerkrümmer, 200-Zeller, Sportabgasanlge (die zwar legal ist, aber für meinen Geschmack ruhig leiser sein dürfte) mit ABE, BMC Luftfilter, kälterer Thermostat und Anpassung der Motorsteuerung.

 

Ich habe dieses Jahr zwei Krümmeranlagen an 986ern (2,7 u. 3,2) verbaut. 

Das erste was sofort auffiel, war das sonore Klangbild. 

Durch die gleichmäßige Rohrlänge bis zum Kollektor ist eine höhere Abgasgeschwindigkeit (weniger asymmetrische Druckimpulse) möglich.

Da beide Fahrzeuge exakt den gleichen Endschalldämpfer hatten, war die Wirkung sehr unterschiedlich. 

Beim 2,7er war ab ca. 3700 1/min bis zur Endgeschwindigkeit spürbarer (nicht brutal) Leistungszuwachs festzustellen und er wurde sogar einige km/h schneller.

Beim 3,2er war schon ab 3200 1/min deutlich mehr Durchzug spürbar (messbar), aber in Richtung der Endgeschwindigkeit genau so zäh wie vorher. 

Für mich liegt die Erklärung darin, daß der Endschalldämpfer beim 3,2er deutlich mehr an seine Grenzen kommt, er stammt ja schließlich vom 2,7er.

Beide klingen jetzt schöner (aber nicht lauter) und fahren sich angenehmer. 

Ich brauche keinen unnötigen Krach um schnell zu sein. 

 

Es gibt auch legale Abgasanlagen, die leistungsfördernd sind.

Es ist aber auch viel legaler Schrott für teures Geld am Markt. 

 

Gruß Jürgen 

  • Gefällt mir 5
Am 20.1.2021 um 23:23 schrieb Leutuning:

Es gibt auch legale Abgasanlagen, die leistungsfördernd sind.

Jep, wenn das Serienlayout nix taugt - passt beim Boxster ja scheinbar :D 

  • Gefällt mir 2

Daß das Serienlayout nichts taugt würde ich jetzt nicht sagen, da die vom Werk angegebene Leistung ja vorhanden ist.

Über die Serie hinaus noch zu optimieren ist dann eine andere Sache, welche in vielen Fällen gut funktionieren kann.

Wer mehr haben will muß auch mehr bezahlen, das ist nunmal so.

Außerdem darf man nicht vergessen, daß Porsche bei den 986 u. 987er Modellen die Leistung mit Absicht etwas eingedämmt hat um sich nicht zu viel Konkurrenz im eigenen Hause zu schaffen.

Ein 11er-Sauger mit gleichem Motor hat von Haus aus mehr Leistung, kostet wesentlich mehr und ist dann auch schwieriger zu optimieren.

 

Gruß Jürgen

  • Gefällt mir 1
Am 22.1.2021 um 20:45 schrieb 26452Leu:

Ein 11er-Sauger mit gleichem Motor hat von Haus aus mehr Leistung, kostet wesentlich mehr und ist dann auch schwieriger zu optimieren.

Genau - das ist der Kern. Versuche einen 997.1s oder gar GT3 per AGA zu „tunen“ bzgl. Leistung/Performance - wird sehr zäh. Der Boxster „durfte“ ab Werk nicht & wurde da gedrosselt, wo es günstig war - aus dem Regal, weil dass der Motor mehr könnte, wusste sogar Porsche :) 

  • Gefällt mir 1
IronMichl

Schaut man sich mal diesen gewaltigen Knick im Abgasstrang direkt vor den Kats an ........... dann kann man schon erahnen wo man "gebremst" hat.

 

Michl

  • Gefällt mir 3

Was da nach dem Fächerkrümmer kommt, ist auch nicht uninteressant.

Was den legalen ABE-Schrott angeht, kann man schon an Hand der Abbildungen im Vorfeld einiges aussortieren.

Wenn es hier jemanden interessiert, kann ich da gerne etwa zu schreiben.

 

Gruß Jürgen

  • Gefällt mir 1
  • 1 Monat später...

Idealer Weise verbindet man bei Motoren meistens die Parallel laufenden (beim Boxer die gegenüberliegenden) Zylinder, die dann in einem Sammler (6 in 3 in 1)zusammenlaufen.

Bei absoluter Spitzenleisung manchmal auch direkt 6 in 1 mit Interferenzrohren.

Beim Boxer ist das aber fast (aus Platzgründen, Bodenfreiheit) unmöglich, da man ein riesen Rohrgeflecht unter dem Motor zusammenfügen müßte.

Also verbindet man die rechte  und linke Zylinderbank jeweils zu einer (optimal nur mit gleichen Einzelkrümmerlängen) 3 in 1 Anlage, diese sammelt man dann (so kurz wie möglich) zu 2 in 1.

Ergibt also 2 x 3 in 1 und dann 2 in 1, oder 6 in 2 in 1.

Wichtig ist hierbei, daß am Ende alle Zylinder in einem Auslaß gesammelt werden.

Auch ein sogenanntes X-Pipe (sammlung der beiden Zylinderbänke am Ende) bringt noch Besserung und kann das Auto sogar manchmal etwas leiser machen.

Viele Anbieter (auch mit ABE) bieten jedoch Anlagen an, die diese Endsammlung nicht haben.

Also sind das dann zwei (strömungstechnisch getrennte) Dreizylinder, die sich dann gegenseitig nicht mehr strömungstechnisch positiv beeinflussen können, machen dafür aber bei entsprechendem Leistungsverlust mehr Krach.

Wir fahren aber nunmal einen "Sechzyliner" und keine 2 mal Dreizylinder, und so sollte er auch laufen!

Was interessiert mich unnötiger Krach, wenn er Leistung (damit auch Sprit) kostet.

 

In diesem Sinne............Jürgen

 

  • Gefällt mir 1
  • Wow 1

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Ähnliche Themen

    • Kann mir jemand sagen was für eine Drosselklappe da man kaufen muss.
       
      Die im link hinterlegte Teile-Nr. gibt es nicht bzw. finde ich nichts zu oder im link 2 finde ich auch nichts zu.
       
      https://www.cargraphic.de/ihr-fahrzeug/zubehoer/cargraphic/produkte/cargraphic-produkt-kategorien/cargraphic-starke-partner-marken/ipd-intake-plenums-fuer-porsche-modelle/carrssinplp8632s/
       
      https://www.ebay.de/itm/IPD-86174-3-2-Ansaugstutzen-Plenum-Fuer-Porsche-986-BOXSTER-S-3-2L-2000-2004-/153697780841?_trksid=p2385738.m4383.l4275.c10
    • 25 Jahre Boxster und die Preise erfreuen sich nach oben.
       
      In der Ausgabe  Motor Klassik ( Februar 2021 ) wird über den Boxster berichtet mit der Info, jetzt noch einen kaufen bevor die Preise steigen.
    • Hat jemand Erfahrung mit LED-Tagfahrleuchten für den 986 (pos./neg.) und vielleicht sogar Bilder?
      Vielen Dank!
    • Grüße Euch.
      So, nach langer suche habe ich mich nun für einen Typ 986 S, 3,2l, ist ein Schalter aus Bj. 2002 ( Facelifte ) entschieden und gekauft.
      Fahrzeug hat das Carbon und das Normale Sport Paket, die Litronic Scheinwerfer und die Heckscheibe aus Glas verbaut. Fahrzeug hab ich aus einer Sammlung rausgekauft ( nicht einfach sag ich Euch und Glück gehört auch dazu. ) Fahrzeug war über 15 Jahre in seinem Besitz davor hatte das eine Frau 2 Jahre als Schönwetterfahrzeug. Lückenlos alles bei Porsche gemacht von 2002 aus alles vorhanden was es dazu gibt, vom Kaufvertrag aus 2002 von Porsche bis Heute alles da. ( 48 T.km runter, ein Traumwagen ). Fahrzeug hat sogar den Wartungs / Zustandsbericht dabei von Porsche ( wovon ich hier noch nie was gesehen und gehört habe. )
       
      Fahrzeug fährt sich erstaunlich gut, besser wie der Aston Martin DB9 und LP560 Lambo !! ( Ich spreche nur für Mich. )
       
      Hinblicklich gesehen werden beim M96 Motor schwächen gesagt bis hin zu Motorschäden. ( So wild ist das Problem nicht, da nicht alle Fahrzeuge das Problem haben, hängt mit der Wartung, wie fährt man mit dem Wagen. Problem taucht meist ab 60 T.km auf nicht bei allen Boxster. ) Man kann natürlich Vorsorglich die Verbesserte Version von ( Wellenlager und noch so ein anderes Teil einbauen ) kostenpunkt ca. 1800 Euro aber nicht bei Porsche, da Porsche das so nicht vorsieht. Bei Porsche wird der Motor ausgebaut und zerlegt, Neu abgedichtet, Neue Teile verbaut und im Wagen verbaut ( ca. kosten bis 5000 Euro ).
       
      Freue mich auf die Schöne Zeit mit dem Porsche.
       
      Weiteres werde ich im  Porsche Owners only Forum fragen und suchen.
    • für das preis leistungs verhältnis ist der wagen ja gar nicht schlecht! und 250km/h ist ja auch in ordnung!
      gibt es irgendwelche Probleme nach längerer zeit?

      danke

×
×
  • Neu erstellen...