Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
MacanS

Wassereinbruch Macan S mit Panoramadach

Empfohlene Beiträge

MacanS
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo, Information an alle. Bei meinem Macan leuchtete nach einem starken Regenguss die Warnlampe für die Airbags auf. Per Zufall entdeckte ich, dass das Batteriefach (befindet sich unter dem Boden des Kofferraums) bis zur Oberkante der Batterie voll Wasser gelaufen war. Habe das Wasser abgeschöpft, trotzdem lief weiter Wasser nach. Die Porsche-Werkstatt kannte das Problem: der Wasserabfluss vom Panoramadach war verstopft und musste gereinigt werden. Soll häufiger passieren. Die Wasserabläufe enden rechts und links in den hinteren Radkästen und wirken für mich recht filigran. Ein anderer Premium-Hersteller lässt das Wasser durch ein voluminöses Loch zur Heckklappe abfließen. Der Porsche-Support meint, die eigene Konstruktion sei kein Fehler, man müsse nur die Wasserabläufe regelmäßig reinigen (lassen). Das steht aber nicht in der Bedienungsanleitung.  Die Warnlampe für die Airbags brannte wegen eines Kurzschlusses in der Elektrik. Zum Glück ist nicht mehr passiert.

  • Gefällt mir 2
  • Verwirrt 1
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Gast Dany430
Geschrieben

Well Done Clapping GIF by MOODMAN

Macanomalle
Geschrieben

Hallo, nachdem zuerst der Hinweis kam "Start/Stop deaktiviert" und die Parkassistenz auch nicht mehr funktionierte, brachte ich meinen Macan [EZ: 05:2018] in die Porsche Werkstatt. Zufälligerweise war mir dann die sehr feuchte Fußmatte hinterer Sitz Fahrerseite aufgefallen. Gerade hat die Werkstatt mich angerufen und gesagt, dass durch den verstopften Wasserablauf des Panoramadach Wasser in den Kofferraum gedrungen sei und dort einen Computer zerstört hätte, der erneuert werden müsste. Kosten hierfür ca. 1.000 €. In der Bedienungsanleitung steht aber von dieser Verstopfungsgefahr überhaupt nichts.

Hat jemand Erfahrung hierzu, auch zu Kosten und ggf. Kulanz ?

Speedy Carlo
Geschrieben

Das hört sich für mich extrem schlimm an! Du hattest bereits im Kofferraum batteriehoch (!) das Wasser stehen und jetzt auch noch im Fond. Die Nässe bzw. Feuchtigkeit steht dort unbemerkt ewig. Die Folgen von Nässe auf/im Metall brauche ich nicht weiters erklären. Kosten? Bei einem 2 Jahre neuem Auto?! Keinen Cent zahlst Du da bitte. Ich persönlich würde bei so einem Schaden eine Wandlung anstreben.

kkswiss
Geschrieben

@Speedy Carlo

Kommt halt drauf an, wie lange die Garantie ist, und ob regelmässig die Service gemacht wurden.

Zwei Jahre Garantie (für mich eine übliche Dauer) ist vorbei. Dann könnte man nur auf Kulanz hoffen.

Ich habe aber selber einen Macan Turbo P, EZ 06 2018, aber da sind vier Jahre Garantie drauf. Zwar in der Schweiz, aber warum sollte das woanders anders sein?
Meiner hat jetzt 125K km runter, und ich habe bis jetzt nicht eine Garantiearbeit an dem Auto gehabt. 
Einfach mal zu Porsche gehen und versuchen das Problem mit Porsche zu lösen. 
 

Ich kann mir nicht vorstellen, dass Porsche da bockig macht.

fridolin_pt
Geschrieben
vor 8 Minuten schrieb kkswiss:

Ich kann mir nicht vorstellen, dass Porsche da bockig macht.

Glaube macht stark, auch im Ertragen von Rückschlägen 

991
Geschrieben
vor 17 Minuten schrieb kkswiss:

@Speedy Carlo

Kommt halt drauf an, wie lange die Garantie ist, und ob regelmässig die Service gemacht wurden.

Zwei Jahre Garantie (für mich eine übliche Dauer) ist vorbei. Dann könnte man nur auf Kulanz hoffen.

Ich habe aber selber einen Macan Turbo P, EZ 06 2018, aber da sind vier Jahre Garantie drauf. Zwar in der Schweiz, aber warum sollte das woanders anders sein?
Meiner hat jetzt 125K km runter, und ich habe bis jetzt nicht eine Garantiearbeit an dem Auto gehabt. 
Einfach mal zu Porsche gehen und versuchen das Problem mit Porsche zu lösen. 
 

Ich kann mir nicht vorstellen, dass Porsche da bockig macht.

Nicht jeder hat einen guten Freund als Lieferant. 

Die Realität sieht meistens anders aus. 

Leider. 

MariHe
Geschrieben

Ich hätte so etwas bei einem Luxusfahrzeug wie Porsche nicht geglaubt bis ich heute morgen auf der Beifahrerseite hinten eine pitschnasse Fußmatte und Beifahrerseite vorne eine nasse Matte entdeckt habe. Mein 2018er Macan (EZ 3/19) war hier in Florida vor 2 Wochen in der Werkstatt zum ersten, noch kostenlosen Service sowie eines Recalls wegen irgend einem Deckel. Die waren da nicht sehr auskunftsfreudig. Das Fahrzeug hat keine 7000 Meilen gelaufen.  Während das Fahrzeug beim Händler stand kam ein Hurrican und man hatte mir versichert, das Fahrzeug wäre in der Halle gewesen.

Nach Abholung stand er 2 Wo. in meiner Garage. Heute, nach Entdeckung des Wassereinbruchs, habe ich ihn gleich mal beim Händler abgegeben und die meinten bei Porsche of Destin, dass es eine Garantiesache wäre und es würde öfter vor kommen das vom Schiebedach irgendwelche Abläufe verstopft sein könnten. Alternativ könnte es von der Klimaanlage kommen. Man gehe der Sache jetzt auf den Grund.  Made in Germany ist auch nicht mehr das, was es mal war.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Hallo liebe Sportwagen Fans 
      Kann mir jemand eventuell helfen ich habe mir ein Traum erfüllt und einen gebrauchten Macan gekauft,leider musste ich feststellen das mir die Beleuchtung nicht gefällt,
      normal Hallogen Beleuchtung aber egal habe ich gedacht,wird umgerüstet ist ja kein Problem ,
      aber das ansässige PZ sagte mir das es nicht möglich ist  auf LED oder ähnlich heller leuchtende Leuchtmittel zu wechseln Schei...... kann mir jemand helfen ? 
      Mit freundlichen Grüßen 
    • Auch der Porsche Macan hat bereits aus der neuen Serie von HRE die schicken RS308M in 22" bekommen. Auf der VA wurde 9,5 und auf der HA 11 Felge verbaut.
       
      Alle Modelle könnt Ihr bei uns auf der Homepage anschauen: http://www.hrewheels.com/wheels/series-rs3m
       
       





       

    • Kaum ausgepackt, schon 1000 sehr komfortable und für einen 1.9Tonnen schweren 3.6L Turbo relative sparsame Kilometer zurückgelegt.
      Fühlt sich unheimlich gut an....der Macan 
    • Hier mal ein erster Teaser zum neuen Macan (Cajun)...

      https://my.porsche.com/international/microsite/macan/?pc=95BFB

      Angesichts der Proportionen kann aber kaum die Rede von einem "kleinen" Cayenne sein....

      Der Name... Naja...

      Hier mal der Pressetext:

      Stuttgart. Der neue Sportwagen der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart, im Segment der SUVs erhält den Namen Macan. Der Name leitet sich vom indonesischen Wort für Tiger ab und verbindet Geschmeidigkeit, Kraft, Faszination und Dynamik − Kerneigenschaften des neuen Geländewagens.

      „Der Macan verbindet alle Sportwagen-Merkmale mit den Vorteilen eines SUV und ist ein echter Porsche“, sagte Bernhard Maier, Vorstand Vertrieb und Marketing der Porsche AG. „Der Name eines neuen Porsche muss zur Marke passen, in sehr vielen Sprachen und Dialekten gut klingen und positive Assoziationen hervorrufen.“

      Als fünfte Porsche Modellreihe ist der Macan zentraler Bestandteil der Strategie 2018, mit der der Sportwagenhersteller sein Modell-Portfolio weiter ausbauen möchte. Porsche will mit dem Macan an den Erfolg des Cayenne anknüpfen. Der Sport Geländewagen läuft ab 2013 im Werk Leipzig vom Band. Dazu wird der Standort in der sächsischen Metropole zu einem vollwertigen Produktionsstandort inklusive Karosseriebau und Lackieranlage erweitert – mit Investitionen von 500 Millionen Euro eines der größten Bauvorhaben in der Geschichte des Unternehmens Porsche. Mittelfristig schafft der Sportwagenhersteller hier mehr als 1.000 neue Arbeitsplätze.

      Wortnamen haben bei Porsche grundsätzlich eine konkrete Verbindung zum entsprechenden Modell, und dessen Eigenschaften: Der Name Boxster beschreibt die Verbindung von Boxermotor und Roadster, Cayenne steht für Schärfe, der Cayman ist bissig und agil und ein Panamera ist mehr als ein Gran Tourismo und könnte auch das Langstreckrennen Carrera Panamericana gewinnen.




      Gruß mdw95
    • Hallo zusammen,
      Ich bin seit Mitte Januar stolzer Besitzer eines Macan Turbo mit Performance Package. Es ist auch das erste Auto, welches ich mir neu gekauft und entsprechend selbst konfiguriert habe. Alles ist super und gegenüber dem X6 M50d davor ein echter Fortschritt, in erster Linier wegen dem tollen Motor, der eben KEIN Diesel ist (ich finde diese Technologie überbewertet und überholt) und wegen der kompakteren Aussenmasse (bei besseren Innenmassen!), die ihn zum perfekten Alltagsauto machen.
       
      Nach sorgfältigem Einfahren mit tieferen Drehzahlen im Winter, konnte ich Anfang März bei perfektem Wetter einen Testlauf auf der A81 zwischen Singen und Stuttgart wagen. Die Beschleunigung mit dem PDK war sehr gut und bis in die obersten Regionen konstant. Allerdings stellten sich zwei "Probleme" heraus:
       
      - Erstens: gemäss Tacho wurden 272 km/h erreicht. Jeder hier weiss, dass es sich hierbei um höchstens ca. 255 km/h handeln kann. Kommen die 272 dann eher später ab 10'000 km? Sollte mein Fahrzeug nicht bereits die volle Leistung haben?
      - Zweitens: bei einer starken Bremsung aus ca. 250 km/h wurde das Heck plötzlich sehr leicht - und das auf einem fadengeraden Abschnitt. Mir wird schwindlig, wenn ich mir überlege, wie sich das in einer Kurve angefühlt hätte...
       
      Man hat mir bezüglich der beiden Punkte gesagt, dass das wohl daran lag, dass ich mit den Winterreifen unterwegs war. Aber ich bin skeptisch. Der X6 hat bei solchen Bremsmanövern nie so reagiert. Oder ist er aerodynamischer? Sind es die ca. 300 kg Mehrgewicht, die es ausmachen?
       
      Mich würde schon interessieren, was andere Leute dazu denken - auch wenn ihr andere Fahrzeuge fahrt.
       
      Danke und LG
       
      Sascha

×
×
  • Neu erstellen...