Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
BruNei_carFRe@K

Wie ist eigentlich die Ersatzteilversorgung beim E30?

Empfohlene Beiträge

BruNei_carFRe@K
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Wie ist eigentlich die Ersatzteilversorgung und -preispolitik beim E30?

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
F40org
Geschrieben

Sind hier eigentlich noch alle Ersatzteile direkt von BMW zu beziehen?

PoxiPower
Geschrieben

Ich kann nur für den Z1 sprechen, der sich ja einiges mit dem E30 teilt: Ich war überrascht, wie problemlos man (fast) alles original und online z. B. bei leebmann24.de kriegt und die Preise i.d.R. noch human sind. 

Dirk_B.
Geschrieben

Vieles gibt es noch bei BMW, aber längst nicht alles. Trotzdem sieht es vergleichsweise sehr gut aus. Bei freien Händlern oder gebraucht bekommt man in der Regel das was man sucht. Lediglich bei der Innenausstattung kann es länger dauern. Ein Sonderfall ist der M3, da gibt es tatsächlich einige Teile nicht mehr oder nur zu horrenden Preisen. Auch seltenere Teile sind schwierig. Ich suche beispielsweise schon länger eine Faceliftkarosserie, 2-türig, möglichst ohne Schiebedach und mit wenig Rost zu einem erträglichen Preis. Das ist nicht einfach. Aber sonst geht es und da ich mit einem e30 im Motorsports unterwegs bin, ist mein Bedarf etwas höher.

emuman
Geschrieben

Problem sind die Teile für das Verdeck beim Cabrio. Dort reißt ein Gehäuseteil aus Guss und das Originalersatzteil ist nicht verbessert worden. Gibts nur komplett, selbst wenn der E-Motor noch läuft und kostet 1100€. Mein Nachbar hat Ersatz in besserer Qualität fräsen lassen.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Der 318i touring (KM Stand 103.434) meiner Frau ist leicht inkontinent. Wenn man bei google die Wörter BMW N42 Ölverlust eingibt, findet man viele Leidensgenossen. N42 ist der Motorencode, betroffen sind aber auch andere Motoren mit N Kennung, wie z.B. der N46. Bei der Vielzahl an Austrittsstellen und er Häufigkeit der Treffer bei google, kann man davon ausgehen dass der N42 nicht zu den besten BMW Motoren gehört. Die Valvetronic ist ja auch noch so eine Sache, aber genug gejammert, Ärmel hochkrämpeln und an die Arbeit:


      Die Shopping List ist gut für den Wechsel von:
      - Kupplung
      - Kurbelgehäuseentlüftung
      - Kettenspanner
      - Ventildeckeldichtung
      - Ölwannendichtung
      - Getriebeöl
      - Hinterachsgetriebeöl
      - Kühlflüssigkeit
      - Motoröl
      - Ölfilter
      - Kraftstofffilter
      - Luftfilter
      ... und ein Red Bull für den Mechaniker (also mich).


      Stirnseitig sieht der Motor so aus. Die zwei Elektrodinger da sind Magnetventile. Das untere scheint undicht. Leider kann ich nicht wirklich eruieren wo das Öl genau herkommt. Deshalb steht auf der to do list:

      11 12 0 032 224 Ventildeckeldichtung 1x
      07 58 9 062 376 Dichtmasse Dreibond 1x
      13 62 7 548 994 Kurbelwellensensor 1x
      12 14 1 748 398 O-Ring 3x
      11 36 7 546 379 O-Ring Magnetventil 2x


      Das Öl läuft runter bis zum Lenkgetriebe, und sucht sich von dort den Wag zum Garagenboden.

      Aber wer nur vorn schaut, der übersieht noch eine viel sprudelfreudigere Ölquelle...


      Spritzwand hinten, Tatort Vakuumpumpe! Die Vakuumpumpe wird von der Nockenwelle angetrieben und sorgt für den Unterdruck des Bremskraftverstärkers. Und wie man hier sieht, tropft das teure Long Life Öl da raus. Schlimmer noch, es tropft auf den...


      Abgaskrümmer. Und ich hab mich immer gewundert warum der BMW so nach verbrannten Öl stinkt.


      Damit man an die Vakuumpumpe ran kommt, sollte man entsprechende Baufreiheit schaffen.

      Demnächst baue ich die Vakuumpumpe aus, und dann zeige ich euch, wie aus 500 € Werkstattrechnung bei Freundlichen nur 15 € werden. Ich brauche aber noch ein paar Ersatzteile und morgen ist erstmal Sonntag.

      Thema Kupplung:

      Wenn einen der Tatendrang packt, dann soll man das ausnutzen. Deshalb wechsel ich die Kupplung gleich mit.


      Wie man sieht ist es nicht ganz umsonst. Mit 140 € für einen original ZF Sachs Kupplungskit halten sich die Kosten auch in Grenzen.

      Thema Getriebe:

      Ölaustritt an der Schaltstange...


      ... und wahrscheinlich auch am Abtriebsflansch. Zwei neue Wellendichtringe sollten Abhilfe schaffen. Kosten hier: ca. 25 €.


      Thema Kraftstofffilter:

      Wahrscheinlich ist das noch der erste.


      Während der E36 nur zwei Anschlüsse (Ein- und Ausgang) am Kraftstofffilter hatte, hat der E46 ganze vier! Dafür hat er aber keine Benzinrückleitung vom Motor (wie der E36), sondern nur eine Zuleitung. Ich vermute das deshalb der Kraftstofffilter komplexer ist - und auch teurer. Fast 40 €.


      Thema Kurbelgehäuseentlüftung:

      Das sieht doch aus wie schlimmste Arterienverkalkung. Dieses weisse Zeug klebt auch am Öleinfülldeckel. Schön ist anders, und wenn das im Winter einfriert, kann das übel ausgehen. Deshalb empfehlen viele Experten den Verbau einer Kaltlandausführung, wie es BMW für die kälteren Regionen anbietet. Ich bin wagemutig und habe wieder die original Teile verwendet.


      Der Ventildeckel ist auch voll mit dem weissen Schlamm.

      Irgendwann die Tage gehts weiter - jetzt müssen erstmal noch ein paar Ersatzteile beschafft werden. Stay tuned und danke fürs Interesse!
    • Der X5 meines Vaters hat Memory Funktion und anklappbare Außenspiegel. Die Anklappfunktion hat nie funktioniert, die Spiegel klappten kurz an und gleich wieder auf. In der Waschstraße und auch beim Fahrtwind legte der X5 gern das linke Ohr an.

      Diagnose des BMW Händlers: Kaputt, muss neu, 1.000 € (beide Seiten)

      Reparaturkosten durch Schnuse Tuning: 29,90 €

      Wer das mal Nachbasteln möchte, hier die Anleitung dazu.

      Schuld am losen Außenspiegel sind ein paar abgenutzte Zahnräder. Ein Elektromotor treibt über zwei Schneckenräder ein Hohlrad an. Die Scheckenradverzahnung nutzt sich ab, wahrscheinlich wenn man versucht den Spiegel von Hand anzuklappen.


      Die Spiegelkappe geht relativ leicht nach vorn abzuziehen, es ist alles nur gesteckt.


      Stecker von der Umfeldbeleuchtung abziehen und Spiegelkappe und Rahmen beiseite legen.


      Nun haben wir genug Baufreiheit.


      Drei Torx Schrauben (T10) halten den Spiegel am Spiegeldreieck fest.


      Die Motor/Getriebeeinheit, die wir gleich zerlegen müssen, wird von unten mit 4 Torxschrauben gehalten.


      Die Motor/Getriebeeinheit kann auch verdreht montiert werden, also unbedingt Position der Nasen merken, oder wie ich hier, ein Foto machen.


      So muss das nachher wieder aussehen.


      Die Motor/Getriebeeinheit wird von 4 Torxschrauben zusammen gehalten.


      Nun wird das Motorgehäuse abgezogen und die Wellen mit den Zahnrädern heraus genommen.


      Wie man am rechten Zahnrad sehen kann, sind die Zähne ziemlich platt. Deshalb blieb der Spiegel nicht mehr in Position, weil die Verzahnung übergesprungen ist.

      Woher bezieht man die Ersatzteile?

      Wenn man bei ebay die Suchbegriffe Reparatursatz Aussenspiegel BMW X5 E53 wird man mit Angeboten überhäuft.

      Ich habe z.B. diese Teile hier gekauft: http://www.ebay.de/itm/221317625904?

      Aber wiegesagt, es gibt mehrere Anbieter.

      Das Problem mit dem Anklappen war aber noch immer nicht behoben. Der Spiegel war zwar wieder fest, aber nach dem Anklappen fuhr er gleich wieder auf.


      Schuld daran ist der Mikroschalter. Die Blechklammer ist abgefallen und lag neben dem Schaltergehäuse. Das Scharnier kann man aber etwas enger zusammen biegen und wieder drauf stecken. Wer dennoch den Austausch bevorzugt, der muss keine 500 € zahlen, sondern nur 81 Cent: Klick mich!


      Alles zusammen gebaut, und die Ohren bleiben nun angegelgt.
    • Da ich zur Zeit wieder im Turbofieber bin, wollte ich mal am Rande meinen E30 mit M50 Turboumbau vorstellen.
      Mapping mit Methanol - 1.300 PS / 1.200 Nm / 100-200 nicht messbar
      Mapping für die Strasse - 102 Oktan, LowBoost 1.52 Bar, 750 PS / 700 Nm / 100-200 4.5 Sek.
      Die ersten zwei Gänge sind Drehmomentbegrenzt, Drehzahlbegrenzer bei 7.500 Umdrehungen
      Gewicht 1.100 Kg
       
      5 Gang ZF Getriebe
      328I Kardanwelle
      188er Sperrdiff
      Fahrwerk KW vom E36 - Verstellbare Domlager
      Grosse Bremsanlage mit Hawk Belägen
      Käfig fest verschweisst auf die Dome
      Sparco Sprint Sitze
      BBS RC Felgen mit Toyo 888 SemiSlicks
       
      Schmiedekolben
      Schmiedepleuel
      Titanfedern etc.
      Vipec V44 Stg. freiprogrammierbar
      KS4 Klopftool
      Zündspulen von den 2.5ern Audi RS Modellen
      Bosch Breitbandlamda
      PPF Nuke Einspritzleiste
      870er Düsen (Strassenmap)
      2x 044er Pumpen
      Renntank
       
      und und und.............
       
      Ich versuche mal die Tage ein Fahrvideo zu machen.........
       
       




    • Hat jemand von euch schon Erfahrungen mit dem Thema "Youngtimer Leasing" gemacht? Ich habe ein oder zwei Modelle im Auge, kann auch notfalls RHD sein. Bin für Berichte dankbar.
    • Es wird hier immer wieder von Autos mit Aura gesprochen. Aktuell gerade in einem Maserati-Thread. 
       
      Das hat mich bewogen, diesen Thread zu starten. 
       
      Ein Beispiel für Aura und Seele ist für mich dieser Maserati 26B aus dem Jahre 1928.
      Das Auto blieb von einer "Pebble Beach"-Restaurierung glücklicherweise verschont. 
       
      Ich stand vor diesem Fahrzeug und es strahlte einfach eine unglaubliche Aura aus. Jedes Stück Metall und Leder konnte auf eine rund 90-jährige Geschichte zurückblicken. Auto ist fahrbereit und wird/wurde immer wieder mal bei historischen Veranstaltungen gefahren. 
       
      Die Krönung war die Dokumentation zu diesem Wagen. Nicht nur die originalen Auslieferungspapiere nach Argentinien, auch ein Beschwerdeschreiben an Maserati weil irgendetwas nicht so funktionierte wie es sich der Erstbesitzer vorstellte usw. usw. - teilweise die blauen Durchschläge der Schreibmaschine. 
       








×
×
  • Neu erstellen...