Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Reinbacher

Öldruckstarten bei Ferrari California

Empfohlene Beiträge

Reinbacher
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo Zusammen!

 

da ich als gelernter KFZ Techniker natürlich meinen Ölwechsel selbt durchführen möchte stellt sich für mich nur die Frage des Öldruckstartens.

Bei einem normalen Fahrzeug kann man ja die Benzinpumpe deaktivieren um das Anspringen zu verhindern.

 

Wie mach ich es beim 2011 California, ohne das ich einen Fehler in der Motorsteuerung habe?

 

Danke fürs Feedback

Andreas

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Roland V12
Geschrieben

"als gelernter Kfz . Techniker " diese Frage.....?

MichaelH
Geschrieben

Gehts noch? Es gab mal KFZ MECHANIKER, die würden sich totlachen  :goodposting:.

planktom
Geschrieben

mechaniker kommen aus der praxis(Handwerk) ,techniker kann man auch > online werden :lol:

Kai360
Geschrieben (bearbeitet)
vor 14 Stunden schrieb Reinbacher:

Wie mach ich es beim 2011 California, ohne das ich einen Fehler in der Motorsteuerung habe?

 

So unberechtigt empfinde ich die Frage nicht, zumindest ich kann die nicht adhoc beantworten!

 

Also meine Vorposter, wie geht das?

Achso: Auf Sicherung ziehen bin ich auch schon gekommen, aber ... kreiere ich dann Fehler, die mir später das Leben schwer machen. (Schwer nachdenklich Fehlergebeutelte Grüße)

 

Meine handwerkliche Lösung wäre gewesen:

Füll den Ölfilter (respektive dessen Gehäuse) mit frischen Öl auf, das verkürzt die Ödrucklose Zeit (um die geht es ja wohl hier) enorm.

Aber auch hier weiß ich nicht ob der Ölfilter bei dem Motor steht oder hängt?

 

Also Ihr seid dran! Auch ich lerne gerne dazu!

 

bearbeitet von Kai360
Reinbacher
Geschrieben

Danke für eure professionellen Antworten...

 

@ Kai: hab ich mir schon überlegt...danke trotzdem

 

Andreas

Allgoier
Geschrieben

Öl raus

Filter ersetzen

neuen Filter rein

neues Öl rein

 

und starten (paar Sekunden).

 

Motor aus und Ölstand kontrollieren.

 

Dann warmfahren und bei warmen Motor Ölstand checken.

 

 

 

Porto2020
Geschrieben

Wenn der Motor nichtmonatelang gestanden hat, sondern warm ist und der Ölfilter vorgefüllt wurde, gibt es keine Probleme. Nur mit dem Anlasser durchdrehen, ohne Spritzufuhr ist die Samthandschuh Methode. Dann kannst du allerdings auch drüber nachdenken, die Zündkerzen rauszuschrauben, um den Druck von den Lagern zu nehmen. 

buggycity
Geschrieben

Ich weiß nicht wie es bei den Ferraris ist aber wird beim  Startvorgang nicht erst der Öldruck aufgebaut und dann erst gezündet?

Reinbacher
Geschrieben

Vielen Dank für das Feedback...Ich werde den Chrashschalter abstecken, dann ist für kurze zeit die Benzinpumpe off.

 

Viele Grüße

Andreas

Porto2020
Geschrieben

Was meinst du mit abstecken? Sicherung ziehen?

Kurt_Kroemer
Geschrieben
Am 22.3.2020 um 07:43 schrieb Kai360:

 

So unberechtigt empfinde ich die Frage nicht, zumindest ich kann die nicht adhoc beantworten!

 

Also meine Vorposter, wie geht das?

Achso: Auf Sicherung ziehen bin ich auch schon gekommen, aber ... kreiere ich dann Fehler, die mir später das Leben schwer machen. (Schwer nachdenklich Fehlergebeutelte Grüße)

 

Meine handwerkliche Lösung wäre gewesen:

Füll den Ölfilter (respektive dessen Gehäuse) mit frischen Öl auf, das verkürzt die Ödrucklose Zeit (um die geht es ja wohl hier) enorm.

Aber auch hier weiß ich nicht ob der Ölfilter bei dem Motor steht oder hängt?

 

Also Ihr seid dran! Auch ich lerne gerne dazu!

 

Ferrari-Motoren sind ab Werk mit Purflux-Filtern ausgestattet.

Diese Filter laufen konstruktionsbedingt nicht leer.

Daher ist die Einbaulage für diese Filter hinsichtlich der Dauerfüllung unerheblich.

Beim 348 z.B. sitzt der Filter auf dem Motor vor dem Plenum unter ca. 45° geneigt.

Der Ölfilterinhalt ist somit praktisch sofort beim Start verfügbar.

Porto2020
Geschrieben

Aber den neuen leeren Ölfilter vor der Montage etwas mit Öl befüllen. Es ging doch um den Ölwechsel. 

Kurt_Kroemer
Geschrieben

@Porto2020 Du hast natürlich recht. Ich hatte das als selbstverständlich vorausgesetzt.

Allgoier
Geschrieben

Hier wird aus einem simplen Ölwechsel ein Staatsakt draus gemacht.

 

Versteh euer Brainstorming nicht. Liegt wohl daran, dass ich nicht studiert oder einen Prof. Dr. Dr. Titel habe...

 

Ich machs einfach wie der Ferrari-Werkstatt-Geselle mit oder ohne Schulabschluss auch:

 

Öl raus, Öl rein (Filter wechseln) und lass jucken den Bock.

 

Meint ihr wirklich, die Ferrari-Werkstatt oder jede andere macht auch so ein Mist mit Sicherung ziehen und so n Schmarrn ? Sicher nicht.

 

 

Allgoier
Geschrieben (bearbeitet)
vor 18 Stunden schrieb Reinbacher:

Vielen Dank für das Feedback...Ich werde den Chrashschalter abstecken, dann ist für kurze zeit die Benzinpumpe off.

 

Viele Grüße

Andreas

 

Ja viel Spaß...

Meinst Du mit Crashschalter (übrigens ohne h) den Crashsensor ?

Dieser ist ein Sicherheitsrelevantes Bauteil des Airbag-Systems.

Und löst bei einem Unfall Airbags, Gurtstraffer u.a. aus.

Da sollte der Leihe (auch Mechaniker) nicht rumspielen. Nur geschultes Personal. Und vorher Batterie abklemmen. Denn bei Spannungsspitzen kann auch ein Airbag ausgelöst werden.

Und einen Fehlereintrag (Airbag-Leuchte) gibts bei dieser Aktion auch noch.

 

Korrigiere mich, wenn Du was anderes meinst...!

 

bearbeitet von Allgoier
Reinbacher
Geschrieben

Hallo Alle!

 

Vielen Dank fü den Input, Öl und Filter ist gewechselt. Airbags sind alle noch im Gehäuse.

 

Somit schließe ich dies ab...

 

Schönes Wochenende

Andreas

kkswiss
Geschrieben
vor 45 Minuten schrieb Allgoier:

 

Ja viel Spaß...

Meinst Du mit Crashschalter (übrigens ohne h) den Crashsensor ?

Dieser ist ein Sicherheitsrelevantes Bauteil des Airbag-Systems.

Und löst bei einem Unfall Airbags, Gurtstraffer u.a. aus.

Da sollte der Leihe (auch Mechaniker) nicht rumspielen. Nur geschultes Personal. Und vorher Batterie abklemmen. Denn bei Spannungsspitzen kann auch ein Airbag ausgelöst werden.

Und einen Fehlereintrag (Airbag-Leuchte) gibts bei dieser Aktion auch noch.

 

Korrigiere mich, wenn Du was anderes meinst...!

 

Hoi Allgoier

 

Ich denke, dass dieser Schalter gemeint war.

1D5E104E-3299-4312-A3D6-B1BD489788F3.jpeg

Allgoier
Geschrieben

Ja den Schalter hab ich auch schon bemerkt. Mich aber nicht weiter für interessiert 😬

Reinbacher
Geschrieben

Alles gut! Der Schalter hat nichts mit dem Airbag zu tun.

 

Danke nochmals, das Thema ist erledigt.

 

Sonnige Grüße aus der Steiermark 

Andreas

Porto2020
Geschrieben

Ein Beitrag in der Sparte einer edlen Automanufaktur schützt nichtvor groben, ruppigen Beiträgen. 

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Hallo zusammen,
       
      nach einiger Zeit habe ich mich von meinem wunderschönen F430 Spider getrennt und eine neue Beziehung mit einem California T begonnen. 
       
      Gekauft habe ich bei Werner von Luimex. Ich kannte Werner schon vorher und habe auch die vielen positiven Kommentare zu Luimex/Werner hier im Forum gelesen. Ich kann nur sagen, die sind alle komplett berechtigt. Also auch hier nochmal vielen Dank an Werner für die hervorragende Abwicklung!
       
      Irgendwo hier im California-Thread habe ich von California-Fahrern aus dem Rhein-Main Gebiet gelesen; würde mich freuen, wenn wir uns mal persönlich kennen lernen (die anderen natürlich auch 😉
       
      Jetzt noch eine Frage an die California (T) - Profis: 
       
      Wie kann ich TRIP A und B auf 0 stellen (hab dazu leider nichts in der Bedienungsanleitung gefunden). Danke.
       
      Good Bye 

      Hello

    • Hallo zusammen,
      heute hab ich mal eine Frage zum Öl an Euch. Ich hatte eine Inspektion bei meinem 308er Vergaser Bj. 79 durchführen lassen. Man sagte mir, man hätte min. 15 Liter abnehmen müssen, es würden aber nur 7 Liter rein passen. Den Rest hat man mir mitgegeben für den nächsten Wechsel. Hab ich so hingenommen, nicht weiter drüber nachgedacht. Nun ist es aber so, dass der Motor nach längerer Standzeit (min. 24 Std.) direkt nach dem Anlassen laut nagelt. Das klingt furchteinflößend, lässt aber nach ca. 1-2 Min. langsam nach und hört schließlich ganz auf. So ein Nageln kenne ich eigentlich nur von den Stößeln/Ventilhebeln, wenn zu wenig Öl im Umlauf ist. Habe also mal nach dem Fassungsvermögen gegoogelt und finde nur Aussagen, die zwischen 9 und 9,5 Liter variieren, sich aber alle auf den qv beziehen. Ich habe nun mal das Restöl aus dem Regal gezogen. Wenn ich von gesamt 15 Liter eingekaufter Menge ausgehe, sieht es so aus, das tatsächlich nur 7 Liter eingefüllt wurden. Wie viel muss denn nun wirklich rein? Weiß das hier jemand? Desweiteren, wann ist der richtige Zeitpunkt den Meßstab abzulesen. Sind die Min.-Max.-Angaben darauf auf Stillstand ausgelegt oder während des Laufens?
      Danke für Eure Hilfe im Voraus.
    • Ich habe gestern meinen California T HS, Jg 2017, abgeholt. Das Fahrzeug ist gerade vom Ferrarihändler gewartet worden. Mir scheint die Standgasdrehzahl von fast 1'000 rpm (warm) hoch zu sein, konnte aber online noch kein Werstatthandbuch zum Fahrzeug finden. Wo liegt der richtige Standgasbereich bem Cali T?
    • Hallo an alle. Am Montag ist es soweit, ich werde als langjähriger 911 Fahrer meinen ersten Ferrari übernehmen; einen 2017 California T HS aus erster Hand mit weniger als 10'000km in Grigio Titanio und Terra Bruciata Interior. 
    • Hallo,
       
      kann mir jemand sagen in welche Richtung der Luftfluß sein muss beim Einbau des Innenraumfilters beim California Bj 2012,
      als ich ihn ausbaute waren die Pfeile zur rechten Seite des Fußraumes.

      VG
      Michael

×
×
  • Neu erstellen...