Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Neuwiesmann

Welche Antriebswelle bei Wiesmann MF3 321 PS?

Empfohlene Beiträge

Neuwiesmann
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo zusammen, habe gerade o.g. Fahrzeug erworben und leider bei der Überführung aus dem Raum München offensichtlich die rechte Antriebswelle geschroteter.

Hat jemand Ahnung was da verbaut ist?

Danke für Antworten

Grüße 

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
tbber
Geschrieben

Ruf doch einfach mal bei Martin an. Auch wenn du nicht dort gekauft hast wirst du immer bestens bedient. 

806
Geschrieben

Das wirst Du auch müssen. Das Teil ist eines der wenigen Antriebsteile, das Wiesmann-spezifisch ist. Eine BMW-M-Welle ist zu lang!

Mglw. ist ein Instandsetzer bei nicht völlig abgescherter Welle preiswerter. Die Dinger sind an sich sehr robust, nur dar Vielzahn, der im diff. steckt, korrodiert gerne auf.

Manchmal ist ein dichtes Diff. auch nicht gut - ein bißchen Verlustschmierung hülfe.

Markus

seifertp
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo Neuwiesmann,

Du schreibst die rechte Antriebswelle, also die vom Diff zum rechten Rad. Bei mir ist zwischen Antriebswelle und Diff noch ein Distanzstück verbaut. Was hast Du an der Welle geschrottet? Wie Markus schrieb, ist die Welle an sich sehr robust. Ins Diff selbst geht bei mir nur der Mitnehmerflansch mit dem 6-Lochkreis.

Die Antriebswellen scheinen im Durchmesser dicker zu sein als die des BMW des E36. Hier kann wahrscheinlich nur jemand mit internen Infos helfen. Faltenbag etc. gibt es alles als Ersatzteil.

 

VG

Peter

 

 

 

bearbeitet von seifertp
Dany430
Geschrieben

Das Schadenbild würde mich interessieren.......Schon eine Kunst (hintere) Antriebswellen kaputt zu bekommen.

 

 

806
Geschrieben
vor 17 Stunden schrieb seifertp:

Hallo Neuwiesmann,

Du schreibst die rechte Antriebswelle, also die vom Diff zum rechten Rad. Bei mir ist zwischen Antriebswelle und Diff noch ein Distanzstück verbaut. Was hast Du an der Welle geschrottet? Wie Markus schrieb, ist die Welle an sich sehr robust. Ins Diff selbst geht bei mir nur der Mitnehmerflansch mit dem 6-Lochkreis.

Die Antriebswellen scheinen im Durchmesser dicker zu sein als die des BMW des E36. Hier kann wahrscheinlich nur jemand mit internen Infos helfen. Faltenbag etc. gibt es alles als Ersatzteil.

 

VG

Peter

 

 

 

Bei den neueren sind das "M"-Wellen (in größerem Durchmesser), aber gekürzt.

Markus

Neuwiesmann
Geschrieben

Hallo erstmal und Entwarnung für die Antriebswelle.

Nachdem ich das Fahrzeug teilzerlegt hatte, stellte sich heraus, dass das hintere Kardanwellenlager, auch Gleichlaufgelenk genannt,der Übeltäter war.

Nachdem ich das Originalteile ausgebaut hatte, habe ich mich anfänglich durch die Aufschrift VW/Audi verwirren lassen und einen Tag mit der Suche bei den falschen Anbietern verkapselt.

Nachdem ich jedoch die Originalteilenummer von BMW vorliegen hatte, war auch in der heutigen Zeit das Teil schnell vor Ort.

Alte Sachen anziehen, Teil austauschen, Bodenplatte und Auspuff angebaut und der Patient war geheilt.

Danke an Alle und allzeit gute Fahrt

Carsten

 

Schnittlauch
Geschrieben
vor 26 Minuten schrieb Neuwiesmann:

Nachdem ich das Fahrzeug teilzerlegt hatte, stellte sich heraus, dass das hintere Kardanwellenlager, auch Gleichlaufgelenk genannt,der Übeltäter war.

Das Problem war also nicht die Antriebswelle, sondern das Gleichlaufgelenk der Kardanwelle. Dieses Teil geht eigentlich nicht kaputt, es sei denn, die Manschette ist defekt.

Da ein Tel der Kardanwelle im Gleichlaufgelenk (siehe Foto) gelagert ist, müßte die Kardanwelle auch getauscht werden.

Kannst Du das bitte näher erklären und ein Foto einstellen.

 

Viele Grüße Schnittlauch

 

A1.jpg

Neuwiesmann
Geschrieben

Genau, Fahrzeug hatte bei Kauf 17500 Kilometer gelaufen und ist 19 Jahre alt.

Nach ca 700 Kilometern trat beim beschleunigen eine sehr starke Vibration auf und ich habe das Fahrzeug den Rest der Strecke getrailert.

Beim Zerlegen war eine größere Menge Fett in der Bodenplatte zu finden.

Da das Gleichlaufgelenk sich während der Fahrt offensichtlich von diesem getrennt hat, lief es trocken und hat sich zerstört.

Die Manschette war heil, wurde aber vorsichtshalber ausgetauscht.

Werksseitig war different0430FA70-56CF-40A9-AF3E-BC02C2BA4F25.thumb.jpeg.54693c7d41ff279dc5f78d381a3af921.jpegialseitig keine Dichtung verbaut ( jetzt schon ) .

Das Fett hat jedenfalls einen Weg gefunden, das Lager zu verlassen.

Auf Anraten von Martin Wiesmann sollte man die Kardanwelle jetzt noch am Fahrzeug feinwuchten in dann ist alles schick.

Freue mich schon auf die Saison

Grüße

Carsten

4F81A77A-CE9F-429F-8EF8-656CE66C1C83.jpeg

D72A98EA-0DE7-4E54-95E4-A6316BBB5406.jpeg

2F0FBF15-5E3B-4A1A-B61A-0593C7CECF9B.jpeg

Schnittlauch
Geschrieben

Danke, für Deine ausführliche Antwort👍.

Dann wünsche ich Dir eine super Saison.

 

Viele Grüße Schnittlauch

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Moin liebe Leute,
      ich wollte heute meinen Wiesmann MF3 starten.... Battarie leer.
      Dachte, kein Problem, Starthilfe und gut. Aber wo verdammt noch einmal sind die Anschlußpunkte, - ist nur Masse, klar, aber wo ist der+ Anschluß....?
      Bin dankbar für Eure Unterstützung. Schönes Wochenende.
    • Servus Zusammen. 
       
      Habe einen der letzten tb, bei dem das äußere Gelenk der Antriebswelle bereits mit Zapfen für die Radnabe ausgeführt ist (siehe Foto). 
      Meine Frage ist nun, ob das äußere Gelenk mit einem Federring gesichert ist, über den ich es von der Antriebswelle schlagen kann oder ob es fest mit der Welle verpresst ist, so dass man die äußere Antriebswellenmanschetten über das innere Gelenk tauschen muss? 
       
      LG Thomas 

    • Hallo
       
      Ich beabsichtige mein MF3, Bj.2006, 35.000km Laufleistung mit einem KW Gewindefahrwerk der Firma Drehzahl und Momente auszustatten.
      Hat jmd Erfahrung mit dem Verbau des Fahrwerks und dessen Fahreigenschaften?
       
      Freue mich auf entsprechendes Feedback
       
      Gruss
      Jens
    • Guten Morgen,
       
      da ich das Differential gerade draußen habe und auch Auspuff etc. weg ist werde ich die Benzinleitungen (insbesondere die flexiblen) erneuern. Nach 25 Jahren ist das wohl schon als „überfällig“ zu bezeichnen.
       
      Hat von euch schon jemand die Leitungen ersetzt?
      Hab ihr wieder die „Gummi“ Leitungen verwendet oder auf „Edelstahl“ umgerüstet?
       
      VG
      Peter
    • Habe gestern meinen MF3 auf der Bühne gehabt und dabei festgestellt, daß das Differential an der Hinterachse undicht ist, vermutlich vorne am Simmering.

      Hat jemand schon mal eine solche Reparatur durchgeführt und kann mir sagen, wieviel Aufwand dahintersteckt?

      Danke Im voraus für die Hilfe!

      Grüße aus Köln!

      Horst

×
×
  • Neu erstellen...