Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Steve763

Bentley Werkstatt Rhein-Main

Empfohlene Beiträge

Steve763
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Neben den Bentley Autohäuser im Rhein Main Gebiet...gibt es da Werkstätten, die ihr empfehlen könnt?

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Steve763
Geschrieben

Ich habe gerade gelernt dass der V8 spätestens alle 14 Tage über einen batterieladegerät in einen erhaltungszustand versetzt werden muss. Puh das ist ja noch blöder als bei Ferrari.

 

Und man muss von beide Batterien zu laden mindestens eine Stunde fahren stimmt das jeweils?

 

Last but not least man darf maximal 30 stundenkilometer fahren und das Dach dabei öffnen. Falls man das überschreitet bleibt das Dach hängen und man muss zum Auslesen zum autorisierten Fachhändler ja mei...

Steve763
Geschrieben

Könnt ihr ein Ladegerät empfehlen ?

BWQ
Geschrieben

Ich nehme schon seit Jahren die C-Tek Ladegeräte. Bisher hat das immer gepaßt.

kkswiss
Geschrieben
vor 2 Stunden schrieb Steve763:

1. Ich habe gerade gelernt dass der V8 spätestens alle 14 Tage über einen batterieladegerät in einen erhaltungszustand versetzt werden muss. Puh das ist ja noch blöder als bei Ferrari.

 

2. Und man muss von beide Batterien zu laden mindestens eine Stunde fahren stimmt das jeweils?

 

3. Last but not least man darf maximal 30 stundenkilometer fahren und das Dach dabei öffnen. Falls man das überschreitet bleibt das Dach hängen und man muss zum Auslesen zum autorisierten Fachhändler ja mei...

1. Nein, unter Punkt zwei hast du geschrieben, dass du zwei Batterien hast.Die erste Batterie versorgt alle Stromverbraucher, auch wenn das Auto abgeschlossen ist. Die zweite Batterie ist nur eine Starterbatterie für den Anlasser. Wenn du das Auto nicht lädst, wird maximal die Versorgungsbatterie leer gezogen. Wenn die leer ist, musst du mechanisch (mit dem Schlüssel im Schloss) das Auto öffnen, und dann mit dem Schlüssel im Zündschloss starten. Die Prozedur ist in der Betriebsanleitung gut beschrieben. Anschliessend startest du den Motor mit der Starterbatterie. Die bleibt immer voll, ausser durch geringe Selbstentladung.

Jetzt kannst du fahren und die Stromverbraucher-Batterie wird wieder geladen.
Anschliessend Fenster und Dach wieder anlernen und alles ist wieder gut.

 

Aber, du hast sicher eine Ladebuchse für Erhaltungsladung am Auto. Hinten links über dem Kontrollschild. Ziemlich versteckt. Die funktioniert mit einem Magnethalter und dem Bentley Ladegerät.

Nächstes Wochenende könnte ich dir Fotos einstellen.

Kaufe dir das Bentley Ladegerät.

 

2. Nein, die Starterbatterie ist immer voll, da sie nur zum Starten benötigt wird. Folglich ist sie ganz schnell wieder voll wenn das Auto läuft.

 

3. Ja. Mach das Dach mal halb auf und schaue wie gross die Fläche ist. Der Luftwiderstand ist recht gross. Einfach keine 30 fahren und gut ist. Ich betätige das Dach nur im Stand, Null Luftwiderstand, null Probleme.😉

 

Steve763
Geschrieben

Ganz besonderen Dank für den guten Rat.

 

Warum muss es das Original Bentley Ladegerät sein?

planktom
Geschrieben
vor 6 Stunden schrieb kkswiss:

2. Nein, die Starterbatterie ist immer voll, da sie nur zum Starten benötigt wird. Folglich ist sie ganz schnell wieder voll wenn das Auto läuft.

das ist aber wie bei einem wohnmobil auch ! sobald der motor läuft schaltet das trennrelais die bordbatterie zu und wenn du ohne externe stromversorgung wie solarpanel oder steckdose deine batterien leergezogen hast holen die sich,soballd der motor läuft den strom aus der starterbatterie.bestes beispiel sind dann wohnmobile die ne woche rumstehen und jeden morgen gehts mal kurz ins dorf zum brötchen holen...irgendwann startet es dann halt auch nicht mehr,weswegen viele einen zusätzlichen schalter zur unterbrechung haben.schwester hat mbm 7Ah starterbatterie und mindestens zwei doppelt so grosse Gel/AGM-wasweissich im innenraum...die saugen wenn sie fast leer sind die starterbatterie rückzuck leer wenn der motor läuft...der generator kommt da garnicht hinterher...zumindest nicht auf kurzen strecken

Steve763
Geschrieben

Danke für euren Rat ich habe mir inzwischen das Bentley Ladegerät geholt

Steve763
Geschrieben

Wer von euch benutzt denn ein Ladegerät? ich habe mir jetzt eins zugelegt und war überrascht dass ich überhaupt laden muss obwohl das Auto immer wieder im Einsatz gewesen ist.

Steve763
Geschrieben

Obwohl ich des öfteren gefahren bin habe ich jetzt das Ladegerät angeschlossen und gemerkt dass die starterbatterie geladen werden musste. Kurzum wie macht ihr es mit dem Laden nach 2-3 Tagen schon das Ladegerät dran wenn man nicht fährt?

kkswiss
Geschrieben

Ist vollkommen normal. Wir waren jetzt drei Stunden durch die Bündner Berge unterwegs.

Wenn man wieder das Ladegerät anhängt, lädt es auch wieder. 

D9392600-6264-440C-B78F-162514173702.jpeg

Steve763
Geschrieben

OK ihr werdet wahrscheinlich ein herrliches Sommerwetter haben...d.h. du lädst nach jeder Ausfahrt? 

Lässt du das Ladegerät dann dauernd angeschlossen?

 

kkswiss
Geschrieben

Ja, war megagutes Wetter.😇

Fast alle meine Autos hängen an Ladegeräten. Bis auf den Porsche, BMW und Audi, die wir fast täglich fahren.

Steve763
Geschrieben

Und wie lange kann der Bentley ohne Ladung bleiben?

kkswiss
Geschrieben
vor 1 Stunde schrieb Steve763:

Und wie lange kann der Bentley ohne Ladung bleiben?

Musst du mal ausprobieren, dann weiss ich auch Bescheid.😉

Steve763
Geschrieben

Yes we can

Pach
Geschrieben

Meiner war schon mehrmals 2 - 3 Wochen auf Entzug (ohne zu fahren).

Gruss

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Hallo zusammen,
       
      ich bin auf der Suche nach einer kompetenten und bezahlbaren Werkstatt für meinen 575 Maranello.
       
      Ich komme aus NRW (Raum Leverkusen) und bin für jeden Tipp dankbar.
       
      Vielen Dank im voraus und beste Grüße
    • Hallo. Ich bin aus 87724 Ottobeuren und suche im Umkreis 60 km eine freie Werkstatt die ab und zu an der roten Diva etwas richten kann und den Service macht.
      Wenn ihr einen guten Schrauber kennt, dann bitte ich um Name und Ortschaft.
       
      vielen Dank vorab 
       
      Gruß Stefan 
    • Hallo an alle, 
      habe einen Cayenne gts 2012 und bin auf der Suche nach einer freien Werkstatt die sich mit Porsche auskennt im Allgäu. 
      Vielleicht weiß jemand einen Tip wo man hingehen kann der sich damit auskennt und nicht nur Teile tauschen kann.
       
      Danke euch...
      Tobias
    • Hallo an alle, bin erst seit kurzer Zeit stolzer F430 Besitzer und muss nun die erste Inspektion machen. Wäre dankbar für eine Werkstattempfehlung mit einem guten Preis Leistung Verhältnis im Raum NRW. Schonmal danke im voraus. Gruss
    • Da ich bei diversen Treffen und von Forumsmitgliedern immer gefragt werde ob es in Raum Dortmund Mechaniker gibt und ich persönlich schon seit Jahren gute Erfahrungen mit dieser Firma gemacht habe.  Kann ich dieses hoffentlich hier ohne Werbung weitergeben.  Meine persönliche Meinung nach 18 Jahren Ferrari ist das der freundliche auch nur mit Wasser kocht und ich sehr oft enttäuscht worden bin von deren Arbeit.
      Daher habe ich mich nach diversen freien Werkstätten erkundigt.  Insbesondere in Raum NRW. Hier gibt's nur wenige.  Mein Geheimtipp den ich bereits einigen Ferraristis mitgegeben habe war durchweg positiv. 
      Insbesondere die Modelle 355 , 360 , 430 . 
      Absolut Fachwissen mit eigener Erfahrung.
      Da die Mechaniker selber Ferrari Privat fahren.
      Das gute . Ein Mechaniker ist der Ansprechpartner rund ums Auto.
      Daher kann man sich ohne Probleme mit ihm unterhalten,  bedenken wünsche äußern und aus einer Hand alles erfahren.  
      Der zuständige Mechaniker ist der einzige der das Auto bewegt und sich um ihn kümmert.  Kein anderer geht dran.  Ist für mich gut zu beobachten gewesen . Ich kann es nicht leiden wenn mein Wagen von anderen bewegt wird. 
      Und das beste ist : Faire Preise , klar Geld haben wir für unser Hobby . Aber auch wir sind kaufmänner und möchten nicht für unser Hobby abgestempelt werden.  Und ausgezogen werden.
       
       
      Autohaus Weller ( Wellergruppe )
      In Hamm ( Schmiede Str. )
      Sportwagenbetreuung Hr.Meier/ Hr.Dilek
       
      Hier kann man hinfahren , Auftrag erteilen und Auto in Sichere Hände geben.
       
      In sehr guten Händen !
      Versierte Experten mit eigener Ferrarierfahrung.
      Und keine überzogenen Preise oder Ferrari Aufschlag. 
       
      Also probie er t es aus und Postet gerne weiter e insider Tipps.

×
×
  • Neu erstellen...