Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
danny1980

F430 F1 Probleme beim Schalten

Empfohlene Beiträge

danny1980
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo zusammen,

 

ich habe kürzlich ein Problem festgestellt und da die Werkstatt keine Erklärung hat, wollte ich mal hier nachfragen. Vielleicht hatte jemand mal was ähnliches festgestellt?

 

Fahrzeug: Ferrari F430 F1, Bj 2006, Kupplung vor 500km getauscht.

 

wenn ich auf der Landstraße fahre oder im Stadtverkehr, hat das Fahrzeug keine Probleme. Die Schaltvorgänge funktionieren problemlos.

 

Wenn ich auf der Autobahn fahre, kommt es zu folgendem Problem: nach einer Weile im 6. Gang, schaltet man runter in die 5. zb an einer Ausfahrt oder Baustelle. Im 5. Gang hängt er dann fest. Kann nicht mehr hoch und nicht mehr runter schalten. Ist man zu langsam, legt er N ein und das war es dann.

jetzt kommt das Phänomen: man kappt die Versorgung der Batterie für etwa 5 Minuten, startet den Wagen wieder und alles läuft problemlos. 

 

Nun um war der Wagen in der Werkstatt. Diagnose zeigt keinen Fehler an. Nun herrscht allgemeine Ratlosigkeit ob der Ursache.

 

Hat jemand eine Idee? 

 

Viele Grüße

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
JazP
Geschrieben (bearbeitet)

Es sind mehrere Ursachen möglich. Beispielsweise könnte Deine Pumpe abschalten und dadurch der Hydraulikdruck absinken. Dann ist meist noch ein Gangwechsel möglich und danach nichts mehr.

 

Was passiert, wenn Du eine Weile statt im 6. im 5. Gang fährst und dann schaltest? Was passiert, wenn Du die Batterie nicht abklemmst? Da kein Fehler hinterlegt ist, sollte das Abklemmen eigentlich keinen Unterschied machen.

bearbeitet von JazP
danny1980
Geschrieben

Es ist bisher erst dreimal passiert. Beim ersten Mal bin ich ne Weile im 5. gefahren, da kam irgendwann die Slow Down Anzeige im Display. Schalten war nicht möglich. Bin dann auf den Parkplatz und hab die Batterie abgeklemmt. Nach 5 Minuten Fahrt fortgesetzt und es kam nichts mehr. Schaltvorgänge problemlos möglich. 

Solange er kalt ist, passiert nichts, das kommt erst nach gut 80-100km.

Es ist immer beim Schalten von 6 auf 5 passiert. 

Beim letzten mal hab ich ihn kurz abgestellt, Motor aus und kurz drauf wieder an. Da konnte er noch etwas in den Gängen 1-3 schalten. 

ce-we 348
Geschrieben

Meine Empfehlung ganz klar: mit User @Belli Kontakt aufnehmen. :-))!

housoleum
Geschrieben

oder das "Smart eMT ECU F1 Relay" von Scuding.com installieren. Super Sache!

mvhans
Geschrieben

Hast du mal deinen Druckspeicher erneuern lassen ,das Problem hatte ich bei meinem auch die sollen alle 10 Jahre erneuert werden ist kein großer Akt, las dir aber keinen alten aufdrehen der schon 3 Jahre auf Lager liegt 

Gruß Hans 

danny1980
Geschrieben

Hallo Hans,

 

es wurde in dieser Richtung meinerseits noch nichts gemacht. Hab den Wagen noch nicht so lange.

PoxiPower
Geschrieben
vor 1 Stunde schrieb housoleum:

oder das "Smart eMT ECU F1 Relay" von Scuding.com installieren. Super Sache!

Das hört sich interessant an. Sollte man das Relais schon vorsorglich tauschen oder erst bei Problemen?

 

Allgemein haben die Burschen einige interessante Sachen im Angebot. Muss ich mal das Eine oder Andere bestellen...

BrunoI
Geschrieben

Poxi, wenn Du auf das Smart eMT Relais wechseln willst dann macht es meiner Meinung nach nur Sinn bevor ein Problem auftaucht. Die höherpreisige Version davon kann Dir Warnmeldungen anzeigen wenn z.B. der Speicher langsam stirbt und die Pumpe daher immer öfter läuft. Beide Versionen schalten auch die Pumpe ab wenn sie dauernd laufen würde. Dann stehst Du zwar trotzdem in der Pampa aber die Pumpe ist wenigstens nicht hinüber weil ein Drucksensor, die Relaiskontakte oder der Speicher hinüber sind.

 

 

 

asterix@lux
Geschrieben
vor 3 Stunden schrieb housoleum:

oder das "Smart eMT ECU F1 Relay" von Scuding.com installieren. Super Sache!

 

...interessante site...hat schon jemand etwas von denen im Einsatz?

Gruß

Klaus

 

JazP
Geschrieben
vor 6 Stunden schrieb danny1980:

Beim ersten Mal bin ich ne Weile im 5. gefahren, da kam irgendwann die Slow Down Anzeige im Display. Schalten war nicht möglich.

 

vor 6 Stunden schrieb danny1980:

Es ist immer beim Schalten von 6 auf 5 passiert.

 

Mit anderen Worten: Du bleibst immer in Gang 5 hängen. Es gibt da zwei Möglichkeiten:

 

Entweder die TCU will aufgrund eines Fehlers nicht schalten, beispielsweise, weil ein Signalgeber defekt ist oder sie aus anderen Gründen weiß, dass sie den Zielgang nicht erreichen kann. Dann müsste allerdings ein Fehler im Speicher hinterlegt sein (und außerdem würde in den meisten Fällen das Notschaltprogramm aktiviert).

 

Oder sie will schalten und kann nicht. Zum Auslegen von Gang 5 ist Magnetventil EV2 zuständig. Möglicherweise klemmt es oder die Ansteuerung ist defekt. Allerdings ist EV2 zum Auslegen sämtlicher ungerader Gänge zuständig. Das heißt, Dein Fehler müsste auch in Gang 3 und 1 auftauchen.

 

Ist das der Fall?

JazP
Geschrieben

Das SSR mag Vorzüge haben. Aber Sachen wie

 

- Tropicalization and anti-vibration protection

- Transients, inductive and pulse noise suppression

- Extremely fast, 150 micro-sec switching

 

erinnern mich an den Hokuspokus mit Audio Komponenten (sauerstoffreie Kabel, Netzfilter, Magnete usw. für mehrere 1.000€).

danny1980
Geschrieben
vor einer Stunde schrieb JazP:

 

 

Mit anderen Worten: Du bleibst immer in Gang 5 hängen. Es gibt da zwei Möglichkeiten:

 

Entweder die TCU will aufgrund eines Fehlers nicht schalten, beispielsweise, weil ein Signalgeber defekt ist oder sie aus anderen Gründen weiß, dass sie den Zielgang nicht erreichen kann. Dann müsste allerdings ein Fehler im Speicher hinterlegt sein (und außerdem würde in den meisten Fällen das Notschaltprogramm aktiviert).

 

Oder sie will schalten und kann nicht. Zum Auslegen von Gang 5 ist Magnetventil EV2 zuständig. Möglicherweise klemmt es oder die Ansteuerung ist defekt. Allerdings ist EV2 zum Auslegen sämtlicher ungerader Gänge zuständig. Das heißt, Dein Fehler müsste auch in Gang 3 und 1 auftauchen.

 

Ist das der Fall?

Bisher ist es immer nur im 5. Gang der Fall gewesen und das auch nur auf der Autobahn nach 100km Fahrt. 

In 1 und 3 keine Probleme. Auch auf der Landstraße oder in der Stadt problemlos.

er versucht auf Auswahl das schalten, bleibt aber hängen. 

Thorsten0815
Geschrieben

Ganz klarer Fall für @Belli

JazP
Geschrieben (bearbeitet)
vor 11 Stunden schrieb danny1980:

er versucht auf Auswahl das schalten, bleibt aber hängen. 

Woran machst Du das fest? Meinst Du damit, dass er den Gang mechanisch auslegt und dann abbricht? Hörst oder spürst Du das? Oder stellst Du das lediglich über die Anzeige im Kombi fest?

 

 

An Deiner Stelle würde ich als Erstes das Hydrauliköl überprüfen. Dazu den Ausgleichsbehälter öffnen und mit einer sehr hellen Arbeitslampe ausleuchten. Das Öl darf keine Partikel enthalten und muss einigermaßen klar sein. Gegebenenfalls etwas Öl mit einer (Medizin-)Spritze entnehmen und gegen das Licht halten. Du musst dabei aber sehr sauber arbeiten, es darf kein Schmutz eindringen!

 

Wenn da alles in Ordnung ist, prüfe die Verkabelung, insbesondere von EV2. Dazu bitte auch die Steckverbindung abziehen. Wie schauen die Kontakte aus? Sind die Kabel fest? Ist etwas angelaufen / korrodiert? An der Karosserie sitzt normalerweise ein Massepunkt. Ist er ordentlich befestigt?
 

bearbeitet von JazP
danny1980
Geschrieben

Die Ganganzeige bleibt unverändert auf 5. Er versucht den Gang zu wechseln, bricht aber ab. 

JazP
Geschrieben

Das bedeutet, Du spürst den Schaltversuch? Probiere mal bitte, ob Du anstatt 5->4 nach 5->6 zurückkommst.

danny1980
Geschrieben

Das geht auch nicht. Weder runter noch hoch. Das hatte ich probiert.

FS348
Geschrieben

Hallo,

es ist warscheinlich mechanische Problem und wird nicht als Fehler erkant.

Schaltgabel mit Welle wird in spcialbüchsen gelagert und bei eine höhere Lauflestung

kann sein das bei heißen Getribe die Welle klemmt in der Büchse und Aktuator schaft nicht weiter zu schalten.

Hatte ich änliche Problem bei 430ger mit cca 70Tkm.

Hat auch nur heiß probleme gemacht und nach 10-15 Min. abkühlen konte man weiter schalten.

Vielleicht mal in diese Richtung probieren....Und Ausrücklager klemmt viellecht...

Gruß und viel Erfolg, Franjo

Belli
Geschrieben

Ich würd ja sagen... Druckspeicher und die Sensoren erneuern... dann läuft der wieder... aber das ist reine Ferndiagnose...

Andreas.
Geschrieben (bearbeitet)

Kuppelt der aus, wenn du beide Wippen ziehst? Falls ja, liegt das Problem im Getriebe. Falls nicht, liegt es bei der Ansteuerung der Kupplung - Ferndiagnose :)

 

bearbeitet von Andreas.
danny1980
Geschrieben

Erst einmal vielen Dank für die vielen Rückmeldungen. 

Ich muss mich mal nach einer geeigneten Werkstatt in der Umgebung machen. 

Scudy
Geschrieben

Es ist eine Möglichkeit, dass beim Kupplungswechsel das Ausrücklager nicht mitgewechselt wurde. Auf die Hydraulikpumpe oder den Druckspeicher würde ich nicht tippen.

Eine zuverlässige Ferrari Werkstatt wird dir helfen können. Nur nicht versuchen mit Hinterhofgaragen oder vermeintlichen Spezialisten Geld zu sparen. Es wird nur teurer und keiner übernimmt Verantwortung. Darum wirklich nur zu einer Ferrari Vertretung.

 

Grüsse Scudy

E12
Geschrieben

Wobei ich jetzt @Belli nicht als Ahnungslos bezeichnen würde. Hat schon gute Tips gegeben.

housoleum
Geschrieben
Am 25.7.2019 um 16:48 schrieb mvhans:

Hast du mal deinen Druckspeicher erneuern lassen ,das Problem hatte ich bei meinem auch die sollen alle 10 Jahre erneuert werden ist kein großer Akt

Kann ich den selber wechseln? Sitzt der links hinter der linken, hinteren, seitlichen Motorabdeckung?

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • maximuspetrus
      Hallo zusammen,
      Ich bin neu hier, allerdings schon lange stiller Mitlesen - und in diesem Sinne erst mal ein großes offzielles Hallo.
      ich spiele seit längerem mit dem Gedanken mir einen F430 F1 Spider zuzulegen und damit in den Club Ferrari einzusteigen als Überbrückung zum 458 / 488 😉
      Nun habe ich über einen Bekannten eine Variante vorgelegt bekommen, die mir prinzipiell sehr zusagt und auch in mein Profil & geplantes Budget passt.
      Erstzulassung 2005 mit Carbon Racing Sitze, Keramikbremse etc
      25.000km
      100.000,- Euro glatt
      insgesamt sehr guter Zustand
      Frisch & regelmäßig gewartet beim Ferrari Händler etc.
      Mich würde mal interessieren wie Ihr "spontan" den Preis bewertet + auf was ich bei der KM Laufzeit achten & unbedingt hinterfragen sollte (sofern sich das so überhaupt beantworten lässt).
      Vielen Dank vorab
       
    • FWE
      Guten Tag an alle Ferrari F430 Fans
       
      Ich wäre für eure Hilfe dankbar, da ich einen gebrauchten F430 F1 (Baujahr 2007) suche. Neben dem Ferrari F430 Preis suche ich weitere Tipps zum Gebrauchtwagenkauf dieses schönen Fahrzeugs.
      Was sollte beim Kauf beachtet werde? Worauf sollte unbedingt genau geschaut werden? Welche Ausstattung sollte er unbedingt an Bord haben? Von welchen sollte man unbedingt die "Finger lassen"? Sind die 2007er ausgereift? Wie schaut es mit der Langlebigkeit aus, ist 100000 Kilometer Laufleistung ohne Probleme machbar bei normaler Fahrweise? Warum stehen in mobile so viele F430 zum Verkauf, ist der Markt "tot" um die Preisklasse 60-70 TEuro? Farbe silber unverkäuflich? Danke für eure Hilfe schon im Voraus!
      Gruß aus dem Rheinland
    • housoleum
      Hi All
       
      Es soll ja einige betreffen oder betroffen haben, diese Sache mit dem F1 Hydraulik Problem beim F430.
      Ich bin einer davon und es nimmt kein Ende!
      Ich erhoffe mir mit diesem Thema hier im Forum Hilfe zu bekommen und anderen helfen zu können, weil so macht der Ferrari nicht wirklich Spass.
       
      Meine Geschichte zusammengefasst:
       
      Nachdem 2 Ferrari Vertretungen hier in der Schweiz, das komplette F1 System mehrmals geprüft haben (neue F1 Pumpe, neues Magnetventil wurden montiert.) Bin ich nun zum CH Partner von F1 Hydraulik.de (Bellmann), in die Garage Gäu (Herr von Arx), gefahren. 
      Es wurde der Druckspeicher gewechselt und das richtige Hydraulikoel verwendet, altes Oel wurde natürlich abgelassen. Ausserdem wurde die Kupplung neu eingestellt weil das Fahrzeug im Kaltzustand geruckelt hat und dies mit schlecht eingestellter Kupplung zu tun haben soll (Kupplung ist neu).
      Als ich nach getaner Arbeit eine Probefahrt machte schien alles i.O. zu sein.
      Kaum zuhause angekommen (ca. 100 Km) zeigt mir das Smart EMT Relay von Scuding swiss wieder den selben Fehler an:
      Zyklen zwischen dem Druckaufbau der Pumpe zu kurz, deutet auf einen Druckverlust hin, Pumpe wird zu heiss!
      Das ganze Drucksystem wurde aber mittlerweile wie erwähnt von 2 verschiedenen Ferrari Werkstätten geprüft und für ok befunden!
      Ausserdem fing die Karre wieder an zu ruckeln und stottern beim Gas geben im Kaltzustand.
       
      Bis Gestern hat sich das Ferrari Steuergerät auch nicht mehr gemeldet, aber jetzt fängts wieder an mit dem orange farbenen "Slow Down" und nicht mehr schalten lassen!
      Sehr peinlich in der Stadt!
       
      Zur Info für die die es nicht kennen:
      Habe das "Smart eMT F1Relay ECU" von Scuding Swiss  ( https://www.scuding.com/Shop/en/ecu-solutions/101-smart-emt-relay-ecu.html ) installiert.
      Dank diesem Teil wusste ich schon vor dem Ferrari Steuergerät, dass was nicht stimmt!
       
      Zusammenfassend wurde bis jetzt gemacht (ohne Erfolg!):
       
      - F1 Pumpe
      - Magnetventil
      - Druckspeicher
      - F1 Hydraulik Oel
      - System auf Undichtigkeiten geprüft
       
      Bin am Ende mit meinem Latein! 
       
      Gruss vom Zürichsee
      Pascal
       
       
    • Somicon
      Hallo in die fachkundige Runde,
       
      aktuell bewege ich neben meinem Alltagsauto einen Porsche 993 Cabrio, das mir leider ein wenig zu unemotional ist.
       
      Seit langem begeisterte mich der Wiesmann GT MF4. Irgendwie konnte ich mich nie dazu durchringen, jedoch festigt sich meine Kaufabsicht in einen solchen Wagen.
      Vor einigen Jahren habe ich bei der Überfahrt nach Sardinien ein ganzes Wiesmann-Geschwader gesehen, das war schon ganz großes Kino. 🙂
       
      So nun zu meinem "Problem": Was ist die bessere Wahl - ein Schalter oder Automatik?
      Für mich stünde der Schalter für etwas mehr Purismus, aber evtl. ist  der automatische Wechsler etwas zeitgemäßer und der Wiederverkaufswert stabiler.
      Was meint Ihr hierzu? Gibt es sonst noch Dinge auf die man achten sollte? Würde ein Fahrzeug unter 50 tkm kaufen wollen, als V8 mit der 367 PS-Motorisierung.
       
      Für Eure Einschätzung besten Dank im Voraus.
       
      Beste Grüße
      Patrick
       

×
×
  • Neu erstellen...