Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
pierrecinema

Getriebeöl nachfüllen beim Ferrari 599

Empfohlene Beiträge

pierrecinema
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo zusammen

 

Ich bin weit weg von Zuhause und meinem Mechaniker. Kann der Ferrari Kundenservice vor Ort Getriebe Oel nachfüllen oder müssen sie ihn dazu mitnehmen . Ist ein 599er

 

Danke und gruss 

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
cinquevalvole
Geschrieben

Hebebühne wär hilfreich. 

Schräg aufbocken verzerrt die Messung des Füllstandes und erschwert mitunter das Nachfüllen. ?

pierrecinema
Geschrieben

Ok. Dann wird ihn mitnehmen müssen:-(

 

Danke aber für die rasche Antwort 

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Frage an die me308s hier im Forum  
       
      Ich habe beim vorderen Verteiler immer wieder Öl in der Kappe. Der die Nockenwelle umschließende Simmerring ist es definitiv nicht, vielmehr muss dieser Nupsi der Übeltäter sein, hier links im Bild:
       

       
      Darauf sitzt der Verteilerfinger; innen ist ein O-Ring zur Abdichtung der Nockenwelle, der offenbar defekt ist. Neue Ringe habe ich schon, aber wie kriegt man das Ding ab? Den Sicherungssplint kann man leicht austreiben, aber das Ding hält weiterhin bombenfest. Leichte Schläge mit Schonhammer oder sanftes Ansetzen einer Zange bringt gar nichts. Dass man an Teile der Nockenwelle nicht mit roher Gewalt rangeht, versteht sich ja von selbst.
       
      Hat das schon mal jemand neu abgedichtet und einen Tipp für mich?
    • Hallo zusammen,
      nachdem das Auto nun einige Wochen stand, sollte er mal wieder bewegt werden. Also Batterie-Hauptschalter wieder an und die Wartezeit vor dem Starten eingehalten.
      Nach dem Starten ist die Getriebe- und Motorkontrolle nicht erloschen und das F1-Getriebe ließ nur ein schalten bis in den 2.Gang zu (vermutlich Notlauf?).
      Nachdem ich das Auto nach ca 200m Fahrt schon wieder in der Garage abstellen wollte, waren plötzlich die Kontrollleuchten aus und die Schaltung funktionierte auch
      wieder.
      Also kleine Ausfahrt von ca. 20 KM gestartet und das Auto zwischendurch geparkt. Als es weiter gehen sollte traten die gleichen Probleme wieder auf. Auch ein erneutes 
      Anlassen und/oder einlegen des Rückwärtsganges half nicht. 
      Am nächsten Tag, auf dem Weg zum Freundlichen, nach ca. 10 KM Fahrt Kontrollleuten wieder aus und normale Funktionen.
      Der Freundliche hat die Fehler gelöscht, die dann beim Neustart allerdings auch gleich wieder auftraten.
      Kupplung soll noch 50% haben. Er meint das es eventuell ein defekter Potenzionierer der F1-Schaltung sein könnte, die es aber wohl nur noch mit ganzem Getriebe gibt !?
      Hatte jemand schon ein ähnliches Problem bzw. einen Rat?
      Ich Danke schon mal vorab.
      LG
    • Hallo zusammen,
      ich habe mir einen Ferrari 360 Schalter angeschaut ,der jetzige Besitzer sagt Das sich die oberen Gänge schwer schalten lassen sobald das Fahrzeug Betriebs Temperatur erreicht hat .
      kennt jemand das Problem? 
      danke schon mal im voraus für jeden Tipp 
      Gruß Bernd 
    • Der Nachfolger des 575 Maranello heißt nicht, wie überall vermutet, 600 Imola, sondern 599 GTB. Hier der offizielle Pressetext aus Italien:

      Mit dem Ferrari 599 GTB stellt der Automobilhersteller aus Maranello den stärksten je im Hause mit dem springenden Pferdchen entwickelten 12-Zylinder vor.

      Der neue Wagen wird im Rahmen der Automobilshow in Detroit vom Vizegeneraldirektor der Ferrari S.p.a., Ingenieur Amedeo Felisa, angekündigt.

      Das neue 2-türige Modell mit Mittelmotor ist mit den fortschrittlichsten und technisch höchstentwickelten Ausstattungen des Hauses Ferrari versehen und stellt somit einen neuen Maßstab bezüglich Sportlichkeit, Fahrvergnügen und Design dar.

      Der Ferrari 599 GTB zeichnet sich durch außergewöhnliche Leistungen aus, mit denen er sich an die Spitze seiner Fahrzeugkategorie setzt: Das V12-Triebwerk mit 5.999 ccm stammt direkt aus dem Supersportwagen “Enzo Ferrari” und leistet, bei 7.600 U/Min., 620 PS, womit der neue Wagen ein Verhältnis von Gewicht zu Leistung von 2,6 kg/PS aufweist.

      Chassis und Aufbau sind vollständig aus Aluminium gefertigt und sind neuester Ausdruck der Erfahrung des Hauses Ferrari mit dieser Fertigungstechnik.

      Dank dem unverwechselbaren Pininfarina-Design zeichnet sich der Ferrari 599 GTB durch einen aggressiven doch gleichzeitig eleganten Stil aus, der perfekt mit der notwendigen Aerodynamik, um die außergewöhnlichen Leistungen sicherstellen zu können, harmoniert.

      Der neue Wagen tritt an die Stelle des 575M Maranello, der, gemeinsam mit dem 550 Maranello im Jahre 1996 präsentiert und von dem insgesamt 5.700 Stück produziert wurden – ein Rekord für Ferrari in diesem Fahrzeugsegment.

      Die 2-türigen 12-Zylinder Berlinette sind das Symbol der Ferrari-Produktion und reichen von den berühmten 250 GT und 275 GTB zum 365 GTB4 bis hin zum bereits erwähnten 575M Maranello.

      Der Ferrari 599 GTB wird offiziell am 28.Februar 2006 auf dem Genfer Automobilsalon vorgestellt.

      Sieht doch unheimlich scharf aus, oder!?!



    • hallo und guten abend  im forum,
       
      frage an die alten oldtimer/schrauberhasen :
       
      getriebespülung bei einem oldtimer mit automaticgetriebe sinnvoll und zu empfehlen ?
       
      oder ist ein ölwechsel in verbindung mit filterwechsel ausreichend alle 5 jahre ausreichend?
       
      in diesem falle mercedes w107 u. w112 und jaguar e-type,alles autos aus den 60/70er jahren.
       
      gruss aus der schraubergarage

×
×
  • Neu erstellen...