Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
kkswiss

Audi stellt zwei Sportwagen ein

Empfohlene Beiträge

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Max A8
Geschrieben

Das nennt man wohl einen klassischen „Clickbait“...

 

“Schot weiter: "Denn zum Fokussieren gehört auch das Weglassen. Den Audi TT zum Beispiel. Seit zwei Jahrzehnten haben wir den jungen, emotionalen Sportwagen in unserem Angebot. Als Coupé und als Roadster. Das Sondermodell Audi TT Quantumgrau Edition haben wir heute hier auf der Hauptversammlung ausgestellt. Mit ihm starten wir den Onlinehandel für Neufahrzeuge. In wenigen Jahren werden wir den TT durch ein neues emotionales Modell in der gleichen Preisklasse ersetzen. Durch ein Elektroauto. Nochmals: Fokussieren heißt auch Weglassen. Zum Beispiel den Sportwagen R8. Brauchen wir einen Nachfolger mit Verbrennungsmotor? Passt das zu unserer Vision? Das wird die Diskussion zeigen."

 

Ich weiß nicht, wo alle lesen, dass diese Modelle eingestellt werden sollen. Einstellen heißt für mich ersatzlos streichen. Wenn aber Nachfolger kommen,  erstmal egal mit welchem Antrieb, ist das für mich keine Einstellung. 

 

Grüße

Max

  • Gefällt mir 2
  • Traurig 1
991
Geschrieben

Ja es wird keine dritte und vierte Auflage mehr geben. Alles als Rückstellung für die E Generation. 

Was ich eigentlich in Frage stelle, gibt es genügend Strom für alle Autos wenn der Verbrenner abgeschafft wird? 

Das können die Gelehrten doch locker ausrechnen. 

JoeFerrari
Geschrieben

Die Strommenge im Jahresverlauf wäre kein großes Problem.

Kleines Rechenexempel 45 Mio PKW mit 15.000 km p.a. bei 20kWh/100km ergeben ca. 135 Terawattstunden zusätzliche Strombedarf

Produziert wurden 2018 hierzulande 646 TWh, davon ca 1/3 regenerativ

https://de.wikipedia.org/wiki/Stromerzeugung

 

Es wird für die Sektorenkopplung (möglichst viele Prozesse auf Strom umstellen, Heizen, chemische Prozesse) aber noch mehr Strom benötigt. Dennoch sollte das machbar sein.

 

Problematisch ist eher die Verteilung des Stroms und gerade die Verteilung in den Verteilnetzen auf unterster Ebene. Da braucht es dann Laststeuerungslösungen, die aber mehr und mehr auf den Markt kommen.

 

Anonsten ist der Roadster ja eh aktuell eine aussterbende Spezies. insofern kein Wunder, dass der TT ein Ende haben wird...bis dann der Tesla Roadster mit 400km/h kommt und man doch wieder ein Gegenstück haben will ;)

FerraristiV12
Geschrieben

bevor man den R8 auch noch kastriert, Hubraum und  Zylinder weglässt ,  stellt man halt das ganze Modell ein.....

erictrav
Geschrieben

Audi baut doch keine Sportwagen. Wenn die beiden Stewardessen Kreuzer wegfallen, Pffffffffffffffffffffffff, gähn.......

  • Gefällt mir 1
  • Haha 5
herbstblues
Geschrieben

hm,

"ware" aus ingolstadt bzw. extern produziert innerhalb der EU ist ein massenprodukt!

 

wird nie und nimmer die "ausstrahlung" der "ware" AUTOMOBIL aus maranello haben.

 

weder jetzt noch in der zukunft.

 

gruss

matelko
Geschrieben
vor 15 Stunden schrieb Max A8:

Ich weiß nicht, wo alle lesen, dass diese Modelle eingestellt werden sollen. Einstellen heißt für mich ersatzlos streichen. Wenn aber Nachfolger kommen,  erstmal egal mit welchem Antrieb, ist das für mich keine Einstellung.  

 

Ja, das ist schon komisch...  Als Herr Blume (Porsche) verkündet hat, daß innerhalb der kommenden 10 Jahre sämtliche(!) Porsche-Modelle mit Verbrenner (mit Ausnahme des 911) eingestellt und nur noch E-Fahrzeuge vom Band laufen werden, da hat keiner so ein Aufhebens drum gemacht. Ich wette, den Allermeisten ist diese Aussgage nichtmal bekannt...

 

Wobei der Terminus "Produktions-Einstellung" schon nicht ganz falsch ist, denn die E-Autos sind grundlegend neue und systembedingt abweichende Konstruktionen, die mit ihren "Vorgängern" nichts mehr gemein haben.

Thorsten0815
Geschrieben (bearbeitet)

Ich bin mal gespannt ob es a) so kommt und b) woher dann die ganze Akkus bezogen werden?

bearbeitet von Thorsten0815
matelko
Geschrieben

Mein dummes Gefühl fragt eine andere Frage...  Nämlich: Könnte es sein, daß die Autohersteller auch Hybrid-Antriebe zu den E-Autos zählen?

Das würde die Aussage, nur noch E-Autos zu produzieren, in einem ganz anderen Licht erscheinen lassen...

 

erictrav
Geschrieben

Bei Volkswagen klares nein, die möchten ja sogar die Förderung von Hybriden durch den Bund abstellen. 

 

Weder Die Daimler noch Audi schaffen dieses Jahr ihre Produktionsziele wegen mangelnder Verfügbarkeit von Akkus.

 

Ich glaube noch nicht an das E-Gedöns. 700 KG mitschleppen? Ne, daran wird es schon scheitern. Ohne induktive Ladung während der Fahrt wird das nix.

 

Wasserstoff, Brennstoffzellen, da wird die Musik spielen. 

 

Andreas.
Geschrieben
Am 23.5.2019 um 20:37 schrieb 991:

Was ich eigentlich in Frage stelle, gibt es genügend Strom für alle Autos wenn der Verbrenner abgeschafft wird? 

Klar, das Zeug produziert sich zu langsam bzw. wird nicht so massiv gekauft. Dann passt das mit der Verkehrsdichte & dem Energiebedarf auch wieder ;)

 

Erprobungsträger
Geschrieben (bearbeitet)

Oh nein! Wieder einer in der Führungsebene, der das "moralisch Richtige" tut, und sich dabei auf die Schulter klopft. Eine zusätzliche Elektro-Modellpalette anzubieten ist ja okay, aber etablierte Modelle nach und nach durch deren Elektro-Neuinterpretationen zu ersetzen geht mir Sicherheit in die Hose. Denn auch wenn der Konzernmitarbeiter denkt, dass der moralische Zeitgeist das non-plus Ultra ist ... der typische Käufer eines R8 denkt vermutlich nicht so, und Greta kauft mit Sicherheit keinen R8; dafür würde sie vermutlich von Mitgliedern der eigenen Garde im fanatischen Wahn geteert und gerädert werden. 

 

Schade. Wo bleiben eigentlich noch die echten Männer der alten Schule, die auf laute Motoren und Benzingeruch stehen, und Mettbroetchen oder Leberkäse essen anstatt den Tofu im Jutebeutel per Lastenfahrad abzuholen?

bearbeitet von Erprobungsträger
JazP
Geschrieben
vor 12 Stunden schrieb erictrav:

Ich glaube noch nicht an das E-Gedöns. 700 KG mitschleppen? Ne, daran wird es schon scheitern. Ohne induktive Ladung während der Fahrt wird das nix.

 

Die gesamte Automobilindustrie stellt sich gerade auf Elektroantrieb um. Es werden ganze Baukästen entwickelt, Konzernstrukturen umgebaut und Milliardenbeträge investiert.

 

Die Zeit des Zweifelns, ob der Elektroantrieb im großen Maßstab wirklich kommt, ist seit etwa 3-4 Jahren vorbei!

  • Gefällt mir 1
  • Verwirrt 1
Forex
Geschrieben

Das werden wir noch sehen. Ich habe vor ein paar Monaten mit 2 Personen aus der Motorenentwicklung von Daimler gesprochen. Da tönte das ganz anders. Im Sinne von "den Hype müssen wir jetzt kurzfristig mitmachen, den normalen Motorenbau wird das nicht tangieren".

 

Ein Elektroauto zu bauen geht im Verhältnis zu einem Verbrenner ganz leicht. Nicht zuletzt deshalb gibt es einige Anbieter. So lange die Nachfrage nach Elektrofahrzeugen so gering ist, werden sie jedoch auch weiterhin nur in homöopathischen Dosen auf die Strasse kommen. Und sobald sich die katastrophale Umweltbilanz mal ein wenig in den Köpfen festgesetzt hat, wird sich das auch wieder legen.

 

Glaskugel habe ich auch keine, aber Alternativen zum Verbrenner gibt es einige gescheitere. E-Mobilität gehört, vernünftiges Denken vorausgesetzt, definitiv nicht dazu.

  • Gefällt mir 2
  • Verwirrt 1
Jones16v
Geschrieben
vor 1 Stunde schrieb Forex:

Glaskugel habe ich auch keine, aber Alternativen zum Verbrenner gibt es einige gescheitere. E-Mobilität gehört, vernünftiges Denken vorausgesetzt, definitiv nicht dazu.

 

Bei diesem Schlusssatz möchte ich dir gerne widersprechen. Die E-Mobilität wie wir sie heute definieren gehört nicht dazu. Der E-Motor als Antrieb ist aber sicher die bessere Lösung als der Verbrenner. Die Frage für mich ist da eher die Herkunft und Speicherung von "E" 😊

JazP
Geschrieben
vor 10 Stunden schrieb Forex:

Ich habe vor ein paar Monaten mit 2 Personen aus der Motorenentwicklung von Daimler gesprochen. Da tönte das ganz anders. Im Sinne von "den Hype müssen wir jetzt kurzfristig mitmachen, den normalen Motorenbau wird das nicht tangieren".

 

Was hast Du denn erwartet? Sprich doch mal mit den Kollegen aus der Abteilung E-Antrieb. Die werden Dir vermutlich das komplette Gegenteil sagen 😉

Andreas.
Geschrieben
Am 23.5.2019 um 20:07 schrieb kkswiss:

Audi stellt die Produktion vom TT und R8 ein.

 

Was ist eigentlich aus dem Audi R4 Projekt geworden?

kkswiss
Geschrieben

Das weiss ich nicht. Bin über Audi nicht auf dem Laufenden.

Wir haben nur einen S1, weil es keine Alternativen gab.

Von Audi hätte ich damals nur einen RS4 kaufen sollen. Der hätte mir gefallen.

matelko
Geschrieben
vor 3 Stunden schrieb kkswiss:

weil es keine Alternativen gab.

Warum wäre denn ein Abarth der 500er Modellreihe keine Alternative?

kkswiss
Geschrieben
vor 9 Stunden schrieb matelko:

Warum wäre denn ein Abarth der 500er Modellreihe keine Alternative?

Das Lastenheft von A. ersten Auto war recht kurz und ich dachte, da findet man schnell etwas.

Form, in etwa wie ein Golf

Allrad

Mit H-Schaltung

um die 200PS

Benzinantrieb

 

Jetzt geh mal auf die Suche.😳

Andreas.
Geschrieben

OT: Dabei denkt man doch, diese Liste ist das Brot- & Butterkonzept, aber denkste. Nimm noch AHK dazu (wäre für mich wichtig), dann wird die Liste sehr sehr kurz.

erictrav
Geschrieben

Golf R.

 

 

Ford Focus

Renault 

 

kkswiss
Geschrieben

Ich glaube du musst mit all deinen genannten noch mal über die Bücher.

Nicht ein genannter fällt dadrunter.

Habe aber vergessen zu schreiben, dass es ein relativ neues Auto sein soll, so ab 2016/2017.

matelko
Geschrieben
vor 35 Minuten schrieb kkswiss:

Mit H-Schaltung

Das wird wohl inzwischen überall zum echten Problem. C. bevorzugt A4 und liebt offene TT, beides mittlerweile nicht mehr mit H-Schaltung erhältlich...  Und C. fragt ständig, was das noch mit "sportlicher Betätigung" zu tun habe.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • mvagusta
      Hallo Zusammen,

      das Audi Zentrum meinte ich soll doch über's Weekend mal R8 fahren. Nun habe ich das Fahrzeug auf Autobahn, Landstrasse, Stadt ca. 400 Kilometer bewegt.
      Fazit: Es hat mich null begeistert.

      - Motor hat nicht wirklich Power und beim hochdrehen hat der R8 im Innenraum
      einen fürchterlichen Sound :-((

      - DKG schaltet wann und wie es will im Normalmodus und dreht im Sportmodus auch
      dann in hohe Drehzahlregionen wenn man es nicht braucht.
      Fazit dann lieber schalten.

      - Fahrwerk ist gut und die Bremsen sind klasse

      Habe dann meinen Vantage V12 daneben gestellt und Design verglichen.

      - Vantage einfach schöner
      - besser verarbeitet da nix aus Kunststoff oder Plastik sondern alles in
      hochwertigem Leder, Alu oder Carbon
      - Motor des Vantage V12 im Vergleich eine klasse für sich was Power und Sound
      betrifft
      - Spritverbrauch, na ja hier braucht der Vantage 4 Liter mehr auf 100 KM aber das
      ist es mir wert.
    • URicken
      Hallo werte CP-Gemeinde,
      nun ist es fast einen Monat her, dass ich meinen R8 habe und möchte allen Interessierten mal meine ersten Eindrücke - Pro und Contra - mitteilen. Ich bin kein Techniker und kann auch niicht unbedingt mit Zahlen und Fakten aufwarten - aber das sollte hoffentlich nicht stören 😉
       
      Aussen
      Den R8 mit dem 630i zu vergleichen, wäre Äpfel mit Birnen zu vergleichen. Liegen doch unterschiedliche Antriebs und "Beförderungs-"konzepte vor.
      Dennoch finde ich die Formensprache des R8 einfach gelungener als die des BMW. Der R8 verspricht von aussen eindeutig, was er hält, während der BMW von aussen sportlicher scheint, als er dann tatsächlich war.
      Mir gefallen beim R8 - entgegen meinen ersten Befürchtungen - gerade die Sideblades in eissilber ganz extrem. Sie geben dem Fahrzeug eine klare und saubere Trennung.
      Der unverbaute Blick von aussen auf den wunderbaren Motorraum trägt sein Übriges dazu bei, dem Auto mit seiner Formensprache eine Bestnote zu geben.
      Was mir überhaupt nicht gefällt, ist der schwer zu schließende Kofferraum. Es ist nicht möglich, den Kofferraum durch einfaches "Fallenlassen" des Deckels zu schließen - Du bist immer gezwungen, nach dem Einrasten manuell durch leichten Druck nachzuhelfen. Gerade bei mir als Ringträger - meine Frau würde mich töten, wenn nicht - ist da immer die Gefahr, dass ich mir Kratzer im Kofferraumdeckel einhandel.
      Ein weiteres "Manko" sind die Felgen, deren Felgenhorn weiter aussteht als die Reifen selbst. Dadurch habe ich mir gleich am ersten Tag die ersten Kratzer in der rechten vorderen Felge eingeheimst - ist zwar nicht tragisch aber ärgerlich!
      Der Sound der Auspuffanlage ist super - schön wären ein paar Dezibel mehr. Aber da möchte ich mich zum Wohle meiner Nachbarn nicht zu sehr beklagen. Die sind schon durch den Ferrari gestraft 😉
       
      Innenraum
      Der Innenraum ist - wie von Audi gewohnt - sehr aufgeräumt und solide. Die Sitze sind straff aber ich weiß schon jetzt, dass die Sportsitze sehr beim Ein- und Aussteigen leiden. Gerade beim Aussteigen mußt Du immer über die Seitenführung steigen und dabei quetscht Du natürlich die Seitenwangen. Ich bin mal gespannt, wann die ersten "Ermüdungserscheinungen" auftregen.
      Was mir - im Gegensatz zu BMW - überhaupt nicht gefällt, ist die Tatsache, dass der Schaltknauf des MMI vorne unmittelbar unter dem Bildschirm ist. Dadurch bist Du gezwungen, jedesmal die Sitzposition zu verändern, wenn Du irgendwelche Einstellungen vornehmen möchtest. Das war bei BMW eindeutig besser gelöst, da bei BMW das Funktionsrad immer so angebracht war, dass Du auch bei aufgelegtem Arm sofort einen Zugriff hattest.
      AUDI jedoch hat es super verstanden, die Menüführung so einfach wie möglich zu gestalten. Unter dem MMI hast Du 8 "Hauptmenüs". Sobald Du einen Menüpunkt aktiviert hast, hast Du an den vier Ecken jeweils Untefunktionen, die durch vier Schaltflächen, die um das Funktionsrad angebracht sind, sofort aktivieren kannst. Bei BMW mußtest Du gerade in der Anfangszeit mehr raten als benutzen.
       
      Bordcomputer
      Der Bordcomputer ist eine Schande für eine Marke, die suggeriert, Vorsprung durch Technik zu besitzen. Da ist BMW einfach super gewesen. Ich kann nicht verstehen, warum es AUDI nicht fertig bringt, die gesamte Funktionalität des Bordcomputers ebenfalls auf den Monitor des MMI zu bringen. Stattdessen werden alle relevanten Informationen über drei Wege in die Anzeige zwischen Drehzahlmesser und Tacho gebracht ;-(.
      Ausserdem ist der Abruf des Boardcomputers ein Witz. Ein kleines verstecktes Knöpfchen am Scheibenwischerhebel - und eine winzig kleine Wippe am Ende des Gleichen. Was soll denn dieser Blödsinn. Ich habe mich unsagbar geärgert, dass da mal wieder Ingenieure ohne Hirn und Verstand gearbeitet haben. Dämlicher kann es wohl nicht gehen. Statdessen verfrachtet man die Information über den Softwarestand des Fahrzeuges in einen weiteren Menüpunkt - SCHWACHSINN HOCH 3! Zum Kotzen!
       
      Soundsystem
      Das Bose-System ist der Hammer. Obwohl man ja in einem Auto nicht den Klangkörper eines Konzertsaals erwarten darf, zeigt Bose und auch die Toningenieure, dass es auch auf kleinstem Raum möglich ist, dem Fahrer das Gefühl zu geben, in einer Disco oder in einem Konzertsaal zu sitzen.
      Schade nur, dass AUDI nicht auch noch Klangmodelle wie BMW integriert hat. Das hat mir beim BMW sehr gut gefallen. Ob Konzertsaal oder Club. für drei Klangbilder gab es fest eingebaute Equalizer-Einstellungen. So etwas gibt es im R8 leider nicht. Stellt man sich jedoch realistisch dem Konzept des R8 wird einem auch sehr schnell klar, warum das da nicht hingehört 😉
       
      Wirkung
      Der R8 fällt unzweifelhaft auf. Ich fahre seit 1998 einen Ferrari aber was ich in der kurzen Zeit mit dem R8 erfahren habe, werde ich wohl mit der Diva aus Maranello so schnell nicht erleben.
      Gleich am ersten Tag - Auto mußte vollgetankt werden - kam die nette Dame aus dem Verkauf der Tankstelle heraus, um sich das Auto anzuschauen. Die ersten Worte waren: "Unglaublich, ist das etwa ein R8? Darf ich mir den mal anschauen?" Während der teuere Sprit in den Tank floss, habe ich der Dame das Fahrzeug gezeigt. Schade nur, dass sich diese Wirkung nicht im Preis für das Benzin widerspiegelte 😉
      Ein paar Tage später dann eine Menschentraube (Kids zwischen 14 und 19) vor unserem Haus um mal einen Blick auf das Auto zu werfen. Nachbarn, die staunend vor dem Auto stehen und zum Kauf gratulierten.
      Einmal ist auf der Landstrasse ein Päärchen in einem alten Opel Kadett hinter mir gefahren und hat wie wild Fotos von dem Auto geschossen. Und das obwohl die Windschutzscheibe eher wie Rauchglas von den Zigaretten aussah, die die beiden "verputzt" hatten.
      Gestern noch das Auto gewaschen und ein freundlicher Benzfahrer hat gesagt, dass er so ein Fahrzeug noch nie gesehen hat.
      Kinder, die sich gerne nur mal reinsetzen wollen
      Gerade vor dem Haus ein alter A6 mit einem jüngeren Fahrer, der im Schrittempo vorbeifährt und nur das Auto anschaut.
      Passanten auf Parkplätzen, die einfach nur so gratulierten und Aussagen wie:
      endlich mal ein richter Sportwagen  was ist das den für ein Auto. Habe ich noch nie gesehen  schöner als ein Ferrrari... usw. Der "Auffallfaktor" dieses Autos ist unglaublich - fast schon peinlich. Das können auch Wolfgang und Dieter so bestätigen (wenn Ihr euch noch an die freundliche Dame erinnert, die uns vor dem Hotel entgegen gekommen ist). Ich muss ehrlich sagen, dass ich so etwas mit dem Ferrari nur ganz selten erfahren habe.
       
      Verbrauch
      Wenn ich das Auto nicht so toll fände, würde ich AUDI tatsächlich wegen ihres "Normverbrauchs" verklagen. Wer sich tatsächlich auf so was verläßt, der ist verlassen. Den angegebenen Durchschnittsverbrauch schaffe ich selbst bei optimiertem Fahrverhalten NIE! Im Schnitt hat sich der Verbrauch bis jetzt auf ca. 16 L Super Plus eingependelt. Ich versichere, dass ich hier nicht mit 300 über die Autobahn jage oder mit Kavalierstart versuche, junge willige Dinger von mir zu begeistern - aus dem Alter bin ich übrigens auch aufgrund einer glücklichen Ehe schon längst hinaus. Selbst bei längeren Autobahnfahrten bin ich doch immer wieder entsetzt, wie schnell sich die Tanknadel (bei eimem 90 Liter Tank!) der Reserve zuwendet. Ich glaube fast, die beiden sind ein Paar und wollen nich lange so weit auseinanderstehen 😉
       
      Magnetic Ride
      Ich hatte mir eventuell mehr darunter vorgestellt bin aber dennoch begeistert, wie wenig Schwankungen das Auto bei Querbeschleunigung aufweist. James Bond könnte bei aktivierten Sportmodus ohne Probleme mit der einen Hand das Auto lenken während die andere den Martini hält. Es würde nichts verschüttet. Das Auto hält stabil die Waagerechte - UNGLAUBLICH!
       
      R-Tronic
      Es gibt hier Puristen, die einen Schalter jederzeit vorziehen. Ich definitiv nicht. Ich hatte auch schon im BMW das SMG und wußte genau, auf was ich mich da einlasse. Ich LIEBE die R-Tronic wenn sie auch bei einem Kick Down den klassischen Kopfwackler erzeugt - was soll's, da merkst Du halt, dass das Auto 420 PS hat. Die müssen ja irgendwie auf die Strasse gebracht werden. Da verrichten die unsichtbaren Helferlein für meinen Geschmack perfekt ihre Arbeit. Für mich war ein wichtiger Faktor, dass ich das Auto im Stadtbetrieb OHNE Rührstab wesentlich entspannter fahren kann.
      Wenn ich den Wunsch verspüre, das Auto manuell zu seinen Höchstgrenzen zu prügeln, steht mir WAHLWEISE die Schaltwippen oder der sehr gut in der Hand liegende Schaltknauf aus Edelstahl in der Hand. Wichtig dabei im Gegensatz zum Schalter - ICH KANN WÄHLEN!!!
      Meine Frau hat dieses Auto mittlerweile auch "lieb gewonnen". So viel PS, die so kultiviert auf die Strasse gebracht werden können, hat meine Frau nicht erwartet, als sie das Auto zum ersten Mal selbst gefahren ist. Es freut mich sehr, dass gerade meine Frau - die nun überhaupt nichts von Autos hält - so begeistert von diesem tollen Schmuckstück ist.
       
      Besonderheiten
      Ein paar Besonderheiten hat das Auto, die ich mir nicht erklären kann. Obwohl in der Betriebsanleitung steht, dass die SD Karten für MP3 bis zu max 4GB SD HC Karten verkraften, reicht es bei meinem Auto leider nur zu 2 GB SD Karten. Ich habe mir also eine 4 GB Karte "for nothing" gekauft.
      Nach der Fahrt durch die Waschanlage (die Puristen bitte nicht aufregen - es ist doch nur ein Auto!) ist mir aufgefallen, dass der Teppich über dem CD Wechsler komplett NASS war! Ich habe das gestern auch noch mal überprüft, da war aber alles wieder ok ;-(. Sehr seltsam
      Nach der Fahrt durch die Waschanlage bist Du auf Aussenspiegel angewiesen. Der Blick durch den Rückspiegel zeigt ein Dampfbad. Du kannst NICHTS mehr sehen. Auch die Heckheizung verschafft NULL Sicht. Erst das penible Abwischen mit einem Leder bringt wieder klare Sicht - SCHADE!!!
       
      Fazit - vorsicht: EMOTIONAL!
      Ich bereue es NICHT! Ich bin wie verrückt nach diesem Auto und es ist einfach nur geil, morgens um 4:30 Uhr aufzustehen und sich darauf zu freuen, dass Du gleich in dieses Geschoss steigst, um MIT FREUDE Deiner Arbeit nachzugehen. Wenn Du den Motor startest und der Sound von 8 Zylindern die Nachbarn aus den Betten scheucht; wenn Du auf der Autobahn mit 140 km/H fährst und ein plötzlich ein Mittelklassesportler hinter Dir dicht auffährt, gibst Du nur Gas und binnen Sekunden wird aus dem Auffahrenden nur noch ein kleiner Lichtpunkt der irgendwann mal verschwindet. Das macht süchtig ohne Ende und...
       
      ich kann dieses Gefühl jeden Tag auf's neue genießen.
      Der R8 ist die ideale Kombination zwischen Alltagssportler und "dem Besonderen". Er schafft es ohne Probleme, den Fahrer, Beifahrer und die Aussenstehenden, binnen Sekunden von sich zu überzeugen. Es ist immer wieder toll, mal einen vorsichtigen Blick an der Ampel auf die Insassen der Fahrzeuge zu werfen, die um Dich herum stehen. Unglaubliche Blicke von Kindern, neidische Blicke von den Vätern und bewundernde - auch ablehnende - Blicke von den Passanten.
       
      Ich danke dem Schicksal, dass es mir ermöglicht hat, so etwas erleben zu dürfen. Momentan macht die Arbeit Spass, weil ich weiß, dass sie es ist, die es mir ermöglicht, so was erleben zu dürfen. Einer meiner Antriebe für mein tägliches Schaffen steht nun vor meinen Haus und es dient jeden Tag auf's neue als Motivation für meine zukünftigen Pläne. Wann kann man das schon von mal von einem Automobil sagen 😉
      PS: Schöne Bilder habe ich leider immer noch nicht geschossen - mir fehlt einfach die Motivation, das Können und die Zeit dazu. Ich hoffe sehr, dass die Hoffotografen von CP in Salem dabei sein werden. Man sollte es den Profis überlassen, ein so schönes Auto geschickt in Szene zu setzen.
      Euch allen eine schöne und - vor allen Dingen - unfallfreie Zeit.
      Bis zum nächsten Mal...
    • Audiraudi
      Guten Tag. Ich bin neu hier im Forum und habe seit ca. 2 Monaten  einen R8 4.2 Bj 2010. Ich habe ein deutlich hörbares klackgeräusch beim Gangwechsel  in den Gängen 1 bis 4 beim rauf und runterschalten. Automatikgetriebe wohl gemerkt. Und seit gestern ein rattergeräusch bis zum Stillstand aus der Fahrt heraus. Deutlich hörbar im getriebebereich. Wenn das  letztere Geräusch Auftritt schaltet das Getriebe erst im Stillstand runter. Nicht während der Fahrt. Hat jemand mit diesem Problem schon Erfahrungen gemacht?
    • CorradoDave
      Hallo, bei meinem R8 geht die Motorraum Beleuchtung nach dem ziehen des Schlüssel für ca. 3 Sekunden an und dann aus.
      Im KI gibt es bei mir nur das Menü Aussenbeleuchtung -> Coming Home
      In der Anleitung steht jedoch das die Zeit im Leaving Home umgestellt werden muss.
      Hab dann mal mit VCDS nachgeschaut und gesehen das das Bit
      Motorraumbeleuchtung über Ausgang Seitenblinker rechts aktiv.
      gesetzt ist, weiß jemand die Bedeutung davon? Oder eine Lösung?
      Danke
    • Avalanche
      Liebe Gemeinde, 
       
      weiß jemand, was der Unterschied zwischen den verschiedenen Leistungsstufen bei den V10 Motoren ist? Einfach nur gedrosselt, oder unterschiedliche Komponenten?
      R8 mit 540ps  R8 plus mit 610ps ( = Huracan Motor 1:1?) Huracan mit 610ps  Hintergrund: 
      Ich bekomme einen 540ps R8 und frage mich nun, wie aufwendig es sein wird, auf 610ps+ zu gelangen.
       
      Herzlichen Dank im Voraus und liebe Grüße 
      Manuel 

×
×
  • Neu erstellen...