Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
kkswiss

Audi stellt zwei Sportwagen ein

Empfohlene Beiträge

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Max A8
Geschrieben

Das nennt man wohl einen klassischen „Clickbait“...

 

“Schot weiter: "Denn zum Fokussieren gehört auch das Weglassen. Den Audi TT zum Beispiel. Seit zwei Jahrzehnten haben wir den jungen, emotionalen Sportwagen in unserem Angebot. Als Coupé und als Roadster. Das Sondermodell Audi TT Quantumgrau Edition haben wir heute hier auf der Hauptversammlung ausgestellt. Mit ihm starten wir den Onlinehandel für Neufahrzeuge. In wenigen Jahren werden wir den TT durch ein neues emotionales Modell in der gleichen Preisklasse ersetzen. Durch ein Elektroauto. Nochmals: Fokussieren heißt auch Weglassen. Zum Beispiel den Sportwagen R8. Brauchen wir einen Nachfolger mit Verbrennungsmotor? Passt das zu unserer Vision? Das wird die Diskussion zeigen."

 

Ich weiß nicht, wo alle lesen, dass diese Modelle eingestellt werden sollen. Einstellen heißt für mich ersatzlos streichen. Wenn aber Nachfolger kommen,  erstmal egal mit welchem Antrieb, ist das für mich keine Einstellung. 

 

Grüße

Max

  • Gefällt mir 2
  • Traurig 1
991
Geschrieben

Ja es wird keine dritte und vierte Auflage mehr geben. Alles als Rückstellung für die E Generation. 

Was ich eigentlich in Frage stelle, gibt es genügend Strom für alle Autos wenn der Verbrenner abgeschafft wird? 

Das können die Gelehrten doch locker ausrechnen. 

JoeFerrari
Geschrieben

Die Strommenge im Jahresverlauf wäre kein großes Problem.

Kleines Rechenexempel 45 Mio PKW mit 15.000 km p.a. bei 20kWh/100km ergeben ca. 135 Terawattstunden zusätzliche Strombedarf

Produziert wurden 2018 hierzulande 646 TWh, davon ca 1/3 regenerativ

https://de.wikipedia.org/wiki/Stromerzeugung

 

Es wird für die Sektorenkopplung (möglichst viele Prozesse auf Strom umstellen, Heizen, chemische Prozesse) aber noch mehr Strom benötigt. Dennoch sollte das machbar sein.

 

Problematisch ist eher die Verteilung des Stroms und gerade die Verteilung in den Verteilnetzen auf unterster Ebene. Da braucht es dann Laststeuerungslösungen, die aber mehr und mehr auf den Markt kommen.

 

Anonsten ist der Roadster ja eh aktuell eine aussterbende Spezies. insofern kein Wunder, dass der TT ein Ende haben wird...bis dann der Tesla Roadster mit 400km/h kommt und man doch wieder ein Gegenstück haben will ;)

FerraristiV12
Geschrieben

bevor man den R8 auch noch kastriert, Hubraum und  Zylinder weglässt ,  stellt man halt das ganze Modell ein.....

erictrav
Geschrieben

Audi baut doch keine Sportwagen. Wenn die beiden Stewardessen Kreuzer wegfallen, Pffffffffffffffffffffffff, gähn.......

  • Gefällt mir 1
  • Haha 5
herbstblues
Geschrieben

hm,

"ware" aus ingolstadt bzw. extern produziert innerhalb der EU ist ein massenprodukt!

 

wird nie und nimmer die "ausstrahlung" der "ware" AUTOMOBIL aus maranello haben.

 

weder jetzt noch in der zukunft.

 

gruss

matelko
Geschrieben
vor 15 Stunden schrieb Max A8:

Ich weiß nicht, wo alle lesen, dass diese Modelle eingestellt werden sollen. Einstellen heißt für mich ersatzlos streichen. Wenn aber Nachfolger kommen,  erstmal egal mit welchem Antrieb, ist das für mich keine Einstellung.  

 

Ja, das ist schon komisch...  Als Herr Blume (Porsche) verkündet hat, daß innerhalb der kommenden 10 Jahre sämtliche(!) Porsche-Modelle mit Verbrenner (mit Ausnahme des 911) eingestellt und nur noch E-Fahrzeuge vom Band laufen werden, da hat keiner so ein Aufhebens drum gemacht. Ich wette, den Allermeisten ist diese Aussgage nichtmal bekannt...

 

Wobei der Terminus "Produktions-Einstellung" schon nicht ganz falsch ist, denn die E-Autos sind grundlegend neue und systembedingt abweichende Konstruktionen, die mit ihren "Vorgängern" nichts mehr gemein haben.

Thorsten0815
Geschrieben (bearbeitet)

Ich bin mal gespannt ob es a) so kommt und b) woher dann die ganze Akkus bezogen werden?

bearbeitet von Thorsten0815
matelko
Geschrieben

Mein dummes Gefühl fragt eine andere Frage...  Nämlich: Könnte es sein, daß die Autohersteller auch Hybrid-Antriebe zu den E-Autos zählen?

Das würde die Aussage, nur noch E-Autos zu produzieren, in einem ganz anderen Licht erscheinen lassen...

 

erictrav
Geschrieben

Bei Volkswagen klares nein, die möchten ja sogar die Förderung von Hybriden durch den Bund abstellen. 

 

Weder Die Daimler noch Audi schaffen dieses Jahr ihre Produktionsziele wegen mangelnder Verfügbarkeit von Akkus.

 

Ich glaube noch nicht an das E-Gedöns. 700 KG mitschleppen? Ne, daran wird es schon scheitern. Ohne induktive Ladung während der Fahrt wird das nix.

 

Wasserstoff, Brennstoffzellen, da wird die Musik spielen. 

 

Andreas.
Geschrieben
Am 23.5.2019 um 20:37 schrieb 991:

Was ich eigentlich in Frage stelle, gibt es genügend Strom für alle Autos wenn der Verbrenner abgeschafft wird? 

Klar, das Zeug produziert sich zu langsam bzw. wird nicht so massiv gekauft. Dann passt das mit der Verkehrsdichte & dem Energiebedarf auch wieder ;)

 

Erprobungsträger
Geschrieben (bearbeitet)

Oh nein! Wieder einer in der Führungsebene, der das "moralisch Richtige" tut, und sich dabei auf die Schulter klopft. Eine zusätzliche Elektro-Modellpalette anzubieten ist ja okay, aber etablierte Modelle nach und nach durch deren Elektro-Neuinterpretationen zu ersetzen geht mir Sicherheit in die Hose. Denn auch wenn der Konzernmitarbeiter denkt, dass der moralische Zeitgeist das non-plus Ultra ist ... der typische Käufer eines R8 denkt vermutlich nicht so, und Greta kauft mit Sicherheit keinen R8; dafür würde sie vermutlich von Mitgliedern der eigenen Garde im fanatischen Wahn geteert und gerädert werden. 

 

Schade. Wo bleiben eigentlich noch die echten Männer der alten Schule, die auf laute Motoren und Benzingeruch stehen, und Mettbroetchen oder Leberkäse essen anstatt den Tofu im Jutebeutel per Lastenfahrad abzuholen?

bearbeitet von Erprobungsträger
JazP
Geschrieben
vor 12 Stunden schrieb erictrav:

Ich glaube noch nicht an das E-Gedöns. 700 KG mitschleppen? Ne, daran wird es schon scheitern. Ohne induktive Ladung während der Fahrt wird das nix.

 

Die gesamte Automobilindustrie stellt sich gerade auf Elektroantrieb um. Es werden ganze Baukästen entwickelt, Konzernstrukturen umgebaut und Milliardenbeträge investiert.

 

Die Zeit des Zweifelns, ob der Elektroantrieb im großen Maßstab wirklich kommt, ist seit etwa 3-4 Jahren vorbei!

  • Gefällt mir 1
  • Verwirrt 1
Forex
Geschrieben

Das werden wir noch sehen. Ich habe vor ein paar Monaten mit 2 Personen aus der Motorenentwicklung von Daimler gesprochen. Da tönte das ganz anders. Im Sinne von "den Hype müssen wir jetzt kurzfristig mitmachen, den normalen Motorenbau wird das nicht tangieren".

 

Ein Elektroauto zu bauen geht im Verhältnis zu einem Verbrenner ganz leicht. Nicht zuletzt deshalb gibt es einige Anbieter. So lange die Nachfrage nach Elektrofahrzeugen so gering ist, werden sie jedoch auch weiterhin nur in homöopathischen Dosen auf die Strasse kommen. Und sobald sich die katastrophale Umweltbilanz mal ein wenig in den Köpfen festgesetzt hat, wird sich das auch wieder legen.

 

Glaskugel habe ich auch keine, aber Alternativen zum Verbrenner gibt es einige gescheitere. E-Mobilität gehört, vernünftiges Denken vorausgesetzt, definitiv nicht dazu.

  • Gefällt mir 2
  • Verwirrt 1
Jones16v
Geschrieben
vor 1 Stunde schrieb Forex:

Glaskugel habe ich auch keine, aber Alternativen zum Verbrenner gibt es einige gescheitere. E-Mobilität gehört, vernünftiges Denken vorausgesetzt, definitiv nicht dazu.

 

Bei diesem Schlusssatz möchte ich dir gerne widersprechen. Die E-Mobilität wie wir sie heute definieren gehört nicht dazu. Der E-Motor als Antrieb ist aber sicher die bessere Lösung als der Verbrenner. Die Frage für mich ist da eher die Herkunft und Speicherung von "E" ?

JazP
Geschrieben
vor 10 Stunden schrieb Forex:

Ich habe vor ein paar Monaten mit 2 Personen aus der Motorenentwicklung von Daimler gesprochen. Da tönte das ganz anders. Im Sinne von "den Hype müssen wir jetzt kurzfristig mitmachen, den normalen Motorenbau wird das nicht tangieren".

 

Was hast Du denn erwartet? Sprich doch mal mit den Kollegen aus der Abteilung E-Antrieb. Die werden Dir vermutlich das komplette Gegenteil sagen ?

Andreas.
Geschrieben
Am 23.5.2019 um 20:07 schrieb kkswiss:

Audi stellt die Produktion vom TT und R8 ein.

 

Was ist eigentlich aus dem Audi R4 Projekt geworden?

kkswiss
Geschrieben

Das weiss ich nicht. Bin über Audi nicht auf dem Laufenden.

Wir haben nur einen S1, weil es keine Alternativen gab.

Von Audi hätte ich damals nur einen RS4 kaufen sollen. Der hätte mir gefallen.

matelko
Geschrieben
vor 3 Stunden schrieb kkswiss:

weil es keine Alternativen gab.

Warum wäre denn ein Abarth der 500er Modellreihe keine Alternative?

kkswiss
Geschrieben
vor 9 Stunden schrieb matelko:

Warum wäre denn ein Abarth der 500er Modellreihe keine Alternative?

Das Lastenheft von A. ersten Auto war recht kurz und ich dachte, da findet man schnell etwas.

Form, in etwa wie ein Golf

Allrad

Mit H-Schaltung

um die 200PS

Benzinantrieb

 

Jetzt geh mal auf die Suche.?

Andreas.
Geschrieben

OT: Dabei denkt man doch, diese Liste ist das Brot- & Butterkonzept, aber denkste. Nimm noch AHK dazu (wäre für mich wichtig), dann wird die Liste sehr sehr kurz.

erictrav
Geschrieben

Golf R.

 

 

Ford Focus

Renault 

 

kkswiss
Geschrieben

Ich glaube du musst mit all deinen genannten noch mal über die Bücher.

Nicht ein genannter fällt dadrunter.

Habe aber vergessen zu schreiben, dass es ein relativ neues Auto sein soll, so ab 2016/2017.

matelko
Geschrieben
vor 35 Minuten schrieb kkswiss:

Mit H-Schaltung

Das wird wohl inzwischen überall zum echten Problem. C. bevorzugt A4 und liebt offene TT, beides mittlerweile nicht mehr mit H-Schaltung erhältlich...  Und C. fragt ständig, was das noch mit "sportlicher Betätigung" zu tun habe.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Hallo,
       
      kann mir jemand erklären Wann und Wie man den Kraftstofffilter Beim Audi R8 Bj.2010 wechselt ? bzw. Wo dieser Sitzt ?  
       
      Vielen Dank im Voraus
       
      Gruß Jörg ! 
    • Für diejenigen die es interessiert, die FL Lenkräder passen in die Pre-FL, eventuell muss man die Kabel umhängen, der kleine schwarze Stecker der Tasten wurde geändert.
      Ansonsten passen die Lenkräder.
    • bin gerade über folgendes gestossen
      http://www.abt-sportsline.de/uploads/tx_comabt/520_152_600_BUJ_R-tronic_D.pdf

      dass bei einem sauger allein durch das änder des Motormanagements 75PS rauszuholen sind finde ich schon sehr erstaunlich. hat hier jemand evtl schon erfahrung damit oder weis genaueres?
    • Da ich bis dato kein anderes Thema zur Keramik-Bremsanlage gefunden habe...
       
      Hier bietet einer die Anlage für die HA an, was bei Durchsicht der Bilder auffällt, der angeschraubte Klotz aussen der irgendwie keine offensichtliche Funktion hat.
       
      Generell sehen die Sättel irgendwie schräg aus, wie von einer Hinterhof-Garage zusammengeschraubt.
      https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/audi-r8-ceramic-bremsanlage-356mm-ha-neu-/1348497052-223-4498
       


    • Hallo,
      an meinem R8 V10 Spyder aus 2011 nervt mich so eine Art Viepen, eine Art von Quietschen mit einem Pfeifton, ganz blöd zu beschreiben.
      Es kommt aus dem Motorraum und dieses Geräusch ist meistens bei unteren Drehzahlen zu hören. Es ist jetzt nicht sonderlich laut, aber wie das so ist, man weiss es und deswegen nervt das.
      Bin am überlegen, was das denn sein könnte? Meiner Meinung nach kann es mit der Einspritzung was zu tun haben, ev. ein Regelventil was man da hört?
      Kommt vermutlich vom hinteren Bereich des Motors ( Richtung Fahrgastraum )
      Vielleicht hat ja jemand ähnliche Erfahrungen gemacht.

×
×
  • Neu erstellen...