Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Nova26

Diverse Fehlermeldungen beim California

Empfohlene Beiträge

Nova26
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo zusammen

kann mir jemand weiterhelfen? Mein California  hat hin und wieder folgende Fehler alle miteinander, 

Defekt  Manettino, Defekt AVH-Anlage, Defekt CST-Anlage gefolgt von Defekt Motorkontrollsystem. 

Motor abstellen warten und wieder starten dann ist alles wieder io.

Ferrari Werkstatt findet nichts.

Die Fehler kommen jedoch nicht immer. Habe die Batterie am Original Ladegerät. Das Klimabedienteil wurde mal getauscht. Danke für eure Infos

 

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Luimex
Geschrieben

Deine Batterie hat Unterspannung.

 

Tausche die Batterie gegen eine Neue und zu 99% ist alles wieder gut. 😉

 

 

Nova26
Geschrieben

Danke für die Info, habe die Batterie schon vor 1 1/2 Jahre mal getauscht. Ich glaube fast dass das Originale Ladegerät nicht richtig lädt. Oder soll ich die Batterie nochmals tauschen? Was meinst Du?

Thorsten0815
Geschrieben

Ich stimme Luimex absolut zu. Tausch bitte zuerst mal die Batterie gegen eine Neue. 

Wenn der Fehler dann verschwunden ist kannst Du auch gleich das Ladungserhaltungsgerät tauschen. 

Nova26
Geschrieben

Hallo Thorsten0815

Denke langsam auch dass das Ladungserhaltungsgerät defekt ist.

Danke für Deine Beurteilung 

Kai360
Geschrieben

Miss einfach beides durch, den Akku und das Ladegerät, ist einfach und hilft gegen Ratespiele!

 

(Ansonsten der @Luimex liegt zu 99% richtig.

Aber was ich hier noch klarstellen wollte.

Batterievermutungen sind meins, und für mich und von mir geschützt, das kostet @Luimex !)

Nova26
Geschrieben

Hallo Luimex/Thorsten0815/!Kai360  

Batterie sollte in Ordnung sein. Dass orig. Lade-Erhaltungsgerät zeigte grün an, habe dieses ausgesteckt und ein Fronius Ladegerät an die Batterie angeschlossen, siehe da die Batterie war nicht mal 1/4 geladen. Denke nun auch dass dies der Fehler war, bin gespannt bei der nächsten Fahrt. Gut 2 Jahre machte ich dies mit, bei 2 Ferrari Garagen war ich und keiner kam auf diese Idee.

Ich möchte mich bei Euch herzlichst Bedanken.

Gruss Nova26

Thorsten0815
Geschrieben

Tausch die Batterie trotzdem. Lohnt sich. 😉 

Masteryoda
Geschrieben

Und berichten Du sollst...

Scudy
Geschrieben (bearbeitet)

Bei meinem Italia hatte ich vor einigen Jahren  genau die selben Fehlermeldungen. Batterie tauschen hatte keine Besserung gebracht. Der Austausch des Gaspedals hat geholfen. Die Elektronik im Gaspedal hatte diese Fehler verursacht.

Grüsse Scudy

bearbeitet von Scudy
Kai360
Geschrieben
Am 29.4.2019 um 16:30 schrieb Nova26:

siehe da die Batterie war nicht mal 1/4 geladen.

Nach einer Standzeit von ....Tagen?

 

Wenn relativ kurz (alles unter 21 Tagen), dann ist entweder der Akku nicht i.O. oder die Lichtmachine in Deinem Auto, oder Dein Autochen hat einen zu hohen Ruhestrom!

Die gute Nachricht: All das lässt sich recht simpel messen!

Nova26
Geschrieben

Hallo zusammen

Etwas zu meinen Fehlermeldungen. Vor 4 Jahren holte ich meinen California bei einer Ferarri Garage ab, nach einiger Zeit ist mir aufgefallen dass das Fahrwerk immer gleich weich bleibt, habe dies der Garage mitgeteilt, beim nächsten Service. Laut Garage alles i.o😒. (Fahre im Jahr ca. 1000Km) OK, fuhr so weiter, dann kamen diese Fehlermeldungen, beim nächsten Service wieder alles io. Dann wechselte ich die Garage, wieder alles i.o, wieder Service, wieder alles io 😤😤.Dann habe ich die Batterie gewechselt, 5m gefahren kamen alle Fehlermeldungen wieder😩😩😩. Allso nahm ich mal die Gebrauchsanweisung in die Hand Kapitel Batterie tauschen, und siehe da, WICHTG diverse Massnahmen durführen bis man den Motor starten darf. Allso folgte ich diesen ganz genau und siehe da KEINE Fehlermeldungen, sogar das Fahrwerk und das Lenkrad wird spührbar straffer. Wieso Wissen 2 Ferrari Garagen nicht wie man da vorgeht!! Diese 🤡🤡 

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Alber
      Hi Leute,
       
      ich habe seit neustem dieses Geräusch (rattern) beim Verdeck Öffnen/Schliessen sowie auch beim Kofferdeckel Schliessen wenn ich mal was in den Kofferraum legen möchte. Das Geräusch kommt auf jedenfall von dem Schließmotor des Kofferdeckels der den Kofferdeckel zuzieht.
       
      https://streamable.com/6ke6l
       
      Hat das Problem schon mal jemand gehabt und wenn ja wie wurde es behoben? Hat mir jemand vielleicht Tipps was ich versuchen könnte?
      Danke im voraus.
    • JUERHORN
      Leider habe ich etwa 3 Minuten lang nach dem Start des Motors vom 488 das Problem, dass der Motor vor dem Schalten in den nächsthöheren Gang die Drehzahl kurz deutlich erhöht, um dann auf die niedrigere Drehzahl den höheren Gangs herunterzufallen. Ferrari Hannover bezeichnet das als normal. Weiß jemand einen Rat, wie das Phänomen zu beseitigen ist?
    • F40org
      Letzte Woche wurde mit ständig von einem Kiefer-Motor ins Ohr geflüstert.

      Kennt irgendwer diesen Motor bzw. weiß etwas mehr darüber?

      Er wurde offensichtlich von Herrn Dr. Clemens Kiefer entwickelt. Es handelt sich um einen Vielstoffmotor, d.h. er kann neben den normalen Treibstoffen auch mit Salatöl, Holzöl, etc. sa angeblich sogar mit RÜBENSAFT betrieben werden.

      Angeblich ist der Wirkungsgrad bei etwa 65%. Ferner soll der Motor aktuelle Abgaswerte (EURO 4/5) erzielen - ohne Abgasnachbehandlung.

      Es lief wohl auch eine Testphase in einem Testlabor (in Leipzig?) und die Ergebnisse waren scheinbar sehr vielversprechend. Danach geschah aber nichts mehr. Nun geistern einige Personen aus dem Dunstkreis von Herrn Kiefer durch die ganze Welt und versuchen Geldgeber zu finden. Angeblich fanden sie aber bei der Automobilindustrie bislang ken Gehör.
    • pavel_evergreen
      Bin seit April diesen Jahres eins nahezu glücklicher Besitzer eines 4200 CC
      Beim Kauf betrug die Laufleistung 33.000 km, seit dem habe ich 3.000 weitere Kilometer mit dem Wagen zurückgelegt. 
      Technische Mängel zum Zeitpunkt des Kaufs: elektrische Sitzverstellung mit Eigenleben und leichter Kühlwassergeruch außerhalb des Wagens im warmen Zustand.
      Nach gut 500 km ging die Check-Engine-Lampe an, beim Auslesen gab es eine Fehlermeldung mit dem Kürzel P0431 (siehe Foto). Nach dem Löschen tausche der gleiche Fehler mehrmals wieder auf, oft beim Ampelstopp nach einer Autobahnfahrt. 
      Der Kühlwassergeruch ist nach wie vor im und außerhalb des Fahrzeugs deutlich wahrnehmbar, obwohl ich einen konkreten Kühlwasserverlust noch nicht feststellen konnte. Schaltet man die Belüftung aus oder stellt diese auf 18 Grad, so ist der Geruch im Innenraum nicht mehr so stark. Daher würde ich mal spontan auf einen undichten Wärmetauscher der Heizung im Fahrzeuginnenraum tippen. Möglich ist aber, dass dieser Geruch von einer anderen Stelle des Wagens kommt (tropfende Wasserpumpe?) und von der Lüftung bloß in den Innenraum gezogen wird. 
      Hat jemand mit ähnlichen Problemen schon zu tun gehabt, oder hat vlt. eine Idee wo man konkret suchen sollte?

    • Lsrlsrlsr
      Guten Tag,
       
      ich habe folgendes Problem:
       
      gestern ist der 458er erst beim 3. mal drehen angesprungen.
       
      darauf hin bin ich etwa 5km gefahren, dann ist der Gang rausgesprungen und das auto ist ausgegangen, während dem rollen hatte ich ziemliche mahlgeräusche gehört
       
      darauf hin konnte ich ihn nochmal starten und bin grad so heimgekommen.
       
      batterie war laut CTek 7.0 komplett leer, nach dem Laden über Nacht zeigte es mir voll an, nochmals versucht zu starten... dreht nicht, Batterie wieder tot gewesen.
       
      also nagelneue bosch Batterie reingebaut, dreht wieder nicht, nur ein paar mal klacken zu hören. Dann laut ctek wieder schwache Batterie, also die nagelneue Batterie wieder vollgeladen, startversuch... keine Chance, Batterie wieder leer laut ctek.
       
      booster und volle Batterie - Zack auto springt an und läuft 15 min Standgas ohne Probleme, alle möglichen Fehler an, denke mal wegen der Unterspannung. Aus gemacht, Booster weg - auto dreht wieder nicht, Batterie leer.
       
      weiss jemand an was das liegen könnte ? 
       
      Viele grüsse 
       

×
×
  • Neu erstellen...