Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Pentium

Grand Cherokee SRT8 - Freud und Leid

Empfohlene Beiträge

Pentium
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hier starte ich ein Tagebuch meines frisch erworbenen SRTs.  Alle Höhen und Tiefen werde ich erbarmungslos offenlegen. Wer sich auch einen zulegen möchte, kann sich hier anfixen oder abschrecken lassen ….. auf geht’s:

 

Es war einmal … quatsch - spontan hab ich mich am Samstagvormittag zu einem Wechsel von 3.0 CRD auf 6.1 HEMI entschlossen (danke DUH!), nun muss es aber schnell gehen, sonst zuckt der Schließmuskel und es wird wieder mal verschoben.

 

Der nächstgelegen Interessante, der sich auch noch meinem Diesel annehmen möchte, steht bei einem Händler in gut 800km Entfernung ….. hmmmm … um 12:00 Uhr vollgetankt auf die AB - 800 km Richtung Norden  …..   so eine Geschichte darf nicht besonnen und gut überlegt starten….

…. und um 20:30 Uhr schon wieder mit breitem Grinsen auf der Heimfahrt. Wie vom Verkäufer vorher gesagt, geht nach gut 200km die Motorkontrollleuchte an, den HEMI interessiert dies aber nicht im Geringsten, er marschiert tapfer brüllend über die A7….

 

Nach weiteren  problemlosen 800 km Fahrt bringe ich ihn um 04:30 Uhr in die Halle. Den Durchschnittsverbrauch konnte ich zeitweise bei einem Schnitt von 120km/h von 17,5 auf 16,5 ltr. drosseln… Spaß geht anders…..

 

Ein Auslesen gestern wies den Fehler P0430 „Katalysatoreffizienz (Bank 2)“ aus, einen Neuen gibt es von Magna schon um die 900€, verschieben wir auf den nächsten TÜV in 07/2020…..

 

Viel schlimmer sind die Abrollgeräusche der abgefahrenen Winterreifen. Dafür gibt es am Montag neue Pirellis mit anschließender Fahrwerksvermessung.

 

Am Dienstag wird dann noch das scheußliche ALPINE Doppel-DIN gegen ein Pioneer Z810 getauscht.

 

Am Mittwoch darf der Dicke dann mit uns in den ersten gemeinsamen Urlaub in die Pfalz…

 

Ein paar kosmetische Veränderungen stehen noch an, die Liste der gespeicherten Fehler muss noch reduziert werden….. ich werde be(r)ichten

 

 

2019-03-24 10.20.22.jpg

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Pit348
Geschrieben

Herzlichen Glückwunsch

 

Das Problem an den SRT´s ist leider, dass man selten gepflegte und nicht verheizte Gebrauchte findet und dass die Motoren empfindlicher sind, als man vermuten würde.

Ich wünsche dir viel Erfolg und dass du ein glückliches Händchen beim Kauf hattest ... obwohl es sich nicht danach anhört

 

?

guzzi97
Geschrieben (bearbeitet)

Erstmal Glückwunsch zum coolen "Wolf im Schafspelz" :)

 

.uff..

16,5L auf 100 bei ~120 km/h, da ist aber noch mehr kaputt..

 

Mein 6.4.rer GC SRT verbraucht bei 120km/h schlanke 11.5 - 12.0 Liter, MDS (Zylinderabschaltung) ist aus.

Vtl. doch mal den KAT tauschen und die Lambdasonden prüfen..

 

Pit348 : bzgl. UNzuverlässigkeit, kannste so nicht sagen, der 6.1er wird sogar gerne für Turbo & Kompressorumbauten

mit über 1.000PS genutzt..sodann, kann der Motor nicht schlecht sein :)

Aber das stimmt, es kommt viel auf die Vorbeseizter an aber auch hier gibts genügend, die doch

pfleglich mit ihren "Monstern" umgehen.

Ist halt alles auch ne Preisfrage: )  d.h. Finger weg von allzu billigen SRTs..

 

 

bearbeitet von guzzi97
Pentium
Geschrieben

die ersten 1.000 km liegen hinter uns. Zwischendrin gab es mal einen kurzen Schreckmoment, beim Beschleunigen auf der Autobahnauffahrt kein Vortrieb mehr, erster Verdacht Getriebeschaden, hatte ich mit einem X5 schon erlebt. Aber nein, nach 2 Neustarts wollte der Dicke wieder. Seitdem keinerlei Auffälligkeiten dessen. Ein Auslesen ergab den Fehler P0730 "Falsches Übersetzungsverhältnis". Probleme mit dem wohl empfindlichen Verteilergetriebe sind wohl bekannt, momentan schnurrt er wie er soll .....

 

@Pit 348 mein SRT war ein Schnäppchen, er ist in einem guten Zustand, hat aber auch Potenzial zu Verbesserungen. Da es ein Spaß-Drittauto für das Wochenende ist könnte er auch mal ausfallen ohne dass ich in ein Mobilitätsproblem falle.

@guzzi97 danke! das mit dem Verbrauch behalte ich mal im Auge. Möchte nach dem Urlaub mal mit den Lambdasonden testen ob der Fehler sich schleicht. Ansonsten zum TÜV auch einen neuen Kat. Das mein Monster bestimmt auch schon einiges durchgemacht hat, sollte bei knapp 180tsd. km klar sein. Ist wie mit einem alten Hund aus dem Tierheim, der wäre mir lieber als ein geschniegelter Rasse-Welpe vom Edel-Züchter...?

2019-03-30 12.00.37.jpg

Pit348
Geschrieben

 

Dein Fehlercode hat nichts mit dem Verteilergetriebe zu tun, sondern mit den Drehzahlsensoren im Automatikgetriebe.

Wenn es häufiger vorkommt einfach den Sensorenträger im Getriebe erneuern ... gibt es in der Bucht für kleines Geld.

 

Hast du den Durchschnittsverbrauch zurückgestellt bevor du losgefahren bist?

 

Wenn nicht, dauert es ewig bis er den Verbrauch korrigiert.

 

?

Pentium
Geschrieben

sooooo, es geht weiter, zunächst mit Leid... kürzlich unterwegs auf der A81. Keine Geschwindigkeitsbegrenzung, bei ~150 km/h Kickdown und rüber auf die linke Spur .... und ....kein Vortrieb mehr ? ..... Warnblinker an, Gang raus, Zündung aus, kurze Verschnaufpause und eine Lücke auf die mittlere Spur gefunden. Neustart ohne Erfolg, immer noch mit Schwung am Rollen eine Lücke auf die rechte Spur gefunden und gleich rüber auf den Standstreifen.... 500m bis zur Ausfahrt, das schaffen wir :genau 2 weitere Versuche mit Neustarts auch ohne Erfolg, das hatte ich noch noch nicht. Normal reicht einer....   Dann endlich von der AB runter einen Parkplatz gefunden um die Nerven zu sortieren, so ein Schei§, und dass auch noch mit Unbeteiligten an Bord. Schon die Nummer der gelben Engel suchend, gebe ich ihm noch eine Chance, Neustart - hurra, er will wieder. Habe ihn dann mit Streicheleinheiten nach Hause gebracht. Das Absterben im Standgas wird auch schlimmer, die inzwischen neue Drosselklappe hat zwar etwas am Leerlauf verbessert aber das Ausgehen nicht behoben.

 

OK...

 

Plan B: leeren wir den Fehlerspeicher, Katalysator:

 

spacer.png


Lösung:

 

spacer.png
 
Leider hat sich der Magna Flow nur ziemlich widerspenstig montieren lassen. Es ist dermaßen eng zum Getriebe und zur Karosse.... eine erste Probefahrt ergab Kontaktgeräusche, muss nochmal ran.

Weiter mit den Getriebefehlern:

 

spacer.png

 

Lösung:

spacer.png

 

Nach dem Einbau (natürlich mit neuem Steckergehäuse welches verölt war)  waren, bis auf den mit dem Steuergerät, die Fehler weg. Da aus dem Kabelbaum nach der Reinigung kein Öl von oben kam, hoffe ich darauf dass noch kein Öl ins Steuergerät gelangen konnte. Jedoch hat es wohl trotzdem einen Schuß abbekommen.

 

Bin anschließend ein Weilchen los zum Sprit vernichten ... ab zur "Freud":

 

Der Austausch des Katalysators hat sich mehr als gelohnt. Spürbar noch mehr Leistung, Kickdowns werden zuverlässig ("auf Holz klopf") ausgeführt, bislang kein Absterben mehr, Gangwechsel angenehm weich. Keine Schläge oder Antriebsaussetzer mehr wahrgenommen. Leerlauf wieder stabil.. und ..... deutlich aggressiverer Sound. Wollte eigentlich sobald ich mich auf das Trumm verlassen kann auch noch die restliche Auspuffanlage durch eine Magna Flow Anlage ersetzen. Bin mir jetzt nicht sicher ob selbst mir das zu heavy wird?! ?

  • Gefällt mir 2
  • Wow 1
Gast Dany430
Geschrieben

Magnaflow wähle ich bei Amis eigentlich immer, sind gut und günstig und niemals zu laut, kannst bedenkenfrei kaufen. 

Pentium
Geschrieben

kurzes Update: nachdem der neue Magna-Kat auch wieder für einen Fehlereintrag sorgte (muss wohl an was anderem liegen), er mir auf Dauer zu laut war, habe ich ihn wieder gegen den originalen getauscht. Den Fehler mit dem ständig Ausgehen habe ich immer noch nicht gefunden. Ich gebe auf! Er steht nun seit Weihnachten bei meiner JEEP-Vertretung, noch habe ich nichts gehört.....
Die Entzugserscheinungen werden täglich stärker...... ab März dürfte ich wieder, das wäre auch die Deadline für die Werkstatt....

Gast Dany430
Geschrieben

Immer ärgerlich, hälst uns mal auf dem Laufenden. Die Magna als reiner Endschalldämpfer war bisher nie zu laut, aber da ist auch jedermanns Emfpinden anders. 

Wir haben aktuellen den neuen SRT bestellt, bin auch mal gespannt. 

Pentium
Geschrieben

es hängt wohl am CAN-Bus, ein Pin, ein beschädigtes Kabel, Software..... aber WO? Die Werkstatt gibt sich noch max. 3 Wochen, dann wird abgebrochen. Meister deutete an, dass die Fehlersuche auch nicht unbedingt den Fahrzeugwert übersteigen sollte... 🙄

 

das Blöde ist, dass hier schon 1,2 "Profis" dran waren, eine Alarmanlage "made in Italy" inkl. GPS-Ortung, eine Alpine-Anlage mit Bildschirm unterm Dach. Der ganze Mist ist mitlerweile entsorgt, aber wer weiß, was beim Einbau damals so alles gewurschtelt wurde..

 

Gast Dany430
Geschrieben

Ich hatte ja schon mal die Idee mit den Autodoktoren, schreib die mal an.... 

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Es sind vielleicht nicht die Exoten auf die man hier im Forum am meissten hofft aber dennoch moderne Klassiker in meinen Augen. Beide durfte ich in einem gemeinsamen Shooting einen Abend ablichten:
       

    • Liebe Grüße an alle im Lambo-Forum

      Bei mir reift der Gedanke, mir einen Diablo zu kaufen.
      Trotz vieler Hinweise hier im Forum, keinen aus der ersten Serie zu nehmen, suche ich eben gerade einen 2WD - und damit wahrscheinlich auch aus der ersten Serie.
      Wenn einer einen zu verkaufen hat, bitte melden
      Ansonsten suche ich eben in mobile, autoscout24 oder auch in der jameslist.

      Derzeit beschäftigt mich eine konkrete Frage : Wer hat schon mal einen Wagen in den Arabischen Emiraten gekauft ? Da gibt es so einige Händler, die vermeintlich günstige Wägen anbieten. Gerade mit wenig Kilometer oder angeblichem Showroom-Zustand. Hat da jemand schon mal Erfahrungen gemacht ?
      Kann man den Angaben glauben ? Immerhin kostet ja jede Besichtigung den Flug, das Hotel und sonstige Kleinigkeiten. Ganz zu schweigen davon, dass man für jede Besichtigung ja auch Urlaub beantragen muss. Was ist, wenn sie einem versprechen, der Wagen sei unfallfrei - und dann ...
      Hat jemand Erfahrungen mit der Abwicklung ? Kann man sich verlassen ? Man müsste ja irgendwie das Geld dorthin bringen. Überweisen im Vorfeld ? Ohne den Wagen ja gleich mitnehmen zu können ? Bargeld hintragen und den Wagen dann zu einer Spedition fahren ?
      Und wie ist das dann ein Deutschland ? Zoll und MWST sind ja klar. Aber wie ist das mit der Zulassung ? Kennt der TÜV die Daten ? Oder braucht man da dann alles ? Also inkl. Abgasgutachten, Geräuschgutachten, Einzelabnahme, ... 8)
      viele Fragen ...
      Ich glaube, ich werde das Abenteuer mal wagen und kann nachher sicherlich hier berichten. Aber wenn jemand schon Erfahrungen hat und mir ein paar Tipps geben kann, würde ich vielleicht nicht ganz so dumm loslaufen

      lg
    • Moinsen Zusammen,
       
      ich bin gerade dabei mir ein 3. Fahrzeug zu zulegen, es sollte ein Cabrio sein, Spaß suggerieren auf der Landstraße und nicht zu groß sein, also ein klassischer Roadster.
       
      Bin dabei auf das Z4 Cabrio M40i gestoßen.
       
      hat jemand Erfahrungen?
      Gibt es besondere Features, die ein „Must have“ sind?
      Dinge, die überflüssig sind?
       
      Danke fürs Feedback
       
      Gruß madhenne 
    • Ich überlege grad meinen Fiat 500 gegen einen Abarth zu tauschen. Ohne die ganzen Aufkleber, in dem Grau das es gibt.
       
      Allerdings ist es enorm schwierig überhaupt einen Händler zu finden. Bevor ich mir jetzt die Mühe mache und eine Tagesreise antrete um so ein Fahrzeug probefahren zu können, wollte ich mal nachgefragt haben ob hier jemand so ein Fahrzeug hat?
       
      Wer kann etwas hier im Abarth Forum darüber berichten?
       
      Alltagstauglichkeit, Zuverlässigkeit, Fahrverhalten, Leistung, Verbrauch etc. etc.
    • guten abend in die runde der porsche 993 kenner hier im forum !
       
      hat hier jemend erfahringen mit japanimporten bei 993 coupes?
       
      ist der historie/km-stand zu trauen wenn plausibel und nachvollziehbar?
      mir ist bekannt das japan aus vielen inseln besteht,dort tempolimits vorherrschen und gerade solche sportwagen sich oft die beine(reifen) in den bauch stehen das sie selten gefahren werden und oft nur auf kurzstrecke.
      kann da ggf. japaniche botschaft,porsche japan mit infos weiterhelfen?
       
      wäre für tips dankbar.
       
      gruss

×
×
  • Neu erstellen...