Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
GT 40 101

Smart aktuell

Empfohlene Beiträge

GT 40 101
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Gestern war aus automobiler Sicht ein trauriger Tag.

Habe die E-Klasse beim Vertragshändler zum anstehenden B5 Service abgegeben und ein Smart Cabrio als Ersatzwagen bekommen.

 

Mein zweites Smart Erlebnis, mein erstes mit dem neuen Modell:

 

Auch bei diesem Neufahrzeug (900km) habe ich auf die Frage, was das eigentlich mit Autofahren zu tun haben soll, keine Antwort gefunden.

Spätestens nachdem man auf den harten Pseudo-Sportsitzen Platz genommen hat und nachdem Motorstart durchvibriert wird glaubt man nicht,

in einem "Auto" für knapp €20.000,- zu sitzen.

Grässliches Gebrumme beim beschleunigen, abartige Windgeräusche und bei der viel zu hohen Höchstgeschwindigkeit (ca.160km/h) ein wirkliches kriminelles Fahrverhalten.

Mich wundert nicht, dass die Tochter von Freunden ihr Abigeschenk (Unfallursache ungeklärt) komplett zerlegt hat.Bei leichten Windstößen oder Lenkbewegungen wird es schon

bei 120km/h gefährlich.

Besonders für übermotivierte Fahranfänger wirklich keine Empfehlung.

Schaut man zudem auf die Preisliste (90PS Version) wundert es nicht, dass die Wahl eher auf französische oder asiatische Kleinstwagen fällt, besser und deutlich günstiger.

 

Den Hype um diese Krücken hab ich nie verstanden, mag ja Anfangs noch ganz lustig gewesen zu sein, ganz cool und frech quer einzuparken, wow-toll.....

Eines fand ich jedoch positv, der extreme kleine Wendekreis, das wars dann aber auch....

 

Grüße

Thomas 

    

  • Gefällt mir 5
  • Haha 3
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
hugoservatius
Geschrieben

Der aktuelle Smart hat technisch mit den beiden vorhergehenden Generationen nichts mehr zu tun und ist optisch eine wirkliche Zumutung.

Mein Smart-Werkstattinhaber erklärte mir, daß die Qualität mehr als lausig sei, es handelt sich wohl um billigste Renault bzw. Dacia-Technik, die optisch Smart-ähnlich eingekleidet wurde, ich kann das nicht beurteilen, allerdings ist mir als Heavy-User von car2go aufgefallen, daß die neuen Modelle teilweise fürchterliche Geräusche von sich geben und extrem oft irgendwelche Kontrolleuchten an sind.

Mein Brabus-Smart der ersten Generation hat bald 120.000 km auf dem Tacho, bis auf einen etwas erhöhten Ölverbrauch, der bei znehmendem Alter normal ist, eine Kupplung, ein gebrochenes Turbolader-Gestänge und eine ständig nachgehende Uhr hatte und habe ich kaum Probleme mit dem Wägelchen.

Allerdings darf man den Smart auch nicht als richtigens Auto ansehen, Überlandfahrten, schnelle Autobahnfahrten und ähnliches sollten ihm und den Passagieren erspart bleiben, es ist eben ein reines Stadtfahrzeug und in aller Regel ein Zweitwagen.

 

Und ich liebe die erste Generation des Smarts vor allem wegen der winzigen Dimensionen, man paßt durch die schmalsten Straßen und findet immer irgendwo einen Baum, vor dem man parken kann. Dafür ist das Auto einfach perfekt und man muß den Smart eben als reinen Stadtwagen verstehen, nur so macht er Sinn, ich möchte jedenfalls in der Stadt kein anderes Auto mehr fahren oder gar parken.

 

Wendige Grüße, Hugo.

  • Gefällt mir 7
GT 40 101
Geschrieben
vor 3 Minuten schrieb hugoservatius:

Mein Smart-Werkstattinhaber erklärte mir, daß die Qualität mehr als lausig sei, es handelt sich wohl um billigste Renault bzw. Dacia-Technik, die optisch Smart-ähnlich eingekleidet wurde, ich kann das nicht beurteilen, allerdings ist mir als Heavy-User von car2go aufgefallen, daß die neuen Modelle teilweise fürchterliche Geräusche von sich geben und extrem oft irgendwelche Kontrolleuchten an sind.

Die Aussage macht Sinn, den Vorgänger hatte ich zumindest in besserer Erinnerung.

 

vor 6 Minuten schrieb hugoservatius:

Allerdings darf man den Smart auch nicht als richtigens Auto ansehen, Überlandfahrten, schnelle Autobahnfahrten und ähnliches sollten ihm und den Passagieren erspart bleiben, es ist eben ein reines Stadtfahrzeug und in aller Regel ein Zweitwagen.

Stimmt natürlich auch und ist mir bewusst! Ich denke als 2./3.oder....Fahrzeug ok, aber für Schnellstraßen/Autobahnen vollkommen ungeeignet bis gefährlich.   

hugoservatius
Geschrieben

Der Vorgänger, besonders die zweite Generation als Brabus, fährt ganz passabel, macht sogar irgendwie Spaß.

Mein Smart hat allerdings die Stadt noch nie verlassen und auf der Autobahn fahre ich so gut wie nie schneller als 100 km/h.

Als Fahrzeug ist er ok, als Parkzeug einfach unschlagbar...

 

IMG_2260.thumb.jpg.8de82c2c503d08a364edccbed43fd6be.jpg

 

 

Das aktuelle Modell hat, bis auf den kleinen Wendekreis, keinerlei Reiz, ist dazu noch viel zu breit und sieht gräßlich aus, meiner muß deshalb noch seeehr lange halten, schon wegen seines feinen Hugogrüns!

 

Immer noch verliebte Grüße, Hugo.

 

  • Gefällt mir 3
Erthowa
Geschrieben

Danke für die offenen Worte über den aktuellen Smart.

Hab mir nämlich überlegt, ob ich meine "Gehhilfe", einen Smart der 2. Generation, gegen einen aktuellen tausche.

Nun werde ich den meinen wohl weitere 90000km fahren.

 

Grüße aus dem Allgäu

Thomas

 

 

  • Gefällt mir 1
dickerg60
Geschrieben

Wer  wer weiss Hugo vielleicht hält er ja solange wie der Käfer !!!!

Mfg Stefan 

  • Gefällt mir 1
TonyKa
Geschrieben
vor 2 Stunden schrieb Erthowa:

Danke für die offenen Worte über den aktuellen Smart.

Hab mir nämlich überlegt, ob ich meine "Gehhilfe", einen Smart der 2. Generation, gegen einen aktuellen tausche.

Nun werde ich den meinen wohl weitere 90000km fahren.

 

Grüße aus dem Allgäu

Thomas

 

 

Kann ich nur beipflichten Thomas, nicht tauschen, bleibe bei Deinem 452! Hatte den 4,5 Jahre und war sehr zufrieden. Seit 3 Jahren fahre ich nun den Aktuellen, Dreckskiste, vermisse den Vorgänger. Miese Qualität allerorten, definitiv!

Muss aber auch gleichzeitig mit dem Ammenmärchen aufräumen, dass der Smart nix für die AB wäre. Bin jetzt insgesamt 7,5 Jahre mit beiden Smarties über schon knapp 150Tkm regelmässig längere Strecken auf der AB unterwegs, meistens FFM München und zurück. Geht wunderbar und man steigt nicht gerädert und angstschweissgebadet aus! An was man sich allerdings gewöhnen muss ist a) die Seitenwindanfälligkeit (V.a. beim 452) und b) was wirklich nervt ist, dass alle Verkehrsteilnehmer den Smart total unterschätzen und man ständig geschnitten, ausgebremst etc wird.

 

Und ja, ich hatte bereits mit MB C & CLS, Audi A6 und BMW 3er auch genügend Reise-/Komfortlimousinen, um mir ein faires Urteil bilden zu können. 

 

Viele Grüße 

Tony

K-L-M
Geschrieben
vor 21 Stunden schrieb hugoservatius:

Der Vorgänger, besonders die zweite Generation als Brabus, fährt ganz passabel, macht sogar irgendwie Spaß.

Mein Smart hat allerdings die Stadt noch nie verlassen und auf der Autobahn fahre ich so gut wie nie schneller als 100 km/h.

Als Fahrzeug ist er ok, als Parkzeug einfach unschlagbar...

 

IMG_2260.thumb.jpg.8de82c2c503d08a364edccbed43fd6be.jpg

 

 

Das aktuelle Modell hat, bis auf den kleinen Wendekreis, keinerlei Reiz, ist dazu noch viel zu breit und sieht gräßlich aus, meiner muß deshalb noch seeehr lange halten, schon wegen seines feinen Hugogrüns!

 

Immer noch verliebte Grüße, Hugo.

 

Hallo Hugo,

13 Jahre haben wir unseren Brabus. 101 PS, das macht in München richtig Laune!  In der Stadt fahren wir direkt zum Ziel. Halten nich vorher wo es zufällig einen Parkplatz gibt.

 

Auch verliebte, treue Grüße   (wann habe ich das in letzter Zeit zu meiner Frau gesagt. Na, ja.... 53 Jahre verheiratet ......)

Herzlich

Klaus

  • Haha 1
Landstreicher
Geschrieben
vor 17 Minuten schrieb K-L-M:

Auch verliebte, treue Grüße   (wann habe ich das in letzter Zeit zu meiner Frau gesagt. Na, ja.... 53 Jahre verheiratet ......)

Klaus trau dich trau dich!!!!!!

  • Haha 1
hugoservatius
Geschrieben
vor 24 Minuten schrieb K-L-M:

Hallo Hugo,

13 Jahre haben wir unseren Brabus. 101 PS, das macht in München richtig Laune!  In der Stadt fahren wir direkt zum Ziel. Halten nich vorher wo es zufällig einen Parkplatz gibt.

 

Auch verliebte, treue Grüße   (wann habe ich das in letzter Zeit zu meiner Frau gesagt. Na, ja.... 53 Jahre verheiratet ......)

Herzlich

Klaus

 

Hallo Klaus, 13 Jahre ist meiner jetzt auch alt, steht innen wie außen noch ganz prima da, nur ungefähr 13 Sätze Fußmatten habe ich in den Jahren verbraucht, die sind von wirklich miserabler Qualität, gerade am Donnerstag im Smart-Center wieder einen neuen Satz bestellt...

Und das mit der Ziellandung in der Innenstadt machen wir genauso...

 

Adventliche Grüße, auch an die Frau Gemahlin, Hugo.

planktom
Geschrieben
vor 7 Stunden schrieb hugoservatius:

13 Sätze Fußmatten habe ich in den Jahren verbraucht, die sind von wirklich miserabler Qualität, gerade am Donnerstag im Smart-Center wieder einen neuen Satz bestellt...

warum kauft man in  dem fall nicht was gescheites ?

TPO
Geschrieben (bearbeitet)
Am 14.12.2018 um 14:30 schrieb hugoservatius:

Allerdings darf man den Smart auch nicht als richtigens Auto ansehen, Überlandfahrten, schnelle Autobahnfahrten und ähnliches sollten ihm und den Passagieren erspart bleiben, es ist eben ein reines Stadtfahrzeug und in aller Regel ein Zweitwagen.

Genau, der Smart ist neben dem "richtigen" Auto halt eine Ich-komm-billig-stressfrei-und-mit-warmen-Hintern-ins-Büro-Büchse.

 

194260566_2018-11-2217_18_02.thumb.jpg.e1932809c1dc3b816c86be4afcf19207.jpg

 

2014er 451 Coupe mit 61ps, also zweite Modellpflege.

24 Euro Steuern im Jahr, VK als Zweitwagen FS-4 ca. 400 Euro p.a., verbraucht 4,9l Super auf 100km im täglichen Stadtverkehr mit dem typischen Münchner Stau.

 

165397800_2018-11-1715_35_20.thumb.jpg.d20c081c786972b57d6f34aac59c0c39.jpg

 

Landstraße kann Spaß machen wenn man von der Strecke und Verkehr den Schwung behalten kann, sobald man nach dem bremsen wieder beschleunigen muss wirds dröge. Autobahn kann man fahren, aber nach einer Stunde reichts mir dann auch.

 

Ich bin von dem Smart als 451er überzeugt, Vorgänger und Nachfolger hatten mir nicht so zugesagt und mit der zweiten Modellpflege ab 2012 sollen die Dinger der Sweetspot sein was die Technik angeht.

 

Wer einen guten Smarty sucht, PN, ich kann da einen spezialisierten Händler empfehlen...

bearbeitet von TPO
hugoservatius
Geschrieben
vor 4 Stunden schrieb planktom:

warum kauft man in  dem fall nicht was gescheites ?

 

Weil ich, wenn möglich, nur Originalteile verwende.

Ich hasse Aftermarket-Produkte.

 

Durchaus spezielle Grüße, Hugo.

  • Gefällt mir 1
planktom
Geschrieben

der gepäckträger am avatar ist auch aftermarket,genau wie die mbm hässlichen winterfegen am grossen passat oder das nardi im golf,die porsche hupenknöpfe (= blasphemie !:P)...soviel zu den prinzipien...

immerhin gibts fussmatten in mercedes-qualität ...sogar die ganz dicken...vom erstausrüster und die halten dann auch zig jahre.selbst die einfachere veloursversion mit aufgedoppelter fersenverstärkung zwecks schuh und mattenschutz halten bei täglichem gebrauch mehrere jahre

 

weihnachtlich gauklerisch angehauchte grüsse,tom

  • Haha 3
  • Wow 1
hugoservatius
Geschrieben

1.

Eine Gepäckbrücke in Erstausrüster-Qualität existiert nicht. Und diese hier ist nicht Aftermarket, sondern Taylor-Made.

2.

Wenn der Fahrer Winterfelgen bestellt, dann kann auch mal was schief gehen.

3.

Nardi ist nicht After-Market sondern grundsätzlich eine Verbesserung, oder willst Du mir erzählen, daß Du das VAG-Lenkrad aus den Achtzigern nicht spuckhäßlich findest?

4.

Porsche-Hubknopf im Käfer ist keine Blasphemie, sondern ein Familienerbstück. In mehrerlei Hinsicht. Wenn Du Nardi-Hupknöpfe mit VW-Zeichen besorgen kannst - Go for it!

5.

Die orginalen Smart-Fußmatten sind von mieser Qualität und halten 1-2 Jahre, die Brabus-Fußmatten sind etwas besser.

Andere gibt es für die erste Smart Serie nicht.

Den Begriff „Mercedes-Qualität“ empfinde ich nach den Erfahrungen mit diversen Mercedessen in den letzten 20 Jahren als Schimpfwort oder schlimmer: Drohung.

6.

Scheinst Du ja gut informiert zu sein...

BND, BKA oder MfS? Gibt mir jedenfalls zu denken.

 

Irritierte Grüße, Hugo.

  • Gefällt mir 1
sebastian089
Geschrieben

Wer hier lang und aufmerksam genug mitliest, dem sind die Infos eigentlich alle bekannt.

So viele schillernde und interessante Persönlichkeiten hats hier ja nicht mehr...

amc
Geschrieben

Man unterschätzt leicht wieviel man über die Jahre von sich preisgibt. Ein Nebensatz hier, ein eigentlich sorgsam ausgewählter Fotoausschnitt dort (der dann auch etwas anders zeigt). 

hugoservatius
Geschrieben
Am 16.12.2018 um 01:31 schrieb planktom:

(...) genau wie die mbm hässlichen winterfegen am grossen passat (...)

 

Nachdem die Winterreifen jetzt endlich montiert sind, habe ich sie mir nochmals angeschaut - so häßlich finde ich sie gar nicht:

 

8362DEFF-868B-45F8-8C30-EDBDAFE0CC26.thumb.jpeg.dc91cd0b7fb28f8159a55f99348a5527.jpeg

 

Beruhigte Grüße, Hugo.

  • Gefällt mir 3
Markus Berzborn
Geschrieben
Am 16.12.2018 um 10:29 schrieb amc:

Man unterschätzt leicht wieviel man über die Jahre von sich preisgibt.

Ja und. Wenn es nichts Kriminelles ist, wo ist das Problem.

 

Gruß

Markus

Thorsten0815
Geschrieben

@hugoservatius: Ein sehr schöner Phaeton. Der Wagen hat mir schon immer gefallen. :-))!

Wenn ich fragen darf: Was ist das auf dem Kühlergrill? 

hugoservatius
Geschrieben

Plakette (m)eines Clubs - YCdM.

 

Danke für die Blumen, um zurück zum Thema zu kommen, der Phaeton ist das direkte Gegenteil vom Smart, er fährt sich wunder- und parkt sich grauenvoll...

 

Dennoch nach zwölf Jahren immer noch begeisterte Grüße, Hugo.

corniche
Geschrieben

Mitglied im Yacht Club von Montecarlo am VW😂

  • Haha 1
  • Verwirrt 1
erictrav
Geschrieben
vor 43 Minuten schrieb hugoservatius:

t - so häßlich finde ich sie gar nicht:

Sehen aus wie verkappte Audi Felgen. Das Auto ist schön,keine Frage.

Das letze Auto mit Understatement in Serie. Ich bin da immer gerne mit gefahren. 

W12?

  • Gefällt mir 1
hugoservatius
Geschrieben
vor 26 Minuten schrieb corniche:

Mitglied im Yacht Club von Montecarlo am VW😂

 

Nicht Monte Carlo...

 

Richtigstellende Grüße, Hugo.

erictrav
Geschrieben (bearbeitet)

Das würde ja das Understatement des Autos karikieren.

 

W12? Neugierige Grüße 

bearbeitet von erictrav

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?

  • Ähnliche Themen

    • Marc W.
      Über Ostern und noch bis Ende des Monats habe ich ein häßliches Entlein zur Pflege, um ein bißchen Spaß zu haben. Naja, niemand leiht mir einfach so sein Auto, Hintergrund der Aktion war, daß der Hersteller die Nachfrage ein bißchen mehr forcieren möchte. Auf Sylt gibt es für sowas zumindest in der Theorie einen größeren Markt, als auf dem platten Land in Niedersachsen. Soviel Input zum "warum".
       
      Nun zum Auto:
      Ja, das Auto ist wirklich ein Smart! Oder zumindest die Grundbausteine, wie Motor, Getriebe, Hinterachse, Bremsen, Sitze, Lenkung, ESP, ABS, etc. Der gesamte Komfort-Schnick-Schnack kommt raus, die Fahrzeugzelle auch, statt dessen kommt ein super steifer Gitterrohrrahmen. Das Resultat ist ein Leergewicht von 540kg, also ca. 250kg weniger als ein Seriensmart. Zur Motorisierung muß gesagt werden, daß die gesamte Palette an Smart-3-Zylindern verbaut werden kann, also vom Diesel mit 40PS bis zum Brabus mit 101PS. Das Resultat nennt sich dem Namen nach Buggy, warum ich mit der Bezeichnung nicht so ganz einverstanden bin, erkläre ich später. Zur Optik muß ich sagen, sie gefällt mir persönlich nicht, außerdem habe ich für die Stadt einen normalen Smart und konnte mir im Leben nicht vorstellen, wie daraus ein richtig sportliches Auto werden soll. Meine Voreinstellung war daher nicht wirklich positiv, entsprechend überrascht war ich dann über das Resultat.
      Der Smabug, welcher nun bei mir auf dem Hof steht ist der aller erste Prototyp. Entsprechend darf man bei einigen Details noch nicht so ganz kritisch sein, zumal hier auch viel ausprobiert wurde. Sprich die Verkabelung ist noch nicht kundentauglich, die Tankanzeige geht noch nicht, der Schaltknauf ist lose und der Blinker springt nicht automatisch zurück, wenn man wieder gerade aus fährt. Aber erstens ist das beim aller ersten Auto entschuldbar und zweitens wars das auch endgültig mit negativer Kritik, die ich zumindest der Vollständigkeit erwähnen möchte.
       
      Positiv
      Dieser Smabug hat 100PS bei 540kg!
      Dieser Smabug hat den verschiebbaren Fahrersitz!
      Dieser Smabug hat ein KW-Gewindefahrwerk!
      Dieser Smabug hat ein Popoff-Ventil, welches einem direkt ins Mittelgehör zwitschert!
       
      Das Leistungsgewicht entspricht ungefähr dem meines S6PLUS. Bis 100km/h ist die Beschleunigung dementsprechend sensationell! Als das Auto warm war und ich zum ersten Mal die Gänge ausdrehen konnte, habe ich mich wirklich erschrocken (ein Smart?!). Als ich dann vom Gas wieder runter bin gab es die nächste Überraschung, das Popoff-Ventil (welches den Überduck des Turbos abläßt) sitzt unmittelbar hinter dem Fahrer und faucht den Überdruck direkt ins Zentralhirn (Suchtgefahr!!!). Hinzu kommt, daß die Schaltzeiten optimiert wurden, nach wie vor keine Ferrari-F1-Schaltung, aber um Welten besser, als der original Smart-Mist.
       
      Aber nun gehts genauso gut weiter. Der Radstand ist gegenüber dem Smart-Roadster etwas gewachsen der Schwerpunkt deutlich abgesenkt worden, in Kombination mit dem sensationellen Leergewicht entwickelt sich eine Querdynamik, die ungeahnt ist, sowas kann nicht mit einem Smart verwandt sein! Auf der öffentlichen Straße hat man die Querdynamik schon vermutet, auf einem großen Parkplatz wurde sie dann bestätigt, einfach wahnsinn, es hat ewig gedauert, bis das ESP das erste Mal angesprochen hat. Der Erbauer hat erzählt, daß auf einem kleinen Rundkurs Rundenzeiten eines Cup-Polos mit Rennreifen realisierbar sind, ich bin zwar noch keinen Cup-Polo gefahren kann mir das aber wegen des höheren Gewichts und des höheren Schwerpunkts gut vorstellen.
       
      Abschließend kommt noch der Clou, der Beifahrersitz hat eine Gurtschlauf, zieht man daran, wird der gesamte Sitz entriegelt und kann einfach herausgenommen werden. Soweit so gut, aber jetzt kommts, selbige Gurtschlaufe ist auch am Fahrersitz, zieht man daran, läßt sich der Fahrersitz inkl. Lenksäule, Pedalerie, Schaltknauf und Handbremse in die Mittelposition ziehen (das ganze hat TÜV!!!). Das das nicht nur cool ist, sondern auch der Querdynamik zuträglich ist, brauch ich wohl nicht zu erwähnen.
       
      Das Auto hat sicherlich auch Nachteile, auf der anderen Seite hat es aber auch sehr viel Suchtgefahr für einen sehr günstigen Preis. Jetzt stelle ich mir statt des Smart-Motors noch einen Hayabusa-Turbo mit echtem sequenziellen Getriebe vor und es gibt keine Konkurrenz mehr diesseits eines Radical, aber eben keinen Buggy...

×