Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Alber

Abdeckplane für California?

Empfohlene Beiträge

Alber
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Ich muss wieder ein paar Fragen stellen. In der Bedienungsanleitung für den California steht dass das Fahrzeug mit Batterieerhaltungsgerät und Abdeckplane ausgeliefert wird. Können die California Besitzer hier im Forum das so bestätigen? Ist diese genannte Plane aus dem roten Stoff? Oder aus was besteht die? Ist das Batterieerhaltungsgerät ein Original was mitgeliefert wird oder kann es auch ein vom Bild abweichendes sein?

Screenshot_20180822-225715.thumb.png.5d158182e5cde2df07435ea055124687.pngOAlber

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Irix
Geschrieben (bearbeitet)

Da hat Ferrari bei C-Tek eingekauft und macht ein anderes Label auf die Oberseite. Die mitgelieferten sehen so aus wie auf deinem Screenshot. Sieht man auch wenn man beim Freundlichen durch den Showroom wandert weil natuerlich alle an der "Dose" haengen.

 

Der Unterschied zum Original C-Tek ist das der Endstecker wohl anders ist. Je nach Modell ist im Kofferaum bzw. Extern eine "unpassende" Buchse. Der Vorteil ist das die Boardelektronik erkenng das das Geraet dranhaengt und das Anlassen des Autos unterbindet. Sollte aber im Beriebshandbuch stehen.

 

Deine Plane nennt sich Car Cover und ist normal ein Stoffueberzug. Obs den zum Cali dazu gab kann ich nicht sagen.

 

Guck mal https://www.ebay.com/itm/Ferrari-California-factory-car-cover-w-bag-NO-RESERVE/192630913027?hash=item2cd9b27803:g:97UAAOSw5-lbeHgM

an.

 

Gruss

Joerg

bearbeitet von Irix
Alber
Geschrieben

Danke für die schnelle Antwort. Also da hat der Händler dann das Erhaltungsgerät gegen ein 0815 getauscht  :(  Sieht aus wie ein Trafo für eine alte Carrera Rennbahn aus den 70er. Diese "Händler" bringen immer wieder Schande über diese Automarke durch ihr Verhalten.

Irix
Geschrieben (bearbeitet)

Das Original schaut aus wie unter https://www.ctek.com/de/products/fahrzeug/mxs-5-0

 wobei die da viele Varianten von haben.

 

Gruss

Joerg

bearbeitet von Irix
Allgoier
Geschrieben (bearbeitet)

Der Anschluss für das Ladegerät ist im Kofferraum hinten rechts.

Da es ein spezieller Stecker ist, kann man nur das Ferrari-Ladegerät (Hersteller Ctek) nehmen.

Jedoch kann man bei Ctek nicht das Ladegerät samt Stecker bestellen, da dies wiederum eine Ferrari-Entwicklung ist.

Hilft nur eins bei Ferrari das Ctek bestellen, da Ctek wiederum nicht das für Ferrari entwickelte Ladegerät verkaufen darf.

 

 

EDIT:

siehe hier:

 

 

bearbeitet von Allgoier
Link
Luimex
Geschrieben
vor 10 Stunden schrieb Alber:

Diese "Händler" bringen immer wieder Schande über diese Automarke durch ihr Verhalten.

Man sollte den Händler seines Vertrauens sehr sorgsam auswählen..... 😉😎

  • Gefällt mir 1
Luimex
Geschrieben (bearbeitet)

Und ja, die rote Abdeckhaube und das Batterieladegerät gehören zur Serienausstattung des California! Du solltest bei deinem Händler reklamieren!

bearbeitet von Luimex
  • Gefällt mir 4
EnzoF398T
Geschrieben (bearbeitet)

Ja, diese rote Plane gehört wie das Batterieerhaltungsgerät zum California.

 

Mist, Luimex war ein paar Sekunden schneller!

bearbeitet von EnzoF398T
Alber
Geschrieben (bearbeitet)

Das ist das Erhaltungsgerät 😢

IMAG0570.jpg

bearbeitet von Alber
Hab dem Verkäufer mal angeschrieben. Mal sehen was er Antwortet.
Irix
Geschrieben

Urrgggh!

EnzoF398T
Geschrieben
vor einer Stunde schrieb Alber:

Das ist das Erhaltungsgerät 😢

IMAG0570.jpg

Schaut bei mir ganz anders aus.

Soll das für den California T sein?

Alber
Geschrieben

@EnzoF398T

Ja das ist das was ich vom Verkäufer für meinen California (normaler,kein T od 30) mitgeliefert bekommen habe. Bin enttäuscht von dem Händler das er mein Unwissen über das dazugehörige Zubehör ausgenutzt hat. Auch wenn der Händler es vielleicht so eingekauft hat hätte ich an seiner Stelle das richtige Zubehör beigelegt bei dem Preis für das Auto. Sowas hieß bei uns früher Kundenpflege,Kundenservice für zufriedene wiederkehrende Kunden.

  • Gefällt mir 2
Alaska
Geschrieben

Die Ferrari-Ctecs sind meist nur Erhaltungsgeräte, mit denen man nicht laden kann, da der abgegebene Strom zu gering ist. Die Abhilfe ist der Kauf eines Ctecs mit höherem Strom, z.B. 5 Ampere (nicht deutlich stärker, da die Elektrik am Fahrzeuganschluss darauf nicht ausgelegt ist). Dann den Stecker vom Ferrari-Ctec abschneiden und an das gekaufte Ctec anbringen. Das 3. Kabel, zuständig für die Verhinderung des Anlassens kann man weglassen. (Spass ein: Es besteht dann natürlich die Gefahr, dass man losfährt und das Kabel für die Strecke nicht lang genun ist :lol: Spass aus)

Luimex
Geschrieben
vor 7 Stunden schrieb Alber:

Das ist das Erhaltungsgerät 😢

IMAG0570.jpg

Das ist Mist.... reklamiere bei deinem Händler..... 

 

 

Siggi53
Geschrieben

Ich habe jetzt für meinen neuen

488 auch ein anderes Ladegerät

erhalten, ist so ein Kasten made

In Itai, funzt aber wie das C-tec,

hat aber nur noch eine Led wo

rot, gelb oder grün anzeigt.

Die Lader gibt es besimmt billiger.😒

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?

  • Ähnliche Themen

    • GK87
      Hallo , Servus aus Raum Nürnberg! 
       
      ich kann mich nicht entscheiden zwischen den 3 Fahrzeugen...
       
      Ich habe das Problem das ich ein sofort verfügbaren Portofino zur Verfügung habe Liste ca 220.000 und mein Händler gibt es mir für 203.000 € und ich bisschen skeptisch bin wenn ich mir die Preise vom California T sehe. Ich möchte liebe Community so wenig wie möglich Geld Wertverlust haben. 
       
      Dann hab ich noch einen California T aus 2016 mit 11000tkm angeboten bekommen vom Ferrari Händler ebenfalls. Für 132 t!!! 
       
      Der 488 GtB von ulrich Frankfurt ez 2018 mit 5000 tkm für 204.000 € mit Lieferung vor die Türe nach Nürnberg.
       
      Was mir einen Kopf macht und ich mich nicht entscheiden kann sind die Gründe 
      Nr. 1 
      Portofino zu Neu und sehr großer Wertverfall liege ich da richtig? Siehe Cali T
      Nr. 2
      California wäre der Preis Leistungssieger da er bereits das meiste verloren hat bin ich richtig? 
      Nr. 3 
      der GTb aus Frankfurt ist ein werkswagen der im August erstmals auf das Autohaus Ulrich zugelassen ist und davor keine Anmeldung in Italien hatte und laut dem Vertragshändler nur zur Show und Demo Zwecke benutzt worden ist... Aber 5000 km halt?!?! 
      Ist es auch ein Problem beim gtb später beim Wiederverkkauf das die Historie nicht zu 100% klar ist? Das ist doch ein versteckter Reimport, aber das Fahrzeug ist ein Werkswagen den der Ulrich von Maranello gekauft hat.
       
      Ich Entschuldige mich für die Tippfehler da ich es vom Smartphone getippt habe.
       
      Es gejt mir nicht ums geizen oder das ich es mir nicht leisten kann sondern ich will vernünftig wie möglich handeln. 
       
      Vielen Dank schonmal für die hilfe und als dankeschön werde ich am ende vom gekauften die Bilder veröffentlichen. 
       
      Gruß
    • Prof. Tom
      Liebe  Ferraristi, 
      seit kurzem bewege ich unseren California auch gelegentlich im Winter (hier in Zürich hat es keinen Schnee und praktisch kein Salz auf den Strassen). Ich habe 20" Felgen samt Winterreifen montiert. Nun ist mir aufgefallen dass wenn der Cali draussen stand (Temperaturen um den Gefriepunkt) er mit deutlichen, "polternden" Fahrwerksgeräuschen aufwartet. Ich habe den Eindruck dass es nicht die Stossdämpfer sind, die da poltern sondern irgendwas anderes. Es scheint auch von Vorder- wie von der Hinterachse zu kommen. Auf Kopfsteinpflaster ist erstaunlicherweise nix, aber wenn Flicken oder Löcher im Belag sind, poltert es. Die WR habe ich beim Ferrari Händler neu montieren lassen, die sind sogar eine Runde gefahren, offenbar ohne Befund. Leckagen an den Stossdämpfern wären da sicher auch aufgefallen.  Ich bin zuvor einen 991 (19") im Winter gefahren und kannte das überhaupt nicht. Nach etwa 10 km gibt sich das Poltern und wenn er aus der Garage kommt (ca. 15 Grad) ist es etwas besser. Im Sommer hatte ich das nie gehört. Mein Freundlicher meinte, dass es bei Calis zuweilen zu Schäden an irgendwelchen Fahrwerksteilen kommt (ich erinnere die Äusserung leider nicht genauer) und dass man daher auf Geräusche achten sollte. Ich habe 33.000 schonend gefahrene km auf dem Tacho und fahre immer im Komfortmodus des Magnaridefahrwerks. 
       
      Meine Fragen: 1. Ist das mit dem "Poltern" ein bekanntes Phänomen bei Kälte und 2. Habt Ihr schon mal was von Fahrwerksschäden /-problemen bei  Cali gehört? 
       
      Anmerkung: natürlich könnte ich zum Händler, aber ich bin immer beim ausliefernden Händler in Genf und 250km sind mir dann doch etwas weit dafür.
       
      Herzlichen Dank für Input jeglicher Art!
    • fatalu
      Hallo zusammen
       
      Wir haben neu einen California gekauft und sind nun auf der Suche nach einer Babyschale die auf den Rücksitz passt, damit unser kleiner Sohn (3Monate) auch mit uns ausfahren kann.
       
      Kennt jemand eine Babyschale die platz hat?
       
      Danke für eue Hilfe
       
    • delpierreo19
      Hallo,
       
      es ist nun wahrscheinlich soweit, laut Ferrari Berlin ist wohl mein Getriebe defekt.  Heute nachmittag bekomme ich Bescheid, ob ein Getriebeölwechsel und eine neue Software das Problem beheben konnten. Falls nicht kostet ein neues Getriebe wohl um die 22.000EUR. Kennt ihr eine Werkstatt, die California Getriebe günstig instandsetzen kann oder vielleicht eine Bezugsquelle für ein gebrauchtes Getriebe? Passt eventuell das Getriebe vom 458? Das habe ich günstig bei ebay gefunden. Ich bin etwas verzweifelt. Vielleicht kann jemand helfen?

      Vielen Dank im Voraus.
    • delpierreo19
      Hallo Leute,
       
      seit ein paar Tagen macht mein Getriebe im Kaltstart quietschende Geräusche. Nach einer Weile verschwinden sie. Ein paar Mal kam die rote Getriebeleuchte. Für mich klang es als müsse sich das Getriebeöl erstmal verteilen. Weiß jemand, woran das liegen könnte? Kann es sein, dass schlicht zu wenig Getriebeöl drin ist?

×