Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
snoppy

Lichtmaschine beim Ferrari 348 defekt - Kontrollleuchte geht an

Empfohlene Beiträge

snoppy
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo

Bei meiner ersten großen Ausfahrt in diesem Jahr ging auf einmal die Batteriekontrolleuchte an.

Gottseidank war ich erst nur ca 35 km von zu Hause weg und konnte noch nach Hause fahren.

Auch mein Kontrollgerät im Zigarettenanzünder fing an zu piepsen und zeigte nur noch 11,6 bis 11,8 Volt an egal bei welcher Drehzahl.

Wassertemperatur stieg zum Glück nicht.

Ich möchte noch dazu sagen das meine Batterie an einem Erhaltungsladegerät gehangen hat und somit voll war.

Ich gehe davon aus,  das die Lichtmaschine oder auch nur der Regler denn Geist aufgegeben hat.

Ich werde das noch von meiner Werkstatt prüfen lassen aber ich denke das wird es sein.

Frage: woher bekommt  wann  eine neue Lichtmaschine, gibt es verschiedene Alternativen ( Hersteller , Amperezahl etc. )

oder kurzum, was würdet Ihr mir empfehlen.

Danke im voraus für eure Antworten.

 

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
tollewurst
Geschrieben

@GeorgW

Georg kann dazu einiges beitragen. Es gibt auch eine Abhandlung dazu im technische Probleme Thread.

Ich habe meine damals überholen lassen und eine neue Diodenplatte so wie den Regler tauschen lassen. Hatte aber sich schon einen Kabelbruch und ein Kontaktproblem am Stecker zur Lichtmaschine. Wenn die Erregerspannung nicht ankommt leuchtet die Lampe auch.

planktom
Geschrieben
vor 14 Minuten schrieb tollewurst:

Es gibt auch eine Abhandlung dazu im technische Probleme Thread.

voilá

 

  • Gefällt mir 2
GeorgW
Geschrieben

...da steht eigentlich alles drin, was man dazu wissen sollte, inklusive einer günstige Alternative die Paul gefunden hat. Zunächst allerdings erstmal klären, ob es um eine AC-Delco oder Nippondenso Lima geht.

Gruß, Georg

  • Gefällt mir 1
snoppy
Geschrieben

Hallo

Danke für die Rückmeldungen.

Ich bin kein Elektriker und habe daher den Wagen heute abend  in die Werkstatt gefahren und denen eure Treads gegeben.

Die Werkstatt will morgen danach sehen was  kaputt ist und was man dann am besten macht.

Ich denke eure Anregungen waren sehr hilfreich.

Ich berichte dann weiter was die Werkstatt dann dazu sagt.

 Gruß snoppy

Hook2002
Geschrieben

Hallo Snoppy,

meine 348er Lima war im vergangenen Jahr auch so aus dem Leben geschieden. Nach langer Suche und Recherche und den abenteuerlichsten Preisvorstellungen (bis zu 1800€), habe ich bei Blass&Ziegler im Saarland eine instandgesetzte, originale Delco Lima für knapp 300€ im Tausch erwerben können.

Im Raum Hamburg gibt es einen Lima Spezialisten, der die Delco Bauteile der Ferrari-Lima untersucht hat, und durch diverse Chrysler und Kubota Teile ersetzen kann. (Tiedemann).

Schöne Grüße

Holger

  • Gefällt mir 1
tollewurst
Geschrieben

Es gibt doch passende für knapp 300€ neu wie im Thread von Paul geschrieben.

snoppy
Geschrieben

Ich habe am Dienstag eine gebrauchte und angeblich geprüfte bei Ebay gekauft. ( 400 € )

Die Lima soll von einem 348 Baujahr 1993 sein und nur ca. 37000 km gefahren sein.

Die Lima ist heute per DHL bei mir angekommen.

Nach dem ersten Anschein scheint es die gleiche zu sein die den Geist aufgegeben hat.

Ich habe Sie heute abend zur meiner Werkstatt gebracht.

Dort wird sie nochmal geprüft, und wenn alles Ok  dann eingebaut.

Die alte möchte ich jetzt wieder instand setzen lassen und bei mir einlagern als Ersatzteil.

Kann ich von Euch Adresse sowie Telefonnumer haben der dies macht und evtl auch noch verbessert.

Schöne Grüße an alle

Snoppy

GeorgW
Geschrieben

...wenn es eine neue Lima für 300,- gibt (bei Versand aus UK für sogar nur 200,-), warum kauft man dann eine gebrauchte für 400,- ?

:sensationell:

  • Gefällt mir 1
  • Haha 1
  • Traurig 1
snoppy
Geschrieben

 

Ich habe nur eine gefunden, und die kostete 817 Pfund ca 1000 €.

Und wer sagt mir, das diese dann paßt.

snoppy
Geschrieben

Ich habe es nochmal versucht.

Wo finde ich die neue für 200 €.

Bevor ich die alte reparieren lasse, würde ich mir dann auch die neue kaufen.

Die von Ebay habe ich auch deshalb gekauft, weil ich heute abend schon wieder mit meinem

Ferrari fahren kann.

gruß Snoppy

snoppy
Geschrieben

@GeorgW

Ich bin bei diesem Angebot immer noch speptisch.

Aber was solls. Ich wollte bestellen obwohl nur 120 Amp statt 140 Amp.

bei Sparkplugs kam  nachfolgender Text

Despatches in 1 - 2 business days, subject to availability

* This product is not available in the requested quantity. 1 of the items will be backordered.

Darauf hab ich keinen Bock.

Bei Amanzon kam bei Denzo Dan 671 die Anzeige  wenn ich meine fahrzeugdaten eingebe  " Für Ihren Ferrari nicht geignet "

Ich hab meine LM, wenn auch gebraucht, und lasse meine alte reparieren.

Beim nächsten Ausfall habe ich dann Ersatz, oder wenn nicht, bekommt ein späterer Käufer die LM halt mit dazu.

Trotzdem vielen Dank für deinen Tip.

Ich bin immer froh wenn man gute Tips bekommt,  davon lebt ja auch diese Seite.

Viele Grüße

snoppy 

GeorgW
Geschrieben

Hallo,

die genannte Lichtmaschine ist ursprünglich für irgendeinen Jaguar vorgesehen, daher die Meldung von wegen nicht geeignet. Die Lima ist jedoch bis auf eine Bohrung (10mm statt 8mm, oder so ähnlich) und die Riemenscheibe identisch. Bei der Bohrung kann man eine Hülse verwenden und die Riemenscheibe kann man umbauen, beides muss man aber nicht, geht auch so. Paul hat das mit Erfolg ausprobiert und in dem genannten Thread bis ins letzte Detail dokumentiert, aber jeder so wie er möchte. Die alte Lima wird sich auch mit hoher Sicherheit reparieren lassen, sind alles Standard Komponeten nach dem Baukasten-Prinzip.

Mal davon abgesehen gibt´s die original Lima auch für 399,- GBP bei Superformance neu.

 

Gruß, Georg

 

  • Gefällt mir 4
  • Wow 1
snoppy
Geschrieben

Hallo

Ich habe nochmal eine Frage zu der Lichtmaschine für einen 89 Mondial t

Ist die OE.-Nr.: 10479969Y oder gibt es auch noch andere.

 

GeorgW
Geschrieben

Hallo,

die Lichtmaschinen der späteren Mondial t Modelle sind baugleich zum 348, ich vermute jedoch, dass es beim Mondial t - wie beim 348 - ebenfalls zwei unterschiedliche Limas gibt, die aufgrund verschiedener Halterungen und Anschlüsse nicht ohne weiteres austauschbar sind: die ersten Baujahre hatten eine AC-Delco, die späteren Modelle eine Nippondenso. Wenn das so ist, und weiterhin die über Ebay erstandene LIma eines 93er 348 (=Nippondenso Version) passt, dann wird Dir die Lima eines 89er Mondial t nichts nutzen.

 

Gruß, Georg

  • Gefällt mir 1
planktom
Geschrieben

 

vor 5 Stunden schrieb GeorgW:

die ersten Baujahre hatten eine AC-Delco

Am 14.5.2018 um 12:33 schrieb snoppy:

OE.-Nr.: 10479969Y

dabei dürfte es sich um die Delco Remy mit 105Ah handeln = die ferrari # 139421 . dann gabs ja noch die denso mit 140Ah ferrari # 156653

generatorhalter wird bei >> www.eurospares.co.uk<<  nur einer gelistet...somit dürfte (mechanisch) beides passen ?

GeorgW
Geschrieben

...für die 348 gabs seinerzeit ein Upgrade-Kit u.a. mit neuen Halterungen, nachdem die Delco Limas reihenweise kaputtgegangen sind. Würde mich wundern, wenn das 1:1 passen würde, aber Versuch macht kluch...O:-)

Gruß, Georg

ND Kit.jpg

Hook2002
Geschrieben

Den Versuch habe ich gerade hinter mir. Die 140A ist größer als die 105A (beides Nippondenso). Die Halter sind unterschiedlich! 

 

Gruß

Holger

snoppy
Geschrieben

Ich kann Holger nur bestätigen.

Die  140 A hatte ich her und diese paßte überhaupt nicht.

Ich habe jetzt ein Angebot bekommen für eine Lichtmaschine für Mondial T Baujahr 1989 mit der obengenannten OE .

Da ich in der Zwischenzeit erfahren habe das dies eine alte Krankheit bei den Mondials T sowie 348 war, wollte ich nur sichergehen ob diese auch paßt.

Ich wollte namlich jetzt 2 bestellen ( eine zur Sicherheit  ) .

Wenn die Lichtmaschine meine Generation überlebt gibt ich den Mondial T  halt mit zweiter Lichmaschine weiter.

Meine alte konnte ich leider nicht  im Austausch anbieten weil bei der das Gehäuse grissen ist.

Gruß

Karl-heinz

GeorgW
Geschrieben

...um welches Auto geht es denn jetzt eigentlich, 348 oder Mondial t? Baujahr? Und wenn die alte Lima schon mit gerissenem Gehäuse auf dem Tisch liegt, dann könnte man eventuell ja auch mal schreiben um welchen Typ es sich dabei handelt, oder zumindest ein Foto davon einstellen.

:weninteressierts:

Gruß, Georg

snoppy
Geschrieben

Es geht um einen Mondial T Baujahr 6/1989.

Die kaputte Lichtmaschine hatte keine Bezeichnung oder Beschriftung . Es war wohl, denke ich, auch schon ein Nachbau.

Fotos der defekten Lichmaschine lege ich mal bei.

Es wird sich wohl um die Lichtmaschine mit 105 A handeln.

Die Lichtmaschne mit 140 A hatte ich schon hier aber diese paßte nicht.

Und auch eine zweite Lichmaschine die danach bestellt habe ( angeblich für einen Mondial T Baujart 1989 ) paßte nicht.

Jetzt habe ich eine gefunden mit der obengenannten OE.

Jetzt wollte ich wissen ob jemand darüber bescheid weiß und mir sagen kann ob diese paßt.

Vom aussehen könnte es sein.

Ich will der Fa. jetzt erstmal meine Maße senden und auf das OK warten bevor ich bestelle.

IMG_0115.JPG

IMG_0124.JPG

IMG_0126.JPG

IMG_0127.JPG

IMG_0128.JPG

  • Gefällt mir 1
GeorgW
Geschrieben (bearbeitet)

...wenn Du das gleich geschrieben hättest, dann hätte man sich hier so einiges Rätselraten ersparen können.

Am 16.4.2018 um 11:24 schrieb GeorgW:

Zunächst allerdings erstmal klären, ob es um eine AC-Delco oder Nippondenso Lima geht.

Warum steht in der Überschrift 348 wenn es ein Mondial ist?:???:

Bei den ersten 348 mit AC-Delco Lima gabs noch eine Steckverbindung mit serienmäßigen Wackelkontakt in der Plusleitung der Lima, ist das beim Mondial auch so? Falls ja, dann am besten eine neue Leitung ohne Steckverbindung verlegen. Und überprüfe mal wo das Öl auf der Lichtmaschne herkommt, Nockenwellen-Simmering, Ventildeckeldichtung?

Viel Erfolg, Georg

bearbeitet von GeorgW
planktom
Geschrieben (bearbeitet)

damit er wieder läuft kannste die GM 1101267 verbauen .die sieht >> so << * aus ;)

der ölverlust sollte aber beseitigt ,oder zumindest verhindert werden dass da öl in den generator läuft.zwischenzeitlch könnte man dann ja darüber nachdenken bei nächster gelegenheit auf die neuere generatorgeneration umzurüsten.die ist,aufgrund der besseren kühlung mit internem lüfter etc. ,nicht so anfällig auf hohe temperaturen wie sie im ferrari motorraum herrschen...

 

 

* = da zeigt es natürlich nicht an dass sie für einen mondial passt !

wir wollen ja nicht die preise explodieren lassen ;)

bearbeitet von planktom
  • Gefällt mir 1
snoppy
Geschrieben

Sorry GeorgW

Ich bin hier auf einem 348 Forum, weil die beiden Autos fast identisch sind,  und  beide wurden ab 1989 gebaut mit dem gleichen Motor

Der 348 ist ein Zweisitzer und der Mondial T ist halt das Coupe davon mit 2+2 Sitze.

Ich habe nicht darüber nachgedacht das  der Motor vom Mondial t mit allem Zubehör(, außer Getriebe ) evtl.  anders wäre

als der vom 348 .

Weil der 348 wesentlich mehr gebaut worden ist als der Mondial T ( ca. 6600 zu ca1800 ) dachte ich  es gibt für 348 dann auch mehr Ersatzteile. 

Ich habe mir aber mal die Daten der von Ihnen vorgeschlagegen Lichtmaschine angesehen. 105 Amp stimmt schon mal, aber das Gehäuse glaube ich stimmt nicht mit meinem Gehäuse überein.Bei mir ist der Befestigungsflansch zwischen den beiden Haltern also

zischen den 78 mm. Ich glaube nicht das bei der GM von GM so ein Platz zwischen den haltern ist.Meine alte Lchtmaschine hat auch keine nr. etc. Das ist wohl auch ein Nachbau. Vielleicht ist auch mal der Halter am Motor umgebaut worden.

Aber bei dem Preis für die LM könnte man auch den Halter wieder umbauen.

Ich spreche mal mit meiner Werkstatt.

danke für die Info

Gruß

karl-Heinz

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?

  • Ähnliche Themen

    • FBL2012
      Hallo zusammen,
       
      in den vergangenen Jahren hatte ich bei meinem Cali zum Winterschlaf im November das Batterieerhaltungsladegerät (BELG) angeklemmt, im April wieder abgeklemmt, gestartet und alls war gut.
       
      Den Cali habe ich zwischenzeitlich durch einen 458 Spider ersetzt. Eigentlich wollte ich im Winter genauso verfahren wie beim Cali in der Vergangenheit. 
       
      Der 458er stand urlaubsbedingt 4 Wochen in der Garage mit angeschlossenem BELG und ist erst nach einem kurzen "Mucker" gestartet. Ein anschließender Batteriecheck hat ergeben, dass die Batterie weiterhin in einem guten Zustand ist.
       
      Da ich schon nach 4 Wochen Standzeit Probleme hatte, mache ich mir nun Gedanken wie ich im nächsten Winter verfahren soll. Mein Freundlicher von der Werkstatt meinte, da die Kapazität beim 458er viel geringer ist als beim Cali sollte ich auf jeden Fall die Batterie abklemmen. Die Kapazität vom Cali habe ich nicht mehr im Kopf ...
      Das Anlernen der Systeme im Frühjahr soll dabei keine Probleme darstellen. Er hat mir auch empfohlen den Minuspol abzuklemmen, intuitiv hätte ich den Pluspol abgeklemmt.
       
      Ich hatte immer gedacht, dass das BELG stark genug ist die Batterie nicht nur zu erhalten sondern auch gegebenenfalls zu laden.
       
      Über Erfahrungen bzw. Empfehlungen aus der 458 Gemeinde würde ich mich freuen. 
       
      Grüße, Frank
       
       
       
    • Monte carlo
      Servus zusammen!
       
      Nach den anfänglichen Schwierigkeiten mit dem 430er (Gangeinlegen zeitweise nicht möglich mit Fehlermeldung „Slow Down“, aber ohne Ablegen im Fehlerspeicher), wurden in neun Monaten die folgenden Reparaturen durchgeführt:
       
      Kupplung erneuert (mit Kupplungswegesensor)
      Getriebe überholt
      Austausch von Hydraulikpumpe & Druckspeicher
      Erneuerung von E-Diff Sensor
       
      Danach sind wir davon ausgegangen, dass alles läuft. Beim ersten härteren Einsatz trat dann aber dieses Verhalten auf:
      beim Gangeinlegen ging der Motor aus; kombiniert mit „Slow Down“, „Manettino“ und „E-Diff“; nach mehrfachen Startversuchen lief dann wieder alles; Motorkontrolleuchte blieb allerdings an.
      Erneuter Werkstattaufenthalt mit Kontaktpflege beim Gaspedalpotentiometer und Neujustierung des PIS:
      Probefahrt ohne Probleme.
      Bei der Heimfahrt durch die Kasseler Berge (fast 38° C) dann die Probleme im Stau auf der A7: Gang wurde ausgeworfen, „Slow Down“ und kein Gang einlegen war mehr möglich. Da sich die Fahrspuren auf eine Spur verengten, war das Hupkonzert hinter mir wahrscheinlich bis Maranello hörbar! (tolles Erlebnis)
      Nach diversen Neustarts fuhr er dann wieder einwandfrei.
       
      Wir waren uns dann mir der Werkstatt einig, dass es sich „nur“ noch um ein elektronisches Problem handeln kann. Wackelkontakte oder Kabelbrüche wurden nicht mehr festgestellt; im Fahrbetrieb wurde aber nur noch 12,1 V Bordspannung gemessen. Eine neue Batterie wurde eingebaut und es wurde vermutet, dass die Lichtmaschine erneuert werden muss.
       
      Meine Frage nun an die Elektronik Päpste:
      Eine zu niedrige Spannung ist ja offenbar häufig die Ursache für verschiedene Störungen/Fehlermeldungen beim 430er (wurde hier im Forum ja schon oft diskutiert). Kann eine Lichtmaschine mit Minderleistung denn nun die Ursache für die schwache Bordspannung sein und die ganzen Fehler sein?
      Ich vermute ja eher, dass durch einen Kriechstrom im elektrischen System Batterie & Lichtmaschine dauerhaft überlastet sind und deswegen die Grätsche gemacht haben.
      Zur Info: nach ~ 10 Tagen ist eine Starten nicht mehr möglich gewesen.
    • neronederoma
      Multiplikativwert grenze erreicht.Was bedeutet das ?! Lmm beide neu,lambda sonde neu.Die viscosini oder Thermofühler?
      Danke im voraus
      Vincenzo
    • sebastian89
      Hallo zusammen,
       
      vor ca. 2 Monaten kam bei meinem 360 CS (BJ Dez. 2003, 50 tkm) zum ersten mal die Motorkontrolleuchte. Habe das Auto daraufhin in die Werkstatt gebracht, das Auslesen ergab "Phasenvariator erreicht Position nicht". Daraufhin wurde der Sensor des rechten Phasenverstellers gewechselt. Nach ca. 50 km dann erneut die Motorkontrolleuchte. Ich habe das Auto zum Auslesen diesmal zum offiziellen Ferrarihändler gegeben, Ergebnis: erneut der Phasenversteller...
       
      Mir erscheint es unwahrscheinlich, dass nun genau nachdem der rechte getauscht wurde auch noch der linke kaputtgeht. Daher meine Frage: Hatte hier schon einmal jemand ein ähnliches Problem? Kann es sein, dass das Problem irgendwo in der Elektronik liegt? und kann ich das Auto noch guten Gewissens bewegen, ohne Folgeschäden zu riskieren? (in einem anderen Beitrag hier im Forum war von einem Motorschaden nach gebrochenem Phasenversteller die Rede...)
       
      Vielen dank für eure Hilfe
      Grüße
      Sebastian
    • fridolin_pt
      Seit einiger Zeit habe ich die Fehleranzeige für die Stellmotoren an den Stoßdämpfern. Einer scheint zu klemmen. Mit der Fehlerauslese ließe sich das gut eingrenzen aber der freundliche in Hannover kann das nicht. 😧
      Die Gründe kann ich nur mündlich übermitteln. 🤭
      Aber was mach ich jetzt?

×