Jump to content
snoppy

Lichtmaschine beim Ferrari 348 defekt - Kontrollleuchte geht an

Empfohlene Beiträge

snoppy   
snoppy
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo

Bei meiner ersten großen Ausfahrt in diesem Jahr ging auf einmal die Batteriekontrolleuchte an.

Gottseidank war ich erst nur ca 35 km von zu Hause weg und konnte noch nach Hause fahren.

Auch mein Kontrollgerät im Zigarettenanzünder fing an zu piepsen und zeigte nur noch 11,6 bis 11,8 Volt an egal bei welcher Drehzahl.

Wassertemperatur stieg zum Glück nicht.

Ich möchte noch dazu sagen das meine Batterie an einem Erhaltungsladegerät gehangen hat und somit voll war.

Ich gehe davon aus,  das die Lichtmaschine oder auch nur der Regler denn Geist aufgegeben hat.

Ich werde das noch von meiner Werkstatt prüfen lassen aber ich denke das wird es sein.

Frage: woher bekommt  wann  eine neue Lichtmaschine, gibt es verschiedene Alternativen ( Hersteller , Amperezahl etc. )

oder kurzum, was würdet Ihr mir empfehlen.

Danke im voraus für eure Antworten.

 

tollewurst CO   
tollewurst
Geschrieben

@GeorgW

Georg kann dazu einiges beitragen. Es gibt auch eine Abhandlung dazu im technische Probleme Thread.

Ich habe meine damals überholen lassen und eine neue Diodenplatte so wie den Regler tauschen lassen. Hatte aber sich schon einen Kabelbruch und ein Kontaktproblem am Stecker zur Lichtmaschine. Wenn die Erregerspannung nicht ankommt leuchtet die Lampe auch.

planktom VIP   
planktom
Geschrieben
vor 14 Minuten schrieb tollewurst:

Es gibt auch eine Abhandlung dazu im technische Probleme Thread.

voilá

 

  • Gefällt mir 2
GeorgW CO   
GeorgW
Geschrieben

...da steht eigentlich alles drin, was man dazu wissen sollte, inklusive einer günstige Alternative die Paul gefunden hat. Zunächst allerdings erstmal klären, ob es um eine AC-Delco oder Nippondenso Lima geht.

Gruß, Georg

  • Gefällt mir 1
snoppy   
snoppy
Geschrieben

Hallo

Danke für die Rückmeldungen.

Ich bin kein Elektriker und habe daher den Wagen heute abend  in die Werkstatt gefahren und denen eure Treads gegeben.

Die Werkstatt will morgen danach sehen was  kaputt ist und was man dann am besten macht.

Ich denke eure Anregungen waren sehr hilfreich.

Ich berichte dann weiter was die Werkstatt dann dazu sagt.

 Gruß snoppy

Hook2002   
Hook2002
Geschrieben

Hallo Snoppy,

meine 348er Lima war im vergangenen Jahr auch so aus dem Leben geschieden. Nach langer Suche und Recherche und den abenteuerlichsten Preisvorstellungen (bis zu 1800€), habe ich bei Blass&Ziegler im Saarland eine instandgesetzte, originale Delco Lima für knapp 300€ im Tausch erwerben können.

Im Raum Hamburg gibt es einen Lima Spezialisten, der die Delco Bauteile der Ferrari-Lima untersucht hat, und durch diverse Chrysler und Kubota Teile ersetzen kann. (Tiedemann).

Schöne Grüße

Holger

  • Gefällt mir 1
tollewurst CO   
tollewurst
Geschrieben

Es gibt doch passende für knapp 300€ neu wie im Thread von Paul geschrieben.

snoppy   
snoppy
Geschrieben

Ich habe am Dienstag eine gebrauchte und angeblich geprüfte bei Ebay gekauft. ( 400 € )

Die Lima soll von einem 348 Baujahr 1993 sein und nur ca. 37000 km gefahren sein.

Die Lima ist heute per DHL bei mir angekommen.

Nach dem ersten Anschein scheint es die gleiche zu sein die den Geist aufgegeben hat.

Ich habe Sie heute abend zur meiner Werkstatt gebracht.

Dort wird sie nochmal geprüft, und wenn alles Ok  dann eingebaut.

Die alte möchte ich jetzt wieder instand setzen lassen und bei mir einlagern als Ersatzteil.

Kann ich von Euch Adresse sowie Telefonnumer haben der dies macht und evtl auch noch verbessert.

Schöne Grüße an alle

Snoppy

GeorgW CO   
GeorgW
Geschrieben

...wenn es eine neue Lima für 300,- gibt (bei Versand aus UK für sogar nur 200,-), warum kauft man dann eine gebrauchte für 400,- ?

:sensationell:

  • Gefällt mir 1
  • Haha 1
snoppy   
snoppy
Geschrieben

 

Ich habe nur eine gefunden, und die kostete 817 Pfund ca 1000 €.

Und wer sagt mir, das diese dann paßt.

snoppy   
snoppy
Geschrieben

Ich habe es nochmal versucht.

Wo finde ich die neue für 200 €.

Bevor ich die alte reparieren lasse, würde ich mir dann auch die neue kaufen.

Die von Ebay habe ich auch deshalb gekauft, weil ich heute abend schon wieder mit meinem

Ferrari fahren kann.

gruß Snoppy

snoppy   
snoppy
Geschrieben

@GeorgW

Ich bin bei diesem Angebot immer noch speptisch.

Aber was solls. Ich wollte bestellen obwohl nur 120 Amp statt 140 Amp.

bei Sparkplugs kam  nachfolgender Text

Despatches in 1 - 2 business days, subject to availability

* This product is not available in the requested quantity. 1 of the items will be backordered.

Darauf hab ich keinen Bock.

Bei Amanzon kam bei Denzo Dan 671 die Anzeige  wenn ich meine fahrzeugdaten eingebe  " Für Ihren Ferrari nicht geignet "

Ich hab meine LM, wenn auch gebraucht, und lasse meine alte reparieren.

Beim nächsten Ausfall habe ich dann Ersatz, oder wenn nicht, bekommt ein späterer Käufer die LM halt mit dazu.

Trotzdem vielen Dank für deinen Tip.

Ich bin immer froh wenn man gute Tips bekommt,  davon lebt ja auch diese Seite.

Viele Grüße

snoppy 

GeorgW CO   
GeorgW
Geschrieben

Hallo,

die genannte Lichtmaschine ist ursprünglich für irgendeinen Jaguar vorgesehen, daher die Meldung von wegen nicht geeignet. Die Lima ist jedoch bis auf eine Bohrung (10mm statt 8mm, oder so ähnlich) und die Riemenscheibe identisch. Bei der Bohrung kann man eine Hülse verwenden und die Riemenscheibe kann man umbauen, beides muss man aber nicht, geht auch so. Paul hat das mit Erfolg ausprobiert und in dem genannten Thread bis ins letzte Detail dokumentiert, aber jeder so wie er möchte. Die alte Lima wird sich auch mit hoher Sicherheit reparieren lassen, sind alles Standard Komponeten nach dem Baukasten-Prinzip.

Mal davon abgesehen gibt´s die original Lima auch für 399,- GBP bei Superformance neu.

 

Gruß, Georg

 

  • Gefällt mir 3
  • Wow 1

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • rx7cabrio
      Hallo zusammen,
       
      nachdem es vorm Saisonende letztes Jahr schon zu Ladeleuchtenflackern kam und das Auto liegengeblieben ist, wurde im Zuge der großen Inspektion, Lichtmaschine, Regler, Batterie usw. erneuert.
      Die ersten 100km war auch alles gut, jetzt plötzlich beginnt die Lampe wieder zu flackern...
      Ich habe mal so eine digitale Anzeige in den Zigarettenanzünder gemacht, diese zeigt während der Fahrt zwischen 11,5V und max. 12,1V an. Was ja sehr wenig ist...
      Wie gesagt, Lichtmaschine, Regler, Batterie würde ich ausschließen.
       
      Hat jemand eine Idee??? 
       
      Achso, mein Speedsensor ist wohl defekt, da ab und an die Tachonadel  leicht hüpft, habe diesen schon neu hier liegen, aber noch nicht eingebaut, weil man so einfach ohne Bühne nicht rankommt...  Könnte das damit zusammen hängen, gibt der irgendwelche Signale in diese Richtung?
       
      Bin für jeden Tip dankbar! 
    • Jarama
      Manchmal wundert man sich ja schon, was in den Köpfen von Entwicklern vorgeht. Ich habe die Tage die Batterie beim 599 erneuert und dazu ist es ja zweckmäßig, zunächst den Batteriehauptschalter umzulegen, der in der Masseverbindung der Batterie zwischengeschaltet ist. Und was braucht man, um den Batteriehauptschalter zu betätigen? Einen Sterninbus . Mensch Ihr Pfeifen bei Ferrari, das Teil sollte doch auch eine Notfalloption sein. Dass man die Elektrik schnell tot legten kann, sollte mal etwas qualmen. Aber welcher "Normalo" hat denn, zumal womöglich unterwegs, einen Sterninbus zur Hand . Ich besorge mir jetzt einen passenden Schlüssel mit Griff und schaue mal, wie ich den beim Hauptschalter so anbringe, dass er leicht entnehmbar ist (irgendeine Rasthalterung).
       
      Die Batterie war übrigens trotz Erhaltungsladung sehr schwach. Und hat nach der Ausfahrt geblubbert. Das Blubbern hielt auch nach dem Ausbau noch stundenlang an. Vermutlich interner Schluß, einfach so beim Überwintern entstanden, Erhaltungsladungsgerät hin oder her. Mit der neuen Batterie alles wieder fein. Ich hab sogar den Radiocode gefunden .
    • Move
      Hallo Forengemeinde,
      vielleicht habe ich was in der BA überlesen, oder es liegt eine gewisse Systematik oder was auch immer vor.
      Folgendes:
      Wenn ich aus meiner ebenen Garage rückwärts aus der Garage rausfahre und die Garageneinfahrt (ca. 8% Gefälle auf 7m) rückwärts runterfahre und
      anschließend den ersten Gang einlege, kommt die Meldung E Diff im Cockpit.
      Das selbe passiert, wenn ich vom R Gang in Neutral schalte und dann erst in den 1. Gang!
      Schalte ich den 430 aus und starte neu, ist die Meldung weg und alles verhält sich normal.
      Ob das beim Vorbesitzer schon war, keine Ahnung.
      Bei mir lässt es sich reproduzieren.
       
      Vielen Dank für euere Meinungen.
       
      Grüße aus der Pfalz,
       
      Hugo
       
    • Schwarzer-Hund
      Hallo Kollegen,


      ich habe bei meinem 430 er die Warnung "e-diff" in meiner Cockpitanzeige.


      Hat jemand dieses Problem schon mal gehabt?
      Kann ich ggf. etwas selber etwas machen bevor ich in die Werkstatt muss?
      Flüssigkeitsstand im Hydraulikbehälter ist ok.


      Grüße aus Rhein-Main


      Stefan

×