Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Eno

Formel E, Walter Röhrls Meinung

Empfohlene Beiträge

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
308rot
Geschrieben

Am Ende des Beitrags merkte ich, daß sich Tränen beidseits auf meinen Wangen der Schwerkraft hingaben.

Dieser Mann ist leider einzigartig.

Möge er ewig leben.

Gast
Geschrieben

"Ich werd nie sagen, dass ein Elektroauto was Tolles ist"

Bin verstört...

Habe zwar keine sechs alten Porsche in der Garage, brauch den Schrott aber auch nicht ;)

Gast
Geschrieben

Nachtrag: Mit Schrott meine ich Elektrosportwagen, nicht die sechs alten Porsche :)

Eno
Geschrieben

Wenn du genau hinhörst, dann ist er begeistert vom Torque Vectoring, nicht vom Elektroauto. ;)

Passt also alles.

 

Gruß,
Eno.

tollewurst
Geschrieben

Naja, er meint eigentlich schon genau das was ein E Auto auszeichnet. Drehmoment direkt anliegend, Torque Vectoring, Ansprechverhalten.

Er meint im Formel E Beitrag aber das ein Elektroauto nix im Motorsport zu suchen hat.

Die Formula Student fängt ja jetzt mit der Formel Driverless an. Da frage ich mich was das soll. Da hat selbst ein ferngesteuertes Auto mehr Reiz.

planktom
Geschrieben
vor 29 Minuten schrieb tollewurst:

Da hat selbst ein ferngesteuertes Auto mehr Reiz

...du meinst aber hoffentlich nicht die aktuelle "F1" ?

tollewurst
Geschrieben

Nein, obwohl ich finde, dass das letztes Rennen recht spannend war. Aber dieses Halo Ding geht gar nicht.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Ab Dezember 2019.
       




       
      Quelle: Porsche
    • Diese nette Zitatesammlung habe ich heute morgen per mail bekommen, vielleicht hat der eine oder andere von euch auch noch ein paar "große Worte" Lebensweisheiten von Walter Röhrl!
       
      Walter Röhrl (Welt- und Staatsmeister):
      Gute Fahrer haben die Fliegenreste auf den Seitenscheiben Wenn du den Baum siehst, in den du rein fährst, hast du untersteuern.
      Wenn du ihn nur hörst, hast du übersteuern. Die wahre Kunst der Fahrzeugbeherrschung erkennt man im instabilen Fahrzustand! Vernünftige Autos werden vom Antrieb geschoben, nicht gezogen. Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe. Im Rallysport ist es wichtig dass das Auto ein gutes Handling hat... man sollte also nen mittelding zwischen unter- und übersteuern finden... mit der Tendenz zum drift... Ich hab kein Interesse zu gewinnen mit einer Sekunde Vorsprung. Es gibt ja Leute die sagen: "Das war ein richtig harter Fight, ich hab mit einer Sekunde gewonnen!" ICH will mit 10min gewinnen. Das freut mich viel mehr! Im Rallye Sport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen Das ist so als ob dir an einer roten Ampel einer mit dreißig Sachen ins Heck kracht" (Walter Röhrl - über den Antritt / die Beschleunigung des Audi Sport Quattro S1) Autofahren beginnt für mich dort, wo ich den Wagen mit dem Gaspedal statt dem Lenkrad steuere. Alles andere heißt nur die Arbeit machen. Im Prinzip bist du bei dem Auto mit dem Denken schon zu langsam. Wenn man beim alten Porsche Turbo aufs Gas getreten ist, hat sich zwei Sekunden lang gar nichts getan und dann hat man gemeint, es ist einem einer hinten drauf gefahren. Wenn man mal in mein Alter kommt, ist im Dunkeln fahren gar nicht mehr so lustig, weil da sieht man nix mehr in der Nacht. Ich hab in der letzten Zeit oft überlegt, ich könnte eigentlich noch Weltmeisterschaft fahren, weil die fahren immer nur am Tag... diese Weicheier! (Walter Röhrl - bei einem Interview zur Köln-Ahrweiler Rallye) Wenn ich das schon höre: »Das muss man im Hintern spüren...« So ein Schmarrn, wenn du was im Hintern spürst, ist's nämlich vorbei, denn dann bist du schon längst runter von der Straße. (Walter Röhrl - Interview im Audi-Werbevideo "Veni-Vidi-Vici") Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen. Für alles über 8 Minuten ziehe ich keinen Helm auf (Nordschleife) von einem mir unbekannten Fahrer nach seinem Abflug: speed was ok but corner was to tight  
      Grüsse
      AlexM
    • Tolles Video mit Walter Röhrl im VW T5 Bus mit 800 PS Porsche Motor
       
       
      Gruß - Stefan

×
×
  • Neu erstellen...