Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Fastdriver

Burnout????

Empfohlene Beiträge

Fastdriver
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Kann mir jemand sagen, wie ich ein perfektes Burnout hinkriege? (Heckantrieb) :grin:

Danke

Gruss

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
RolandK
Geschrieben

Lass einfach die Kupplung voll schnalzen und gib Gas.

Fastdriver
Geschrieben

Braucht es nicht noch am anfang die Bremse?? RolandK

Psychodad
Geschrieben

Beim Frontriebler Handbremse benutzen, und bei Heck leicht auf der Bremse stehen und mit der Hacke gasgeben.

RolandK
Geschrieben

Probiers aus und schick uns ein Video.

Max S.
Geschrieben

mein tip für donuts mit burnout kombiniert, bei heckantrieb: ASR aus lenkrad einschlagen und das gaspedal durchtreten! beim V8 treffen in biebesheim war ein dodge challenger R&T der konnte das richtig gut!! am besten geht das bei automatik, natürlich 4 gang :wink: !!!

max

Saphir
Geschrieben

erst en bisl mim gas spielen, dann kupplung langsam kommen lassen, dann vollgas und kupplung flitschen lassen, wenn er sich erstmal bewegt einschlagen und ab gehts mit dem heck! :grin:

wir waren in der schule stets so verrückt und haben alles ausprobiert und erst danach gefragt :smile:

probieren geht über studieren :smile:

falls du donuts versuchen willst probiers am besten auf einem LEEREN und EBENEN parkplatz und lass die reifen am leben :lol:

mit der automatik finde ich nur praktikabel bei nem auto, was nicht so stark motorisiert ist! 180 grad kurve im 2. gang rein, im scheitelpunkt kickdown und voll-einschlag, dann kommt die kist gut rum :smile:

es ist ähnlich wie das sliden mit der handbremse, du musst ne zeit üben, bis du weißt, wann du ziehn musst, wie stark und wie du mit dem gas (speziel beim hecktriebler) umgehen musst!

viel spaß beim üben!

die reifen müssen SCHREIEN :lol:

Phil
Geschrieben

Das die Reifen nicht zu stark leiden würde ich schauen, dass die Hinterräder auf stark nassem Belag stehen. Wenn dann die Hinterräder richtig durchdrehen musst du dich nur gedulden, der Rauch wird dich (natürlich bei Rückenwind :grin: ) rasch einhüllen. Wenn das nichts genügt, lässt du die Bremse ganz wenig los, damit du ins Trockene gleitest!!

Tiroler Bua
Geschrieben

für was die bremse?

damit die kiste länger steht, oder wie?

ich find driften lässiger, is nämlich weit anspruchsvoller!!!

Phil
Geschrieben

Ja, genau dafür! Man muss eben ausprobiern, wieviel man die Bremse loslassen kann.

Besonders bei einem Automaten kommst du für einen wirklich vernebelten burnout nicht um die Bremse rum, bei einem donut geht's aber auch ohne!!

Driften ist wirklich der Hammer, dafür hab' ich mit zwei Kollegen extra einen alten Sierra gekauft (für 100 SFr. :grin: ) Für Übungszwecke!!!

Tiroler Bua
Geschrieben

@phil: und wo übst du da?

Ich ärger mich immer, daß es hier bei mir praktisch keinen Platz gibt, wo ich meine Ruhe hab und einmal ohne streß vor der polizei üben kann :evil::evil::evil:

Is echt arg, überall Anwohner, Urlauber, oder sonst was, das dich abhhält mal ein bißchen zu drehen.

Grüße, steff

Steff
Geschrieben

wir sind immer nachts zum riiiiiiesigen Aldi-Parkplatz gefahren, und haben es mit den verschiedensten alten Schüsseln driften lassen. :grin:

Tiroler Bua
Geschrieben

bei uns liegt der einzige offene riiiiiiieeeeesige platz mitten in einem schigebiet, daß da die gäste keine freude haben, leuchtet mir auch ein. Aber sonst ist hier nur schwer was zu finden zum üben. :sad: :cry:

Saphir
Geschrieben

ach was, such einfach mal in deiner umgebung! es gibt immer plätze zum üben! normale kavalierstarts mit druchdreheneden reifen kannst du ja auch so üben! richtige burnouts mit qualmenden reifen sind eh schwachsinnig! das machen nur die jungs mit ihren golfs am wörthersee! :grin:

ITManager
Geschrieben

Von der M Gmbh hat mir jemand erzählt für den optimalen Start sollte man bei 4000 rpm die Kupplung kommen

lassen. Wenn es dann keine Traktionsprobleme gibt wird alles gut.

Flabian
Geschrieben

Die Schnellstartautomatik beim SMG II regelt auch die Drehzahl auf etwa 4000 U/min.

Aber die Jungs hier wollen glaube ich keinen optimalen Start hinlegen, sondern etwas Reifengummi ablassen. :grin:

ITManager
Geschrieben

Wie aktiviert man die eigentlich? :???:

HAPE
Geschrieben

Wie Burnout??? Was ist das???

Hinterräder drehen durch??

Vorderräder drehen durch??

Wenn man richtig Dampf und Allrad hat drehen alle 4 Räder durch :grin: :grin: :grin: :grin:

Gruss Harry

Flabian
Geschrieben

Schnellstartautomatik funktioniert glaube ich so:

Sportstufe einstellen, SMG-Hebel nach vorne drücken und gedrückt lassen, voll ins Gas, dann regelt sich die Drehzahl bei etwa 4000 U/min ein und wenn man dann den SMG Hebel los läßt gehts ab, schlupfgeregelt soviel ich weiß!

Hatte leider noch nie die Möglichkeit das ganze live zu erleben. :cry:

Reset
Geschrieben

Hi, hier die Antwort von der BMW Internetseite:

Höchstmögliche Beschleunigung bietet der Beschleunigungsassistent. Wenn der Fahrer

DSC ausgeschaltet und das Fahrprogramm S6 gewählt hat, kann er bei stehendem Auto

den Wählhebel nach vorne drücken und so halten. Tritt er jetzt das Gaspedal voll durch,

wird automatisch die optimale Anfahrdrehzahl des Motors eingeregelt. Lässt der Fahrer den

Wählhebel los, wird der M3 mit optimal geregeltem Schlupf beschleunigt.

Flabian
Geschrieben

die kriegens ja fast so gut hin wie ich :grin:

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×