Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Fragender

(Kinder)Krankheiten des California?

Empfohlene Beiträge

Fragender
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Guten Morgen,

 

der Ferrari California gefällt mir - gerade innen- besser als zb ein bestimmtes älteres Modell (möchte nicht sagen welches ,sonst wieder Geschmacksdiskussion:-).

Im anderen CP Forum, wo man mir bzgl des f430 sehr half,stellte ich ebenfalls jene Frage,aber dort ist DIESE Frage nicht gut aufgehoben ,da dort der Wagen nicht gefällt/passt usw. .

 

In diesem Thread hier würde ich gerne nur die Thematik der Macken des California behandeln.

Bei einem F430 sind zB folgende Sachen ein Thema :

  • Krümmer
  • Kupplungsverschleiss
  • Traggelenke
  • wackelnde Heckleuchten
  • Sequentielle Getriebe ggf.nicht jedermanns Sache

Obige Punkte lernte ich bei CP,ich selbst bin nur Laie.

 

Danke euch.

Gruß

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
evan99
Geschrieben

Servus,

 

kannst beim California alles vergessen. Das Auto wurde mit dem 458er entwickelt. Dementsprechend hat sich auch die Technik (z.B. Doppelkupplung, Direkteinspritzer) und Qualität weiter entwickelt. Das DKG kannst mit dem sequentiellen Getriebe kaum vergleichen, sowohl vom Gefühl (die Schaltrucke beim DKG sind bei Ferrari bei hohen Drehzahlen absichtlich eingebaut sonst würdest du vom Hochschalten nix spüren) als auch vom Wartungsaufwand. 
Die einzige mir bekannte Schwachstelle ist das Verdeck bzw. die Sensorik die das Verdeck öffnen oder schließen lässt. Wenn das aber problemlos funktioniert (ein paar mal öffnen und schließen) sollte das auch künftig keine Probleme machen. 

 

Ciao

gary

Fragender
Geschrieben

Hi Gary.

oops.Danke dir..

.habe erst dem Thread geantwortet und DANN hier deine Nachricht gesehen...

Alaska
Geschrieben

Der California ist der problemloseste Ferrari überhaupt. Da geht nix kaputt und er hat keine Schwächen...

Huschijunior
Geschrieben (bearbeitet)

 Ab 8:20 wird einer getestet und kurz etwas zu den schwachstellen gesagt. 

bearbeitet von Huschijunior
Gulliver
Geschrieben

Fragender, ich bin mir ganz sicher:

Du solltest Volkswagen fahren!

Warum?

Weil Du die falschen Fragen stellst!

 

Auspuffkrümmer, Bremsen, Kupplung, all‘ so‘n Zeuchs, wie meine Norddeutsche Freundin immer sagt, sind völlig uninteressant bei einem italienischen Sportwagen!

Natürlich kann das kaputt gehen und dann ist es auch teuer, aber wenn man wirklich einen Italiener fahren will, ist das egal! Genauso bei einem alten Jaguar oder Aston Martin. Wenn man das verspürt, was einige hier „Emotionen“ nennen, ich nenne es lieber „Leidenschaft“, dann fragt man nicht nach Sachen, die bei einem VW EOS wichtig sind, sondern danach, wie er die engen Kurven zwischen Bozen und dem Karer See nimmt, was der Portier beim Trois Rois sagt, wenn Du vorfährst und wieviel besser er läuft, sobald Du Dich der italienischen Grenze näherst!

Laß das mit dem Ferrari, vergiß den Maserati, träum‘  nicht weiter vom Lancia Stratos, kauf‘ Dir einen VW oder, ganz verwegen, einen Audi R8 und frag‘ nicht weiter!

Und entschuldige meine offenen Worte!

 

Beste Grüße, G.

  • Gefällt mir 5
  • Traurig 1
Jamarico
Geschrieben (bearbeitet)
vor 6 Stunden schrieb Gulliver:

Auspuffkrümmer, Bremsen, Kupplung, all‘ so‘n Zeuchs, wie meine Norddeutsche Freundin immer sagt, sind völlig uninteressant bei einem italienischen Sportwagen!

Wenn man das verspürt, was einige hier „Emotionen“ nennen, ich nenne es lieber „Leidenschaft“, dann fragt man nicht nach solchen Sachen...

Gerade in einem Forum wie CP schließt doch das eine das andere nicht a priori aus....

 

@Fragender

Schwächen des Californias?

- Komplizierter und etwas sensibler Verdeckmechanismus

- vielleicht noch seinen Ruf als "Hausfrauen Ferrari" X-)

 

bearbeitet von Jamarico
Fragender
Geschrieben (bearbeitet)

Guten Abend .

Und recht vielen Dank an alle.

Ich muss WIRKLICH sagen,dass dies das beste Forum ist,in welchem ich mich bisher bewegte.

Außer von EINER Person wurden meine Fragen beantwortet.

Wer nicht antworten möchte,der muss ja nicht....es sei man ist ggf.Selbstdarsteller...o.ä.

 

So...ich widme mich nun mal anderer Lektüre... JONATHAN SWIFT (und den schlauen, und extrem hilfreichen Ratschlägen seines Protagonisten ) muss ich mir heute nicht mehr geben.;-)

 

Nochmals DANKE an den Rest .

Echt Top!

Gruß

bearbeitet von Fragender
Fragender
Geschrieben (bearbeitet)

Wie bewertet ihr dieses Angebot (der Wagen hatte jedoch,beim km8500ca., einen Unfall ;Linke Seite komplett ;Höhe 25.000Euro-wurde natürlich bei Ferrari repariert)

Dieses Angebot habe ich bei AutoScout24 gefunden. Ferrari California | FERRARI STUTTGART - Endpreis: € 99.900,-
https://www.autoscout24.de/angebote/ferrari-california-ferrari-stuttgart-benzin-schwarz-a048bcb7-c066-4770-aab2-4caa652e3c57

 

Gruß

bearbeitet von Fragender
Thorsten0815
Geschrieben

Die gesuchte Seite existiert leider nicht mehr.

Fragender
Geschrieben (bearbeitet)

Hi Thorsten.

Verstehe ich nicht....ich klickte selbst eben auf den Link,und gelangte zum GOHM/STUTTGART-BÖBLINGEN.

Schwarzer California,helle Farbe innen,24.600km ,99.900€ aus 2009.

 

 

 

bearbeitet von Fragender
Fragender
Geschrieben

Danke Dir.

Wie gesagt ,ein Unfaller...wie bewertet ihr die Sachlage ?

Fragender
Geschrieben

...bzw.das Angebot?

Thorsten0815
Geschrieben

Wären nicht meine Farben und den California würde ich nur als "Zweit - Ferrari" in meiner Garage wollen.

dragstar1106
Geschrieben (bearbeitet)

Moin Jens, ohne mir den Link im Detail anzusehen (die Bilder sind aber zugegeben schon sehr schön), von einem Unfaller würde ich generell die Finger lassen.

Knapp 100k€ sind auch für einen Cali kein Pappenstiel. Er müsste m.E. schon ein MegaDeal sein, um mich dafür zu interessieren, das ist der aus Deinem Link aber nicht. 

Angesprochen wurde die hin und wieder auftretende bockige Verdeckmechanik, ansonsten höre ich nichts Negatives, das modelltypisch wäre. 

Ob er Dir das richtige Gefühl für einen Ferrari gibt, müsstest Du selbst testen. Eventuell kannst Du Dir so ein Teil mal für ein paar Euros mieten, dann bist Du sicher. 

Wenn ich einen 2+2 wollte oder gar bräuchte, wäre er aber vor anderen (550 etc) meine klare 1. Wahl. 

Gruss Andreas

bearbeitet von dragstar1106
Fragender
Geschrieben

Hallo Andreas.

Danke dir.

Den California werde ich Ende der Woche erstmals fahren.

Jedoch stellte ich fest ,das sowieso nur 4-5 Fahrzeuge gibt ,welche von (augenscheinlich) seriösen Anbietern stammen ,und diese sind alle zwischen 90.000-100.000€.

Man hat da nicht viel Auswahl....leider

Hallo Thorsten:

Die Farbkombi finde ich absolut Top.

Zur Thematik Zweitferrari bin ich auch im Bilde.

Für echte Ferraristi scheint der Wagen nur 2.Wahl zu sein.

 

Wie gesagt:ich fahre erst Fr.oder Sa.

Danke euch.

 

Gruß

F40org
Geschrieben

Die Farbkombi gefällt mir ausgesprochen gut.

Ob man ein Unfallauto kaufen möchte muss jeder mit sich selbst ausmachen. Abschläge gibt es sicherlich im Wiederverkauf.

Somit sollte er eben entsprechend "günstiger" sein im Einkauf als einer, der noch keinen Crash hatte. 

Frage ist auch wer den Unfall repariert hat, wenn er im System als "Unfall" hinterlegt ist - FINGER WEG!!!, dann war es ein größerer Schaden. 

Fragender
Geschrieben (bearbeitet)

P.s.@Andreas

Ja "leider" suche ich einen 2+2.

Vor einigen Wochen wusste ich noch nicht ,das es bei Ferrari 2+2 gibt.

Und wie gesagt :

Preislich gibt es keinen unter 90.000Euro...weil du meintest er sei zu teuer

Hallo F40org.

Der Schaden wurde bei Ulrich in Frankfurt gerichtet.

Rechnungen habe ich...aber ich kann diese nicht einschätzen (Also OB grösser Schaden).

 

Welches SYSTEM meinst du wo er als Schaden hinterlegt ist?

Ich dachte ALLE Unfälle sind immer hinterlegt ?

Soll ich diese Rechnung mal hier einstellen ?

Wäre dieses veröffentlichen erlaubt ?

bearbeitet von Fragender
cinquevalvole
Geschrieben

Ohne Fotos vom Schaden, Gutachten und Fotodokumentation der Instandsetzung gesehen zu haben kann man weder zu- noch abraten.

IMHO darf ein Cali auch mehr als 25.000 km drauf haben.

F400_MUC
Geschrieben

Kinderkrankheit zu langsam.

  • Gefällt mir 1
  • Haha 2
Fragender
Geschrieben (bearbeitet)

Fotos sind nicht existent.

Die Rechnung beinhaltete:

Alles links (Versicherungsschaden)

Radhausschale

Scheinwerfer vorn links a+e

Stoßstange

Kotflügel

Blinker links

Tür links lackiert

Holmverkleidung

Felge vorn

Reifen vorn

Stoßstange hinten

Radhausschale hinten

Seitenwand Hinten

 Fahrzeug vermessen

Kotflügel und Tür lackiert

Fissiagio Raymond

Emblem 360 Modena

SF Emblem Kotflügel 

Stoßstange vorn

Folienkit

Cerchio Anterio

Parat.ant.con.scud

Kleinteile

 

Summe

25.000 Euro

 

 

bearbeitet von Fragender
Thrawn
Geschrieben

Hallo Jens,

 

schon mal an eine Alternative gedacht? Maserati GranCabrio MC Stradale - gleicher Motor, ein vollwertiger 4-sitzer und wundervoller Sound (mit Sport oder MC Abgasanlage)! Motor und ZF-Getriebe gelten als unproblematisch, habe schon diverse Farhzeuge mit über 150.000 km gesehen...

Fragender
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo Andreas.

Habe alles mögliche an Herstellern angesehen.

Maserati ist noch lahmer.

Sound Top!

Nein...

Es sollte schon  ein Ferrari sein.

Deine "Schuld";-)

bearbeitet von Fragender

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Hallo zusammen
      Ich befasse mich aktuell, wie viele meiner Vorposter, mit dem Kauf meines ersten Ferrari. Ich habe hier viel gelesen und denke ich weiss worauf man beim Kauf achten sollte. Auch, dass der Bauch mit entscheiden sollte.
      Aktuell habe ich zwei Fahrzeuge im Auge die ich auch gerne innerhalb der nächsten Woche besichtigen möchte. Welches Angebot würdet ihr als besser bewerten? (bitte unabhängig davon ob ihr den Spider oder den GTS schöner findet)
       
      Auto 1 der schwarze Spider:
      Auto 2 der rote GTS F1:
       
      Der GTS ist einiges günstiger aber von Privat. Trotzdem ist das wichtigste gemacht. Beim Cabrio habe ich die Auskunft erhalten, dass das Auto frisch vorgeführt wird (Tüv) sowie der grosse Service inkl. Zahnriemen beim Kauf gemacht wird. Weiter hat der Spider Probleme beim einen Sitz und beim Verdeck. Diese Reparaturen sind im Kaufpreis eingerechnet. Ob Handschaltung oder F1 kann ich noch nicht sagen. Ich bin für beides offen, die Probefahrt wird entscheiden.
      Wie ist euer Eindruck der Fahrzeuge?
      Danke für's Feedback!
      Gruss
      NordStage
    • Ich ertappe mich des Öfteren bei Gedanken einen Nachfolger für den Audi TT 8N 3.2 Roadster zu suchen, den ich seit 7 Jahren im Sommer als Freizeitauto bewege und putze ...
       
      Wenn, dann wären die Kriterien u.a.
       
      Länge nicht über 4,20/4,25m (länger passt nicht in die kurze Garage, wo hinten noch 1,1m Platz bleiben muss)
      Roadster 
      Leistung ggf. Ab ca 300PS (damit man etwas mehr spürt als beim TT)
      Gern auch Handschalter 
      Kein Mercedes , womit der SLK raus wäre 
      Preis sagen wir mal max. 35TEUR , je nachdem was der TT (125tkm) noch bringt 
      Der Wagen soll Flair haben und auch innen gut und wertig aussehen, dennoch gut wartbar sein.
       
      Was käme da in Frage?
       
      Eine alte Idee war immer schon ein Maserati Spyder, der gerade noch kurz genug sein könnte.
       
      Die gesamte Porschepalette ist zu lang, ein Alfa 4c zu teuer und ggf zu hart und die Alpine ist vermutlich deutlich agiler, aber einen Roadster gibt es davon nicht.
       
      Bliebe noch ein neuer TTS oder gar RS, aber ich weiß nicht ...
    • Maserati 3200 GT Fahrbericht/Erfahrungsbericht

      Auch der Maserati 3200 GT erfreut sich enormer Beliebtheit auf dem Gebrauchtwagen Markt ,
      aus diesem Grund hier einige Erfahrungen die ich persönlich mit diesem wunderschönen Gran Turismo erlebt habe .

      Zunächst wie kam ich auf den Maserati 3200 GT?

      Als ich meinen testarossa fuhr und mir dieser enorm Probleme bereitete (es lag nicht am Fahrzeug sondern eher daran das ich meinte ein testarossa kann auch auf der Rennstrecke bewegt werden , aber das ist halt nicht so , trotz vielen umbauten wurde kein Rennwagen daraus.) gab ich diesen Wagen zurück !

      Jetzt kam die Frage auf welcher Ferrari sollte es werden ? Ein 355 Spider? Ein 512TR ? Vielleicht sogar ein 550 Maranello ? Keine Ahnung also schickte mich der Händler in seine Gebrauchtwagen Hallen wo ich mich in ruhe umsah . Meine Frau legte mir nahe vielleicht mal einen 4 – Sitzer zu Kaufen , naja ich war nicht begeistert , aber da ich ja ein sehr guter Ehe man bin wollte ich Ihre wünsche nicht außen vor lassen und schaute mich bei den 2x2 Sitzer um . Und da Stand er ein Ferrari 456 , gleich mal reinsetzten , Motorhaube auf , Kofferraum auf , man ist der Geil den Wagen muss ich haben , und meine Frau ist auch zufrieden. Ich wieder hoch , rein zum Chef und ausgemacht der 456 soll es sein , OK Herr Strauß gute Wahl ist es der Blaue oder der Schwarze der unten Steht , ich Antwortete der Blaue , aha der für ******€ ?? MHM MIR WURDE SCHLECHT!!!
      Ach ne ich dachte die sind wesentlich günstiger , Herr **** ich glaube ich muss leider noch eine Runde drehen !
      Verbittert und am Boden zerstört ging ich nach unten , was soll ich machen doch einen 355 ??
      Ne in meinem Kopf kamen schlimme Gedanken auf , das ding geht doch nicht gut , und die anderen werden schneller sein als ich , DAS KONNTE ICH NICHT ZULASSEN !!!!
      Und wieder hoch zum Chef , ich weiß auch nicht was ich nehmen soll , da steht doch nur scheiß rum und das was kein scheiß ist , ist viel zu Teuer :-( !! Der Händler lachte und sagte ich komm mal mit , er ging stur auf zwei Maseratis zu , ich dachte was will der bei diesen komischen Wägen ??
      So Herr Strauß Bitte Platz nehmen, ich dachte jetzt dreht er volle am Rad , aber gehorsam wie ich bin setzte ich mich rein .
      Und wie finden Sie Ihn ?? Na ja nicht schlecht, können wir mal die Motorhaube auf machen ??
      Er lachte und sagte auf das habe ich gewartet :-) OK sah schön aus , aber steckt da auch POWER
      dahinter ?? So kam es das ich ein Paar verschiedene 3200GT Probe fuhr.
      Langsam vom Hof runter und erst mal Warm fahren , immer schön vorsichtig , nach ca 20km dachte ich so jetzetle kommt die Stunde der Warheit . Als nichts wie hoch auf die Autobahn, schon auf der Auffahrt 2 Gang und die übliche Pedal Stellung , und OHOHOHOH OJOJOJOJO runter vom gas
      man als die Lader anfingen zu Pfeifen und der Schub kam wurde mir ganz schlecht , ich Natürlich ASR aus und nicht mit dieser POWER gerechnet , das Ding schaukelte hin und her das wäre fast daneben Gegangen !!!
      Also jetzt mal ein wenig vorsichtiger und ASR wieder ein !!
      Alles ausprobiert Durchzugs Kraft, Beschleunigung usw. Jungs ich war hin und weg !
      Zurückgekommen und zum Chef rein , er meinte nur und wie ?? Ich sagte nur man kann damit Leben , er lachte wieder und sagte hab ich mir schon gedacht .
      Also zum Vertrag :
      Wie immer Service Neu , Neue Reifen , Tief bis Anschlag :-) und ein Auspuff muss her, nur welchen ?? Ein Kunde hatte seinen 3200GT zum Service da und der hatte eine Fuchs dran , also gingen wir in die Werkstatt zum Sound check , nicht wirklich begeistert zurück ins Büro und alles Hieb und Stich fest gemacht !
      Nach einigen Telefonaten mit Herr Fuchs Senior war auch klar das er mir was Hammer hartes
      zusammen baut . Eine Fuchs SS nur mit noch weniger Inhalt Junge als das Ding kam war ich beeindruckt , man konnte durch das ding durch schauen so leer war es !
      Also war alles da und der Wagen wurde fertig gemacht .

      Als ich Ihn abholte war ich von der Tieferlegung nicht begeistert , man erklärte mir das dieses Fahrwerk nur ein 4 cm Gewinde hat und deshalb geht es nicht tiefer , es sei den man Kauf ein Fahrwerk aus dem Zubehörhandel .

      OK macht nichts als alle Papiere übergeben wurden war es soweit , wollen Sie oder soll ich Ihn aus der Halle fahren ? Ich sagte machen Sie und Stand mich dahinter wollte ja mal den Sound von der ach so Lauten Anlage hören ! Als er Ihn Startete machte ich und einige Kunden einen Satz nach Hinten , man das Ding hörte sich an wie ein Panzer und so kam Langsam Grinsen in mein Gesicht !


      Es war Sommer 2001
      Zum Fahrzeug :
      Es war ein Ende 1999er Maserati 3200 GT Silber/Schwarz ca. 20.000km ohne verstellbares Fahrwerk , das heißt ohne Sporttaste um das Fahrwerk in der Härte zu verstellen !
      Preis 72.000€

      Meine Eindrücke :


      Motor/Leistung, Klima usw.
      Schon in Serien Trimm mit einer Leistung von 271/368KW/PS und 3.2 Liter Hubraum ist der Motor beeindruckend , vor allem die Leistungsabgabe, Sie erfolgt nach alter Manier , erst nichts und dann aber heftig . Macht sehr viel Spaß ,nur es kommt einem immer Schneller vor als man in Wirklichkeit ist. Wobei ich hier eindeutig erwähnen muss das er von der Leistung einem 360 Modena in nichts nach steht , obwohl er ein Leergewicht laut Fahrzeugschein von 1716 Kg
      hatte .( variiert ja nach Konfiguration der Ausstattung )
      Der Motor und die Lader machten in der Ganzen Zeit keine Probleme , selbst unter strengster Belastung nichts, alles war immer bestens in Ordnung und alles lief sehr sehr zuverlässig!
      Als ich mal zwei Stunden im Stau stand auf einer Ital. Autobahn bei 40 Grad, war auch alles Bestens. Die Temperatur des Motors stieg nie an somit war für mich Klar das auch der Kühl Kreislauf bestens Funktionierte. Auch die Klima Anlage funktionierte tadellos !!
      Nur einmal viel Sie aus , aber nicht aus technischem Defekt sondern weil ein schlauch ein leck hatte.

      Getriebe :

      Das Getriebe ist nicht das Beste was die Auto Welt je gesehen hat . Es macht seltsame Geräusche und man meint es wäre ausgeschlagen .
      Beim gas geben im unteren Drehzahl Bereich spricht es verzögert an , das heißt es macht einen kleinen schlag und los geht's. Sehr schwer zu erklären , es fühlt sich an als ob es eben ausgeschlagen wäre , ist es aber nicht .
      Laut aussage von Maserati sei das Normal .
      Vom schalten her muss ich sagen , ist es gar nicht mal so schlecht, Knackig und nicht all zu lange Schaltwege. Selbst im Kalten zustand ist es gut zu schalten !


      Fahrwerk:

      Na ja man muss sich daran gewöhnen , jeglicher aller aussagen das , dass tieferlegen schlecht wäre
      und das Fahrzeug nichtmehr fahrbar wäre , muss ich sagen das ich besser damit Klar kam , bin ganz erschrocken als ich einen Leihwagen mit dem Gleichen Fahrwerk gefahren bin , dass nicht runtergeschraubt wurde .selbst auf dem Track war ich schneller damit als andere mit gleichem Fahrwerk in Normalstellung .
      Es sollte jeder selbst entscheiden mit was er besser Klar kommt , es steht auch einem Einbau eines KW Gewindefahrwerk nichts im Weg. Mit diesem soll er angeblich liegen wie ein Brett .
      Aber Fakt ist , das dass Serien Fahrwerk nicht zu den Besten der Automobil Branche gehört !

      Innenraum :

      Persönlich habe ich mich sehr wohl gefühlt , das Ambiente und der Flair ist wirklich super ,
      wie immer bei Italo Sportler.
      Verarbeitung ist wirklich OK , ich konnte nichts Negatives feststellen !

      Ergonomie :
      Na ja die Sitze sind nicht gerade gut geformt , ich dachte eher ich Sitze auf einem Ball , als in einem Sitz . Aber wenn man die Sitze vom 4200 GT Montiert oder sogar die Sitze des GS ist die Position gut .
      Die hinteren Platze :
      Also auch für nicht so grosse Erwachsene bis 1,70m überhaupt kein Problem .
      Und für Kinder ist es Natürlich Perfekt .

      Bremsen :
      Die Bremsen sind für diese Fahrzeugklasse vollkommend ausreichend , es ist ja kein direkter Sportwagen sonder ein GT . Auf der Rennstrecke machen Sie zwar nach 4-6 Runden schlapp aber , dafür ist er ja auch nicht konzipiert und wer macht das schon mit einem Maserati .
      (Mal Kaputte wie mich ausgeschlossen )

      Service Kosten :
      Nun ja das ist ein Thema das genau wie bei Ferrari zu behandeln ist .
      Ich habe die 50.000er Inspektion vorm Verkauf machen lassen , die Betrug incl. Neuer Kupplung ca 6500€ . Das ist ziemlich teuer wobei noch die Bremsen vorne und Hinten neu belegt wurden .

      Verbrauch :
      Der verbrauch ist enorm bei Sportlicher Fahrweise , ein schnitt von 35 l war ohne Probleme zu erreichen . Wobei ich auch mit 14 l auskam.
      Kleines Beispiel
      Fahrt vom Bodensee nach Mugello (Italien-Toscana) Hin und zurück , doppelter verbrauch wie mit einem 360 Challange Stradale !!!!!!!!
      Aber was will man bei diesem Gewicht in Verbindung mit einem 8 Zylinder Doppel Turbo erwarten !

      Versicherung :
      Ich hatte Ihn bei der Allianz Versichert . Geht ohne Probleme, der Maserati wird im Gegensatz zum Ferrari in der normalen Fahrzeug Liste geführt .
      Beitragssatz war 45% in der Teil und Vollkasko SF 8 2500€ SB im Jahr ca 2800€

      Zum Kauf :

      Hier gilt für mich das gleiche wie bei einem Ferrari .
      Wenn Kaufen dann bei einem Offiziellen Vertragshändler .
      Man bekommt die Maserati Tridente Gebrauchtwagen Garantie , die immer wieder Verlängert werden kann. (Kostet ca 1800€ im Jahr und ist empfehlenswert )
      Man sollte auch den Service immer beim Offiziellen durchfuhren lassen , da Kulanz Ansprüche und Garantie fälle so ohne Probleme durchgeführt werden .
      Die Fahrzeuge sind bei einem Offiziellen im schnitt ca 4000€ bis 8000€ teurer als im Privaten Handel es ist aber zu empfehlen den höheren Preis zu bezahlen .
      Die meisten Privat angebotenen Autos befinden sich nicht in außerordentlich gutem zustand, so wie ich es in Erfahrung gebracht habe , selbst wenn Sie in gutem zustand sein sollten , wäre es mir bei einem 8 Zylinder Doppel Turbo zu gefährlich , denn auch hier gilt wenn was kommt wird es ziemlich teuer !!


      Fazit Maserati 3200 GT

      Ich fand den Wagen nicht schlecht , aber ich muss sagen es kam mir so vor als ob sie Ihn nur zu 80% fertig entwickelt haben. Denn manche Kleinigkeiten hätten noch verbessert werden können .
      Aber wenn ich die fast zwei Jahre und 30.000 km Revue passieren lasse muss ich auch sagen , er hat mich nie im stich gelassen , er hat weite Strecken hinter sich gebracht und für Gepäck war auch genug Platz.


      Ich habe hier meine Meinung und meine Erfahrung niedergeschrieben die natürlich Subjektiv ist und von Käufer zu Käufer und Besitzer zu Besitzer abweicht ich hoffe aber man kann sich hier Anregungen holen und es ist behilflich beim Kauf eines Maserati 3200GT

      Gruß

      A:Strauß
    • Ich habe gestern meinen California T HS, Jg 2017, abgeholt. Das Fahrzeug ist gerade vom Ferrarihändler gewartet worden. Mir scheint die Standgasdrehzahl von fast 1'000 rpm (warm) hoch zu sein, konnte aber online noch kein Werstatthandbuch zum Fahrzeug finden. Wo liegt der richtige Standgasbereich bem Cali T?
    • Hallo an alle. Am Montag ist es soweit, ich werde als langjähriger 911 Fahrer meinen ersten Ferrari übernehmen; einen 2017 California T HS aus erster Hand mit weniger als 10'000km in Grigio Titanio und Terra Bruciata Interior. 

×
×
  • Neu erstellen...