Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Otz3ssiv

Unterschiede beim Cuprohr

Empfohlene Beiträge

Otz3ssiv
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo Leute !

Ich habe vor mir nun ein Cuprohr zu bestellen, jedoch findet man im Netz welche von 100-500€.
Gibt es da überhaupt ein unterschied ? Das ist doch nur ein Rohr ?! Oder wie seh ich das.

Grüße
Dennis
 

 

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
me308
Geschrieben

die teureren haben in der Regel eine TÜV-Zulassung und sind eintragungsfähig  ...

die günstigeren nicht ... ansonsten sind sie aber gleich  8-)

 

Gruß von der Alm

Michael

  • Gefällt mir 1
Otz3ssiv
Geschrieben

Danke für die Info. :-))!

Also wie so oft : was nix kostet is auch nix :D

Hab nun das passende gefunden und werd es mir mal zulegen.

 

Cavallino Rampante
Geschrieben

Hallo Dennis,

ich möchte Michaels Text noch hinzufügen, daß du bei einer Bestellung des 964 Cuprohres noch folgendes wichtiges beachten mußt.

 

Das originale Werksrohr des 964RS wurde bei der Herstellung "Fahrzeugbedingt" in sich ganz leicht verdreht gefertigt!

Diese Auskunft bekam ich vor ca. 25 Jahren von einem Stuttgarter Porschemitarbeiter der damals diese Konstruktionsabteilung leitete.

Ich hatte vorher bei verschiedenen nachgerüsteten 964 Carrera mit "nachgebauten Teilen" mehrmals das Problem, daß sich nach Monaten ein Hitzeriss direkt nach einer Schweißnaht bildete.

Dieses Geräusch ist dann bei einem laufenden luftgekühlten Boxermotor nicht zu überhören.

 

Abhilfe und Ruhe schaffte mir damals ein gebrauchtes Originalteil aus der Versuchsabteilung.

 

Gruß Thomas

 

  • Gefällt mir 3

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?

  • Ähnliche Themen

    • joa
      Hallo und guten Tag,
      ich beabsichtige mir ein 993er Cabrio zuzulegen.
      Vorher würde ich gerne verbindlich abklären, dass ein 993er nicht von drohenden Fahrverboten betroffen sein wird.
      Eine Auskunft vom Verkehrsministerium Baden-Württemberg ergab, dass Benziner mit Abgasnorm Euro2 von Fahrverboten betroffen sein werden.
      Nach meinen Informationen hat ein 993er die Abgasnorm Euro2.
      Fragen: Gibt es eine Möglichkeit einen 993er so nachzurüsten, dass er Euro3 erfüllt? Gibt es für so einen 993er eine Ausnahmegenehmigung als Youngtimer? Gibt es schon eine Stellungnahme von Porsche zu diesem Problem?
      Vielen Dank für die Antworten und viele Grüße
      Joa
    • HolgerX
      moin moin allerseits,
       
      nach langer Zeit melde ich mich mal wieder zu Wort, und zwar mit folgendem Problem. Ich hatte in 2016 meinen California30 gegeben einen neuen California T getauscht. Hatte den normalen T probegefahren, für gut befunden und bestellt. Während der Bestellphase wurde dann der HS Handling special vorgestellt und auf Anraten meines Freundlichen, habe ich dann noch das HS Paket geordert. Ein grosser Fehler, wie ich jetzt weiss und das führt zu meinem Problem. Das Auto hat eine , für mich absolut unangenehme, Dröhnfrequenz aus der Auspuffanlage, was dazu führt, dass ich nach einem Tag in diesem Auto regelmässig Kopfschmerzen bekomme und demzufolge in 1.5 Jahren gerade mal 1900km zurückgelegt habe. Ich hab das Auto dann in diesem Frühjahr zum Verkauf beim Freundlichen abgegeben, leider bis heute ohne Erfolg. Somit muss ich das Fahrzeug wieder übernehmen und erstmal weiterfahren, suche jetzt aber nach einer Möglichkeit, die Auspuffanlage zu modifizieren, um  Kopfschmerzfrei fahren zu können. Eine Möglichkeit wäre wohl der Rückbau auf die Abgasanlage des normalen Cali, aber ich finde nirgendwo eine gebrauchte Anlage. Habe schon bei Novitec, Capristoa und Co. nachgefragt, aber niemand hat mehr eine Originalanlage auf Lager. Eine Neuanlage beim Freundlichen zu bestellen ,will ich aus Kostengründen erstmal vermeiden und wäre somit die ultima Ratio. Hat jemand von Euch vielleicht eine Lösungsidee parat? Bin für jeden Tip dankbar.
       
      BG Holger
    • M156
      Hallo zusammen. 
      Kurze Frage: Ist sowas in DE erlaubt?  Und wie findet Ihr den Sound?
      Freue mich auf Eure Antworten. 
      Viele Grüße. 
       
       
    • S.Schnuse
      Beim Austausch des Öllevelsensors (auch Vorratgeber genannt, 964 641 051 00), sind mir zwei M5 Stehbolzen abgebrochen. Zu meiner Verteidigung muss ich sagen dass die Bruchstelle bereits korrodiert war.
       
      Hier nun eine Hilfestellung für diejenigen, denen das auch mal passiert.
       

      Die Stehbolzenreste ausbohren
       

      Als Schablone diente bei die Trägerplatte vom alten Öllevel Sensor
       

      Die Schraubenköpfe muss man mit der Halteplatte verschweißen, da man ja nicht zum Gegenhalten in den Tank greifen kann.
       

      Die somit passende Brücke von hinten durchstecken und dabei darauf achten, dass das Konstrukt nicht in den Tank fällt.
      Nun sollte der Tank mit unten demontierten Formschlauch mehrfach durchgespült werden.
       

      Der Öllevelsensor wird übrigens 180° verdreht eingesteckt und dann im Tank gedreht.
       

      Fertig!
       
      Ich denke das ist eine gute Alternative zu dem sonst ca. 1500 € teurem Tank (964 207 070 05).
    • F40org
      GESTOHLEN!!! STOLEN!!! GESTOHLEN!!! STOLEN!!!
       
      Im Zeitraum zwischen 22. Juli und 6. August 2018 wurden aus einer Sammler-Garage in Böblingen nachfolgende Fahrzeuge gestohlen.
       
      Bitte bei verdächtigen Angeboten sofort die Polizei verständigen!!!
       
      Porsche 911 964 3.6 Turbo
      Silber/Matador rot
      175.000 km
      VIN WP0AC2961RS480260
       


       

      Porsche 911 993 2S 
      schwarz/schwarz
      92.000 km
      VIN WP0ZZZ99ZVS311728.
       


       

×