Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Vorstellung - Ferrari 348 ts Besitzer


Empfohlene Beiträge

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Hallo Kurt Krömer,

 

zunächst herzlich willkommen hier.

Und ein Kompliment möchte ich Dir auch gleich machen, das war eine wunderbar formulierte Liebeserklärung an einen jahrzehntelang Dir treuen Freund, ich kann viele der darin getroffenen Aussagen verstehen, nachvollziehen und teilen.

 

Was ich besonders schön finde:

Du hast das Auto behalten über die Jahrzehnte, wirklich benutzt und zum posieren scheinst Du es auch nicht erworben zu haben, Du definierst Dich offensichtlich mit ihm, aber nicht über ihn, Du transportierst ihn weder mit dem Anhänger, noch schmeißt Du ihn schnell weg für einen anderen, schnelleren, neueren Ferrari.

 

Und das unterscheidet Dich von vielen Ferrari-Eignern, die - und darauf beziehen sich die etwas ironischen Kommentare nicht nur von JaHaHe, sondern auch von manchen anderen hier, natürlich auch von mir - das Auto heiligsprechen, glorifizieren, als Mittel zur Selbstdarstellung nutzen, anderen das Mitspracherecht über die Autos absprechen, wenn sie denn keinen Ferrari haben und den 348 ganz schnell wieder vergessen, wenn es dann endlich zum 360er mit F1 und Carbonapplikationen reicht.

 

Insofern kann ich Deine Liebe zum 348 verstehen, auch wenn es so richtig nie mein Auto werden wird, aber alleine die Tatsache, daß der Wagen seit der Auslieferung in Erstbesitz ist und der Kilometerstand machen das Auto tatsächlich zu etwas Besonderem.

 

Grüße von einem, der es mit seinen Autos ähnlich hält, Hugo.

  • Gefällt mir 8

Hallo Hugo,

 

danke für deine netten einleitenden Worte.

Aber auch in deiner Antwort finde ich gleich wieder einen Tritt ans Schienbein anderer.

Nach längerem Querlesen durch das Forum habe ich es nicht anders erwartet, schade eigentlich.

Ich möchte nicht von anderen unterschieden werden, ich möchte wie alle anderen nur akzeptiert werden.

Das ist eine so leicht erfüllbare Forderung, wenn man es denn ernsthaft will.

Für mich spielt es keine Rolle, wer seinen Wagen wie auch immer umbaut.

Es ist mir auch gleich, wenn jemand alle Jahre einen Wechsel vollzieht.

Wenn es Karbon sein soll, bitteschön. Wo ist da das Problem?

Ich möchte da niemanden auf Grund anderer Ansichten und Vorlieben werten oder gar analysieren.

Jeder soll mit dem was er tut zufrieden und respektiert sein.

Ich habe auch Ecken und Kanten, ebenso sicherlich auch die eine oder andere Unsitte welche anderen nicht gefällt.

So lange ich meine Mitmenschen dadurch nicht in ihrem eigenen Tun einschränke, ist doch alles in Ordnung.

Und durch einen individuell gestalteten Wagen habe ich mich noch nie eingeschränkt oder gar beleidigt gefühlt.

Es wäre sehr schön, wenn wir beim gegenseitigen Schreiben darauf verzichten würden, uns zum Maßstab zu machen.

 

In diesem Sinne hoffe ich für alle auf einen guten Tag

Kurt

 

  • Gefällt mir 13

Wow, toller Einstieg, Kurt.

 

Diese Art Emotionen, die Offenheit Deiner Wörter und die spürbare Leidenschaft eines Fahrzeugs gegenüber, das zwar nicht mehr State-of-the-Art ist, Dein Auto-Herz aber bis heute noch berührt, spiegeln Carpassion.com in seiner reinsten Form wider. :-))! Genau für solche Begegnungen habe ich Carpassion.com vor 20 Jahren gegründet. Weiter so.

 

Nicht das Auto macht es, sondern die Leidenschaft für schnelle Autos und der Respekt Anderen gegenüber.

 

Das ist CP 2016. ;)

  • Gefällt mir 13

Herzlich willkommen hier!!! Sehr schön hast du deine Leidenschaft beschrieben. Auf den Rest will ich nicht eingehen, denn es ist alles dazu gesagt.

 

Toll würde ich Bilder von deinem Auto finden. :-))!

  • Gefällt mir 2
vor 22 Minuten schrieb Kurt_Kroemer:

Hallo Hugo,

 

danke für deine netten einleitenden Worte.

Aber auch in deiner Antwort finde ich gleich wieder einen Tritt ans Schienbein anderer.

Nach längerem Querlesen durch das Forum habe ich es nicht anders erwartet, schade eigentlich.

(...)

Jeder soll mit dem was er tut zufrieden und respektiert sein.

Ich habe auch Ecken und Kanten, ebenso sicherlich auch die eine oder andere Unsitte welche anderen nicht gefällt.

So lange ich meine Mitmenschen dadurch nicht in ihrem eigenen Tun einschränke, ist doch alles in Ordnung.

(...)

 

Lieber Kurt Krömer,

 

unterschiedliche Auffassungen und deren Artikulation sind für mich weder ein Tritt vor's Schienenbein, noch eine Diskriminierung anderer Menschen, sondern der Treibstoff für eine lebendige Diskussion und Auseinandersetzung in einem Forum.

 

Und natürlich soll jeder mit seinem Auto und seinem Umgang mit demselben glücklich werden, wenn er dieses und diesen jedoch hier vorstellt, dann darf er nicht nur begeisterte Zustimmung und das allfällige "Alles richtig gemacht!" erwarten, sondern muß sich auch anderen Sichtweisen stellen.

Wenn er das nicht mag, sollte er ein Diskussionsforum meiden...

Und so, wie ich für meine Meinungen von Zeit zu Zeit Prügel beziehe, ohne mich dadurch verunsichern zu lassen, möchte ich auch meine Ansichten zu anderen Meinungen und Vorstellungen äußern können, ohne dafür als Unruhestifter, böser Ästhet und verständnisloser Nichtferrarista zu gelten.

 

Und ich gestehe, der 348 hat mich bei seiner Markteinführung sehr enttäuscht, nach dem zum Niederknien schönen 328 wirkte er für mich eher ungelenk.

Das änderte sich, als ich circa 1994 zum ersten Mal einen solchen Wagen fahren durfte, natürlich war ich tief beeindruckt, und das nicht nur vom Mythos der Marke.

Und wäre ich damals in der Lage gewesen, mir solch ein Auto leisten zu können und wäre meine Wahl in diesem Fall nicht eher auf einen Porsche 993 gefallen, dann hätte ich diesen Ferrari wahrscheinlich auch heute noch, vermutlich im Originalzustand und liebevoll gepflegt.

 

Und aus meiner Sicht 20 Jahre später hat sich das Auto eben verändert, daran sind der zeitliche Abstand ebenso sehr schuld wie die eigene Entwicklung und natürlich der Zeitgeist. Und das entsprechend zu äußern, ist kein Tritt vor's Schienenbein, sondern Diskussionskultur.

 

Verbindliche Grüße, Hugo.

  • Gefällt mir 4

Kurt,

 

GANZ, GANZ herzlichen Willkommen hier. Schöner hätte man seine Verbundenheit und "Passion" kaum ausdrücken können!

23 Jahre ein Team, das ist ungewöhnlich, mein Glückwunsch zu den vergangenen Stunden und viel Glück für die noch Folgenden! (Von einem der den 348 damals auch bestellt hatte, aber nicht bekommen hat, da der Händler pleite ging!)

 

 

vor 9 Stunden schrieb Kurt_Kroemer:

sind wir "in die Jahre" gekommen, ich mehr als er.

Während meine Haare grau wurden, ist sein feuerrotes Kleid noch immer hinreissend.

 Er altert wohl langsamer als ich.

Huch !    Ich glaube auch ich bin auf dem Weg dorthin..................

Lieber Kurt Krömer, 

 

auch von mir natürlich ein herzliches Willkommen hier bei Carpassion und vielen Dank für die Mühen die Du Dir beim erstellen dieses Posts gemacht macht hast. Du schaffst es die Faszination für dieses Auto darzustellen wie bisher kein zweiter in diesem Forum. Davor ziehe ich meinen Hut.

Ich will mich auch gar nicht groß rechtfertigen für die Kritik die Du an mir übst, dafür wäre dieser Thread zu schade. Hugos Posts ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen.

Ich halte süffisante Kritik nicht für einen Tritt vors Schienbein, und konnte beim schnellen überfliegen des Schrottplatzes nichts richtig böses finden was ich über den 348 gesagt habe. 

Es ist nur so, es gab hier im Forum mehrfach den Versuch dieses Auto heilig zu sprechen und eine jede Kanonisation bedarf auch eines  promotor iustitiae, diese Rolle übernehme ich ganz gerne. ;) 

Und wenn Du nicht nur den Schrottplatz durchforstest wirst Du sicher sehr viele sehr positive Beiträge zum Thema Ferrari finden, schließlich ist es für mich neben Land Rover die grandioseste Automarke von allen.

Ich bin auch mitnichten der einzige der hier ab und an gegen den 348 stichelt, auch verschiedenste Certified Owners und sogar Luca di Montezemolo  haben da schon mit gemacht. Dank Deines wirklich hervorganden Textes gehen wir aber alle eine Runde in die Ecke und denken über uns nach. Ich betrachte den 348 dank deines sehr berührenden Textes jetzt mit anderen Augen und ich kann DIr nur gratulieren zum Erwerb , aber noch viel mehr zum lange und treuen Besitz dieses Autos. 

Mea culpa, wenn ich Dir mit meinen Aussagen vom Schrottplatz dein Auto madig gemacht habe, so waren sie ehrlich nicht gemeint. 

Jetzt schließe ich mich der Bitte nach Bildern vom weitgereisten 348 an und verbleibe mit roten Grüße,

Dein J.

 

  • Gefällt mir 3

Zum 348 wurde vor ziemlich genau sechs Jahren ein Thread eröffnet, nachdem Luca de Montezemolo sich im italienischen Buntfernsehen abfällig über das Auto geäußert hatte.

Ich habe meine Aussagen dazu und zum Auto gerade noch mals herausgesucht, eigentlich ist dem sechs Jahre später nichts hinzuzufügen.

 

 

Zitat Benelliargo:

 

"Da mein italienisch so gut wie mein japanisch ist, beschränke ich mich darauf, das was hier übersetzt wurde für mich zu verarbeiten.

Ich finde es entsetzlich achtlos wenn man über (s)ein Vorgängermodell herzieht!

Der 348 gehört zu Ferrari wie der Mondial & co.

Wenn man Jahrzehnte später das eine oder andere kritisiert sollte man nicht ausser acht lassen, wieviel Wasser seitdem den Rhein runtergelaufen ist.

Ich wiederhole mich, aber LDM, den ich sonst sehr schätze, hätte sich seine Worte reiflicher überlegen sollen; ich überlege gerade ob er, wenn er so zur Historie von Ferrari steht, der richtige Mann für die Position ist!"

 

Darauf Zitat Hugo S.:

"Da kann ich nur 100% zustimmen, es ist eine absolute Respektlosigkeit gegenüber den Käufern und Besitzern der älteren Ferraris, zumal wenn sie bis heute diese Autos hegen und pflegen und damit die Geschichte der Firma lebendig halten.

Ich bin kein großer Freund der neuzeitlichen Ferraris, aber so einen 348 finde ich immer noch ganz schön und er ist allemal ein sehr besonderes Auto, jedenfalls mehr als jedes Retro-Mobil mit Brüllauspuff.

Beste Grüße, hs."

 

 

Und einige Beiträge später, als der Ferrari mit einem Honda NSX verglichen wurde; Zitat Hugo S.:

 

"Sorry, ich, der Nicht-Ferrari-Fan muß jetzt 'mal eine Lanze brechen für den 348.

Ich fand den 328 sehr viel schöner als den 348, aber ich muß in der Rückschau sagen, daß, vom 355 abgesehen, es bis heute der einzige der "kleinen" Ferraris der letzten zwanzig Jahre ist, den ich gut finde, 360 und 430 sind im Vergleich riesig große, plastikhaft wirkende Autos, die auf mich immer zu laut, zu rot und zu "Tonka-Auto"-mäßig sind.

Und obwohl ich den Kult, der (auch bei Carpassion) um die Autos aus Maranello gemacht wird, nicht nachvollziehen kann, ist doch der Vergleich zu dieser Reisschüssel NSX wirklich absurd.

Wer möchte denn allen ernstes in einem Honda gesehen werden, da ziehe ich doch jeden aus dem Auspuff bläuenden, mit Kantenrost gesegneten 348 oder Jaguar XJS tausendmal vor.

Gleiches gilt für die Corvette und auch für die ostwestfälischen Replika-Autos.

Immerhin ist der 348 ein Symbol einer Zeit, hat das Design des Testarossa positiv weiterentwickelt und zählt immer noch zu den schnelleren Autos auf unseren Straßen. Und er ist ein Ferrari.

Ausnahmsweise rote Grüße, hs."

 

In den Tiefen von cp wühlende Grüße, Hugo.

 

  • Gefällt mir 4

Auch von meiner Seite Herzlich Willkommen.

Du hast es mit deinen Worte perfekt auf dem Punkt gebracht.

 

Ich sehe sogar auch eine parallele zu meiner Erfahrung.

Da 1994 als ich geheiratet habe, genau ein 348 unser Hochzeitsauto war.:wink:

Als es dann 2012 endlich für meinen Traum auch so weit war, wurde es ein 360 Spider.

Hallo Kurt,

 

vielen Dank für Deine ausführliche Vorstellung. Ich erspare mir weitere Kommentare zu Deinen Anmerkungen über die "Bewertung unseres Ferraris", unter denen ich zwar nicht direkt leide, sie aber zumindest nicht nachvollziehen kann. Ich fahre meinen 348er seit 2009 und will ihn nicht mehr missen. Ich hoffe, auch wir werden noch viele gemeinsam Jahre und Ausfahrten erleben.

 

Es würde mich besonders feruen, wenn Du Zeit und Lust hättest an unserem diesjährigen Ferrari 348 Treffen Ende Mai teilzunehmen - Infos in CP unter "Clubtreffen Ferrari". Es gibt da noch einen "das Modell liebenden Ersbesitzer", aber der "km-Award" wird Dir sicherlich nicht zu nehmen sein :-))!.

 

Grüße

Thomas

 

 

Hallo Kurt,

ein herzliches Willkommen im Autopassions Forum in das Du mit dieser Geschichte zu 100% hinein passt. Die augenblickliche Diskussion würde ich als endlich einmal wieder "Car Passion at its best" betitteln und freue mich, das sie sachlich und doch mit Herz geführt wird.

Evt war ja mein "Polizei 348er" der Auslöser, wenn es denn so wäre würde ich mich darüber freuen, so wie ich mich über die angenehmen und auch mit Empathie gewälten Worte von Hugo, Jacob und all den Anderen freue,  könnte dies doch der Beginn einer Diskussionskultur von Verständniss für außergewöhnliche Autos und feinsinnigem Humor werden.

 

Ironie des Schicksals, mir wurde gestern ein gelber 348 TS aus meinem Freundeskreis angeboten.

 

Grübelnde aber freudige Grüße aus der Mittagspause

 

Ulrich

IMG_7635.JPG

  • Gefällt mir 4

Danke Kurt für die schönste Geschichte die ich seit langer Zeit hier gelesen habe.

Ich wünsche dir bzw. euch noch viele gemeinsame Jahre!

Bleib so voller Passion denn das hält jung. :wink:

Lg Chris

vor 8 Stunden schrieb hugoservatius:

Und einige Beiträge später, als der Ferrari mit einem Honda NSX verglichen wurde; Zitat Hugo S.:

 

"Sorry, ich, der Nicht-Ferrari-Fan muß jetzt 'mal eine Lanze brechen für den 348.

Ich fand den 328 sehr viel schöner als den 348, aber ich muß in der Rückschau sagen, daß, vom 355 abgesehen, es bis heute der einzige der "kleinen" Ferraris der letzten zwanzig Jahre ist, den ich gut finde, 360 und 430 sind im Vergleich riesig große, plastikhaft wirkende Autos, die auf mich immer zu laut, zu rot und zu "Tonka-Auto"-mäßig sind.

Und obwohl ich den Kult, der (auch bei Carpassion) um die Autos aus Maranello gemacht wird, nicht nachvollziehen kann, ist doch der Vergleich zu dieser Reisschüssel NSX wirklich absurd.

Wer möchte denn allen ernstes in einem Honda gesehen werden, da ziehe ich doch jeden aus dem Auspuff bläuenden, mit Kantenrost gesegneten 348 oder Jaguar XJS tausendmal vor.

Gleiches gilt für die Corvette und auch für die ostwestfälischen Replika-Autos.

Immerhin ist der 348 ein Symbol einer Zeit, hat das Design des Testarossa positiv weiterentwickelt und zählt immer noch zu den schnelleren Autos auf unseren Straßen. Und er ist ein Ferrari.

Ausnahmsweise rote Grüße, hs."

 

In den Tiefen von cp wühlende Grüße, Hugo.

 

 

Ich schätze, Kurt geht es nicht um den 348 im Speziellen, sondern um ungefragte abschätzige Bemerkungen gegenüber Automodellen im Allgemeinen. Und zu Deiner Verteidigung bringst Du nun ausgerechnet ein Posting hervor, wo Du den 348 zwar lobst, das aber auf Kosten von NSX und Corvette...

vor 1 Stunde schrieb JazP:

 

Ich schätze, Kurt geht es nicht um den 348 im Speziellen, sondern um ungefragte abschätzige Bemerkungen gegenüber Automodellen im Allgemeinen. Und zu Deiner Verteidigung bringst Du nun ausgerechnet ein Posting hervor, wo Du den 348 zwar lobst, das aber auf Kosten von NSX und Corvette...

Laß doch mal gut sein... Wir wollen diesen wirklich schönen Thread doch nicht wieder Kurs auf den Schrottplatz nehmen sehen. 

Und ganz herzlichen Dank an Kurt - dessen alter ego Hr. Krömer ich allerdings ganz furchtbar finde :P - für diesen Beitrag. Besser kann man Carpassion nicht demonstrieren. 

Willkommen Kurt, sehr schöner Einstandspost!

 

An deine ersten Eindrücke kann ich mich bestens erinnern, damals noch zu Zeiten meines 308QV.

Im Vergeleich zum 308/328 war besonders das Drehmoment beeindruckend:-))!.

Zu den "abwertenden" Beiträgen hat allerdings auch das 348 Hardcore Lager einige Steilvorlagen

geliefert. Gerne wird suggeriert, das es sich um den ultimativen, letzten echten Ferrari, neuerdings

mit astronomischem Wertsteigerungspotenzial handelt.

Meine Autos müssen mir gefallen, sonst keiner Sau:P.

Der Begriff Beleidigung ist hier m.M. nach überzogen, es geht um Autos, nicht um Menschen.

 

Grüße

 

Thomas

   

  • Gefällt mir 4
Zitat

" - dessen alter ego Hr. Krömer ich allerdings ganz furchtbar finde  -"

8-)

Ja, die alte Kratzbacke Krömer.

Ich habe in der realen Welt tatsächlich einen anderen Namen, wen wundert es. :wink:

KK habe ich deshalb gewählt, weil mich die Vorstellung daß ein Mensch real so schrecklich sein könnte einfach schaudern lässt.

Insofern dient dieser Name auch als Erinnerung, nicht so zu sein.

Da ich Ihn aber einmal persönlich kennen lernen durfte, kann ich berichten,

daß er in Wirklichkeit ein bodenständiger und liebenswerter Zeitgenosse ist,

der mit der von Ihm geschaffenen Kunstfigur ausser der Neugierde nichts gemein hat.

 

Liebe Grüße

 

Kurt

vor 2 Stunden schrieb JazP:

 

Ich schätze, Kurt geht es nicht um den 348 im Speziellen, sondern um ungefragte abschätzige Bemerkungen gegenüber Automodellen im Allgemeinen. Und zu Deiner Verteidigung bringst Du nun ausgerechnet ein Posting hervor, wo Du den 348 zwar lobst, das aber auf Kosten von NSX und Corvette...

Lieber JazP,

weder möchte noch muß ich mich verteidigen, auch würde ich niemals einen Honda oder Chevrolet mit einem Ferrari vergleichen wollen.

Ich wollte mit diesem Zitat lediglich meine Haltung zum 348 verdeutlichen.

 

Irritierte Grüße, Hugo.

 

P.S.

Kann mich jemand aufklären?

Wer ist Kurt Krömer, wenn nicht unser neuer Mitforist?

Lieber Hugo

Auch wenn ich mir kaum vorstellen kann, daß du von der heutigen Medienlandschaft so verschont geblieben bist - wozu ich dich ausdrücklich beglückwünschen würde - , du hast nichts aber auch absolut gar nichts verpasst!

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...