Jump to content
chic99

California 30 oder T

Empfohlene Beiträge

chic99   
chic99
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo Leute,

ich bin ganz neu im Forum und habe nun gleich diese Frage.

Ich will mir einen California zulegen. Nun stellt sich mir die Frage, was soll ich für einen nehmen, den doch schon länger erprobten 30er oder doch besser den T.

Was sind eure Meinungen oder auch Erfahrungen zu den 2 Versionen?

ich Danke Euch im Voraus.

Grüße

Chic99

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Allgoier   
Allgoier
Geschrieben

Die Frage ist: möchtest du einen V8 4,2 Sauger oder einen V8 3,9 Turbo fahren ?!

Ist nicht jedermanns Sache und die Entscheidung kann keiner für dich treffen.

Fahr einfach mal beide Probe, wenn es soweit ist.

Zur Optik: gefällt mir der T besser, gerade von hinten, wenn man die Sportendrohrvariante dazubestellt hat... 8-)

Klar, der Turbo ist schneller und spritziger, aber braucht man das ?

Ich bin mit dem Sauger besser dran gewesen, gerade bei Passfahrten, wenn nicht nach jeder Kurve der Turbo eingesetzt hat und an der nächsten Kurve wieder bremsen müssen...

chic99   
chic99
Geschrieben

ich will einfach nur die Meinungen wissen. Da ich hin und her gerissen bin. Es hat ja jeder seine Vorzüge.

Allgoier   
Allgoier
Geschrieben

OK, meine Meinung:

California Sauger: geiler Sound, geiler Motor, gebraucht günstiger als ein T

California T: geile Optik, super Leistungsentfaltung, teurer in der Anschaffung.

Schwierige Entscheidung, ich glaube ich würde zum T greifen...

SManuel CO   
SManuel
Geschrieben

Durfte Heute einen schwarzen Ferrari California T fahren.

Ich bin etwas enttäuscht von dem Fahrzeug.

Der Schöne klang was man so kennt am V8 Ferrari ( hoch ) ist mit den Turbos nicht zu vergleichen. Der kling für mich nicht ansatzweise wie ein Ferrari. Gut sieht womöglich jeder anders. ( Spreche nur für Mich ).

Fahrzeug selbst fährt sich sehr gut auch die Übersetzung vom gang zum anderen ganz ist gut wobei beim Blitzstart vom ersten gang dauert es kurz bis der Ganz 2 drin ist. Nach dem befinden von mir vom Blitzstart auf den zweiten gang habe ich das Gefühl das er die Leistung nicht so wirklich packt mit dem Turbo.

Für mich wäre der T nichts.

Caremotion   
Caremotion
Geschrieben

ich finde den "T" deutlich gelungener Optisch. Aber offen fahren in einem Ferrari heisst für mich immer SOUND pur.

Aber ich glaube Du solltest zuerst beide Fahren um überhaupt herauszufinden ob du ein "turbo Mensch" bist bzw. dir der Turbo - Charakter zusagt. :-))!

Dubaicity CO   
Dubaicity
Geschrieben

Ich bin jahrelang den alten 460 PS California gefahren und habe nun seit einem halben Jahr den neuen T.

An dem T haben sie alles zum Positiven geändert, was mich an der ersten Version gestört hatte.

Das Einzige, das der alte California besser konnte, war der Motorsound.

Der Neue klingt zwar definitiv noch wie ein Ferrari, nur ist das hohe Kreischen weg.

Würde mich aber sofort wieder für den T entscheiden, habe die erste Version noch nie vermisst.

  • Gefällt mir 1

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


  • Ähnliche Themen

    • Masteryoda
      glaub in dieses Forum passt mein Beitrag am besten.
       
      Wer mal gerne und günstig auf einer Rennstrecke fahren möchte, sollte sich das Kombiticket Museum & Track vom Ferrari Museum in Maranello (oder Modena) anschauen: für 35 Euro "Aufpreis" darf man für 10 Runden bzw. 15 min auf die Strecke in Modena. Es ist zwar nicht leicht einen passenden Zeitslot zu finden, das Team an der Strecke ist aber per email sehr hilfsbereit und falls man mehrere Tage in der Region ist, sollte es schon klappen..
       
      Bei mir hats geklappt, und es war eine super Erfahrung...
       

    • officine
      Hallo zusammen,
       
      kann mir noch jemand eine freie Werkstatt für einen 430er im Rhein Main Gebiet empfehlen ( aber nicht Ulrich in FFM) ?
      Kann leider bei Sportstars T.H. trotz zig  Anrufe und E-Mails niemanden erreichen.
      Und bei Fehr ist "Land unter".
       
      Gruß
      officine
    • Gast czihak
      hallo zusammen
      ich habe mir im letzten jahr einen 430 zugelegt, ich liebe das auto.
      aber bilde ich mir das nur ein ..........leider muß ich feststellen wenn ich damit unterwegs bin habe ich nur ärger auf der straße.
      das geht los mit kopf schütteln ....vogel zeigen.. und lichthupe wenn ich auf der autobahn etwas schnell überhole.
      war auch schon in italien damit unterwegs ....das ist es genau das gegenteil.
      macht ihr auch diese erfahrung??? geht es euch genau so??
      bitte sagt mir bittte eure erfahrungen.
      grüße an alle
    • Lölein
      Hallo Zusammen ,
       
      bei meiner gestrigen zweiten Tour durch die Berge (Sylvensteinspeicher , Tegernseer etc.) trat plötzlich folgende Störung auf. Ich  crouste gemütlich im Automatikmodus dahin, es war der 7. Gang drin, als plötzlich das Getriebe ohne mein Zutun in den Leerlaufmodus schaltete und natürlich der Motor entsprechen aufheulte ? Parallel wurde im Display des Navis das Pferdchen also der Cavallino Rampante angezeigt. Ich bremste den Wagen ab bis zum Stillstand und legte wieder den ersten Gang ein und setzte die Fahrt fort. Nach ca. 5 Kilometer das selbe Problem! Wieder rechts rangefahren, aber diesmal Motor aus Schlüssel abgezogen und ca. 2 Minuten gewartet dann wieder den Wagen gestartet und los gefahren, nach der Aktion trat das Problem nicht mehr auf. Das Controlsystem im Armaturenbrett zeigte ebenfalls nichts an. Auch im Schaltmodus (Manuell) trat das Problem auf. Habt Ihr so was schon mal gehört? Werde auf jeden Fall die Woche den Wagen zum Händler geben, bin ja noch in der Mainantance Zeit.
       
      Schönes WE Allen!
    • RolandK
      Der Ferrari F355 ist ein Sportwagen mit Mittelmotor, der im Jahr 1994 das Vorgängermodell Ferrari 348 ersetzte. Dieses Modell wurde fünf Jahre lang gebaut und war sowohl als Coupé als auch als Spider und Targa mit herausnehmbarem Dach erhältlich. Der F355 stellte sowohl bezüglich Fahrleistungen, Verarbeitungsqualität und Fahrverhalten einen großen Fortschritt zum 348 dar. Das Fahrwerk war relativ hart abgestimmt, es besaß einen automatischen Niveauausgleich und sorgte damit auch bei hohen Geschwindigkeiten für ruhige Lagen in den Kurven. Lediglich der unbequeme Einstieg, die mitunter hohe Motorlautstärke und mangelhafter Komfort bei langsamen Fahrten wurden von der Fachpresse kritisiert. Die Scheibenbremsen waren innenbelüftet, der F355 war auch bereits mit ABS ausgestattet. Die Karosserie bestand aus Aluminium, sie wurde vom Designer Pinifarina entwickelt. Die Außenhaut ruht dabei auf einem Stahlchassis und einem Hilfsrahmen. Der Ferrari F355 wurde zunächst nur mit Schalt- und ab 1998 auch mit automatisiertem Getriebe angeboten. Dabei handelt es sich um die erste Verwendung des Formel-1-Getriebes in einem Serienmodell von Ferrari. Der Motor, der erstmals mit fünf Ventilen ausgestattet war, hatte knapp 3.500 Kubikzentimeter Hubraum und brachte 381 PS auf die Straße. Damit konnte der F355 innerhalb von 4,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen. Vom F355 wurde insgesamt etwa 11.000 Fahrzeuge verkauft, bevor er dann 1999 vom Ferrari 360 abgelöst wurde.

×